Segelmodus Mildhybrid 1.6 T-GDI ohne Funktion

  • Die Dashcam hatte ich die Woche komplett ausgesteckt und auch für die zwei Fahrten von je 35 km ausgesteckt gelassen. Eine Entladung gab es somit nicht.


    Ceed

    Habe ja einen Benziner als Mildhybrid.

  • Hatte das gleiche Thema.


    Mein i30 ist seit September weder gesegelt, noch hat S&S funktioniert. Habe die 12 V Batterie gemessen und die hatte nie mehr als 11,8 Volt, auch nach langen Strecken. Habe die Batterie dann geladen (12,4V) und alles hat wieder funktioniert.

    Bei Hyundai hieß es: Batterie muss nur gut geladen werden. Nachdem ich dann meine Beschwerden vorgetragen habe, gab es auf Garantie eine neue 12 V Batterie. Seither segelt er wieder und S&S geht auch, wie am ersten Tag.

  • Nach dem Laden sind ja selbst 12,4 Volt nicht besonders "gut"...; dann hatte wohl die Batterie mehr oder weniger von Anfang einen "Schlag weg" vermute ich mal...

  • Die Hyundai-Batterien sind nicht gerade Qualitätsprodukte. Die Originalbatterie, Hersteller Rocket, in meinem i30 hat auch immer nur eine Spannung von knapp 12 bis 12,2 Volt und selbst "voll" aufgeladen steigt die Spannung mal gerade auf 12,4 Volt. Dennoch hat es noch keine Probleme beim Starten gegeben.

    Compact Gen5 Navigation (PDAS.S5ALN.EU); Stand: PD.EUR.SOP.016.3.230911

  • Garnicht, ich habe ein Schätzeisen im Zigarettenanzünder der zeigt mir die Spannung an. USB Steckdose mit Spannungsanzeiger. Ohne Motorlauf habe ich im Moment selten über 12,2V. Trotzdem funktioniert S&S ohne Probleme. Meim Fahren zwischen 12,3V und 14,5V.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos



    Software PD.EUR.SOP.016.3.230911

    Modell PDAS.S5ALN.EU

    Navi Compact Gen5

  • Dann geht mal folgendermaßen vor:

    1. Hauptsicherung auf off (Transportmodus)

    2. Schlüssel abziehen

    3. Motorhaube auf

    4. Alle Türen + Handschuhkasten schließen (nicht verriegeln)

    5. 5 -10 Minuten warten (bis alle Steuergeräte runtergefahren sind)

    6. mit dem Voltmeter an der Batterie messen.


    Ihr werdet einen Unterschied merken.


    Guzzi-Jorg - Du musst dann auch das USB Dingens entfernen! Ich vermute mal Du wirst dann über 12,5 haben.


    Wenn Ihr die Hauptsicherung nicht ziehen wollt dann muss das Fahrzeug 4 Stunden so stehen.


    Ist etwas Aufwand und man benötigt einen Voltmeter (gibt es für schmales bei Conrad) aber es liefert genaue Ergebnisse.

  • Ich habe in der 12-Volt-Buchse in der Mittelkonsole ein einfaches digitales Voltmeter, dessen Werte ich zuvor mit Netzteil und Multimeter-Anzeigewerten verglichen habe. Damit kann man neben der Batteriespannung (meistens zwischen 12,0 und 12,2 Volt) bei eingeschalteter Zündung auch den Spannungsabfall beim Starten und die Ladespannung der Lichtmaschine (14,3 - 14,8 Volt) sehen (abhängig von BMS).

    Zum Testen der Batterie verswende ich ein Batterietester BM580, der mir neben der Spannung auch SOC und SOH anzeigt, außerdem Starter und Ladetest bietet.

    Compact Gen5 Navigation (PDAS.S5ALN.EU); Stand: PD.EUR.SOP.016.3.230911

  • Also funktionieren tut das bei mir mit dem Segelmodus noch immer nicht. Wir sind jetzt 1700 km gefahren und der Segelmodus ist nicht einmal eingetreten. Gestern 106 km gefahren nichts, auch kein Start-Stop. Gleiche Tour am Abend zurück gefahren - nichts. Aber am letzten Haltepunkt ging dann plötzlich das Start-Stop.


