Beiträge von Busfahrer

    Hallo Martin,

    eventuell mal die große Schraube oben rausdrehen und schauen ob der Scheinwerfer

    etwas nach vorne kommt um die Birne zu wechseln?

    Ich markiere sowas vorher mit einem Stift um die Position später wieder hinzubekommen, wegen der Einstellung.

    Unten ist er glaube ich nur geclipst, genau wissen tue ich es nicht.


    Gruß Peter


    Ich habe auch eine Steckdose in den Dachhimmel eingebaut, jetzt ist auch nachts Licht mittels

    einer Schwanenhalslampe oben und die Leiter leichter zu finden.:flöt:


    Die "Leiterbucht" ist auch schon eigesetzt und hat noch Platz für die 12Volt Dusche.

    Gruß Peter


    So, jetzt ein paar weitere Spielereien für das Campmobil.

    Ein bisschen Elektrobastelei und schon kann ich auch Strom aus der Steckdose und

    von der Solarzelle nutzen.

    Die Solarzelle wird gleich mit über den Ctek D250SE geregelt.

    Jetzt ist auch eine Ective LC 100 Ah LiFePO4 als Versorgungsbatterie drinnen.

    Gleich mal ein Kabel für die Satzschüssel mit eingezogen.


    Dann hab ich auch noch ein LED Lichtband an den Klappdeckel des Bettes angebracht, jetzt kann ich von normal weiß ( dimmbar von mild bis wild ) bis Disco farbig alles abrufen.


    Hallo Yn0t,

    die Tochter bzw. die Hebel haben normal nix mit dem Phänomen zu tun.

    Wie Bernd schon ausgeführt hat liegt irgendwo ein Problem mit der Masseverbindung zur Karosserie vor. Ich weis auch nicht genau

    wo die Massepunkte beim H1 überall liegen.

    Aber im Bereich der Scheinwerfer und Hupe mal auf Suche gehen. Wahrscheinlich ein Kabel abgetrennt oder Rost am Massepunkt.

    Bilder zeigen wie so ein Massepunkt aussehen kann.


    Gruß Peter

    Defektes AGR-System

    Ein defektes Teil im Abgasrückführsystem führt im Allgemeinen zu einer deutlichen Verschlechterung der Abgaswerte.

    Darüber hinaus kann es zu einer Verschlechterung des Fahrverhaltens führen (Leerlaufprobleme, Ruckeln, Leistungsverlust, Motor geht in Notlauf).


    Vermehrte Rußansammlung (Verkokung), hervorgerufen durch Öldämpfe im Abgasrückführventil führt häufig zum Defekt durch ein festhängendes Ventil.

    Schlechte Gasannahme und schließlich starker Leistungsverlust oder erhöhter Verbrauch können dann die Folge sein, je nachdem, in welcher Position das Ventil stehen bleibt.

    Wenn das AGR-Ventil dauernd offen bleibt, sinkt die angesaugte Frischluftmasse durch den hohen Abgasanteil. Das Steuergerät nimmt daraufhin die Einspritzmenge und damit die Motorleistung zurück

    Die meisten Fahrzeuge, die mit einem AGR System ausgestattet sind, zeigen den Defekt aber auch durch Aufleuchten von Motorkontroll- oder Werkstattlampe und durch Speichern eines Fehlercodes an.

    Seit Einführung von Euro 5 hat die Verkokung des AGR-Ventils stark zugenommen. Seit der EU 5 soll es schon teilweise Fälle geben, bei denen bereits nach 20.000 km / 50 000km zu Problemen kommt.


    Also erst mal Fehlerspeicher auslesen lassen.

    Ersatzteil ist nicht günstig und vor allem auch an die Dichtungen und Muttern denken, sollten immer mit erneuert werden.


    Gruß Peter

    Hallo,

    der Diesel ist nicht "gestreckt mit Wasser", es kann nur sein das Wasser in den Diesel gelangt. Aus welchen Umständen auch immer, z.B. nimmt Bremsflüssigkeit durch hygroskopie Wasser auf und soll deswegen Turnusmäßig erneuert werden.

    Passiert auch gerne bei (Benzin) Motorrad Vergasern die mit offenen Ansaugtrichtern betrieben werden.

    Wenn man die Schwimmerkammer abnimmt, sieht man ab und an direkt die "Wasserpütze" unten schwimmen. Ist dem Motorenlauf sehr abträglich;)


    Gruß Peter

    Hallo,


    es liegt aber nicht am Premiumdiesel. Ich denke du hast Diesel mit einem hohen Wasseranteil erwischt und das ist bei den letzten kalten Tagen vereist. Jetzt ist es um bis zu 5° wärmer.


    Ein erneuter Dieselfilterwechsel ist sicher sinnvoll. Aber ich würde den Dieseltank auch ausbauen und restentleeren. Einfach drauftanken wird auf Dauer nichts bringen, der Tank ist verwinkelt und Wasser sammelt sich an den tiefsten Stellen (Stillstand nach etlichen Stunden). Wird beim Fahren immer wieder mit dem Diesel vermengt.


