Sägezahn / Sturz

  • Hallo zusammen,


    Ich fahre einen i30 N Performance VFL Baujahr 2019.


    Ich habe heute beim Wechseln der Bremsen an der HA gesehen, dass die Reifen einen extremen Sägezahn haben + dass die Reifen auf der Innenseite mehr abgefahren sind (wo auch der Sägezahn ist). Das Auto ist auch lauter vom Abrollen her geworden. Ich war vor einem halben Jahr bei den Komikern von ATU und habe eine Achsvermessung machen lassen.


    Kann man bei dem i30 N Performance überhaupt den Sturz an der HA einstellen?


    Ich fahre aktuell folgende Reifen: Bridgestone Weather Control A005 EVO - 235/35 R19 91Y (Allwetter). Ich brauche hinten sowieso einen neuen Reifen, da auf einer Seite eine Schraube drin ist, und wollte in dem Zuge den Hersteller wechseln.


    Hatte folgende Reifen (Allwetter) im Auge: Pirelli cinturato all season sf3


    Danke,

    Kevin

  • ja, man kann den Sturz, als auch die Spur an der HA einstellen.

    Ich fahre noch die Serien Sommer Pirellis und Goodyear Winterreifen, nach wie vor ohne aussergewöhnliche Geräusche (Sägezahn).

    i30 N Performance mit kleinen Veränderungen; Eibach Federn, 5mm Spurplatten, 114mm Endrohre, Heck gecleant, LED Kennz.leuchte, schwarze Cover Logos, -N- Embleme Seitenschweller und Sitze, Serien -N- Logos etwas verändert/foliert, Grillumrandung und rote Akzente an Front/Heck in Glanzschwarz foliert, Lenkrad und N Tasten in Glanzschwarz

  • Dann scheinen die Komiker von ATU ihren Job nicht richtig gemacht zu haben. Das Geräusch ist furchtbar. Die Klappermöhre ist aktuell sowieso grausam.


    Geht mir ja wieder auf den Keks, wegen solchen Typen neue Reifen zu besorgen. Ich schau mal in das Messprotokoll, was die da veranstaltet haben.


    Gibt es dazu einen wert, wo der Sturz liegen muss?

  • Hast Du regelmäßig deinen Luftdruck nachgeprüft und ggf. ergänzt? Wenn ja, fährst Du mit etwas mehr Luftdruck?
    Viele prüfen ihn leider fast nie - insbesondere Sommer- / Winterreifenfahrer, wo nur beim Wechsel mal Luft nachgefüllt wird.

  • Ich kontrolliere ihn regelmäßig und fülle ggf. den fehlenden Druck nach.

    Nach den Inspektionen muss ich immer etwas Druck sogar ablassen, weil die hinten teilweise 2,8bar bis 3 bar reinballern.


    Ich habe zwar die RDKS Anzeige immer im Blick, prüfe aber dennoch gerne mal nach.

  • Ist für mich auch etwas unerklärlich. Möglicherweise doch ein Problem mit dem Sturz.

    Ich muss mir den Bericht mal von ATU rausholen, dann schaue ich mal, wie der Sturz hinten eingestellt ist.


    Oder Montagsreifen erwischt.

    Was ich mir auch noch vorstellen kann, ist das die Reifen jetzt 45tkm auf dem Tacho haben (vorne weniger, weil neuer), ich aber nie die Reifen mal durchgetauscht hab.

  • 45.000 sind viel. Wir hatten gerade das gleiche Thema im "Mängel"-Thread mit Jabroni.

    Und auch bei Ford Focus Dienstwagen auf Arbeit: Mit ca. 45.000km waren Reifen oftmals hinüber (auch wenn noch genügend Profil drauf war).
    Ich würde nicht weiter rumphilosophieren sondern einfach auswechseln.

  • Ich muss ja eh tauschen.

    Ich werde das dann in Angriff nehmen.


