Beiträge von pagra90

    Naja das musst du ja auch so sehen. Wie viele VW und wieviel Hyundais laufen hier auf den Strassen.

    Aber würde ich Hyundai nicht vertrauen, hätte ich nicht auch schon den zweiten und voraussichtlich auch nicht den letzten von denen oder Konzernbruder.


    Aber jetzt habe ich auch eine Frage. Und zwar fahre ich ja einen Diesel mit AdBlue. Bei 1400km (war bei Auslieferung nur halb voll) habe ich AdBlue getankt. Jetzt habe etwas über 11tsd runter und die Füllstandsanzeige steht immer noch auf voll (in der MFA senkrechter Balken).

    Kann das normal sein? Ist mein erster Diesel mit AdBlue.

    Anlernen bzw Rücksetzen der Werte hatte bei meinem damaligen GD nichts gebracht. Ist nach wie vor durch gerutscht. War halt immer sporadisch auf der Autobahn sprich nie in der Werkstatt reproduzierbar. Als ich im 5. Garantiejahr war hatte es immer darauf angelegt und das Gas gehalten wenn sie rutschte. In der Hoffnung es würde endlich streiken so das sich was tut bei Hyundai. Aber komischerweise hielt es durch.

    Dagomys er meint bestimmt die Drehmomentangabe des Getriebes. Die DQ Bezeichung ist eigentlich VAG vorbehalten.

    TorstenW bei mir ging das DQ200 bei 30tsd hoch, und danach fings 10tsd später wieder an. Das Vorgänger DQ300 Nasskpl. war viel besser. Das haben wir heute in einem GolfPlus TDI v 2006 immer noch in der Familie am laufen.


    Jedenfalls bin ich mal gespannt wie sich das in Zukunft so entwickelt mit meinem jetztigen i30.

    Xela

    Das ist ja interessant mit deinem DCT und ungeraden Gängen. Irgendwie hat es Hyundai mit den ungeraden Gängen nicht drauf. Oder aber sind generell bauartbedingt die Doppelkupplungsgetriebe mit den ungeraden problembehaftet.


    Bei meinem ehemaligen GolfPlus gingen die ungeraden fritte. Bei meinem GD rutschten und rupften die ungeraden Gänge. Und bei meinem neuen FL, den ich im September 2021 geholt habe und jetzt 11tkm auf der Uhr hat, fängt es gerade wieder an zu rupfen (1 und 3) bei dem feucht kalten Wetter.


    Apropos Garantieverlängerung: Bei meinem GolfPlus damals zahlte die CarGarantie gar nichts, da einfach gesagt wurde beim Trockenkupplungsgetriebe sitzt das Kupplungspaket ausserhalb des Getriebes und daher nicht Bestandteil der Versicherung. Anders hätte es ausgesehen, wenn es ein DSG mit Nasskupplung gewesen wäre.

    Auch von mir ein großes Dankeschön. Habe es gerade hinter mich gebracht, alles Tutti. System und Navidaten mussten aktualisiert werden.


    Witzig ist, obwohl die Sprache deutsch angewählt ist sind die "Nutzungsdatenerklärung" und "Datenschutzbestimmung" der ich ja zustimmen muss weiterhin auf tschechich.

    Diesel und AdBlue


    Hallo, vielleicht kann mir das jemand bestätigen oder beantworten ob das normal ist.


    Ich fahre eigentlich ausschliesslich im ECO Mode und recht normal. Jetzt habe ich aber zweimal auf dem nach hause Weg nach einer Baustelle wo das Tempolimit von 80 aufgehoben ist mit Vollgas rausbeschleunigt (kein KickDown). Da ist mir aufgefallen das während des beschleunigtens hinten eine richtige Qualmwolke (weiß) rauskommt. Ich vermute mal das es sich um Adblue handelt. Vermutlich Rückstände durch die gemässigte Fahrweise tagelang davor? Heute morgen auf dem nach hause Weg bin nach der besagten Baustelle die restlichen 25 km mit ca 160 km/h gefahren. Beim zwischendurch veringern der Geschwindigkeit und wieder beschleunigen kam hinten nichts mehr raus. Man sah das recht gut durch die Scheinwerfer des rückwärtigen Verkehr.

    Da das mein erstes Fahrzeug mit diesem AdBlue ist bin etwas überrascht das die Karre qualmt.

