Beiträge von Old_School

    Also bei uns im Ruhrgebiet ist man im Winter mit Allwetterreifen sehr gut beraten. Da wir hier ja sehr milde Winter haben, habe ich bis dato noch kein Schnee mit meinem i30 erlebt. Werde in 2 Wochen aber die Sommerreifen draufziehen.


    Am Samstag war ich mit den Allwetterreifen etwas "Kurvenräubern", im Gegensatz zu Winterreifen definitiv die bessere Wahl bei Temperaturen zwischen -3 und +7 Grad.


    Allwetter 225/40R18
    Sommer 235/35R19

    Hmmm das bestätigt was ich befürchtet habe. Es bleibt bei Stereo.


    Klar die Ortung ensteht im Stereobereich durch die Delays zwischen den links/rechts Kanälen. Genau dort war auch mein Ansatz. Problem an der Sache ist (so finde ich), dass die in den Studios bei AC3/DTS für Filme nicht so fein wie bei SACD's zwischen den Front li/re Kanälen abmischen.


    @ Trabbi
    Mein "alter" Herr ist auch ein "Ur-High Ender"... Nautilus/Thorens Plattenspieler und so.....und ich pflichte dem auch bei.


    Gut Das mit den Delays/Gegenphase ist wirklich kaum bei Kopfhörern zu bewerkstelligen.
    Da ich ja auch nicht mehr der allerjüngste bin, dachte ich die hätten das Heutzutage in Kopfhörern (over ear gg;-)) hinbekommen.


    Aber nochmals Danke an euch.

    Hossa,


    je wie jedes Jahr will sich der Papa (also ich) mal wieder was zu Weihnachten gönnen. Dieses mal hab ich mir gedacht, da ich mein Frauchen nicht ständig mit meinem Teufel System um die Ruhe/Nerven bringen will, einen Kopfhörer für Homecinema zu kaufen. Ich bin soundtechnisch ziemlich verwöhnt und verwende beim PS4 Zocken z.B. einen Beyerdynamic DT990 Pro.


    Und jetzt zur Grätchenfrage: Gibt es einen wirklich sehr guten 5.1 Kopfhörer, in der Soundliga eines Sennheiser HD 600 oder Beyerdynamic 990 Pro?


    Ich hab schon diverse Herstellerseiten abgegrast, Teufel, Sennheiser, AKG und meine Lieblingsmarke Beyerdynamic - aber nix gefunden. Hat da irgendwer auch so audiophile Ambitionen und einen guten Kopfhörer zu empfehlen?


    PS: bitte nicht son Schrott wie z.B. Logitech G35 oder sowas... Ich rede von "guten" Kopfhörern. :bang: Ich befürchte, dass der Markt so etwas kaum hergibt oder?

    Stimmt,


    da kann ich ein klägliches Lied von singen. Neuer Spritfilter nach 10 mal tanken zu. Rennmotorrad geht an der Ampel aus. Und die Krönung: Billigtanke hatte den Sprit mit Wasser und Alkohol gepuncht. eine der geschmolzenen Zündkerzen (ja ihr habt richtig gelesen) kann man bei Mercedes Lueg im Regal bewundern. Ich hatte mehr Glück als Verstand, dass das keinen Motorschaden gab und die "Einzelteile nicht mit dem Kolben/Ventilen verkantet sind, die Kerze war grün weiß gepunktet.


    Das sind meine persönlichen Erfahrungen mit Billigtanken.


    PS: natürlich werden die Additive nur beigemischt, wiso sollte es auch anders sein (Stichwort: Friction Reducer, GTL wird beigemischt etc).

    Hört Hört,


    Harald lesch….ich liebe ihn....ich gucke seit der ersten Folge Damals Alpha Zentauri.


    Wenn dus das wirklich tätest, würdest du es eher wie ich und Thorsten sehen......ich muss Vorbereitungen treffen.....hab keine Zeit.


    Schaut mal bei Youtube den Lesch Beitrag zum Thema Umweltschutz an.....J2 du hast dir gerade selber wiedersprochen :P

    @Man kann den Job wechseln, man kann ein kleineres Auto fahren, man kann Fahrgemeinschaften bilden, man kann umziehen. Oder man kann meckern - das kann allerdings jeder.


