Beiträge von Guzzi-Jorg

    Irgendwo schrieb ich schon einmal, nur Gute Erfahrung mit Conti gemacht zu haben. Den TS870 hatte ich 2019 in Südtirol ausgiebig getestet, 205/55 16.

    Mit so einer GUTEN Lichtmaschine hatte ich in den 80er schon meine Erfahrung gemacht, negative. Mein Citroen BX hatte eine von Mitsubishi. Die war nach ca. 140000 kaputt, keine Ladung. Wollte den Regler und die Kohlen erneuern, die Ersatzteile waren genau so teuer wie eine andere Lichtmaschine. Zerlegen lies sich die von Mitsubishi auch nicht zerstörungsfrei. Die Neue war dann von Magneti Marelli aufgebaut wie eine von Bosch, also zerlegbar und der Regler war von hinten aufgeschraubt. Gehalten hat sie bis zum Ende. Auto wurde 1996 bei Ford getauscht, mit 380000Km.

    Ich fahre seit Jahren auf verschiedenen Fahrzeugen nur Conti, bisher nur gute Erfahrungen gemacht mit Sommer und Winterreifen.


    Zu den Brückensteinen als Winterreifen: da bin ich ein gebranntes Kind. Hatte die als Originalbereifung auf einem T5 und wollte nach 2 Monaten neue Reifen haben. Bei Regen sehr schnelles Durchdrehen und bei Schnee keine Traktion. Der T5 war mein damaliges Firmenfahrzeug und gut beladen. Später nach dem wechseln auf Conti wesentlich weniger Probleme.

    Ich hatte vor mehreren Jahren so etwas mal bei einem Vito (Bj 2006). Später beim Freundlichen stellte sich heraus, dass der Schlüssel defekt sei und auch war, mit dem Ersatzschlüssel keine Probleme. Neuen Schlüssel bestellt und alles war gut.

    Das kann man auch mit Sensoren in den Ventilen. Diese sehen auch schöner aus finde ich. Da ich ja 2017 einen i30 neu kaufte, dann Alus dazu, habe ich einen Satz mit aktiven Ventilen. Der i30 wurde 2019 Opfer eines Unfalls, da kam mein jetziger i30 ins Haus. Die originalen Alus fahre ich im Winter, die Borbet im Sommer.

    Hast du eine SET Taste links am Amaturenrett? müstest du haben. Dann brauchst du keine Sensoren in den Reifen.

    Bis Modelljahr 2019 waren Sensoren in den Ventilen verbaut, dann war eine Anzeigezwischen den Amaturen. Danach wurde umgestellt auf passives Messen über das ABS. Nur der N ( nicht N-Line) hat noch Sensoren im Ventil.

    Willkommen hier. Auch ich fuhr jahrelang Ford, die wildesten Jahre waren in den 80er mit meinen zwei Capri´s. Der eine war ein bis zur Unfahrbarkeit (naja fast, aber schon sehr extrem) aufgemotzter 1600er. Der zweite hatte mehr als doppelt so viel Hubraum und war ein Sondermodell für den Motorsport.


    Angefangen habe ich mit einem Escort Mexiko. Ein Escort Turbo kam 1996 der von einem Focus 2007 abgelöst wurde, dieser reichte 2017 die Kündigung rein.

    Ich habe von unterwegs mal schnell mit nen Wischapperat gesucht, Motorzentrale hat welche. Gut nicht für 1000€. Aber so wie es aussieht passen die aus dem Sorento. Dann wird die Auswahl größer.


    Also nachschauen wer deinen Motor noch verbaut hat.

    Ich habe ja schon zwei mal das Vergnügen gehabt neue Teile in ein neues Auto einbauen zu lassen. Bei mir war es eine mir sehr gut bekannte Karosseriewerkstatt. Die Teile wurden nebenan in der Hyundaiwerkstatt bestellt. Für der PD gibt es noch keine freien Teile. Ich behaupte einmal das eine reine Karosseriewerkstatt Unfallschäden besser beseitigen kann. Ich weiß auch nicht ob der freundliche selbst lackiert oder das außer Haus gibt.