    Wie schon geschrieben, das Handbuch ist TSCHECHISCH! Technisches Datenblatt konnte ich keines finden wo die Ölmenge für den aktuellen CRDi vermerkt ist.

    Im letzten Handbuch PDE steht nur TCI 5,3 Liter oder Smartstream 4,4 Liter.

    Das einfachste wäre es, jemand schaut in sein deutsches Handuch der den aktuellsten i30 (PDEN) fährt nach und teilt es mir freundlicherweise hier mit. Oder aber der User J-2 Coupe der wohl selbst bei Hyundai arbeitet kann mir die Frage eventuell beantworten.

    Nochmal eine Frage meinerseits aufgetaucht. Mir ist aufgefallen, als ich mal die Parameter während der Fahrt wie Öl-Temperatur abrief, dass der ruckzuck auf 100 °C ist. Hat mich gewundert, da mein GD ewig brauchte, um auch nur die 60 °C zu erreichen, geschweige denn die 90 fast nie ausser bei über 30 Grad oder richtig Langstrecke. Jetzt habe ich im tschechischen Handbuch geblättert und bin auf eine Füllmenge von 4,4 Liter Öl gekommen. Der GD hatte ca 5,2 Liter Öl. Ist das richtig, dass der nur 4,4 Liter Füllmenge hat?

    Leute, nicht aufregen! Es ist bei mir im Moment ein bisschen ne Hassliebe. Was zusammhängt mit der sehr langen Wartezeit. Und mit den kleinen unzulänglichkeiten braucht es bei mir noch etwas Zeit. Bin schon so viele Kisten gefahren in meinem Leben, ich gewöhn mich an alles.

    So Leute, gerade eben das Checkheft aus dem Briefkasten geholt. Jetzt ist mir auch klar, warum ich das nicht gleich bekommen habe! Das wurde erst nach Verkauf an mich (hatte ja bis zum Schluss die Möglichkeit zurück zu treten) beim Hyundaihändler in Brno (Brünno ausprache) ausgestellt. Somit habe ich den Wagen über einen autorisierten Händler erstanden und erhalte laut Vorgaben von Hyundai 5 Jahre Garantie.


    Nochmal Zusammenfassung der Odyssee: 10.10.2020 bestellt - Juli 2021 verlies der Wagen das Werk - 01.09.2021 den Wagen beim EU Händler geholt - Checkheft am 30.09.2021 erhalten - Garantie läuft seit 27.07.2021.


    Letztendlich bin ich gar nicht mehr so glücklich mit dem Wagen (FB). Habe mich letztendlich von der N-Line Ausführung blenden lassen. Hätte mir besser den normalen i30 Kombi als Prime geholt - besserer Kofferraum (keine Ladekante), Sportsitze nerven mich beim Ausstieg (hohe Sitzwange und zu tiefer Sitz), kein Totwinkelwarner.

    HJM

    Das Zeug habe ich mal einem Freund empfohlen. Der benötigte das auch für den Scheinwerfer an seinem Smart. War am Anfang skeptisch, weil es auch so doof abgebrochen war, weil wenig Fleisch vorhanden an der Klebestelle.


    Hat es dann aber doch versucht und war begeistert. Das ist jetzt bestimmt drei Jahre her und der Scheinwerfer hält immer noch.

    Zumindest gehe ich mal davon aus, weil er seit dem reparieren nix mehr davon erwähnt hat.


    Nachtrag: Habe ihn gerade gefragt. Ist immer noch begeistert vom dem Zeug. Und immer noch mit dem selben geklebten Scheinwerfer (Haltenase) unterwegs. :thumbup:

    J-2 Coupe

    Zitat

    Wohl eher von den Zulieferern. In Spitzenzeiten springt oft ein weiterer Zulieferer ein.

    das stimmt so nicht.

    Ich arbeite selbst beim Fahrzeughersteller in der Zerspanung.

    Selbst unser Zulieferer für unsere zu bearbeitende Gussteile hat immer mal wieder Ausreißer dabei was die Qualität des Rohteils (GG) anbelangt.

    Man sieht es teils schon an der Oberfläche, aber vor allem beim bearbeiten des Materials haben wir manchmal einen sehr hohen Schneidplatten Verschleiß. Sprich, die Standzeit der Schneidplatten (Hartmetall o Keramik) werden oftmals nicht erreicht wg der Härte des Materials. Oder in seltenen Fällen Sandeinschlüsse an der Gießoberfläche.

