Beiträge von cipess

    Tut mir leid zu lesen, dass du noch nicht wirklich weiter gekommen bist. Es ist einfach ein sch*** Gefühl, wenn du nicht weißt, ob du dich darauf verlassen kannst oder nicht.


    Geht die Drehzahl nur im Segelmodus hoch oder auch im Leerlauf? Das hatte mich die Werkstatt vorgestern nochmal explizit gefragt (Frage kam wohl von Hyundai). Konnte das aber nur verneinen. Ist mir bisher nichts zu aufgefallen. Diese konkrete Frage von Hyundai impliziert für mich, dass Hyundai das ggf. nicht neu ist.

    Update, für die, die es interessiert:

    Händler stellt sich leider tot, bleibt nur der Weg zum Anwalt.


    Ich habe durch Zufall letzte Woche aber noch einen Beitrag in einem anderen Forum gefunden. Da tummeln sich mittlerweile leider eine handvoll mit dieser Problematik. Und derjenige, der es "losgetreten" hat mit nicht-Reaktion auf Gas hat mittlerweile auch den 3. Katalysator. Ein anderer, bei dem das Problem aber nur einmal aufgetreten ist, ebenfalls defekter Kat mit Rußpartikeln im Motor und damit Motorschaden nach 300 km.

    Ich kriege wirklich das Gruseln (hey, spar ich mir die Horrorfilme im Oktober), wenn ich das so lese.:wacko:

    Kurzes Statusupdate vom Sorgenkind hier:


    Werkstatt konnte nichts finden, alles ausgelesen und gemessen und wohl auch die Werte mit einem baugleichen vor Ort verglichen. Alles unauffällig. Neben den Hotlineeinträgen gibt es nun auch für den hier einen QIR.

    Habe jetzt den Kontakt zum Verkäufer gesucht, um eine Lösung zu finden. Sie haben/ hatten wohl in Summe 3 Fahrzeuge mit der Problematik bei sich und es gibt wohl auch einige Meldungen aus dem europäischen Ausland.

    Bisherige Empfehlung seitens Hyundai, die scheinbar flächengreifend kommuniziert wird: nicht im Eco Modus fahren, dann sollte es nicht auftreten (ich bin der Meinung, dass ich das auch schon im normalen Modus schon hatte, aber was weiß ich, ob ich jedes Mal beim Starten daran denke, diesen Modus umzustellen:rolleyes:).


    Schauen wir mal, wie es weiter geht.

    Meiner hat Prime Ausstattung.


    Fackelberry, ja gern auf dem laufenden halten. Ich warte mal ab, was bei diesem Werkstattbesuch heraus kommt... Heute waren sie auf alle Fälle am Werke, habe Meldungen über Bluelink erhalten.


    cowi-c5: ja, sehe ich an sich per se auch so. Mir ist auch bewusst, dass der Händler ein scheinbar herstellerbedingtes Problem nicht lösen kann. Nur ist er juristisch derjenige, an den ich als Käufer erst einmal herantreten muss. Im Zweifel bleibt in solch einem herstellerbedingten Fall dann auch nur Rückabwicklung statt Austausch, wenn das bei Hyundai weiterhin "in Arbeit" ist.


    Nur, was heißt denn in Arbeit? Wie lange soll das dauern und was ist die Zwischenlösung? Ich renne seit Kauf regelmäßig in die Werkstatt, stehe jedes Mal ohne Auto da und warte eigentlich nur auf einen Unfall, wenn das wieder passiert.

    Das sollte aufgrund von Sicherheitsaspekten Druck genug für Hyundai sein.


    Ich habe ja ein Auto um damit zu fahren und nicht, damit es steht oder ich jedes Mal mit Angst fahre.

    Weiß ich, ob daraus auf Dauer andere Schäden entstehen, die im Zweifel nach Ablauf der Garantie (oder je nach Beweislage) auch schon vorher zu meinen Kosten gehen?


    Sorry, das war jetzt der gesammelte Frust der letzten Monate wieder.:cursing:

    Terrorkater

    Wie mir scheint bisher nur DCT Fahrzeuge mit der Problematik. Ich habe bisher jedenfalls nichts Gegenteiliges gehört bzw. von dieser Problematik bei Schaltwagen.


