Beiträge von red-sprite

    Nein, es muss nicht gedruckt sein (wobei ich mir ursprünglich so ein gedrucktes Reparatur-Tipps-Buch gewünscht hatte).


    Das Ebay-Angebot sieht interessant aus (für spätere Leser: das war "Hyundai i20 2009-2016 Werkstatthandbuch Reparaturanleitung CD Deutsch" vom Verkäufer team-24-toc), danke.


    Bin zwar grundsätzlich kein Fan von Service-Manuals, die Geld kosten, aber die 39 € bekomme ich gerade noch zusammen.


    Viele Grüße,

    red-sprite

    Ich hätte auch dringendes Interesse an einem Werkstatt-/Reparaturhandbuch zum i20 PB. Ich hab schon Leute hier per PN vor geraumer Zeit angeschrieben, aber da keine Reaktion erhalten ...


    Wenn also jemand sowas hat, wäre ich sehr dankbar über eine Nachricht! :P


    Viele Grüße,

    red-sprite

    Ich habe inzwischen mal da geschaut, wo auch der Innenraumfilter sitzt (den ich vllt mal wechseln sollte!), ist von der Beifahrerseite Richtung Mittelkonsole zugänglich.


    Das weiße "Rad", das man in auf dem Bild unten sieht (aus diesem Video, in dem das Radio ausgebaut wird), wo ein Bowdenzug hingeht, dreht sich bei mir, wenn man den Temperatur-Drehschalter an der Mittelkonsole bewegt. Das Teil sieht also gut aus. Ich würde gern diese gesamte Lüftungsbaugruppe rausnehmen, aber ich habe keinen Plan, wie ich diese vielen Blenden ab bekomme und in welcher Reihenfolge man was demontieren muss ... Bin für jeden Tipp dankbar!

    Also wie findet man denn heraus, wo im Auto das entsprechende Teil sitzt? Gibt es für Autos eine Art Service-Manual mit Explosionszeichnungen, Beschreibungen und Anleitungen zur Demontage bestimmter Baugruppen?


    Ich gehe mal davon aus, dass viele Kunststoffteile im Innenraum geklipst sein werden. Aber ich will natürlich auch nix abbrechen, nur weil ich keine Ahnung habe.^^

    Ich hätte halt mal beim Drehregler der Temperatureinstellung direkt geschaut, ob da alles richtig aussieht, und dann halt an der Stelle, wo die Bowdenzüge hingehen, also wo sich die eigentlichen Klappen befinden.


    Hat jemand Tipps oder Ratschläge?

    Und hat dein altes Auto überhaupt Airbags in den Sitzen...?

    Ja, ich glaub schon, denn es sind solche "AIRBAG"-Schildchen seitlich angenäht.

    Ich denke, dass meine große Skepsis beim Thema Sattler daher kommt, dass ich keinen blassen Schimmer hab, wie sowas gemacht wird.^^ Vielleicht informiere ich mich mal. Aber könnte dann auch schwierig werden mit dem Airbag-System, wenn ich die Sitze für den Sattler ausbauen müsste, oder? Nicht dass dann versehentlich was auslöst oder am Ende nicht mehr funktioniert oder sowas ...

    Die Kopfstützen tauschen wäre natürlich deutlich einfacher, falls es passende Alternativen gibt. Vllt kann man mit dem Rest dann leben. :D

    Danke, airliner! Und du weißt, dass die Kopfstützen des i30 FDH für den i20 PB passen würden oder vermutest du es nur?

    Ein Sattler, sowas gibt es noch?^^

    Stelle ich mir aber kompliziert vor. Man weiß ja wsl nicht wirklich, wie man es gerne hätte, nur, dass es momentan unbequem ist ...

    Vielleicht kommt man auch mit solchen Autositz-Auflagen weiter?


    3Zylinder: Ups, das "neu" war auf den Besitz und nicht aufs Modell bezogen. Mea culpa.^^

    OK, danke für die Infos!