    Sag mal geht's noch????


    Wir lassen uns doch nicht von den Ökofaschisten vorschreiben was wir zu tun haben.


    Jetzt geht's aber los.



    Geht doch in den Wald, verkauft eure Autos, Handys,Elektrogeräte und ernährt euch von Blumen …..


    und hört verdammt nochmal auf den arbeitenden Menschen vorzuschreiben was sie zu tun und zu lassen haben.


    Der Unterschied zwischen EUCH und uns ist, dass wir unsere Phantasien nicht offen aussprechen.


    Schon schlimm genug das man die Ökophantasten in den Bundestag lässt.
    Ihr kriegt doch eh nichts mehr mit.


    Alles was ihr miteurem ach so 9 mal schlauen Phantasien im Namen der Umwelt bewirkt ist die Umverteilung von Fleißig nach Reich......und ihr merkt gar nicht wem euer gutmütiger und scheinbarer Edelmut in die Geldbörse spielt.


    Wie soll man denn eure renten finanzieren wenn keiner mehr zur Arbeit kommt hm???
    Als ehemaliger Gewerbetreibender son Müll erzählen.....In derschule haben wir wohl bei Wirtschaft/BWL gepennt......SETZEN SECHS!!!



    Schon mal auf die Idee gekommen das man das alles nicht mehr finanzieren kann, wenn die Wirtschaft durch euren Umweltschutz den Bach runter geht.
    Stimmt dann gibt es weniger Autos....aber auch mehr Arbeitslose.
    Mehr Arbeitslose- mehr Unmut und weniger in der Staatskasse.
    Wer weill denn dann noch die Windkrafträder bauen wenn keine Kohle mehr da ist??


    Aber nee iss ja Klar:
    Dann kann sich der arbeitslose Familienvater der seine Kinder nicht mehr ernähren kann, erquickt an dem schönen grünen Baum erfreuen.
    ….und die hungernden Kinder können dann mit den Eichhörnchen Nüsse suchen.
    Die verhungerte Mutter wird umweltgerecht kompostiert.
    Die Gesellschaft bricht zusammen und wir leben wieder wie im Mittelalter.


    Der Rest der Welt sagt dann später: Schaut mal....da gab es mal ein Volk was die besten Ingeneure hatte, den zweithöchsten Lebensstandard, das ehemals beste Gesundheitssystem und die beste Infrastruktur.
    Sie bauten die besten Transportmittel der Welt.
    Dann kam eine radikale Fraktion daher und hat alles zunichte gemacht.
    Heute sind dies nur noch verarmte und verblödete Bauern.....
    Denn genau DAS ist es was ihr bewirken würdet.


    Zum Glück denkt der Großteil noch Normal....Wehret den Anfängen....um jeden Preis!!!

    Mh das ginge ganz einfach.


    Geld in die Infrastruktur stecken, schau dir doch mal den Verkehr im Ruhrgebiet an. Straßen marode, Staus durch völlig unangebrachte Verkehrsplanung. Dann wären die Abgasbelastungen auch deutlich geringer. Wen das interessiert, der sollte sich mal den Soll/Ist-Zustand der A40 bzw. der B1 anschauen, der Stau ließe sich ganz leicht vermeiden;-)

    Wisst ihr was ich wirklich erschreckend finde? Genau das habe ich schon vor Jahren gesagt, letzten Endes wird wieder alles auf die Autofahrer bzw. der arbeitenden Bevölkerung aufgezwungen. Wenn dann in Zukunft die Automobilindustrie am Boden liegt, die Wirtschaft mit Rumänien vergleichbar ist... Dann werden die grünen Herrschaften in ihrem Tesla Bonzengefährt unbeschwert mit 300 über die freie Autobahn plekken, um nicht zu spät zum Umweltgipfel zu erscheinen ;)


    Hach Freunde, ich spreche es unverblümt aus, die Ökofaschisten sind die größte Gefahr für eine friedliche Gesellschaft.


