Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 24. Dezember 2011, 15:41

Feuchtigkeitsprobleme

Moin Tschungs und Mädels,
hab ein Feuchtigkeitsproblem im Auto. Unter der Fussmatte auf der Fahrerseite sammelt sich immer recht viel Flüssigkeit, der Teppich darunter ist feucht und darunter ausgelegte Küchentücher triefen nur so. Hat jemand ne Idee wo das herkommt? Es ist nur bei der Fahrerseite, nirgendwo sonst.

Frohe Weihnachten euch allen!
Dok


dk1

Profi

Beiträge: 1 261

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Dezember 2011, 16:01

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Hi,
schau doch mal nach ob die ganzen Kabeldurchführungen usw. in den Motorraum dicht sind .
Fährst du viel mit Klimaanlage?,da gabs auch bei einigen schon Probleme mit der Ablaufleitung,da war aber mehr die Beifahrerseite nass.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dk1« (24. Dezember 2011, 16:08)


3

Sonntag, 25. Dezember 2011, 15:50

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Hab da gestern mal mit einer Lampe im Fussraum rumgeleuchtet, aber keine Stelle gefunden, bei der Feuchtigkeit sichtbar eintreten würde. Eine Klimaanlage hat meiner gar nicht ;)

4

Montag, 26. Dezember 2011, 09:33

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Ich habe vorn im Fußraum 2 Gummimatten liegen, die nach jeder Fahrt mit nassen Schuhen ausgeschüttelt werden. So kann sich keinerlei Feuchtigkeit im Teppichboden sammeln.

Wenn natürlich nur die Fahrerseite nass ist, deutet das auf einen Wassereintritt hin. Du kannst dich mal mit einer Taschenlampe ins Fahrzeug begeben, während jemand das Fahrzeug von außen abspritzt. Fenster, Türen, Schweller, Radkasten, usw. Vielleicht sieht man eine undichte Stelle wo das Wasser reinkommt. Gern sind die Türverkleidungen (die Folie dahinter) undicht, wenn z.B. Lautsprecher o.ä. eingebaut wurden.

dk1

Profi

Beiträge: 1 261

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. Dezember 2011, 10:35

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Hi,
auch mal die Gummis der Windschutzscheibe kontrollieren.
Das mit den ordentlich ab spritzen,wollte ich auch noch vorschlagen.
So hatte ich es bei meinen alten Accent im Kofferraum gemacht und habe dadurch die undichte Stelle lokalisieren können.
Alles rausnehmen,trocknen und dann Wasser Marsch.

Ljuba

Schüler

Beiträge: 93

Wohnort: Wien

Auto: Hyundai i10

Hyundaiclub: suche Club

Vorname: Ljuba

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. Dezember 2011, 12:28

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Ist es bei den Pedalen auch nass bzw. feucht?

Wenn es nur unter der Gummimatte ist,dann kann es meiner Meinung nach nur von den Schuhen kommen(Wasser,Schmelzwasser) oder aber was ich mir weniger vorstellen kann,das Auto ist ''von unten'' nicht dicht,also das Bodenblech?!

Fahrsteiger

Schüler

Beiträge: 76

Wohnort: Berlin

Beruf: Kraftfahrer

Auto: Hyundai I10

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. Dezember 2011, 23:23

RE: Feuchtigkeitsprobleme

meiner hat auch ein kleines Feuchtigkeitsproblem in einer bestimmten Waschstraße in der Stadt. An einer Stelle wird der Wagen an rotierenden Hochdruckreinigern vorbeigeschleppt, die sich in Höhe der Seitenfenster befinden. An eben jener Stelle bekam ich mehrere heftige Wasserspritzer direkt ins Gesicht. Ich dachte zuerst an Hexerei oder diese Zaubertricks, wo eine von innen ans Fenster geworfene Spielkarte plötzlich außen dran klebt. Aber die Lösung war eine undichte Stelle im Bereich der Außenspiegelverstellung. Irgendwie muss da zu viel Platz sein, so daß ein Hochdruckstrahl direkt an den Außenspiegel nach innen durchgeleitet wird. Aber da es selbst bei heftigem Regen nicht reinkommt, ergab sich folgende Lösung: eine andere Waschanlage.

Bei Wasser im Fußraum hingegen ist das gar nicht so leicht. In einem Automagazin im Fernsehen hatten die vor kurzem einen Golf, der innen siffig gestunken hat. Wenn ich mich recht erinnere, war das Problem ein verstopfter Ablauf, so das Regenwasser zurück in den Fußraum gekommen ist. Das ließ sich erst erkennen, als im Fußraum alles rausgerissen wurde, so daß das Bodenblech frei lag. Ich weiß nur nicht, ob man die vom Werk eingebaute Auslegware einfach so komplett rausziehen kann. Vieleicht vorher ne Packung Montageklebeband kaufen.

8

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 20:11

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Ich hatte mal alle Matten draussen (sind übrigens keine Gummimatten, sondern Teppich) und hab sie richtig getrocknet und den Wagen mit Küchenpapier ausgelegt. Heute war keine Feuchtigkeit under der Matte, mal schaun wie es weiter geht.

9

Samstag, 11. Februar 2012, 15:44

RE: Feuchtigkeitsprobleme

So, es geht weiter. Gestern etwa 200 km gefahren, heute unter der Fussmatte ein definierter Feuchtigkeitsfleck, nur auf Fahrerseite und ziemlich genau da, wo die Fusslüftung hinpustet. Allerdings auf Beifahrerseite nix.
Auch "über" dieser Stelle, also da, wo die Pedale etc durchs Blech kommen ist nix (denke mir, dass da was sein müsste, wenn es von dort runtergelaufen wäre?). Was sagen die Experten?
Grüße
Dok

Fahrsteiger

Schüler

Beiträge: 76

Wohnort: Berlin

Beruf: Kraftfahrer

Auto: Hyundai I10

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. Februar 2012, 18:36

RE: Feuchtigkeitsprobleme

ganz spontan fiel mir da der Vorfall von einem Bekannten mit seinem Golf 2 vor einigen Jahren ein, wo wegen einer Undichtigkeit plötzlich heißes Wasser in den Fußraum floss und das nicht zu knapp. Vieleicht ist hier so was ähnliches der Fall.

