Beiträge von oliwei

    So liebe Freunde,


    ich war am Samstag bei Hyundai, habe dort nochmal wegen dem Getriebe vorgesprochen. Daraufhin ist aufgefallen, dass die Bremse auch fertig ist und gemacht gehört. Nicht das ich diese überfordert hätte, ehr unterfordert. Sprich in den warmen Sommermonaten wo ich fast nur Motorrad/Roller fahre hat den Bremsen nicht gut getan.


    Ziemlich schnell war ich mir dann sicher, dass ich weder das Geld in die Bremsen noch in einen evtl. Getriebewechsel bzw. Reparatur stecken werde. Nach ein bisschen Rechnerei und einem echt sehr sehr guten Ankaufangebot für meinen GD habe ich nun einen neuen i30 gekauft:


    Es wird ein Kombi in Sand White (heisst das so?), Premium 1,4T mit DSG und (wie immer) Vollausstattung, Schiebedach und Anhängerkupplung.


    Am Montag in einer Woche wird es wohl soweit sein, dann kann ich ihn holen. Bis dahin werde ich versuchen meinen "Dachs" privat zu verkaufen, evtl. kann ich ja noch ein paar Taler rausholen. Falls nicht fahre ich mit ihm zum Händler, flitze schnell zur Zulassungsstelle und danach mit meinem Neuen nach Hause.


    Nachruf: Lieber "Dachs", du warst das Beste Auto das ich bisher hatte! in fast 6 Jahren und 80.000km gab es keine Panne, KEIN Verschleißteil musste gewechselt werden und deine Unterhaltskosten waren sehr überschaubar! LEIDER warst du kein Kombi, hattest keine Automatik und da ich ein Schisser bin und lieber ein Fahrzeug mit Garantie habe musste ich diesen Schritt gehen. Sei gewiss, ich werde meinen Enkeln von dir erzählen, als "das eine Auto das perfekt war!"


    Lieber Dachs, ich wünsche Dir einen neuen Besitzer der genauso gut mit dir umgeht wie ich. Ich hoffe nicht das du an einen jugendlichen Poser gerätst. Denn das cruisen liegt dir mehr als das rasen.


    Mach es gut treuer Freund! ;( :love: :prost:

    Jain.


    Ich warte mein Fahrzeug lt. Wartungsplan, kann dir allerdings nicht sagen ob dieser Wechsel bei irgend einem Service dabei ist bzw. war. So genau schaue ich nicht auf die Rechnungen (solange sie im Vergleich mit den vorherigen nicht exorbitant hoch sind)


    Theoretisch stört es mich nicht so etwas machen zu lassen. Weiß jemand was das ca. an Kosten bedeutet? Dürfte ja eigentlich nur "Öl ablassen und neu auffüllen" sein oder? :aufgeb:

    Tempolimit 120/130? Gerne!


    Wer mehr braucht darf gerne auf die Rennstrecke! :teach:


    Ich beobachte seit Jahren den Verkehr auf den Autobahnen und muss einfach sagen das es mir auf der linken Spur mittlerweile echt zu gefährlich ist. Selbst wenn du 170 fährst (was auf der A3 Würzburg-Frankfurt schon relativ flott ist) hängt 3m hinter dir ein A6/Passat von einem Vertreter und MUSS einfach drängeln und vorbei.


    Nein Danke! Solche Psychos gehören mit 3 Monaten laufen bestraft!

    Ok, dann werde ich wieder auf´s "Nasepopeln" umsteigen :flüster: :D


    Von diesen Ringen habe ich schon gehört, sind das nicht die die so gerne verrecken wenn man z.B. bei eingelegtem Gang den Schaltknauf leicht bewegt/belastet mit z.B. Handauflegen?