    Die Parallelen der Ökos zu den Nazis sind frappierend:
    Wer nicht für uns ist, ist gegen uns. Gefakte Umweltgutachten. Jeder der anderer Meinung ist, wird diskreditiert bzw. mundtot gemacht. Kinder und Jugendliche werden indoktriniert. Memen und Propaganda sind auf maximale Effizienz ausgelegt. Jaja, alles im Namen des Fortschritts, das gab es schon einmal, von 1933 bis 1945. Die Russen sind auch wieder die Bösen... au Mann.


    WOLLT IHR DEN TOTALEN UMWELTSCHUTZ?


    Ich könnt.....mich übergeben ;(

    Übrigens:
    Ist euch mal aufgefallen in was für einer veranzten Garage der Typ den Motor begutachtet hat, wer bringt denn einen Wagen der noch Garantie hat in so eine Stümperhütte hin??


    Lol, bestimmt hat einer im bekifften Zustand diesel getankt....würde mich nicht wundern :P

    Ja das berühmt berüchtigte GDI Horrorvideo aus den USA ….kenne ich :rolleyes: Habe da auch fast einen Herzriss bekommen. Die Betonung liegt aber auf FAST weil: Die Motoren sind ja in erster Linie für Superbenzin ausgelegt, in Europa sprechen wir dann von einem Oktanwert von 95 Oktan ROZ. Da gibt es jedoch einen riesen Unterschied zu den USA, denn in den USA hat Superbenzin
    A: Nur 91 Oktan
    B: Ist der Kraftstoff viel "schmutziger" Ruß etc
    C: Meist keine Reinigungsadditive beigemischt wie zum Beispiel bei deutschen ARAL oder Shell Kraftstoffen.


    Aus diesem Grund haben die Hyundaiwerkstätten auch im Wartungsplan für GDI Motoren einen Inspektions- Intervall für "Reinigungsadditive". Aber....jetzt das große ABER:


    Sofern man nicht nur oder besser gesagt grundsätzlich den billigsten Sprit aus einer Hinterhoftanke verbrennt, bilden sich so gut wie keine Verkokungen. Sofern man dann so wie ich z.B. ausschließlich V Power 100 oder Ultimate 102 tankt, ist alles in bester Ordnung, denn der Motor läuft damit garantiert besser und vor allem haben diese Kraftstoffe weltweit die besten Reinigungsadditive und zudem den höchsten Anteil der Reinigungsadditive.


    Natürlich kenne ich auch die endlosen Debatten mit 9 malschlauen Sparfüchsen die behaupten, dass das alles Quatsch sei (das muss ich mir seit ca. 10 ständig anhören)... und aus genau diesem Grund hatte mal Jan Pierre Krämer (JP-Performance) ein Video mit Aral veröffentlicht. Denn dort kann man astrein erkennen, dass es eben NICHT nur Werbeslogans der Mineralkonzerne sind. Aral hat einen (ich meine 8 Zylinder) Motor im 6000km Testlauf gehabt. Die linke Bank mit Billigsprit und den bekannten Horrorverkokungen (nicht so stark wie in den USA wohlgemerkt) und die rechte Bank mit Ultimate 102. Ergebnis: Die rechte Bank sah fabrikneu aus :D:super:


    Meine eigenen Messwerte bzgl. Superbenzin und Ultimate 102. Jeden Tag exakt die gleiche Strecke zur Arbeit hin und zurück und zu fast 100% das gleiche Verkehrsaufkommen.


    Veloster FS 1,6l GDI:
    Aral 95: 7,2 Liter auf 100 km
    Ultimate 102: 6,8 Liter auf 100 km
    ----------------------------------------------
    i30 N-Line 1,4l T-GDI:
    Shell super 95: 7,6 Liter
    V-Power 100: 7,1 Liter


    Ich will echt nicht angeben aber: 8) Die Verbrauchsfahrten haben wirklich schon TÜV oder ADAC Qualitätscharakter.