    Bin auch mal im Normal und Sportmodus gefahren, keine Klima und oft sogar die Lüftung komplett aus, keine Stromverbraucher angeschlossen. Wir hatten auch Temperaturen von 15 °C und es ging nicht. Wenn das so weiter geht, lasse ich die Batterie ausbauen und das ganze Zeug deaktivieren. Bis jetzt nur negativen Nutzen. Bremst ja nur das Fahrzeug beim Ausrollen.

  • Auf Straße "segelt" man eben nicht! Mich würde das auch nerven, wenn es nie oder so gut wie nie funktioniert! Wozu habe ich das denn (mit-)bezahlt?

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Bis jetzt nur negativen Nutzen. Bremst ja nur das Fahrzeug beim Ausrollen.

    Nach meinem Verständnis ist das doch genau der Sinn der Hybrid-Technik. Die Bremsenergie soll in der Batterie gespeichert werden, um dann beim nächsten Beschleunigungsvorgang genutzt zu werden. Das Segeln macht dann doch nur Sinn, wenn die Batterie keine Energie mehr aufnehmen kann, sprich, wenn sie randvoll ist.

    Leider kann das Fahrzeug ja nicht hellsehen, d.h. es kann im Voraus nicht entscheiden, ob nun segeln oder speichern der Bremsenergie sinnvoller ist.

  • Man sollte wirklich das System mal abklemmen - und dann den Spritverbrauch vergleichen. Wenn die Rekuperation funktioniert hat, müsste der vorherige Verbrauch geringer sein.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ja klar, das braucht schon einige Kilometer. Aber irgendwann hat man belastbare Vergleichswerte.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Da stimme ich euch zu - deshalb halte ich diese Systeme auch für Augenwischerei! Es ist völlig schnulli, ob es geht oder nicht - es sei denn, man will unbedingt 0,08 l auf 100km weniger verbrauchen.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ein Jahr weiter ...gibt es was neues ??


    Habe seit einer Woche einen 180PS AWD der zu Anfang auch nicht segelte und kein Start-Stop machte.

    Nach mal so 50km im Normal-Modus ging dann beides bei ECO....

    DM 2,2 Premium 2013 125tkm ca. 7,0L/100km

  • Das mit dem Segelmodus ist ne komische Sache. Er geht ab und zu in den Segelmodus, aber im letzten halben Jahr schaltet er den Motor nicht mehr aus sondern kuppelt nur aus und der Motor läuft weiter.


    Wenn ich allerdings gleich die Lüftung (die eh nur auf kleinste Stufe läuft) abschalte, geht der Motor gleich aus. Wenn ich die Lüftung und auch die Heizung aus lasse, geht er beim Segelmodus dann auch komplett aus. Sobald ich die Lüftung wieder einschalte, geht der Motor sofort wieder an. Ob das an einer zu schwachen Batterie liegt?


    Wäre nach 2 Jahren ja schon ein Witz. Wobei ich eh nur Ärger habe.

    Erster Sommer- Klimaanlage geht nicht. Mai 2023, Werkstatt keine Zeit erst nach 8 Wochen. Dann stellt sich heraus, dass ein Teil defekt ist. Lieferzeit bis Ende September. Nach langem Hin und Her wurde das Teil dann Ende Juli eingebaut. Jetzt der nächste Sommer im Anmarsch und was ist? Klimanlage geht wieder nicht. Wieder zwei Teile defekt. Einfach nur traurig. Aber 550€ für nen Kundendienst und 24,50€ für einen Liter Öl.

  • Das hat nicht so sehr mit dem Alter der Batterie, sondern primär mit dem Ladezustand zu tun.

    Compact Gen5 Navigation (PDAS.S5ALN.EU); Stand: PD.EUR.SOP.016.3.230911

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!