Ruckartiges Lenken verursacht Fehlstellung der Reifen?

  • i30 PD 1.0 T-GDI


    Hallo,

    ich hatte bereits einen Beitrag erstellt wo ich über meine Lenkprobleme berichtet hatte, die seit Auslieferung des Fahrzeugs da sind. Ich hatte wieder 2 Wochen ein perfektes Lenkverhalten, da ging es am Freitag wieder los. Aber dieses mal weiß ich die Ursache und vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.


    Ich bin etwa 800 m nach dem Start einer Katze ausgewichen (ca. 50 km/h innerorts) und seitdem spielt meine Lenkung wieder verrückt. Unter anderem: Findet keine "Nullstellung", zieht einmal nach links, dann wieder nach rechts; teils lautes Poltern und Schleifen. Jede Kurve ein anderer Kurvenradius, teilweise sehr geringe Beschleunigung, so als ob der Turbo nicht mehr funktioniert und man hört ihn auch nicht und das was mich am meisten stört: Das Gefühl, als ob die Reifen eine komplett unterschiedliche Stellung hätten und jeder wo anders hinfahren will. Fahren auf der Autobahn (hier bei uns teils sehr kaputte Straßen) fast unmöglich. Vor allem ab 140 km/h wirds teilweise richtig gefährlich und ich habe die Testfahrt bei der nächsten Ausfahrt abgebrochen.


    Meine Frage: Weiß jemand, ob sich durch zu schnelle Lenkbewegungen (ohne Spurhalteassistenten) eine Fehlstellung der Reifen bilden kann, oder welches Bauteil betroffen sein könnte? Oder hat jemand eine Notlösung, dass ich nicht schon wieder den Abschleppdienst brauche.

    Aktuell habe ich den Fall eh schon beim Anwalt, aber ich möchte gern ohne Leihwagen und ohne Abschleppen nächste Woche an die Arbeit kommen :wacko::wacko:

  • Klingt für mich adhoc erst einmal nach nicht richtig festgeschraubten Rädern. Habe da mal auf Youtube einen Beitrag gesehen, wie das enden kann und auch, wie sich die Symptome äussern. Das war sehr ähnlich wie bei dir hier.

    i30 new Wagon 1.5 T-GDI 48V DCT N-Line Exclusive (Schweiz) 1364850_5.png


    Navi: Gen5W PDeAS.S5BLC.AEU (Tempolimiterkennung via Kamera funktioniert)
    SW: PDe_PE.EUR.S5W_L.001.001.210817
    FW: PDe_PE.EUR.02.210723.MICOM


    Disclaimer:
    Man muss die in meinen Beiträgen veröffentlichte und gelegentlich polarisierende Meinung nicht notwendigerweise teilen - im Sinne der freiheitlich demokratischen Grundordnung allerdings tolerieren.

  • Räder und Fahrwerk verstellen sich nicht durch ruckartiges Lenken! Nur durch Mängel in Lenkung und/oder Fahrwerk.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ja genau, Radmuttern prüfen und ggf. Fahrwerk auf Festsitz der Schrauben prüfen (lassen).

  • Also vom Lenken, auch heftigen, kann sich nix verstellen, verbiegen oder dejustieren.


    Kaputt kann etwas gehen wenn du z.B. den Bürgersteig seitlich touchierst, bei Geschwindigkeiten ab Schrittgeschwindigkeit aufwärts.


    Fahrwerk prüfen lassen. Keine weiteren Fahrversuche machen bei so deutlichen Symptomen. Fahre langsam und vorsichtig zur nächsten Werkstatt. Randmuttern kannst du ja vorher checken. Auch darauf achten das beide Vorderräder parallel zueinander stehen und die Hinterräder auch parallel zur Seitenflanke des Fahrzeugs stehen. Auch Mal kräftig an den Reifen wackeln, in mehreren Ebenen, da sollte kein Spiel sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!