    Mit V-Power oder Ultimate 102 sind meine Motoren viel lebhafter, laufen ruhiger und verbrauchen definitiv weniger Benzin. So und jetzt rechnet das mal für euch selber auf eine 50l Tankfüllung um ;) Denn das sind mir die 2,50€ allemal wert. :bang::prost:


    Übrigens, weil ich wegen dem Video auch die Panik bekam, hab ich auch die Zündkerzen begutachtet, dort war nicht die kleinste Verkokung zu erkennen. Zudem scheint der Typ, der dieses Video gemacht hat, eine Aversion gegen alle Fahrzeuge zu haben, die nicht aus den USA kommen. Ein waschechter US-Patriot....oder soll ich lieber Hillibilly Fraggle sagen? :rolleyes: Ich befürchte, der ist wie Bruce Springsten drauf :thumbdown:

    Ich kann mich da den Vorrednern nur anschließen, entweder der Kraftstofffilter oder LMM.


    Als ich gerade las....nach einem Neustart war alles wieder i.O. war mir der Fall Klar - typischer LMM Defekt.


    Weil: Ein LMM, beziehungsweise das Leiterplättchen in diesem, wird beim Ausschalten der Zündung ganz kurz auf 800-1000 Grad Celsius erhitzt, um die Leiterplatte von Staubpartikeln zu reinigen. Das ist auch der Grund, warum defekte LMM oftmals nicht über OBD ausgelesen werden können, bzw. nicht im Fehlerspeicher aufgelistet sind. Einfach erklärt passiert da folgendes: Der LMM misst die "Temperatur" ja nicht mittels Thermometer, sondern anhand des verändernden Widerstandes des Leiterplättchens. 8) Nach diversen Motorneustarts ist so ein Leiterplättchen schlichtweg ausgeglüht und gibt dann falsche Widerstandswerte (Ohm) ab. Das passiert früher oder halt später....ist Konstruktionsbedingt bei jedem LMM.


    Als ehem. BMW Fahrer kann ich dir darüber ne ganze Enzyklopädie schreiben, z.B. warum man dann auch lieber Markenersatzteile (Bosch) anstatt der 10€ Ersatzteile aus eBay verwenden sollte. Aber auf den Trichter kommen nur Schrauber ….glaube ich. ;)

    Wie wärs mit einem Mischmasch aus allen Ländern?


    Strassenqualität wie in der Slowakei, die ist nämlich Spitzenklasse auf vielen Landstrassen/Autobahnen. Mautsystem wie in Österreich. Winterdienst wie in Österreich, inkl Split im Schnee....das Zeug ist genial. Ist der beste Winterdienst der Welt und ich war sooo oft im Tennengebirge unterwegs. So eine art Fast Lane wie auf den US Highways. Bußgeldsystem wie in England, 60 Pfund und gut iss. Nicht zu vergessen die Cops wie in den USA oder Österreich. Jeder Schleicher, LKW der überholt oder Drängler… zack rechts ran... wie du kannst nicht zahlen? Gut dann halten wir den Wagen in Gewahrsam. Kein Tempolimit, wo es nicht erforderlich ist.


    Und alle wären glücklich.


    ….wird wohl ein Traum bleiben *gg*

    Aber ich gehe bei diesen Themen immer wie ein HB Männchen ab, weil ich weiß wovon ich rede, ich hab die AU-Zertifikate samt Gesellenbrief im Schrank liegen.


    Ich bin mir sicher, dass sich der eine oder andere damals als Euro-Kat 2 herauskam auch am Kopf gekratzt hat und sich so dachte: Hmm Drehzahlanhebung in der Kaltstartphase.....wird der Motor dadurch wirklich so viel schneller Warm?
    Lambdaregelung schön und gut, aber so???
    Macht das fettere Gemisch denn dann einen unterschied aus wenn man nach dem Start sofort losfährt, heißt mehr Kraftstoff nicht schwächere Verbrennung/mehr Kühlung im Zylinder?


    Als man noch die alten Boschtester hatte, wurde CO noch extra gemessen.


    ….und was ham wer da gemacht wenn CO zu hoch war? ;) (iss nen Insider)


    Nur mal so am Rande....Audi 90 Quattro 5 Zylinder BJ86 2,2l mit ger. Kat.....CO Wert 0,01....geht alles 8)
    NG Maschiene, B3 Maschiene….ging einwandfrei mit den CO werten.....ohne zu mogeln wohlgemerkt.