    Mein Vater sagt immer wenn es "Probleme" am Auto/Motorrad gibt:
    "Dad ich habe ein Problem am Fahrzeug X"
    "Wirft es Funken oder kommen Flammen raus?"
    "Nein Dad"
    "Na dann geb a Ruh!" :D :rolleyes:

    Hi,


    evtl. könnt ihr mir helfen. Habe einen 2012er i30 GDI 1,6 mit 6Gang Schaltgetriebe und knapp 80.000km runter. Fahrzeug ist Scheckheftgepflegt, kein Warungsstau und wird immer ruhig und ordentlich gefahren. Keine Heizerkarre bei denen man die Gänge mit Gewalt reinknallt.


    Letzte Woche habe ich an der Ampel gestanden, Fuß leicht auf der Bremse, ohne eingelegten Gang und ohne Kupplung zu treten und habe "aus Langeweile" den Ganghebel in der "Neutra-Gasse" hin und her geschoben. Quasi als würde ich den ersten Gang einlegen wollen, jedoch ohne die finale Bewegung nach oben. Da habe ich dann gemerkt, dass ein leichtes Hacken spürbar ist. Nichts wildes, aber auch kein sauberes Gleiten.


    Wenn ich den Schaltknauf in der "Neutral-Gasse" Richtung Gang 5/6 schiebe dann ist das ein sauberes Gleiten.


    Sonst lassen sich die Gänge sauber durchschalten, das Getriebe gibt keine Geräusche von sich.


    Mein Problem: die Garantie ist seit November rum und ein Getriebeproblem wäre jetzt das letzte was ich gebrauchen könnte. Bisher ist der "Dachs" ja störungsfrei, ich hoffe das bleibt so... :blume:

    Komisch nur das meine Temperaturanzeige z.B. auf 80° geht (Heizung aus) und dann in der Stadt auch bei 80° ohne Heizung bleibt. Wenn ich jedoch in der Stadt bei 60 im 6. Gang die Heizung anmache dann geht ein Balken weg, sprich das Auto "kühlt" auf 60/70° ab.


    Diesen Vorgang kann ich jeden Morgen beobachten, da ich die ersten ca. 3km innerorts auf einer 60er Tangende fahre. Sobald ich die Heizung anschalte sinkt die Temperatur des Wassers lt. Anzeige. Ohne Heizung bleibt sie konstant.


    Daher warte ich immer die paar Minuten bis ich auf der Bundesstraße bin, dort beschleunige ich dann auf 90-100 und schalte die Heizung zu. Dort bleibt dann die Temperatur auch konstant bei 80°


    :denk: :aufgeb:

    ok, also ist das nicht nur "graue Theorie" sondern ein neuer Denkansatz für alle die ihren Motor (noch mehr) schonen möchten als sie es eh schon tun (warm fahren, regelmäßiger Service usw.)


    Ich werde nämlich deswegen oft belächelt, da kommen dann so Sprüche wie "das heisst Automatik weil sie alles automatisch macht" Ja mag sein, aber das System ist dafür ausgelegt das erst der Fahrer zufrieden ist, dann das KFZ... :teach:

    Also ich habe jetzt für mich das perfekte Vorgehen rausgefunden, welches m.M.n. auch noch das Material schont und Benzin spart:


    Vowort: meine Überlegung war, dass die Wärme aus der Heizung ja vom Motor kommt. Aus dem Wasserkreislauf denke ich. Bedeutet also, dass die Heizung erst laufen kann wenn der Motor warm ist/wird und somit auch das Kühlwasser genügend Temperatur hat.


    Mir ist aufgefallen, dass wenn ich "ab Start" sofort die Kiste heizen will der Motor deutlich länger braucht bis das Wasser 80° hat. Das bedeutet das der Motor länger im nicht ganz optimalen Temperaturbereich läuft. Verbrauch und Verschleiß steigen (wenn auch nur marginal).