    Das Auto ist ca. 13 Jahre alt, also gehe ich nicht davon aus, dass die Sitze noch weicher werden. ^^


    Wo kauft man denn sowas wie neue Kopfstützen? Sind die spezifisch für ein Automodell oder gibt es da tatsächlich ein paar Standards, was das mechanische Interface angeht? Bei Elektronikteilen würde ich auf einer Distributorseite parametrisch suchen ... gibt es sowas auch für KfZ-Teile? :)

    Bei meinem i20 wird die Luft aus den Lüftungsdüsen auf der Fahrerseite warm, auf der Beifahrerseite bleibt sie kalt, unabhängig von der Temperatureinstellung.


    Mich wundert, dass es diese Unterscheidung in 2 Seiten überhaupt gibt, da ich bei dem Fahrzeugmodell ohnehin nur einen globalen Temperatur-Drehschalter habe. Interessant ist evtl auch, dass auf der kältesten Einstellung die Luft auf der Fahrerseite nur lau-kühl ist, aber definitiv nicht so kalt wie auf der Beifahrerseite. Ob A/C eingeschaltet oder nicht, macht keinen Unterschied, welche Düsen ich per Drehschalter wähle (Scheibe, oben, unten etc.), ist auch egal.


    Ich bin bei der Suche auch über diesen Thread gestolpert, das ist ja ein ähnliches Problem. Da sich das bei mir noch etwas mechanisch anfühlt, schätze ich, dass ich auch die Mechanik, also irgendwelche Bowdenzüge und Klappen, überprüfen könnte. Nur wie gehe ich da vor? Wo kommt man bei so einem Auto an was ran? Ich bin Elektrotechniker und Bastler, aber an Autos habe ich bisher nichts geschraubt und kenne mich nicht so aus.


    Viele Grüße,

    red-sprite

    Ich habe gesehen, dass für Themenüberschriften manchmal Präfixe benutzt werden. Ich weiß jedoch gar nicht, was die bedeutet sollen und welchen ich evtl benutzen sollte. Gibt es irgendwo eine Übersicht oder macht man das an irgendeiner Angabe im Fahrzeugschein fest?


    Eine Suche im Forum nach "Präfix"/"Prefix" hat mich erstaunlicherweise nicht weitergebracht ...


    Viele Grüße,

    red-sprite

    Hi! :)


    Nachdem ich mit meinem neuen Hyundai i20 auch mal längere Strecken gefahren bin, sind mir die Sitze recht störend aufgefallen. Ich finde die für mich recht unergonomisch geformt, hart und die Nackenstütze zwingt mich quasi ständig den Kopf nach vorne zu schieben. Besonders die Nackenstütze ist sehr lästig, und ich kann sie scheinbar nur in der Höhe verstellen, nicht aber nach hinten kippen.

    Also ich frage mich ja schon, wie ich geformt sein müsste, damit das nicht unbequem ist ... 8o


    Ist es denn möglich, Sitze gegen andere zu tauschen? Oder gibt es für ein bestimmtes Automodell auch nur eine Art von Sitz und man muss damit leben?


    Viele Grüße,

    red-sprite

    Hallo miteinander!


    Ich bin red-sprite, Ü30 und komme aus der Region Karlsruhe/Stuttgart. :)


    Ich hab mir vor kurzem einen i20 (Baujahr 2009) gekauft, weil mir der im Bekanntenkreis angeboten wurde und mein nochmal deutlich älterer Peugeot inzwischen ein paar Alterskrankheiten hat.


    Obwohl ich technisch versiert bin und allerlei Geräte repariere (bin Elektrotechniker), habe ich mich an Autodinge nie so wirklich rangewagt (außer vllt mal ein Autodachfenster abdichten oder die Tanknadel neu aufstecken). Das würde ich aber eigentlich auch mal gern ändern.


    Ich wäre sehr dankbar, wenn mich jemand in die richtige Richtung schubsen könnte bzgl. folgender Anfängerthemen:

    - Was darf man eigentlich selbst reparieren und was evtl. nicht?

    - Gibt es Dinge, die man einfach haben sollte, wenn man gelegentlich mal was am Auto selbst reparieren will: gibt es zB spezielle Heimwerker-Bücher für jedes Automodell, oder vllt auch ein allgemeines? Sollte man vllt auch so ein On-Board-Diagnose-Gerät haben?


    Bin gespannt, was mich erwartet! Viele Grüße,

    red-sprite