Beiträge von 3Zylinder

    Ich würde:

    1. Batterie checken, d.h. checken der Polklemmen, lockern, abziehen, säubern wieder festziehen. Wenn Batterie älter als 5 Jahre, dann Batterie tauschen.

    2. Massepunkte angehen. Alle gemeldeten Steuergeräte checken ob die Massekontakte in der Nähe O.K. sind. Auf Korrosion checken und kräftig daran wackeln.

    3. Kabel checken und Steckkontakte in der Nähe der gemeldeten Fehler lösen und neu stecken. Schauen ob alle Kabel am Stecker gut verbunden sind, mal leicht einzeln daran ziehen.

    3. Kurbelwellensensor tauschen


    bis hierhin Materialkosten unter 200 Euro und Arbeiten die jeder selber machen kann.


    Dann weiter sehen. Ggf. mal alternativ bei einem Boschdienst vorstellig werden. Die können detailierter messen.


    (an die überspringende Steuerkette mag ich nicht glauben, ich bin Optimist)

    Im umgelegten Zustand kannst du den Gurt ja noch packen, dann mal ziehen und wieder loslassen. Gurt ist elastisch dehnt sich auf dem einen Meter ja auch schon. Probier mal. Du musst den Gurt um ca. 0,7cm entlasten um die Sperr-Klinke freizugeben (gerade mal gemessen).

    Eventuell könnten etwas höhere Temperaturen helfen das ganze geschmeidiger zu machen?


    Nachtrag:

    Hyundai drückt das so in der Anleitung aus:

    Informationen
    Wenn sich der Sicherheitsgurt nicht aus der Gurtrolle ziehen lässt, ziehen Sie den Gurt kräftig heraus und lassen Sie ihn wieder los. Danach können Sie den Gurt leicht von der Gurtrolle ziehen.



    Mit Laserthermometer nochmal prüfen bzw. prüfen lassen ob bei 50- 60 Grad Temperaturanzeige der Hauptkühler fälschlicherweise warm wird. Der sollte bei 60 Grad immer noch eiskalt bleiben. Wenn er trotzdem warm wird musst du das Thermostat nochmal tauschen oder überprüfen ob das AGR vieleicht einen eigenen defekten Thermostat hat, der dann eben auch ein `Kurzschluss` zum Kühler darstellt. Ich weiss selber nicht was beim Tucson verbaut ist.


    Bei unserem BMW E61 530D sind 3 Thermostate verbaut, für Motor, AGR und Automatik. Am Ende hatten wir alle Drei getauscht und 2 mal entlüftet bis es entlich wieder warm wurde. Wir haben halt erst reflexartig das Standard-Thermostat gewechselt, nachdem das Auto extrem langsam warm wurde. Nach Erfolglosigkeit weiter geschaut und das AGR Thermostat gefunden. Nach weiterer Erfolglosigkeit das 3. Thermostat gewechselt und dann 2 mal entlüftet. Dann erst ging es. Brute Force statt intelligentem Messen und analysieren. Woran es genau lag können wir im Nachhinein auch nicht sagen.


    (Laserthermometer gibts ab 12 Euro)

    Teilesuche: Aussenspiegel sind geschützte Design-Teile. In Deutschland ist man da sehr streng. Oft lohnt es in Italien zu suchen (z.B. Amazon.it) ;-)


    Anbauteile können Schrauben o.ä. sein. Beim Auspuff wären Anbauteile: Gummiaufhängung, Verbindungsschellen, Dichtungen usw.


    Anbauteile (wie die Dichtung zur Tür hin, Schrauben) müssten ja eh bei dir vorhanden sein. Ich denke das kann nichts sein, das du nicht auch in den noch am Fahrzeug verbliebenen Resten deines zerstörten Spiegels findest,.

    Es hat ja einen Sinn, warum der Herstelelr hier die Dämpfungseigenschaften einer mit einem Gummilager versehenen Scheibe nutzt. Das kostet ja den Hersteller einiges mehr an Geld, wo beim Kalkulieren in den Autofirmen wirklich einzelne Cents angeschaut werden.


    Es macht also durchaus Sinn auch eine Scheibe mit Dämpfungseigenschaften wieder zu verwenden.


    Wenn man ganz sicher kleverer ist als die ganzen Ingenieure die sich schon beim Hersteller argumentativ gegen die Finanzer durchsetzen mussten, dann kann man ruhig eine ungedämpfte Scheibe nehmen. Oder man will die Kiste nur noch billigst runterrocken die letzten 10.000 km, dann auch O.K.

    Alle unsere Autos nach meinem 1978 VW Bulli Typ2 (Käfermotor) hatten Hydrostössel (Mercedes, Ford, Citroen, Hyundai). Mich verwundert etwas, dass Hyundai solch antiquierte Technik nach 1990 überhaupt noch verbaut hat.


    O.K. einige der China-Billig-Roller, 50ccm und 125ccm, da hab ich noch in den 2010ern Ventilspiel eingestellt.

    Der Motor braucht halt Drehzahl! Bei 4000 U/min liegt das maximale Drehmoment an, bei 6000 U/min die maximale Leistung also Kletterfähigkeit. 4. und 5. Gang sind bei diesem Auto lang übersetzt.


    Einfach mal mehr Drehzahl bei Leistungsabforderung. Runterschalten, dann klappts auch mit dem Berg.


    Bei 23 % Steigung hat man wahrscheinlich eher Traktionsprobleme als Leistungsprobleme. Das ist schon eine Hausnummer! Da schieben wir auch mal mit dem MTB.


    Steigung am Brenner (Autobahn) maximal 6%, Irschenberg 7%, Kasseler Berge 7%.


    Bei 2000 U/min liegen an Welle nur 34 PS an, das entspricht einem VW Käfer Bj. 1960. Bei 3500 U/min sind es schon 70 PS. Also rauf mit der Drehzahl, am steilen Berg gern > 4000 U/min.

    P0459 Ventilkreises der Spülung des Kraftstoffdampfemissionssystems, Spannung klemmt bei +12V.


    Mögliche Ursachen:

    - defekte Sicherung oder Relais

    - defektes Spülsteuerventil

    - Fehlfunktion der EVAP-Spülmagnetsteuerung

    - Fehlfunktion des Motorkabelbaums oder des Steckerstromkreises

    - Fehler im Stromkreis des Spülsteuermagnetventils

    - fehlerhaftes PCM / ECM

    Kraftstoffdampf wird nicht mehr korrekt abgesaugt. Probleme mit dem Tankgase Säuberungssystem.


    Übertankst du gerne? (Nach abschalten der Tankpistole wird fleissig weiter getankt bis die Kohlenwasserstoffbrühe aus dem Stutzen schwappt? Dabei werden der Kohlenstofffilter geflutet und diverse Ventile und Schläuche die nur für Gase vorgesehen sind. Scheint ein beliebter Spass zu sein um noch 3 Liter mehr in den Tank zu bekommen.)

    Diese Drähte sind sogenannte Bonddrähte. Die werden ziemlich warm, wenn der ganze Glühstrom darüber geht. Die platzende Vergussmasse schert die Drähte ab. Ich vermute die Gussmasse bricht weil die Bonddrähte sehr heiss werden. Der Hersteller hat das wohl alles erfolgreich auf genau 10 Jahre ausgelgt. :flöt:

    Klingt eher nach Ölverdünnung durch Kraftstoff. Benzin im Öl verdampft dann bei ordentlicher Autobahnfahrt. Sammelt sich dann wieder über die Phasen mit Kurzstreckenbetrieb. Wichtig sind die regelmäßigen Autobahnfahrten/Heißfahrten und das immer genug Öl drin ist.


    Um Ölverbrauch würde ich mir erst ab 0,4 Liter pro 1000 km tiefere Gedanken machen.


    Ölabstreifringe? Ist ja kein VW/Audi. Mach dir mal keine Sorgen.

    Kein unnötiger Aktionismus.

    Nicht dass ich jemals vor diesem Problem stand oder das gelöst hätte...


    Brainstormingvorschlag: Glühkerzenspitze in den Zylinder prügeln und über das grössere Injektorloch rausfriemeln. Weil das Injektorloch in der Regel zugänglicher liegt und deutlich grösser ist.


    Jetzt geht der Injektor heiss am besten raus. Hab noch nie versucht die Injektoren kalt zu ziehen. Hat jemand kalt Erfahrung (ggf sogar am 1,6 CRDI)?


    Ich würde den Motor dann ggf. auch anwerfen, um den warm zu bekommen. Die Glühkerzenspitze kann in dem Moment eigentlich nur nach oben raus, wenn sich denn was lösen würde. Im Kolben herrscht mal Unterdruck von minimal 0,2 bar, mal Explosionen mit Überdruck grösser 20 Bar. Die Chance, dass der Rest beim Motorlauf nach innen fällt, erscheint mir gering.


    Nur als Anregung zum Nachdenken gedacht. Habe nicht behauptet, dass das funktioniert!

    Wurde die Abdeckung geöffnet, um die Diagnose gesichert stellen zu können? Oder ist es nur auf "Verdacht", wie er hier per Glaskugeldiagnose auch geleistet wurde?


    Der aufgerufene Preis ist hoch. Vergleiche die Preise für Steuerkettenaustausch bei mehreren Werkstätten! Es gibt Werkstattketten mit Festpreisen und es gibt Preisvergleichsportale für solche Standardreparaturen. Der Januar/Februar ist in den Werkstätten eine ziemlich ruhige Zeit, das kommt dir entgegen.

    Erster Eindruck von der Frontansicht: Der Wagen sieht aus, als wenn er schlecht gelaunt wäre, vor allem der N-Line (jeweils Frontansicht). Emotional spricht mich das irgendwie gar nicht an. Ein depressives Auto?


    N-Line Front sieht auch aus wie eine sehr billige Plastikfront, wie die unlackierte grob geschnitzte Handwerkerausführung? Die anderen sind hübscher. Stoßstange praktisch nicht vorhanden -> das wird teuer im Unterhalt.


    Die durchgehende Lichtleiste ist ganz nett.

    Bei der freundlichen Antwort wie es weiter ging, wäre es immer noch interessant gewesen um welchen Motor es überhaupt geht.


    Vorgehensweise bei speziellen elastischen Riemen, ohne Spannrollen (hier Clever ohne Spezialwerkzeug gelösst :-)). Die Elastizität sollte auf dem Ersatzriemen vermerkt sein (z.B. ...flex...).

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und hier für i20 Motoren mit Spannrolle:

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und bei i20 Motoren mit Hilfe der Lichtmaschine:

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Conti Info Allgemein (deutsch):

    https://www.google.com/url?q=h…Vaw2ySm2ebpQ3-vfamiWGXpqz

    Getriebeöl misst doch niemand. Man achtet selbst auf Öltropfen o.ä. unter dem Auto. Das wars. Oder wenn man bzw. der Mechaniker mal unterm Auto ist schaut man von aussen auf den Unterboden und sucht nach Leckagen aller Art.


    Kann mal jemand belegen das bei Hyundaiinspektionen der Ölstand am Getriebe explizit auf der Liste steht. Ich bezweifle das stark.


    Beim Mercedes 123 (anno1985) gab es einen richtigen Peilstab am Automatikgetriebe, wenn ich mich recht erinnere. Den benutzt man dann auch Mal.


    Aber mit Schrauben verschlossene Löcher für die man die gesamte Unterbodenabdeckung entfernen muss, in die man zum Peilen den Finger stecken muss? Das ist nix für regelmäßige Kontrollen.