Beiträge von charlyschwarz

    Ist doch alles nicht soviel. Vielleicht leigt es auch daran wie gerade die Aussentemperaturen sind wie voll man ihn tankt, war es die gleich Zapfsäule etc.


    Habe dieser Tage getankt, danach hätte ich einen Durchschnittsverbrauch beim I30CW Benziner von 8 Litern gehabt, nach dem ich getankt hatte, habe ich aber auch gleich gesehen das ich ihn sehr voll getankt hatte. Reichweite war nämlich mehr als üblich und heute bei Autobahnfahrt um die 120-130km/h hat sich die Tanknadel nur sehr moderat bewegt. Zum anderen habe ich bei meinem festgestellt das der BC ziemlich genau ist. Viele Dinge haben auf das Tanken Einfluss wie bereits genannt und diese Einflüsse sind nicht zu verachten.


    Aber jetzt mal etwas was viel ist, wenn man einen Bugatti Veyron mit Höchstgeschwindigkeit fährt (100 Liter Tankinhalt) so ist dieser nach 12 Minuten leer, das ist viel :mauer:


    Gruß Axel

    Ich fahre einen I30CW 109PS, überwiegend Stadt und Autobahn, Autobahn 120 km/h und beim Beschleunigen kein runterschalten. In der Stadt und auch sonst schalte ich früh aber ohne mich wie eine Schnecke zu bewegen so das ich im normalen Verkehr mitfahren kann ohne jemanden zu behindern. Also nicht wie die, die schon die LKW´s behindern weil sie rechts nur 90 fahren.


    Ich habe jetzt über 6000km seit November zurückgelegt und liege im Schnitt so bei 7-7,2 Liter. Ich finde das ist ein durchaus guter Wert für das was das Auto zu bieten hat. Wenn ich so darüber nachdenke was meine Autos vor 20 Jahren und mehr gefressen haben, dann ist das schon absolut okay.


    Ich kann auch nicht über irgendwelche Durchzugsschwächen klagen, ganz im Gegenteil bin ich immer wieder erstaunt was so ein 1,4er leistet. Klar gibt es auch Situationen in denen man mal einen Gang zurückschalten muss, aber das hatte ich bisher bei allen Autos, Wenn ich manche aber so reden höre dann hade ich das Gefühl sie sind von Porsche oder schnellen BMW`s etc., auf einen I30 1,4 umgestiegen.


    Bis jetzt kann ich nicht klagen und fühle mich wohl mit dem Auto ;)


    Gruß Axel

    Geh mal auf den Felgenkonfigurator von www.point-s.de da kannst Du schon mal in etwa sehen was Dir gefallen würde. Zum anderen findest Du dort auch gleich Hinweise welche Reifenkombination möglich ist und bei welchen es Auflagen gibt.


    Und dann würde ich mal zum Händler an der Ecke gehen und dort nach Preisen Fragen. Bei mir wollte der eine Händler 200€ pro Felge mit Reifen Montage und wuchten, und der andere nimmt für die gleich Kombi 180 pro Rad. Macht mal eben 80€ Ersparnis. Bei Felgenoutlett scheint es günstig wenn Du den Preis siehst und wenn Du dann einen gescheiten Reifen wählst wird es teuer, und selber montieren musst Du auch noch.


    Gruß Axel

    Zitat

    Da gebe ich dir Recht. 16" sollte es im Sommer schon sein. Im Winter fahre ich 15" Stahl aber mit Radkappen......alles andere ist für mich schwachsinn.


    Aus diesem Grund und auch aus Gründen der Wirtschaftlichkeit habe ich mich für 7x16 inkl. 205/55/16 entschieden. Ich bin nicht bereit für 17 Zöller in 215 oder 225 für einen guten Reifen 50€ pro Stück und mehr gegenüber den 205 zu zahlen. Zum anderen halte ich es auch für übertrieben einen 1,4er mit 225 in 17 oder 18 Zoll zu bestücken, bei einem 1,6er oder 2 Liter schon eher.


    Aber letztendlich muss das jeder für sich entscheiden.