    Gruß Peter

    Hallo Andi,

    Turbolader für Hyundai Starex, H1, 2.5 CRDi

    Unterdruckschlauch geht an den Turbo selber, es gibt auch Versionen da geht er an einen Steuerregler am Radhaus innen.


    Dann wäre noch die Möglichkeit, dass du noch Sommerdiesel im Tank hast. Sollte so nicht sein, da Tankstellen im Oktober umstellen.

    Dann wird der Diesel an Stellen, die in der "Zugluft" liegen, "sulzig" (je nach Dieselsorte können sich bei niedrigen Temperaturen Paraffinkristalle im Treibstoff bilden, die die Fließeigenschaften des Diesels verschlechtert. Der Diesel versulzt und im unangenehmsten Fall wird der Kraftstofffilter verstopft.


    Gruß Peter

    Englisch ist Sprache der Wissenschaft, es ist leichter Arbeiten und Essays zu verfolgen.

    Viele Bereiche und Geräte des täglichen Lebens verwenden englische Begriffe, es erleichtert

    mir alles zu verstehen.

    Durch die zunehmende Globalisierung ist Englisch für jeden einzelnen sehr hilfreich.


    Vielleicht zur Verwendung was dabei?


    Gruß Peter

    Hallo Andi,

    schau mal beim Turbolader. Da ist ein Unterdruckanschluß. Der Schlauch geht vom Versteller am Turbolader zum Anschlußstück an der Spritzwand. Eventuell der undicht bzw. leicht angebrochen oder angenagt ( den lieben Marder ).

    Oder der Versteller am Turbo funktioniert ab und an nicht.

    Gruß Peter

    Hallo Andi,

    in den Filtern setzen sich Wasserpartikel ab. Wasser ist schädlich für die Brennräume, Dieselpumpen, Injektoren usw.

    Wasserkristalle sollen sich auch in den Filterflächen festsetzen und den Durchfluß mindern, vor allem in kalten Jahreszeiten.


    Darum meine Warnung den "alten Diesel" im Filter umzufüllen.


    Es wird meist billigem Sprit, angeregnete Zapfanlagen, undichte Tankdeckel usw. angesprochen.

    Meine persönliche Meinung, Schuld sind die zugemischten Bestandteile im Sprit für verbesserte Umwelt.

    Früher gab es nur Probleme wenn zu spät Winterdiesel getankt wurde.


    Ich persönlich wechsle den Dieselfilter jährlich.


    Gruß Peter

    Hallo Andi,

    Drehkonsole asymetrisch, ich kann die Sitze ohne öffnen der vorderen Türen auch bei Regen und Schnee drehen.

    Ich muß nur beim Fahrersitz den Sitz einmal hochpumpen (Handbremse) und während der Drehung verschieben, wegen dem Lenkrad.

    Wie gesagt ohne Türöffnen.

    Ein weiteres Problem, (je nach Ausstattung) das auf dich zu kommt, der Kontakt des Gurtwarners ( Anschnallzeichen) sitzt oben in der Gurtpeitsche.

    Ich habe ihn nur auf der Fahrerseite (Kombi) deshalb ist auch meine Gurtpeitsche klappbar beim Fahrersitz. Hatte ständig Problem mit diesem Kabel beim Sitzdrehen. ( irgenwo hat es sich immer verhakt )

    Bei meinen Sitzen habe ich den Kabelsalat der Sitzheizungen mittig gelegt um eine 180° Drehung hinzubekommen.

    Das größte Problem ist die "neue" Sitzhöhe, lege Dir ein Brett mit 40mm Höhe auf den Sitz und setz sich drauf.

    Das einsteigen und sitzen ist nicht angenehm. Darum der ganze Radauz mit der Änderung der Höhe noch mal zum Schluß.


    Thema Dach,

    ich habe KEIN Hochdach!!!

    Ich habe die Ausführung super flach. (wie VW) Im geschlossenem Zustand an der höchsten Stelle 1,97 Meter ( Die Hutmuttern der Dachhaltegurte und der Aufstellgriffe)

    Wie du schon ausgeführt hast ist meine Alltagstauglichkeit (Tiefgaragen, geknickte Fahrbahnen bei Ein- und Ausfahrten z.B. Tiefgaragen und Parkhäuser, Parkplätze mit Höhenbegrenzungen usw.) weiter gegeben, bin nur 7 cm höher als Serie, Habe durch den Zusätzlichen Dachrahmen aber 4 cm Kopffreiheit bei der Rücksitzbank verloren.


    Gegen über meiner Vorgänger möchte ich persönlich so ein Aufstelldach nie wieder missen. (persönliches Empfinden)

    Im stehen umziehen und kochen einfach ENDGEIL! ( bei Regen, Kälte und Schnee)


    Gruß Peter


    Hallo Andi,

    je voller der Dieselfilter beim Einbau ist, desto einfacher hat es die Batterie und der Anlasser nachher.

    Aber bitte nicht den Rest des alten Filters in den neuen kippen. Da sich unten etwas Wasser im Filter gesammelt hat.


    Nachteil, da wahrscheinlich nur von unten zu montieren, beim nicht senkrechtem nach oben bringen - nasse Ärmel - oder mehr.:todlach:


    Gruß Peter