Beiträge von Pajopath

    Aus der Erfahrung mit dem Ioniq:


    Grundsätzlich greift erst einmal das, was in den Karten hinterlegt ist. Sobald ein Schild erkannt wird, wird dies in der Anzeige darüber gespielt und hat für eine bestimmte Länge eine höhere Prio (egal was in den Karten steht). Ist die Distanz überschritten und kein neues Schild erkannt, kann der Kartenbestand bei einem Attributswechsel den zuletzt angezeigten Kamera Stand wieder überschreiben.


    Leider hat die Software keine Plausibilitätsprüfung drin. So hatte ich schon mehrfach den Spaß, dass eines unserer Fahrschulautos aus der Region, der mehrere Geschwindigkeiten auf der Heckscheibe als Werbung mit drauf hat, vom System erkannt wurde und er auf der Autobahn erstmal 30 km/h anzeigte :D


    Bezüglich der überlappenden Schilder sind es meist zwei Gründe:

    - das System hat zum einen Probleme, wenn mehrere Geschwindigkeiten übereinander stehen (z.B. normal + Nachtbegrenzung,...) dann kann es auch mal vorkommen, dass darauf 3-4 Schilder erkannt werden :D

    - Es gibt einen Fallback bei nicht sauber erkannten Geschwindigkeiten oder Zusatzschildern, dann wird sowohl die Geschwindigkeit vom Navi Attribut als auch das erkannte Geschwindigkeitsschild aber mit leerem Zusatzschild angezeigt (bei uns z.B. ein sehr verbleichtes 700m Länge Zusatzschild). Dann steht im Bordsystem einmal 100 km/h und einmal 70 km/h mit leerem weißen Zusatz


    Ich bin mir nicht sicher aber bei den doppelten Schildern sollte es eigentlich eine Möglichkeit geben, in das "Schilderwidget" zu wechseln. Zumindest ist das beim Ioniq noch so. Dann werden alle erkannten Schilder nebeneinander dargestellt. Manchmal schon interessant, was da aus einem Schild interpretiert wird :D


    Und grundsätzlich zur Navi Karte, jeder kann kostenlos in seinen bekannten Regionen die Geschwindigkeiten auch selber korrigieren (wenn man Lust hat). Einfach unter https://mapcreator.here.com/ registrieren und loslegen. :-)


    Landet dann nach einem Jahr auch in den Hyundai Kartensystemen.

    Seit 2 Jahren: Mo-Fr Pendelstrecke bei ca 12 km pro Wegstrecke, 1-2x pro Woche >50 km.


    Ursprünglich war mehr Langstrecke geplant, sonst wäre es wieder ein Benziner geworden.


    Bin autotechnisch buchstäblich Laie. Weiß grob was manche Bauteile im Motor bewirken, das war es dann aber auch schon. Dementsprechend ja Bilder wären hilfreich. :-)


    Das Auto ist seit Existenz Scheckheft gepflegt bei der gleichen Hyundai Vertragswerkstatt, wobei soll da geschlampt worden sein. Was ist bei dem Motor ein übliches Problem?

    Ich habe einen i30 GD 1.6 CRDi (81kW>) Diesel mit aktuell ca 184.000 km gefahren. Seit knapp 12.000 km nun habe ich immer wieder das Problem, dass wenn ich ihn morgens kalt starte, dass der Leerlauf zum Teil um 100-200 U/min schwankt und er dabei klingt, als würde er sich fast verschlucken und ausgehen. Nach ca 5-10 Sekunden Leerlauf oder ein paar mal Gas geben ist das Problem dann weg (kein Ruß aus dem Auspuff ;) )


    Wenn ich dann weiter fahre und der Motor warm ist, taucht das Problem in ähnlicher Form wieder auf. Sobald die Außentemperatur > 18°C ist, tauchen wahllos wieder leichte Schwankungen bei der Motorleistung auf, ohne dass sich die Umdrehungszahlen aber ändern. Auch bei den Werten, die ich privat über ein ODB Dongle auslesen kann, tauchen keine Schwankungen bei den Sonden auf. So wirklich bewusst nachstellen lässt es sich leider nicht und bei allen Probefahrten war das Problem dann natürlich auch nicht vorhanden.