    Gruß Axel

    Frage an Alle,
    im I30 in der Ausführung Style ist die Blende vom Radio und das was die Klimaautomatik umrahmt in Silber. Hat schon mal jemand diese Blende die beim Comfort Schwarz ist, lackieren lassen. Mich interessiert ob das Material lackierbar ist, das konnte mir der Lackierer nicht sagen, da es auch Materialien gibt die nicht lackierbar sind.


    Gruß Axel

    Zitat

    Original von Hommel
    Also das steht im Gutachten


    auf dem Auszug steht doch klipp und klar welche Punkte für welche Bereifung
    relevant sind. Wenn Du jetzt noch weiter runterscrollst, dann siehst Du welche Auflagen mit den Punkten A... und B... und A... verbunden sind.
    Z.B. Kotflügel ausstellen, Kotflügelschutz ändern, Spritzschutz etc.


    Gib dir doch mal etwas Mühe bei Suchen.

    Hommel,
    mach Dir doch einfach mal selber die Mühe geh auf die Seite des Herstellers, und sieh nach dem Gutachten mit evtl. Aufflagen. Auf der Seite von Brock gibt es einen Konfigurator wie bei den Meisten, und da steht auch das Gutachten. :nenee:
    Kann doch nicht so schwer sein. :anbet:


    Gruß Axel

    Meist sind es ja nicht die Ventile die den Schaden nehmen, sondern der Ventilsitz ist der der Schaden nimmt.


    Eine Amortisation von 25tkm halte ich ja auch eher für unrealistisch. Wenn Du schlechtes Gas tankst kann es auch noch zu Problemen mit den Rails und den Einspritzdüsen kommen. Ich wüßte auch nicht wo Gas in unseren Nachbarländern derart günstig ist.
    So wie Tiefflieger schon erwähnt hat, hätte ich als Zugpferd dann auch eher einen Diesel gewählt.


    Gruß Axel

    Hallo Rainer,
    wenn Du auf 25tkm Armortisierung kommst müsstest Du bei 2500€ Gasanlagenpreis pro 100 gefahrene km 10€ sparen. Ich kann mir nicht vorstellen das die Unterschiede so gewaltig sind. Und wenn eine Gasanlage zu mager eingestellt ist ist das auch nicht gut für den Motor.


    Aber letztendlich musst es sich für dich rechnen und ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten.


    Dann wünsche ich Dir viel Freude und Glück mit LPG.


    Gruß Axel

    Wenn man mal rechnet das der Benzinpreis bei 1,50€ liegt und ein 2,0 auf Benzin zarte 7,5 Liter braucht, dann ist man bei 100km bei 11,25€.
    Wenn man jetzt LPG bei 9 Liter rechnet, und einem Preis von durchschnitlich
    0,75 Cent dann hat man auf 100km 6,75€ also eine Ersparnis von 5€/100km.
    Das heisst bei einer Investition von 2500€ (vielleicht mehr) dann muss man 50tkm fahren um in die Gewinnspanne zu kommen. Dabei ist nicht gerechnet was die Inspektionen mehr kosten, was Flashlube kostet etc.
    Dann kommt noch die Frage was wenn der Motor nur 80 oder 90tkm hält, dann ist der normale Fahrer mit 15tkm im Jahr auch bei 5 Jahren längst aus der Garantie. :unsicher: :unentschlossen:


    Vollgasfest ist ein LPG Auto sowieso nicht. Und die Anlage von Lovato ist vom Prinzip her auch nicht anders als all die anderen. Dahin hätte sich Hyundai auch jeden anderen Hersteller aussuchen können. Wichtig ist das der Einbauer weiß was er tut, dann läuft die Anlage auch problemlos.
    So war es bei mir etwa 112tkm lang und dann bei 113tkm kam der Schaden.


    Dann lohnt sich wohl eher ein Diesel. Wären die Köpfe für Gas ausgelegt wäre es eine absolute Alternative zu Benzin und Diesel, dann hätte ich mir wieder einen LPG´ler gekauft.


    Gruß Axel

    Zitat

    Original von balou40m
    ich bekomme in ca 6 Tagen meinen i30 2.0 style, den lasse ich auf LPG umrüsten. Hat hier jemand schon Erfahrungen mit speziell diesem Wagentyp in Verbindung mit der LPG Umrüstung und auf was sollte ich bei der Übergabe noch achten?