    Nen Holley Vergaser kann aber auch kaum einer auf 13 Liter bei nem Small Block einstellen (Camaro Z28, Bj 78)....aber wenn man weis wie, geht das auch mit alter Technik 1A

    Thema Schleichen:
    In der StVO. unter § 3 Abs. 2 : „Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern."


    Wer also andere Verkehrsteilnehmer zum "Langsamfahren" erziehen möchte, begeht somit eine Ordnungswidrigkeit und kann von der Polizei angehalten werden. Das weis ich aber 100%ig sicher


    Oder noch so ein bekannter Irrtum: Auf der Bahn kann ich mit 60 km/h langtuckern... Stimmt auch nicht, siehe: § 18 Abs. 1 StVO


    Was mich bei den Debatten im Grunde genommen fuchst ist ja nur der Umstand, dass dabei kaum jemand beachtet das die STVO ansich ne gute Sache ist.....nur das gerade die Schleicher/Ökos meinen sie seien stets im Recht. Gerade mal 17% sind von Kraftfahrzeugen verursachter Feinstaub. Aber habt ihr in den Debatten jemals mitbekommen das einer von den Ökos sich mal ernsthaft mit den restlichen 83% beschäftigt? Denn wenn sie das täten, würden sie verstehen warum Typen wie ich diese Polemik so endlos Grotesk finden.


    Wie war das noch so gegen 2007 rum? Wir müssen Atomkraftwerke abbauen! HER mit den Kohlekraftwerken! Aber das haben die deutschen wohl wieder mal vergessen. Schaut euch mal die Slogans der Grünen aus dieser Zeit an. Wo sind denn die Windparks in der Nordsee? Nord/Südtrasse? Grüner Strom???ß ja woher denn?.....aus Belgiens Atommeilern vielleicht??


    Die machen Land und Leute verrückt und verzappen nur B U L L S H I T......und obendren schieben Sie es dann den anderen in die schuhe und ziehen sich aus der Affäre.


    So siehts doch aus :dudu:

    Mal ein Beispiel: Kennt jemand die B1 (A40) in Dortmund oder Essen?


    Da sind auf einer der meist befahrenen Straßen der BRD 2 Ampeln aufgebaut. Die Stadt Dortmund beklagt zu hohe Feinstaubwerte. Seit 30 Jahren meckern die Autofahrer, doch mal endlich eine Brücke oder Tunnel zu bauen.


    ...und was macht der Verkehrsplanung der Kommunen in ihrer grenzenlosen Weisheit?


    Pocht auf Umweltplaketten, nee ist klar, oder verschlimmbessert das Autobahnkreuz A40/52 in Essen; stellt Temposchilder auf, nachts um 1 Uhr, A40 Richtung Dortmund kurz hinter dem Kreuz der A52. Was steht da auf der topmodernen und sauteuren Leuchttafel? ..genau..Tempo 60. Kein Mensch auf der Bahn unterwegs.


    Aber solche Blödmannsgehilfen stellen sich vor eine Fernsehkamera und miemen die Verkehrsexperten. :auweia::schläge: Und das ist das Problem, was wir in der BRD haben: bauen Mist am laufenden Band und diejenigen die es nicht wissen plappern es Blind nach....wie die Lemminge. Ist ja auch viel leichter gegen Autofahrer zu hetzen. :thumbdown:

    Ehrlich, ich frage mich was das soll. In einem Autoforum die Forenteilnehmer anmachen wegen Umweltschutz. Das ist genauso sinnfrei wie wenn man in ein Greenpeace Forum einen Auto-Thread aufmacht. :grrr: Keine Ahnung wie solche Foren heißen würden??….grübel... :rolleyes:


    Vielleicht:
    Mein Freund.....der Baum....ist Tod :todlach:


    Thema:
    Top Fuel Dragster sind Klasse und auch nicht laut :auweia:


    und....wer sich dann noch wundert anzuecken, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen 8)


    Kleine Anekdote auf der Arbeit heute:
    Wir reden in der Pause über Nötigung im Straßenverkehr. Also 20 km/h langsamer als vorgeschrieben, Drängler etc. Da sagt unser Ökofanatiker doch als Begründung: Ja....aber besser als im Graben liegen. Wir (die Otto Normalverbraucher) gucken uns an und verdrehen schon die Augen. :auweia:


    Sag ich so: Aber du hast schonmal davon gehört?? … so von wegen Straßenverkehrsordnung, Polizei und so?


