Beiträge von Stefan0815

    Ich habe das Checkheft gesehen, war deutsch und komplett bei Hyundai (also von einer Fälschung gehe ich erstmal nicht aus). Allerdings habe ich gesehen, dass der Erstbesitzer eine große (Leasing) Firma war.


    Ich nehme an Hyundai müsste in diesem Fall ja wissen, dass das Fahrzeug mal an eine Firma verkauft wurde, die nicht privat ist.

    Die Fin habe ich natürlich, aber das Datenschutzproblem kannte ich auch schon. Hab sogar 12€ verbrannt die FIN bei freien Anbietern nachschlagen zu lassen (die dann natürlich keine Aussagen über die Besitzer treffen können).

    Der Ioniq ist von Mitte 2018. Also Garantie bis Mitte 2023, was definitiv alle elektronischen "Kleinigkeiten" abdecken würde, die beim Kauf nicht auffallen. Muss mich hier noch etwas schlau machen, wo ich am ehesten beim Ansehen drauf achten soll.


    Die Garantie ermöglicht von privat zu kaufen und zur Not auch etwas entfernt. Meine persönliche Erfahrung mit einem Händlerkauf aus weiter Ferne waren sehr gemischt, quasi null Gewährleistung durchsetzbar. Habe dann die Reparaturen selbst bezahlt (wobei das auch eine ganz andere Marke und Fahrzeugklasse und Alter war).

    Hallo ins Forum, ich bin Stefan!


    Weil ich bei google nach Garantiebedingungen und Hyundai gesucht habe, bin ich in diesem Beitrag gelandet. Den ich in weiten Teilen überflogen habe, aber leider keine Antwort zu meinem Problem gefunden habe.


    Ich möchte einen Ioniq von Privat kaufen, derjenige ist der 2. Besitzer und hat das Fahrzeug von einem NICHT Hyundai Händler gekauft. Fahrzeuggeschichte davor ist (für mich) zur Zeit unbekannt.


    VK meint, dass noch Restgarantie bestünde. Ich meine, dass wenn ich §7 richtig verstehe, die Garantie erloschen sein müsste.

    Jetzt frage ich mich, wie findet Hyndai heraus, ob der Wagen zwischenzeitlich über einen Händler oder von Privat nach Privat verkauft wurde?


    Mein Problem ist, dass der Ioniq als Plug in Hybrid nicht so häufig auf dem Gebrauchtmarkt zu finden ist, und die Klausel "nur von Privat" oder nur von "Vertragshändlern" die Auswahl ganz schön verkleinert.


    Sollte die Frage doch irgendwo beantwortet sein, so hoffe ich auf welpenschutz! ;-)