    Liebe Grüße, Rainer


    Wenn Du ihn vom Händler umrüsten lässt wo Du ihn kaufst, sprich hast Du die LPG Umrüstung bei Hyundai geordert, dann würde ich mir bestätigen lassen das er gehärtete Ventilsitze hat. Somit wäre er für LPG geeignet, hat er das nicht dann rate ich Dir die Finger davon zu lassen. Egal ob Du privat oder durch Hyundai umrüsten lässt. Ich glaube aber nicht das er gehärtete Ventilsitze hat, den ansonsten müssten sie für einen Kopf die Produktion umstellen. Der Kopf wird ebenso wie die anderen aus der Massenproduktion kommen.
    Rechne mal nach wann sich die Investition rechnen würde. Zu der Zeit als ich es bei meinem Primera P11 gemacht hatte, war der Benzinpreis 2005 schon im Schnitt bei 1,35 und höher, dafür lag der Gaspreis zw. anfangs 52,4 und schwankte dann auf bis 68 Cent. Gefahren habe ich ihn 113tkm dann kam der Ventilschaden. Amortisiert hatte sich die Anlage nach 50tkm, ab da bin ich im Plus gefahren.
    Egal welche Anlage Du verwendest es ändert nichts daran das der Wagen nicht für LPG geeignet ist.


    Gruß Axel

    Zitat

    Original von chg1988
    Ab welchen Maßen muss mann denn arbeiten vornehmen?! Hat da jemand schonmal was machen müssen?


    Das würde mich auch interessieren, da ich auf der Suche nach 17 Zoll bin. Bei sehr vielen Felgen stehen Anpassungsmaßnahmen wie im Bereich des Stoßfänger 30 Grad von der Reifenmitte und so weiter.


    Viele schreiben hier so als wäre es kein Problem 18 Zoll ohne irgendwelche Maßnahmen durchführen zu müssen, montieren kann. Ich war gerade nochmal bei meinem Händler, der hat einen CW mit 18 Zoll MSW 20 dort stehen und hat an der Karosserie auch nichts gemacht.
    Dabei habe ich erfahren das die Kotflügelkanten von Haus aus schon umgebördelt sind.


    Schlüssig bin ich mir auch noch nicht ob 225er oder lieber doch nur 215er wobei die 225er oft günstiger sind. Aber was sagt der Fahrcomfort dann dazu bei einem I30CW.


    Achja noch eine Anmerkung wenn Bilder in die Galerie gestellt werden wäre es nicht schlecht wenn Räder und Reifengröße sowie Hersteller angegeben wären.


    Gruß Axel

    Ich habe vorher einen Nissan Primera P11 gefahren, dieser war etwas weicher also komfortabler in der Federung, ich kann aber sagen das mir die Abstimmung des I30 besser gefällt. Bei Querfugen in Kurven vermittelt er mir da ein wesentlich besseres und sicheres Gefühl als der Primera es getan hat.


    Gruß Axel

    realmaster,
    von zu teuer bei ATU habe ich nichts geschrieben sondern es allgemein geschrieben.


    @Elantra,
    den günstigsten 225 in der von Dir genannten Größe gibt es in unserer Ecke von Kumho für 132,50 und einen namhafteren von Hankook für 142,00.


    Letztendlich muss es ja jeder selber wissen was ihm breite Reifen wert sind.


    Gruß Axel

    Hommel,
    wen Du sehen willst wie die Felgen aussehen dann schau lieber bei http://www.point-s.de oder bei reifen.com auf den Felgenkonfigurator. Bei ATU sieht das wenig realistisch aus. Und dann würde ich mal schaun was die Pellen so kosten, bei 225 für 18 Zoll da sind die Preise für vernünftige Reifen schon nicht von schlechten Eltern. Alles was in höhere Geschwindigkeitsbereiche geht ist natürlich auch weicher in der Gummimischung, also sind die Reifen auch schneller runter als einer der nur bis 210km/h geht.


    Gruß Axel