    Aber, damit es auch die Steinmetze aus der letzten Reihe mitmeißeln können: Wenn du auf einer frei befahrbaren Straße eine 50 auf einem Schild siehst und du tuckerst dort mit 30 lang, dann wundere dich nicht, wenn dich der Wachmann anhält und genauso bestraft wie den Aushilfsschumi, der mit 70 dort langkachelt. Da meint der doch voller Überzeugung, dass das nicht stimme.... ich dachte erst der macht nen Scherz 8o Ehrlich....Schlimm... und sowas darf frei wählen gehen :auweia: und jedes Mal meinen die, die müssen mir ihre beknackte von Memen verseuchte Gehirnwäsche Logik erklären... natürlich mit vorgekauten Zitaten. :mauer:


    Immer das gleiche...und wenn es Hart auf Hart kommt werden die so richtig Ranzig.


    Deswegen verarsche ich solche Typen wann immer ich kann. 8)


    und dann sagte der Reichs.....äh der Umweltminister: Wollt ihr den TOTALEN Umweltschutz? :evil:


    Das ist sowas von ermüdend....aber genau das ist die masche.....wie Kleinkinder....ich will ich will ich will X(


    und was kommt am Ende wieder dabei raus? Sprit wird nur teurer, die Autos auch und für die Umwelt wird mal wieder NIX getan. Irgendwann muss sich doch mal nen Lerneffekt bei denen einstellen oder? :rolleyes:

    Hmmm


    was wäre nur, wenn sich die selbsternannten Umweltschützer wie die Lemminge einer Idee verschrieben haben, die einer ganz bestimmten Lobby entgegenkommen und sich gar nicht darüber im klaren sind?


    Was wäre, wenn dieses Gedankengut derart hart diskutiert wird, dass eine gut funktionierende Gesellschaft massiv geschädigt wird?


    Wer würde daraus einen Vorteil ziehen, z.B. aus wirtschaflichen Gründen? Die Ökos und deren Polemik erinnern mich stark an die rechte Scene in den 90ern.


    Schade, dass die Menschen heutzutage nicht wie damals die Skinheads solche Träumer lauthals auslachen. Das was die von sich geben, entbehrt jeglichem wirtschaftlichen und sozialem Verständnis. Wie ein kleines verwöhntes trotziges Kind sind die.


    Ihr wollt ne bessere Welt? Ok.


    Lasst uns für euch den Schwarzwald anektieren.


    Keine Autos, da umweltschädlich.
    Kein Strom, da umweltschädlich.
    Keine Betonhäuser, da umweltschädlich.
    Holz darf nicht gefällt werden.
    Fleisch darf nicht gegessen werden, da der Tierschutz greift.
    Kleidung nur wenn sie umweltfreundlich ist und nicht von Tieren stammt.


    Da könnt ihr dann wie die Neanderthaler dahin vegetieren und die rechtschaffenden arbeitenden Menschen auch nicht belästigen. Dann sind die Ökos unter sich und die normaldenkenden Bürger haben endlich ihre Ruhe von diesen verkappten Ökofaschisten und deren kranker Kindergartenpolemik!!! :winke:


    In diesem Sinne 8)

    Wasserstoff wird noch ganz Groß werden, zudem benötigt man nicht so viel Lithium ;)
    Interessant wird es, wenn die ersten Wasserstoff Sportflitzer auf den Markt kommen und das Wasserstoff Tankstellennetz ausgebaut wird, dann höre ich jetzt schon meine bessere Hälfte mäkeln X(


    p.s. ich war selber schwer mit dem Fiesta ST am liebäugeln :anbet:

    Also man merkt schon wenn der Scheibenwischer an der Endposition gelangt eine minimale Vibration am Bremspedal/Lenkrad, meinst du das vielleicht?


    Hatte ich heute und sonst auch an der Ampel, ist aber völlig Normal.
    Liegt am Einbauort des E-Motors.
    Weil der E Motor schon ein paar Nm Kraft aufbringen muss um den 600mm Wischer zu bewegen.



    Ist halt keine S Klasse ;)