    Hippocampus

    Dann Augen aufbehalten und im Zweifel hast du dazu schonmal was gehört :-D im Idealfall gibt es dann vielleicht auch eine Lösung.8o

    Prost und herzlichen Dank erstmal! :-)


    Jaein- auf Anraten der Werkstatt beim 2. Besuch fahre ich jetzt nur noch im Normal oder Sport Modus mit ausgeschalteter Start-Stop.

    Da ist es zuletzt leider auch passiert (Normal-Modus). Ich habe auch nicht den Eindruck, dass es immer unmittelbar mit dem Segeln zusammenhängt, sondern auch ohne vorheriges Segeln auftrat. Würde meine Hand dafür aber auch nicht ins Feuer legen, in den Momenten bin ich meist damit beschäftigt, möglichst wieder schnell vorwärts zu kommen. Fühlt sich immer etwas an, wie damals in der Fahrschule beim erfolgreichen Abwürgen an der Kreuzung.


    Habe selbst auch schon nach einer Logik im Auftreten gesucht. Ist mir aber noch nicht klar; 600km gefahren ohne irgendwas und dann aus dem Nichts 3 mal innerhalb von 100km. Dann wieder 700km ohne was und plötzlich wieder. Und auch bei komplett unterschiedlichen Geschwindigkeiten, kann bei 10 km/h passieren oder auch bei 100.:/

    Zum Anfang ging ich noch von Start-Stop-Automatikproblemen aus. Passte dann aber nicht zu ausgeschalteter und vor allem auf der Autobahn.

    Hallöchen unbekannterweise in die Runde,


    ich bin sonst eher nicht der Mensch, der irgendwo reinstolpert und brüllt "Hallo hier bin ich", allerdings bin ich langsam einfach verzweifelt, genervt und enttäuscht vom nicht existenten Kundenservice von Hyundai.


    Wie es scheint, sind wir, Fackelberry und rostitherost, bereits schon zu dritt. Mein Problem liest sich sehr ähnlich.


    i30, 1.5 T-GDI Hybrid 48V, Produktion 11/20, Automatik, im Mai habe ich ihn vom Autohaus erworben. Fing direkt in der ersten Woche an mit keiner Reaktion mehr aufs Gas geben (insbesondere bei langsameren Geschwindigkeiten, (R)anfahren an Kreuzung, Abbiegen etc.). Werkstattbesuch 1, Fehler mit Glück reproduziert, Softwareupdates, Anlernfahrt. Dann war erst einmal bisschen Ruhe (wobei ich auch nicht viel gefahren bin).


    Ging leider im Urlaub weiter und dann auch bei Autobahn und Bundesstraße (absolut unlustig) mit 2. Werkstattbesuch. Fehler nicht reproduzierbar, Fehlerprotokoll wirft wieder nichts aus. Augenscheinlich alles fein. Heimfahrt aus dem Urlaub gleiches Spiel und nun ist der Gute zum 3. Mal in der Werkstatt innerhalb dieses Zeitraums mit 2500 km.


    Wie Fackelberry beschreibt, bleibt auch mir nur ausrollen lassen bzw. anhalten und umschalten, i.d.R. kriegt er sich dann wieder ein. Allerdings leuchten bei mir Smartkey, Öllampe und Motorleuchte auf. Mein Dilemma: Auto in anderer Stadt gekauft. Vertragswerkstatt in der er hier ist, gibt Werkstattwagen nur gegen Gebühr, mein Kontakt zu Hyundai direkt war ein absoluter Reinfall. Hilfe oder gemeinsame Lösung finden ist scheinbar nicht möglich.X/


    Werkstatt klang heute auch nicht zuversichtlich, dass es voran geht, es sei denn, Hyundai hat hier mittlerweile eine offizielle Lösung, die sie dann über ihren "Hotlineeintrag" an die Werkstatt kommunizieren. Sollte eine*r von euch noch Tips haben, gern her damit! Oder auch, wenn sich diesbezüglich Neues ergibt.

    Ich fürchte, dass mir dann demnächst nur noch Frist zur Nacherfüllung beim Händler bleibt.


    Könnte noch lustig werden.;(


    Dabei <3 ich dieses Auto schon sehr. Aber bei jeder Fahrt Angst haben zu müssen, dass mir das wieder passiert und hinter mir mal wer pennt oder ich nicht rüber ziehen kann, ist echt absolut nicht schön, um es nett auszudrücken.