    Daher halte ich es mittlerweile so: Ich stelle den i30 mit ausgeschalteter Heizung ab und fahre die ersten 3-4km bis das Wasser 80° hat mit ausgeschaltener. Danach erst schalte ich die Heizung an. Sofort kommt schön warme Luft, das Fahrzeug ist keine 5min später schön warm. Die zwei min die ich ohne Heizung friere jucken mich nicht, ich vermute es geht anders auch nicht schneller.


    Auto ist ein GDI mit 135 und Klimaautomatik, diese steht auf 22 oder 23°

    Ich habe nichts anderes erwartet! :D


    Man muss nur mittlerweile so aufpassen was man online schreibt, da werden dir die Wörter im Mund rumgedreht das dir schwindelig wird.


    Ich traue mich ja kaum noch zu sagen das ich die deutsche Küche gut finde (Knödel und Braten usw.), wie schnell wirst du in die Ecke gedrängt weil manche Chaoten nur "deutsch" lesen und schon Angst haben das ich den Dönerladen um die Ecke anzünde... Wenn die wüssten das ich bei Hassan 4x die Woche zum Essen bin... :love:

    Mal so nebenbei: ich sehe täglich i10 oder i30 bzw. Tucson´s. Aber einen ix20 habe ich bisher nur beim Händler auf dem Hof gesehen, noch keine 2 Stück im "freien" Straßenverkehr... Wo sind die Teile denn alle? :denk: :aufgeb:

    Frechheit, das wird nicht lange dauern dann gibt es da Klagen auf europäischer Ebene!


    Denn: die vielen Dieselfahrer haben sich ein Auto gekauft, welches zur Zulassung dem gültigen Recht entsprochen hat. Warum sollte man dieses dann "plötzlich" vom Verkehr ausschließen? Ich erinnere an die Zulassungsverordnung die am 01.01.18 bei den Motorrädern stattgefunden hat: alles was bis zum 31.12.2017 mit Euro 3 zugelassen wurde hat uneingeschränktes Nutzungsrecht. Eine Anmeldung der "alten" Euro 3 Bikes ist ab dem 01.01.18 nicht mehr möglich.


    Aber was will man schon machen, die da Oben verarschen uns nach Strich und Faden. Die ganzen Polizeiautos, Müllabfuhrwagen und Öffi-Busse bekommen eine Ausnahmegenehmigung und schon passt das wieder! Oder meint hier jemand die eine Krähe pickt der anderen das Auge aus? Findet euch damit ab, solange 33% Merkel und Co wählen und weitere 14-15% die Grünen, solange dürft ihr euch bücken, werden schön langsam gef*** und dürft noch Danke sagen! Eine wählbare Alternative gibt es im Moment nicht, jede Partei ist für mich im Moment unwählbar!


    PS: bin kein Reichsbürger, kein Nazi oder sonst was (falls so ein linker-Öko die Nazikeule rausholen möchte :schläge: ), ich tue nur im Rahmen meiner geistigen Fähigkeiten meine persönliche Meinung hier kund.

    Ich bin auch kein großer Fan von Neuwagen, da es für eine Privatperson eigentlich keinen großen Sinn macht, wirtschaftlich betrachter.

    Warum nicht? Ich z.B. werde nur noch Neuwagen kaufen! Hatte vor dem i30 einen 120d, war ein Jahreswagen weil billiger. Was ich am Ende gespart habe kann ich gar nicht mehr sagen, ich schätze um 3-4.000€. Dafür waren die Alufelgen schon beschädigt, ich hatte einen Haltereintrag und die Sportbremsanlage war schon halb runter, waren dann gleich mal 900€ weg! Zudem wussste ich nicht was der Vorbesitzer damit gemacht hat.


    Somit war für mich klar, dass ich nur noch neu kaufe. Da war ich der erste der reingefurzt hat, ich weiss wie ich den Karren eingefahren habe usw.
    Diese "paar Taler" die ein neuer mehr kostet gebe ich gerne alle 10-13 Jahre aus.