    Das Bild ist dann ungefähr so:
    Ich fahre bei 50 km/h im 4. Gang auf einer langen gerade Strecke bei um die 13/1400 U/min und irgendwann fängt das Auto dann an zu stottern und aufzuschaukeln (< 1 Sekunde Leistung weniger, Leistung normal, Leistung weniger, Leistung normal,... ). Wenn ich so weiter fahre wird dieses aufschaukeln immer stärker. Man bekommt es dann nur weg, wenn man kurz zurückschaltet in den 3. und > 2000 U/min fährt. Anschließend fährt er wieder ganz normal für eine unbestimmte Zeit bis es weniger irgendwann wahllos von vorne los geht.


    Meine Hyundai Werkstatt ist zusammen mit dem TÜV Prüfer im August letzten Jahres eine längere Tour gefahren, aber dort konnten sie es nicht reproduzieren und die Messwerte waren alle normal. Genauso wirft der Fehlerspeicher keinerlei "Problem" aus.


    Da das Auto mit den Problemen genau 6 Monate nach den 5 Jahren Garantie damit anfing, würden Sie gern warten, bis ein Fehler im Speicher steht, da sie sonst nach aktuellen Stand nur blind Teile austauschen könnten... :( Meine aktuelle Vermutung wäre das AGR. Sie sagen aber, dass es beim i30 GD so schlecht verbaut wäre, dass ein "Sichtkontrolle" so nicht mal einfach möglich wäre, da sie zu viel ausbauen müssten und sie dann auch das Teil direkt tauschen könnten.


    Hat da jemand schon mal Erfahrungen zu gehabt oder eine Idee, was es noch sein könnte?

    Hi zusammen,
    hat von euch mal irgendwer den PACE Dongle in Verbindung mit einem i30 GD/H verbaut?
    Bin am Überlegen ob ich mir den anschaffen soll, da man darüber ja auch schön die Fahrten für die Steuererklärung Tracken und Exportieren kann. Testweise hatte ich früher mal einen Dongle von TomTom angeschlossen der aber nur die Hälfte der Daten angezeigt hatte.


    Gibt es da jemanden mit PACE Erfahrung was alles geht und was nicht?
    Gruß
    Patrick

    Da ich meinen Beitrag leider nicht mehr editieren darf: 8)



    Crossover Black
    (5dr + 3dr + cw)
    7,5x17 ET47
    Artikel : 999XF-0204261
    Satz: 548.00 EUR laut Zubehör-Katalogliste


    Zulässige Reifengrößen:
    205/50R17 * mit ABE Auflage
    215/45R17
    225/45R17 * mit ABE Auflage


    Reifen:
    PIRELLI - CINTURATO P7 BLUE - 225/45 R17 91Y

    Ja war gestern in der Werkstatt um für Anfang März einen TÜV Termin zu machen. Meister meinte dann auch, dass seit ca 1-2 Wochen ein neues Radio Update zur Verfügung steht.


    Am 03.03. kann ich dann schauen, was für eine Kartenversion dahinter steht. Oder jemand anderes ist schneller. :D


    Aber 09/17 kann nicht passen, Eher 09/16 wenn sie wirklich das Versprechen war gemacht haben und nicht mehr 4 Quartale im Rückstand ihre Builds bauen wollten sondern nur noch 2 Quartale.

    Zubehör + Einbaukosten. Im Endefekt kommt dein normaler Style beim Händler an und die bauen dann auf dem Hof das normale Radio aus und das neue ein. Je nach Händler kann es halt sein, dass er dir dann die Einbaukosten erlässt.


    Und wichtig: das Pionieer hat von Haus aus nicht die Rückfahrkamera verbaut, die musst du wenn du sie haben willst auch extra bestellen.