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Februar 2012, 18:56

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Riecht es innen nach Kuehlwasser?
Beschlagen auch die Scheiben, auch wenn du warme Luft nach oben einstellst?
Dann ist das ein Hinweis auf eine Undichtgkeit im Waermetauscher.

12

Sonntag, 12. Februar 2012, 20:18

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Die Scheiben beschlagen stark, aber wenn ich Luft auf die Frontscheibe einstelle, ist sie in Null-Komma-Nix frei. Nach Kühlwasser richt es nicht. Heute war nach längerer Fahrt kein Fleck zu sehen... Dass die Scheiben stark beschlagen ist auch ein Problem, ich stell auf Front, damit ich freie Sicht hab, muss während der Fahrt aber immer mal auf die beiden Seitengebläse schalten, damit sie die Seitenscheiben freimachen.

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. Februar 2012, 21:33

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Normal ist das jedenfalls nicht. Da ist Feuchtigkeit im allgemeinen Warmluftstrom, also nicht nur an der Fussauslassduese.
3 Moeglichkeiten, die mir auf Anhieb einfallen :
1. Klima : Die duerfte sich bei den Temperaturen garnicht einschalten. Sie blaest ausserdem nur nach Ausschalten noch etwa fuer 5 Minuten Restfeuchte auf die Scheiben. Dann ist gut und die Heizung loest die Feuchtigkeit auf.
2. Der oben beschriebene Waermetauscher. Mal checken lassen.
3. Aus Versehen die Heizungsregelung auf Umluft gestellt. Checken, ob du auch wirklich auf Aussenluft eingestellt hast.

Ich wuensch dir, dass sich das Problem einfach und bald loest.

Fred

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. Februar 2012, 21:59

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Wenn es der Wärmetauscher wäre müsste ein Kühlwasserverlust vorhanden sein, und die Heizung würde dann dadurch deutlich an Leistung verlieren. Hatte ich mal an einem Peugeot. Wenn das nicht der Fall ist sollte es nicht vom Wärmetauscher kommen. Könnte dann auch eine undichte Frontscheibe sein, evtl. nicht richtig verklebt oder so.

realmaster

unregistriert

15

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:06

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Zitat

Original von dok
So, es geht weiter. Gestern etwa 200 km gefahren, heute unter der Fussmatte ein definierter Feuchtigkeitsfleck, nur auf Fahrerseite und ziemlich genau da, wo die Fusslüftung hinpustet. Allerdings auf Beifahrerseite nix.

Etwas Schnee an den Füßen reicht aus, um darunter einen Feuchtigkeitsfleck entstehen zu lassen, da helfen auch keine 200km Fahrt um den wieder weg zu bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »realmaster« (12. Februar 2012, 22:47)


Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:37

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Ein ganz heisser Tipp von realmaster. Diesmal nur einen Tag zu spaet.j :todlach:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fred« (12. Februar 2012, 22:41)


realmaster

unregistriert

17

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:51

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Bitte? Völlig egal ob er sie getrocknet hat, die Feuchtigkeit an den Schuhen holst du dir in Nullkommanichts wieder ins Auto. Deshalb beschlagen seine Scheiben auch so schnell. Bei Schnee kannst du Textilmatten jeden 2. Tag trocknen.

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. Februar 2012, 10:46

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Bei Normalbetrieb der Heizung ist Naesse im Innnenraum nach einer halben Stunde Fahrt verschwunden. Zumal im Winter.
Der Grund - jetzt muss ich mal fachlich werden- ist das Feuchtetragvermoegen der Luft.
Einfacher gesagt :
Sehr warme Luft ( + 28°C) kann sehr viel Feuchtigkeit transportieren
Sehr kalte Luft (- 12°C) kann sehr wenig Feuchtigkeit transportieren.
Das kannst du bei Feuchtigkeit im Innenraum ( durch Schnee) ausnutzen:
Innenraum hochheizen, dann 2 Fenster fuer eine halbe Minute auf.
Das im Abstand von 5 Minuten 2/3mal wiederholen.
Dann ist normale Feuchtigkeit weggelueftet.

Wenn es dann immer noch an den Scheiben feucht ist, liegt ein techn.Problem/ eine Undichtigkeit vor.

19

Montag, 13. Februar 2012, 19:22

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Aaaalso:
Kühlwasserverlust hab ich, soweit ich das bisher bemerkt hätte, nicht. Werd da mal drauf achten.
Auf kürzeren Strecken (mein Arbeitsweg ist etwa 10 km) beschlägt auch nix. Nur auf langen Stercken und vor allem die Scheibe(n), an denen jemand sitzt, also die Fahrerseite und evtl Beifahrerseite. Es beschlägt nicht der gesamte Wagen gleichmässig, die Rückscheibe so gut wie gar nicht.

realmaster

unregistriert

20

Montag, 13. Februar 2012, 21:12

RE: Feuchtigkeitsprobleme

Zitat

Original von Fred
...Dann ist normale Feuchtigkeit weggelueftet.


Aber nicht die, die unter der Fußmatte ist!!! Die bleibt und lässt die Luftfeuchtigkeit im ganzen Auto ansteigen. Glaubt es oder lasst es bleiben, von wegen "fachlich" werden... :mauer: