Beiträge von Ersttäter

    Das Navi macht ja seinen Job. Aber nur, wenn man ein wenig herumprobiert, um nicht große Umwege zu machen.

    Die Software ab Werk in 2017 passte jedenfalls sehr gut. Mit den jetzigen Updates leider nicht mehr mehr.

    Meiner Meinung nach hat Hyundai mit den Updates eine Verschlimmbesserung hinbekommen.

    Vielleicht üben sie noch, damit weltweit jeder sein Update irgendwann gut hinbekommt.

    Ich habe die Here Karten, die als Here we go App sehr ordentliche Ergebnisse liefert. Das Hyundai Navi kannste vergessen, wenn du Strecken gut kennst.

    Amigo von TomTom ist auch verbesserungswürdig.

    Google Maps funzt hingegen sehr ordentlich.

    Jetzt geht die Diskussion wieder los. Der fährt aber dahin und blablabla...

    Die österreichischen Händler werden von D aus beliefert, geben aber wenigstens die Preise des Zubehörs an.

    Da kann man in D ganz ganz lange warten. Und das halte ich von Hyundai Deutschland für ein ganz ärmliches Verhalten.


    Wenn man sucht findet man allerdings auch Original Hyundai Felgen mit WR in 14" zum Preis von knapp unter 160,-

    https://www.hyundai-zubehoer.c…-175-65-r-14-depan-black/

    Ich denke ganz einfach: Hyundai will keine Felgen verkaufen, da der logistische Aufwand der Lagerhaltung für die viel zu hoch ist. Und der Nachschub aus China kommt auch nicht pünktlich. Und ja, im inneren Felgenkreis steht China als Produktionsland.


    Habe nochmal gesucht und folgendes gefunden: Link. Hier sind die Felgenpreise immer noch sehr hoch, aber mehr als die Hälfte günstiger.

    Und wenn man Felgen/Reifen/Nabendeckel einzeln kauft, ist man bei 2700! Euro - also in Worten ca. zweitausendsiebenhundert Euro. Ich wollte dafür mal schlappe 1100 €.

    Den Preis halte ich für mittelmäßige Chinafelgen aber arg hoch gegriffen. Ich gäbe für solch einen Satz jedenfalls kein Geld beim Hyundai Händler aus. Für 800,- bekommt man einen komplette Radsatz in 16" beim Reifenhändler deines Vertrauens.

    Mein Problem ist, dass das Navi nicht die wirtschaftlichste Strecke vorgibt, sondern lange Umwege fährt.

    Einstellung war: Autobahn verbieten, mautpflichtige Strecken verbieten, Nachtfahrverbote umfahren,

    Strecken waren tlw. doppelt so lang, wie eigentlich üblich.

    Jetzt habe ich die Nachtfahrverbote zugelassen und siehe da, Strecken sind realistisch.

    Genau, die Daten wurden am 13.06. installiert. War missverständlich ausgedrückt.

    Aber für die Heulsuse hier:

    Compacct Gen5 Navigation

    Softwareversion: IA.EUR.SOP.014.6.220519

    Kartenversion: EUR.15.41.54.013.223.5

    Da ich die Originalkarte nach dem 3. missglückten Versuch des Updates (es startete nämlich nicht) komplett formatiert hatte, musste der Händler alles neu installieren und kopieren.


    Somit habe ich jetzt die neuesten Daten auf der Karte (13.06.2022). Die Systeminfo ist mir daher auch unwichtig.

    Das Update hat bei mir auch nicht funktioniert. Alles gemacht wie in der Beschreibung angegeben, NIX.


    Bin zu einem Händler gefähren, der hat mir das Update auf die SD Karte aufgespielt. Seitdem kann ich auch wieder die realistischen Umleitungen ohne 20 km Umwege fahren. Ich bin tlw. mit den Karte von Here we go gefahren, um die Streckenlänge nachzuvollziehen. Das erste selbst aufzuspielende Update war schlicht eine Katastrophe.

    Ich selbst habe die TRW verbaut bekommen. Die originalen rosten ja schlimmer als damals die FIAT Autos, scherz.

    Meine Partnerin hat hinten auch neue Scheiben bekommen, die sind von PAGID.

    ATE und TRW sind zu dem Zeitpunkt nicht lieferbar gewesen.

    Aber alles gut, bremsen so wie sie sollen.