    Bezüglich Routing wird dir aber auch das Pionieer nicht weiter helfen, das ist zwar etwas leistungsstärker und damit ruckelt es vermutlich nicht ganz so stark wie das Werksinterne Navi aber beide bauen auf den HERE Maps Systemen auf und haben damit die gleiche Routingengine verbaut.


    Das Hauptproblem beim Routing zwischen den alten Hyundai Navis (HERE) und der neuen Serie (TomTom) ist die Art wie mit historischen Daten umgegangen wird. TomTom benutzt für ihre Durchschnittsgeschwindigkeit die Messdaten von allen Navis die mit ihrem System im Einsatz sind. Sprich die Daten werden mit jedem Kartenupdate aktualisiert wodurch auch verschiedenen Verkehrsänderungen (Langzeitbaustellen, Geschwindigkeitsbegrenzungen, neue Dauerstaus) berücksichtigt werden. HERE hinterlegt in verschiedenen Abstufungen Durchschnittsgeschwindigkeitsattribute die dann so lange Fix da drin bleiben bis mal irgendwer sie anpasst. Kommt also eine neue Autobahn hinzu oder wird was ausgebaut, kann es für Jahre immer noch sein, dass für die vollausgebaute Umgehung immer noch die alte 70er Durchschnittsgeschwindigkeit drin steht, obwohl man da mittlwerweile 100 im Schnitt fahren kann. Je länger die Strecken umso ungenauer ist dann leider der Geschwindigkeitsschnitt was zu solch extremen unterschieden führen kann. Wenn ich es aus den Blogeinträgen von Google richtig verstanden habe nutzt Google genauso wie TomTom die Live Daten für Ihre Geschwindigkeitsdurchschnittsberechnung.


    Hatte in unserer Region mal über den Karteneditor von HERE einiges korrigiert (vielleicht kommt es ja noch auf dem NAVI an bevor die Update Garantie ausläuft) und es war schon erschreckend was da teilweise für Nonsense drin stand.


    Landstraßen mit Serpentinen in der man im Schnitt mit 50 fährt, wurden mit 100 km/h Durschnittgeschwindigkeit dargestellt. Ganz absurt war sowas dann im Italienurlaub am Gardasee wo man mit dem Hyundai Navi gerne mal quer durch die Pampa auf 1 1/2 Autobreiten "geteerten Feldwegen" geschickt wurde, weil sie laut Durchschnittgeschwindigkeit genauso wie die längere Serpentinenabfahrt mit 100 km/h ausgewiesen waren. :thumbsup:


    Habe mittlerweile das interne NAVI nur noch für Kurztripps an, bei denen ich auf Traffic Meldungen nicht angewiesen bin. Für alles andere habe ich mir wieder ein TomTom ins Auto gesetzt. Mangelt bei TMC leider viel zu oft an lokalen Baustellen oder Staus. :rolleyes:

    ist doch das selbe wie im KIA in Verwendung oder?


    KIA Optima


    Updateinformation 2016:
    System Version: 7.6.5
    Bluetooth Version: 3.2.2
    Navigation Version: 2015.08.18
    Kartenversion: 115E7AA
    Firmware Version: 5.6.7_TF ( 18 )


    hab ne gute Verbindung zu HERE die ja den Kartenstock liefern und hab im letzten halben Jahr einiges in unserer Region mal eingetragen. In dem Tempo bin ich mal gespannt ob ich in meinem Navi irgendwann mal meine Änderungen noch sehe oder vorher einen neuen habe der auf TomTom basis läuft :schläge:

    War die Tage in Wien und bin aufgrund Stau und freier Zeit eher mal gemütlich über die Autobahn. Maximal 120 km/h wenn frei ansonsten waren wir eher so bei 90-100 km/h unterwegs ... oder staus ... :rolleyes:


    820 km davon 780 km reine Autobahn, Laut Boardcomputer Durchschnittsgeschwindigkeit von 86 km/h => 4.8 l/100 km :)


    Aufm Rückweg bin ich dann mal etwas zügiger gefahren... wo es ging 160-180 km/h ... boardcomputer meinte aktuell irgendwas von 110 km/h Durschnitt... bin mal gespannt wo ich da liege beim Verbrauch wenn ich nachher tanke. :S

    in den Einstellungen müsste es eigentlich irgendwo einen Punkt mit "reset" geben. ich muss nachher mal schauen wenn ich ins Auto steige.


    Theoretisch ist dann alles wieder auf 0. NaviListen leer inklusive Favoriten. Scheint aber auch nicht richtig zu funktionieren denn wenn ich das Radio resette stehen auf einmal 3 alte Bluetooth gekoppelte Geräte wieder in der Liste erlaubter Geräte zum connecten :todlach:


    Selbst der Werkstattmeister war total verwirrt wo das her kommt. 8|



    Hatte bei unserem ATU damals die Reifen von unserem alten Almera eingelagert weil nichts anderes in der Nähe gab. Jedes Jahr im Frühling und Herbst haben sie dann beim Reifenwechsel draufgeschrieben, dass die linke Rückfahrleuchte defekt sei... gelegentlich sogar mit Unterschrift des Werkstatt "Meisters" ... Der damalige Almera hatte nur noch nie zwei Rückleuchten sondern Links die Nebelschlussleuchte und rechts das Rückfahrlicht :mauer: 8| :todlach:


    Einem bekannten hatten Sie damals nen Kostenvoranschlag von 1500 EUR gemacht um ein Problem mit dem Öldruck bei seinem BMW zu reparieren... War dann zum glück nochmal in einer anderen Werkstatt... Kosten waren dann irgendwo bei 30 EUR weil der feststelle, dass der Öldeckel kaputt war und das wohl Schuld am Druckerlust inklusive Verschmutzung war :rolleyes:

    Hi zusammen,


    habt ihr das auch manchmal bei eurem i30 dass vorne die schwarze Zierleiste am unteren Teil der Windschutzscheibe klappert so das man das Gefühl hat die Scheibe springt gleich raus? :rolleyes:


    Hab das nun seit ca 4 Wochen bei meinem Diesel, sobald es langsam über die 5 °C geht, fängt es an. Je wärmer uns so stärker wird das Geräusch. Die Werkstatt hat mal Kontaktspray drangesprüht. Half für ca 1 Woche nun geht es wieder los.


    Ist die Zierleiste wirklich rein ein Blattfangschutz oder soll die normalerweise auch die Scheibe bündig abdichten? Rätsel nämlich ob es sinn macht da hauchdünn irgendein isolierstoff zwischenzudrücken damit das Plastik ein wenig mehr unter druck steht und nicht mehr vibriert. ?(

    wo gibt es denn eine Landstraße die mehr als 100 km/h zulässt ? die Besonderheit der freien Geschwindigkeit bei Autobahnähnlichen Strecken kenne ich nämlich nur bei Bundesstraßen :denk:

    Bei uns bietet der Hyundai Händler wahlweise nicht Hyundai Scheibenwischer für vorne an sind etwas günstiger als die Hyundai Teile. Einziger Nachteil, warum auch immer sind die Größen anders, der Linke Scheibenwischer ist ca 5cm länger und der rechte dafür die 5 cm kürzer.

    Beim GD/GDH passt das gerade noch so. beim FDH ist er dann immer schön mit der oberen Kante des linken Scheibenwischers gegen den Rahmen gekommen :wacko:


    Bei meinem alten FDH habe ich daher dann immer die Bosch Aerotwin gekauft. Konnte da nichts beanstanden, wobei ich aufgrund meiner vielen Fahrten und dem nicht gerade Scheibenwischer freundlichen Gebrauch :flöt: sie jedes Jahr wechsel und daher nicht weiß wie langlebig sie gegenüber der original Hyundai Variante sind.


    GD/GDH: BOSCH Aerotwin AR654S
    FDH: BOSCH Aerotwin AR604S


    Kleiner Tipp, falls ihr nen Real in der Nähe habt, die haben gerade im Frühling und Herbst gerne mal Aktionen bei Scheibenwischern ohne dass es im Prospekt steht.


    So hab ich letztes Jahr meine BOSCH Aerotwin AR604S für 12 Euro bekommen 8)