Beiträge von Spacy-I10

    Einspruch Dagomys:

    Du fährst laut Profil einen i20. Mag sein, daß der die Kupplung hydraulisch betätigt hat - der i10 IA hat glorreicherweise ein Kupplungsseil, demzufolge mangelt es ihm auch an "Kupplungsflüssigkeit" gleich welcher Art.

    Hallo,


    richtig ist, daß der ganz alte i10 bis 2013 nicht der Brüller war von der Langzeitqualität, den würde ich auch nicht kaufen. Der i10 Typ IA ab 2014 war da wesentlich besser. Bei jedem Automodell, egal welcher Hersteller, fährt man statistisch zuverlässiger mit dem "Facelift" der Baureihe. Da hat der Hersteller dann üblicherweise die Kinderkrankheiten in der Produktion abgestellt. Das war beim i10 IA 2017 der Fall.

    Wenn du jetzt beim neuen i10 "AC" schaust, ist der Kinderkrankheiten-Unsicherheitsfaktor wieder ein wenig erhöht...

    Also das würd mich auch erheblich stören. 100 kg ist jetzt auch nicht die Welt und nur 25 kg über dem Normfahrer. Ich würde ausprobieren:
    -2 Wasserkästen auf der rechten Seite (nur als Test)
    -verschiedene Straßen testen - kann auch an der Fahrbahnneigung liegen

    -bei der Probefahrt trat es nicht auf? Ich würde jetzt nochmal Probefahrten mit anderen i10 AC machen, um eine "empirische" Basis zu bekommen, ob das ein Einzelfall ist
    -Wenn die Werkstatt das nicht hinbekommt, alles weitere schriftlich, nach 3 Versuchen Wandlung des Fahrzeugs

    das Steuergerät sitzt beim IA rechts oben hinter dem Handschuhfach. Wenn ich mich recht erinnere (von meinem Audio-Einbau), geht vom SG auch ein Massekabel an die Karosserie. Das könnte man mal kontrollieren. Ebenso Massekabel Anlasser, sowie Sicherungskasten insgesamt. Irritierend ist aber schon, daß Strom da ist, es aber nur mit Starthilfe funktioniert

    nun ja, ein Malaga...
    Wenns ein gammliger alter ix20 ist, könnten man das bis zum nächsten TÜV so machen. Die Tür wird aber vermutlich undicht bleiben. Wenn man in eine Hyundai Werkstatt fährt, schneiden die wahrscheinlich die halbe linke Seite auseinander und dann liegt man vermutlich fast im fünfstelligen Bereich. Wenn das Auto recht neu ist, bleibt nur zu hoffen, daß eine Vollkasko besteht.

    giorgos
    Ja, das ist auch nicht ganz ernst gemeint, vor allem, weil ich im zweiten Satz diese Störung bei mir selber diagnostiziere. Bei Stoffsitzen halte ich Sitzheizung objektiv nach wie vor für überflüssig, benutze sie aber selber gerne :)

    Ich frage mich auch manchmal, ob der Keyless-Go-elektrische-Heckklappe-smart-home-muss-sein Teil der Menschheit latent gestört ist.
    Habe mich an die Sitzheizung meines i10 aber ziemlich schnell gewöhnt. :D
    Und die Lenkradheizung erst :rolleyes: jetzt kann ich nie wieder ein Auto ohne Lenkradheizung kaufen...


    P.S.: ich hätte gerne mehr PS im i10, es nervt, auf der AB an jeder 2. Steigung die Klima ausstellen zu müssen.

    Was machen eure Gasanlagen so?


    Bei mir war nach gut 80.000 km der Kat defekt und wurde auf Garantie ausgetauscht. Damit war das Problem aber noch nicht behoben, ein anderer Fehler (P2096) erschien und es meldete sich der Klopfsensor in einem Zylinder. Das Ende vom Lied war, daß bei 90.000 km zum zweiten Mal die Gasinjektoren ausgetauscht wurden. Es kristallisiert sich heraus, daß die nach 50.000 km wohl einfach verschlissen sind und dann zuviel einspritzen.


    Inspektionsintervalle und ein Türschloßdefekt (6x + 1x) und Garantiearbeiten an der Gasanlage (oder Beseitigung Folgeschäden) 7x zusammen gezählt war ich auf 90.000 km bislang mindestens 14 mal in der Werkstatt (verliere langsam den Überblick). Plus ich glaube 3 mal mal kurz zum Fehler auslesen oder Softwareupdate. Mir leuchtet jetzt ein, warum Hyundai den i10 LPG eingestellt hat. Allerdings betrafen die ersten 4 Werkstatttermine das späte Umschalten auf Gas bei Kälte - was da gemacht wurde war letztlich überflüssig; geholfen hatte dann der Selbstbau-Adapter oder auch das Softwareupdate. Ich bin nur froh, daß ich eine engagierte und kompetente Werkstatt habe und bei Garantiearbeiten meist einen Leihwagen bekomme, aber in der Summe ca alle 2,5 Monate zur Werkstatt ist doch ziemlich viel.

    Nee, mit einem Kartoffel-OBD 2 Handscanner (habe auch so einen) kann man nur Fehler im Bereich Motor und Abgas auslesen, weil das gesetzlich vorgeschrieben ist. Beim ganzen Rest der Bordelektronik kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen.
    Es wäre auch möglich, daß die Aufprallsensoren permanent überwacht werden, dann läßt sich ein Fehler natürlich auch nicht löschen. Ich würde als erstes den Sensor suchen und die Kabelstrecke überprüfen inkl Reinigung des Steckers.