(GB) Klimaanlage Lüftung schwach

  • Hallo zusammen


    Mir ist da etwas an der Klimaanlage meines i20 aufgefallen. Ich musste eine lange Strecke (ca. 450 km) zurücklegen und da es heute ziemlich warm war, kam die Klimaanlage zum Einsatz.


    Da ist mir dann aufgefallen, dass die Gebläsestärke nach etwa 20 min schwächer wurde, bis dann nur noch sehr wenig kühle Luft ins Innere strömt. Da bringt es auch nicht mehr viel, die Leistung zu erhöhen. Die Klima ist dann immer noch an und das wenige was da raus kommt, ist immer noch eiskalt.


    Das Gebläse läuft dann noch, es hört sich für mich dann einfach so an, als wäre die Lüftung verstopft. Wenn ich die Klimaanlage ausschalte, kommt dann nach ca. 5 - 10 min wieder ganz normal Luft rein. Ist aber auf Dauer nervig, wenn ich da immer die Klimaanlage ein- und ausschalten muss, um einen guten Luftstrom im Auto zu haben.


    Weiss jemand warum das so ist und ob das irgendein Schaden auf Dauer anrichtet?


    Danke im Voraus


    Freundliche Grüsse

    Raman

  • Der Verdampfer wird wohl verweisen, dann passiert nämlich genau das. Statt die Lüftung auszumachen, kannst sie mal auf heiß stellen. Dann müsste recht schnell alles wieder frei sein. Genau das gleiche hat unser Firmen Dacia.

  • Gibt es da aber auch eine Möglichkeit, dieses Problem zu beheben, dass sie dann wieder durchgehend funktioniert, ohne immer diese auszuschalten oder die Heizung einzuschalten? Und schadet das Vereisen dem Verdampfer?


    Gruss

    Raman

  • Wir haben uns leider nicht um das Problem gekümmert, weil naja es ist "nur" unser Baustellenfahrzeug. Denke aber es ist ein ernstzunehmender Defekt, der bei Hyundai gelöst werden kann.


    Ob das Vereisen dem Verdampfer schadet... Ich bin mir nicht sicher, denke aber es wird ihn nicht kaputt machen. Der Verdampfer ist von der Struktur her wie der Kühler vorn vorm Motor und nun stelle dir den einfach mit ner Eisschicht vor. So wie ein lange nicht angetautes Eisfach im Kühlschrank.

  • Normalerweise ist ein Sensor (Thermistor) am Verdampfer platziert. Wenn dieser nicht ordentlich funktioniert wird eine Vereisung „gemessen“ die nicht existent ist und die Klima herunter geregelt. Ist für mich wahrscheinlicher als tatsächliche Vereisung.

  • Kann man dieses Problem auch selber lösen oder ist es da besser, zum Spezialisten zu gehen? Ich stelle mir vor, dass der Verdampfer bei der Nutzung im Winter schneller evtl. vereisen könnte und länger braucht, bis der wieder frei wird.

  • Reden wir von manueller Klimaanlage (also ohne Display)? Bei Automatik wird ja im Automodus die Lüfterdrehzahl variiert.

  • Vielleicht stellst Du die Lüftung zu niedrig ein (wodurch es zum vereisen kommt). Sie sollte (mit AC) mindestens auf Stufe 2 betrieben werden. Dann alle Düsen vom Körper weg richten. Am besten Mittel und Fußdüsen - Frontscheibenaustritt meide ich, weil ich keine Luft von der Frontscheibe in die Augen haben möchte (ist aber Geschmackssache). Der Rest wird nur noch über die Temp. nach-(hoch)-geregelt, sodas etwa 24 Grad herrschen - nicht zu kalt einstellen (und auch die Lüftung nicht auf 1 stellen) - das wäre falsch!

    Leider wird eine Klimaanlage sehr oft falsch eingestellt bzw. falsch benutzt - und dann über sie gemeckert......

  • Dagomys

    Die Düsen drehe ich immer weg vom Körper und benutze sonst immer die mittleren Düsen. Bevor ich die Klima einschalte, lüfte ich das Auto ordentlich in dem ich die Fenster während der Fahrt für etwa 5-10 min öffne.


    Mein Auto hat vier Gebläsestufen. Um das Innere schnell zu kühlen, schalte ich die Klima ein und stelle das Gebläse auf Stufe 3 und schalte kurzzeitig die Umluftfunktion ein.


    Da ich keine Temperaturanzeige der Klima habe, stelle ich den Regler auf der blauen Seite immer auf das tiefste. Habe bisher nie so etwas gehabt mit dem Einfrieren.


    Vielleicht kann das ja auch an Fahrten mit längerer Nutzung passieren, wie in meinem Fall. Obwohl die damals nicht nach 40 min einfriert.


    So sieht es bei mir aus (siehe Bild):

  • Auf das tiefste gestellt wird es aber dann zu kalt bei längerer Fahrt. Das ist genau, was ich meinte.
    Ob es aber nun mit deinem Problem zusammen hängt weiß ich nicht.
    Meinst Du, die Lüftung wird dann schwach (zu wenig Luft)? Oder wird sie nur zu warm?

    Bei letzterem ist vielleicht das Kühlmittel (bald) alle. Wurde mal eine Klimawartung mit nachfüllen von Kühlmittel gemacht? Nach 5 - 8 Jahren kann es alle sein. Wie alt ist der Wagen?

  • Kann man dieses Problem auch selber lösen oder ist es da besser, zum Spezialisten zu gehen? Ich stelle mir vor, dass der Verdampfer bei der Nutzung im Winter schneller evtl. vereisen könnte und länger braucht, bis der wieder frei wird.

    Den Sensor kannst Du nicht prüfen, das geht nur mit dem Diagnosetester. Auch der Austausch ist leider nicht immer ganz einfach.

    Wenn ich die Diskussion hier lese staune ich doch, wir ihr Euch auf die Vereisung einschiesst, ohne jegliche Diagnose.

    Ich kenne alleine aus dem Kopf zwei Modellreihen, wo es eine technische Änderung am Thermistor gegeben hat (VF und DM). Also, erst mal messen, dann behaupten.

  • Dagomys

    Also die Kühlmeistung nimmt dann nicht nach. Es kommt einfach weniger Luft aus den Düsen raus und hört sich so an als ob die Düsen verstopft/verschlossen sind. Das bisschen was kommt ist weiter hin kalt.

  • Es kann sich durch aus etwas in den Lüftungskanälen verklemmt haben. Oder die Stellmotoren der Lüftungsklappen verrichten ihren Dienst nicht mehr vorschriftsmäßig.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ich würde als Erstes mal den Pollenfilter wechseln, auch wenn das auf den ersten Blick vielleicht nicht 100% zusammenpasst mit den Symtomen.

  • Hallo zusammen.


    Ich habe gerade mal probiert, ob die Klima wieder den Luftstrom verringert.


    Habe dieses mal die Temperatur nicht auf ganz kalt sondern so eher den Regler in die Mitte gedreht. Leider ist es wie ich es am Anfang beschrieben habe immer noch der Fall, dass die Klima nach ca. 20-30 min gefriert.


    Gibt es noch andere Möglichkeiten, das Problem zu beheben oder sollte ich die Werkstatt aufsuchen? Und schadet eigentlich dieses Gefrieren dem Verdampfer?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!