Beiträge von Dr. Franc

    Die werden dir sagen das es Eigenverschulden ist. Bei meinem i20 (4,5 Jahre alt) hab ich vor 3 Wochen nach dem Waschen zufällig gesehen, dass die Kunststoffgläser beider Kennzeichenleuchten herausgefallen waren. Die sind nur aufgeklebt und das hält natürlich nicht ewig. Mir wurde gesagt da wäre wohl mal jemand hinten draufgefahren, was völliger Humbug ist. Nicht mal das wurde im Rahmen der Garantie repariert. Die 5-Jahres-Garantie ist das Papier nicht wert, wo sie drauf geschrieben steht.


    Der Standard-Standpunkt von Hyundai ist, dass der Kunde alles selber kaputt gemacht hat. :cursing:

    Der "N" Chefentwickler Albert Biermann hat in einem Interview von einem 1.6 Liter mit rund 200 PS gesprochen. Demnach dürfte es sich um den alten Motor aus dem KIA Ceed GT handeln.

    Hyundai Deutschland hat ja dieses Bild veröffentlicht auf der Website. Also wird der auch so kommen. Das sieht von der Qualität genauso aus wie im i10.

    Was heißt Low-Budget-Variante? Bisher hatte der i20 überall das gleiche Interieur im Cockpit. Aber man wird`s ja sehen, wenn das Auto irgendwann beim Händler steht.

    Das Design ist ja noch Geschmackssache. Aber ich finde das sieht zumindest auf dem Foto nach Plastikbomber aus. Das macht keinen hochwertigen Eindruck.

    Naja der Clio V hat gegenüber dem Vorgänger eine komplett neue Plattform und neue Motoren. Außerdem gibt es bald einen Vollhybrid und er kommt in allen Versionen ab Werk mit LED-Scheinwerfern. Das ist meiner Meinung nach schon ein bisschen mehr Engagement als Hyundai beim i20 zeigt. Aber das kann jeder sehen wie er will. Für mich ist der Clio klar das modernere Auto.

    Das finde ich eigentlich bedauerlich, dass unter der Karosserie immer noch der GB steckt. Neu sind ansich nur einige Assistenzsysteme, die optionalen Displays und das 48V-Bordsystem. Aber das wurde ja beim i10 genauso gemacht. Das ist im Prinzip auch nur ein aufgewerteter IA.

    Du bekommst bei Renault die 3-jährige Anschlussgarantie gratis dazu. Das ist letztendlich das gleiche wie bei Hyundai. Weil auch bei Hyundai gibt es jede Menge Ausschlüsse, die von der Garantie nicht abgedeckt werden.

    Also mich überzeugt der Clio nach wie vor mehr. Das Auto hat brandneue Motoren, LED-Scheinwerfer serienmäßig ab Basis und bald gibt es den E-TECH Vollhybrid mit 140PS.


    Das riecht mir beim neuen i20 alles nach mehr Schein als Sein.. Es ist schon einigermaßen fragwürdig, wenn eine neue Modellgeneration 2020 mit einem fast 15 Jahre alten Basismotor vorfährt, finde ich.

    Ich kann es aber schon ahnen.. 32.000€ für die Topversion tippe ich. :D:P


    In der AutoBild ist auch schon ein Artikel über 2 Seiten. "Eher kleines Auto für Leute mit eher großem Geldbeutel" lautet das Fazit.


    Ich könnte den ja bezahlen, aber ich sehe es einfach nicht ein, 30.000 € für einen i20 hinzulegen.

    Im Prinzip ist das ja immer noch der GB, nur mit einem neuen Design und einigen zusätzlichen Features. Wirklich neu ist an dem Auto nicht viel. Und das größte Manko wird der Preis sein. Ich gehe davon aus, dass selbst der 1.2 in guter Ausstattung schon 25.000€ kosten wird. Der Mildhybrid mit allem drum und dran wird garantiert über 30.000€ liegen. Das scheint die neue Hyundai Strategie zu sein. Mit wenig Aufwand richtig abkassieren.

    Aber ich befürchte mal das viele der angepriesenen Features wie die beiden 10,25" Displays oder auch das Bose Sound System nur als Style lieferbar sind. Die günstigeren Ausstattung werden das alles nicht haben, was das Auto interessant macht. Aber letztendlich kommt es auf den Preis an.

    Ich frage mich allerdings was Hyundai mit "neuen Motoren" meint. Es gibt immer noch den alten 1.2 MPI und den 1.0 T-GDI. Was ist daran neu? :rolleyes: Ok das 48V Mildhybrid-System für die 120 PS Version ist neu. Aber das war`s dann auch. Hyundai hatte ja vor einigen Jahren mal angekündigt, dass es bis 2020 komplett neue "Smart Stream" Motoren und Getriebe geben würde. Bis auf den 1.6 Diesel gibt es aber keinen einzigen neuen Motor bis jetzt.