    Hast du eine Empfehlung, welcher Hersteller ?

    Oder sind die Pirelli‘s recht gute Reifen?


    Bridgestone möchte ich allerdings nicht mehr, die fühlen sich vorne auch ziemlich schwammig an (merkt man ganz schlimm, wenn Autobahnauffahrten ziemlich enge Kurven haben)

  • Ich habe mit Pirelli keine guten Erfahrungen, deren Qualität hat seit einigen Jahren nachgelassen. Mag sein, dass es so ist, seit die nicht mehr italienisch sind.

    Michelin, Continental oder Goodyear und bei alle regelmäßig vorn und hinten tauschen.

  • Siehe links in meinen Profildaten.
    Testsieger von 2018 und bin einigermaßen zufrieden. Bisschen schwammig dürften Allwetterreifen nahezu immer sein - keine Chance gegen Sommerpneus.
    Winterreifen sind auch etwas schwammiger im direkten Vergleich.

  • Ich hatte die Good Year vector 4 Seasons Gen.1 drauf. Die haben 60tkm gehalten und hatten am Ende noch ca.3mm Restprofil.

    Habe die aber auch bei Jeder Inspektion umstecken lassen.

    Vorm letzten Winter bin ich dann auf Good Year vector 4 Seasons Gen.3 gewechselt.

    Sägezahn oder ungleiche Abnutzung konnte ich bei mir jedoch nie feststellen.

    Kann aber auch an den "mörderischen" 120 PS bei meinem I30 liegen. ^^

    Hyundai i30 N-Line 1.0 T-GDI Shadowgrey

  • Na ja, die Sägezähne kommen ja zumeist hinten. Und i30 mit Heckantrieb sind äußerst selten. ;)

  • Habe seit gestern meine neue Reifen drauf (Michelin CrossClimate 2), und muss sagen, bin schon lange nicht mehr so ruhig gefahren :D. Der Reifenmonteur sagte mir, dass eine Felge hinten einen ziemlichen Höhenschlag hat. Er hat (soweit ich das beobachten konnte) 4 oder 5x gewuchtet, bis das Ergebnis gepasst hat.


    Da wird wohl mal ne neue Felge irgendwann fällig.

  • mhmm, einen "ziemlichen" Höhenschlag bekommt man ansich durch das reine Wuchten nicht weg. Das kann man bestensfalls durch mehrfaches Verdrehversuche des Reifens auf der Felge zu minimieren. Es muß ja auch nicht die Felge der Verursacher sein. Es kann auch

    der Reifen sein, obwohl neu.

    i30 N Performance mit kleinen Veränderungen; Eibach Federn, 5mm Spurplatten, 114mm Endrohre, Heck gecleant, LED Kennz.leuchte, schwarze Cover Logos, -N- Embleme Seitenschweller und Sitze, Serien -N- Logos etwas verändert/foliert, Grillumrandung und rote Akzente an Front/Heck in Glanzschwarz foliert, Lenkrad und N Tasten in Glanzschwarz

  • Er sagte mir nur, dass es ziemlich schlecht war. Ob es der Reifen ist, kann ich mich nicht zu äußern, da er nur die Felge angesprochen hat.


    Ich gehe mal davon aus, dass es die Felge ist, da die schon beschädigt ist (Bordsteinrempler, aber vom Vorbesitzer). Der scheint im ganzen nicht pfleglich mit dem Auto umgegangen zu sein.

  • Ich habe vier Alufelgen, eine davon benötigt 90g! Ausgleichsgewicht, nur die Felge allein.

    Mehrmaliges Wuchten mit Reifen zeigte keine Besserung, also diese eine Felge ohne Reifen gewuchtet.
    Diese Felge fahre ich nur hinten.

    Dachte nicht, das sowas überhaupt möglich ist.

    Ein Hoch auf meinen i30, das 4l Auto, aber Öl auf 1000Km.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!