    Ändert sich der Zulieferer bekommt das Rohteil eine neue Nummer beziehungsweise eine Kennzahl in der Rohteilnummer ändert sich was meistens im Guss mit eingegossen ist. So kann mein AG bzw wir zurückverfolgen von woher der Guss stammt um spätere Reklamationen zurückverfolgen zu können.

    Sind grobe auffälligkeiten (zB Lunker grösser 1mm) im Fertigungsprozess zu verzeichnen wird die produzierte Charge gesperrt und Fertigteile gehen bei uns in die Materialprüfung. Die Charge wird dann erst freigegeben wenn das OK kommt.


    alex279

    die Scheibe ist völlig OK. Der Rief kommt defintiv nicht von der Scheibe. Entweder vom Belag oder ein Fremdkörper zwischen Belag und Scheibe. Aber ist alles noch völlig unbedenklich. Auch deine vermutenden Lunker sind kein Grund zur Sorge.

    Nochmal zu meiner ursprünglichen Frage zurück.


    Falls jemand den neuen i30 (also den mit MHD) fährt, der kann mir ja mal berichten, ob er das SCC bzw das LKAS deaktivieren kann.


    Ich habe leider an meinem Fahrzeug nichts gefunden, wo ich das deaktivieren kann - weder durch Taster oder durch langes drücken irgendwelche Knöpfe. Ansonsten muss ich mal zum Freundlichen fahren und dort doof fragen.

    Die_ikone

    Man kann sich auch verrückt lesen. Wenn du Automatik haben möchtest, ja mein Gott dann nimm sie auch! Es ist auf jeden fall ein Komfortgewinn.


    Und wie du damit umgehst, lernst du ziemlich schnell, wie und wann manuell o Automatik. Vorausgesetzt du hast Gefühl in Popo, Beinen und Ohren. Ich kenne Menschen die merken gar nix... isso.

    Im Stau, wenn es abzusehen ist das er länger dauert (Stop and Go) schalte ich auch auf manuell und tippe halt an der Schaltkulisse, oder beim neuen an den Paddels. Ist mir immer noch lieber als auf die Kupplungstreterei. Ich möcjte auf jedenfall nie mehr zurück auf Handschalter.


    Aber letztendlich jeder nach seiner Fasson.


    Das iMT wird aber auch in Tests bemängelt das es eine Anfahrschwäche haben soll (ruckeln).

    Ehrlich gesagt finde ich die Ängste etwas übertrieben. Das DCT ist nochmal ein Stückweit komfortabler geworden als zu GD Zeiten wo es erst entwickelt bzw verbaut wurde. Den da hat es oft hektisch und unlogisch geschaltet.

    Kennt jemand einen der das DCT geschrottet hat? Gut, ich einen der es glyncht hatte durch Anhängebetrieb mit Wohnwagen und Paßstrassen. War aber alles in der Garantiezeit.

    Ansonsten ist es unauffällig. Und von irgendwelchen zicken in den Schaltvorgängen Fahrsituationsabhängig ist jedes Doppelkupplungsgetriebe von allen Herstellern betroffen. Und selbst empfindet subjektiv jeder anderster.

    Und was das rangieren an Steigungen oder anfahren an extremen Steigungen angeht. Einfach auf manuell schalten und somit hat sich das schleifen der Kupplung erledigt.

    Und das DCT ist auf eine Lebensdauer von von 300tsd entwickelt. Das erreichen wohl die wenigsten hier.

    HJM wenn zB ein LKW am Fahrbahnrad geparkt ist haut der mir voll in die Eisen. Genauso kann das passieren bei langezogenen Kurven wenn der Radius verengt wird und am Fahrbahnrand PKWs parken. Oder vor mir fährt jemand der langsam auf die Abbiegespur wechselt bremst der Wagen sehr stark und abrupt ab. Wenn sich sich dann jemand hinter mir befindet ist das schon sehr kontraproduktiv.


    Dreamer mit dem Stau konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Bin da aber mal darauf gespannt weil ich selbst unsicher war ob dieses System überhaupt die Funktion hat.

    Siehst du, und für mich ist dieses vorgehen mit dem Gas spielen ein Rückschritt. Ich benutze selbst in der Stadt den Tempomat. Und das funktioniert eben mit der Abstandsfunktion eben nicht mehr weil das System dauernd am eingreifen ist. Auf der Autobahn hingegen gebe ich dir Recht.

    Du kannst es ja mal probieren ob es bei dir geht mit länger die Taste drücken.