(GB) Sitze sehr unbequem - Tausch möglich?

  • Meine Freundin hat einen i20 (GB) mit Erstzlassung aus Sommer 2020, gekauft als "Jahreswagen" im Mai 2021. Insgesamt ein schönes Auto, mit dem man in der Stadt sehr gut unterwegs sein. Schwierig wird es auf längeren Strecken. Inzwischen haben wir drei weitere Reisen (zwischen 500 und 800 km) damit unternommen. Meine Erfahrung ist, dass diese Sitze sind eine einzige Katastrophe und kaum länger als zwei Stunden am Stück zu ertragen sind. Wedern Sitzfläche noch Rücklehne bieten irgendeinen Seitenhalt und von einer Lordosestütze ist auch nichts zu spüren. Deshalb komme ich zu meinem Hauptanliegen:


    Weiß jemand, ob es für dieses Fahrzeug alternative Sitze gibt?

    Hat jemand schon einmal Sitze umgerüstet oder

    weiß jemand, ob in diesem Fahrzeug Sitze aus anderen Fahrzeugen passen.


    Vielen Dank für eure Unterstützung!

  • Hmm...welche Ausstattungsversion habt ihr denn? Ich habe damals (2015) meinen ersten GB (Intro Edition) gerade wegen der für mich guten Sitze gekauft. Vorher probierte ich u.a. einen Opel Corsa E...das waren Gartenhocker dagegen.

    Mein jetziger i20 GB Style Bj. 2018 enttäuscht mich mit den Sitzen auch nicht, auch auf längeren Strecken sind die bequem und nicht zu weich mit gutem Seitenhalt. Eine Lordosenstütze würde ich mir allerdings auch wünschen - die hat er halt einfach nicht.

  • Von Berlin bis zum Gardasee und zurück null Problemo mit eben solchem GB Style Facelift.

    Hast du die Sitze UND das Lenkrad axial (herausziehen) richtig eingestellt? Denn sonst stellt man zwangsläufig den Sitz falsch ein. Geheimtipp: Zumeist ist das Lenkrad zu weit weg, wodurch man deshalb zu weit vorne sitzt. Also zieh das Lenkrad zum Körper heran. Zudem sind die Kopfstützen nicht nur hoch/runter, sondern auch vor/zurück verstellbar. Es muss alles stimmen, wenn man bequem sitzen möchte.

    Anm.: Vieles davon ist ausstattungsabhängig. Welche Linie hast Du?

  • Auch ich habe in meinem i20 wenig Probleme. Wie Dagymos schon schreibt kann man das Auto sehr gut auf sich einstellen (nicht selbstverständlich in der Autoklasse).


    Das einzige Manko sehe ich tatsächlich auch in der fehlenden Lordosestütze, nach ein paar hundert Kilometern als Fahrer fängt da bei mir auch an, der untere Rücken weh zu tun. Hier werde ich mich wohl auch mal noch nach einem Kissen oder ähnlichem umschauen müssen. Vielleicht löst das ja auch bereits eure Probleme?


    Fehlenden Seitenhalt kann ich jetzt nicht so sehr nachvollziehen. Eigentlich wurde soweit ich weiß der i20 GB sogar immer dafür gelobt, leichte Wangen an der Seite zu haben und somit den Fahrer an Ort und Stelle zu halten.

  • Ja, natürlich könnte die Lordosenstütze (zur Not mechanisch) noch mit dabei sein. Beim teuren STYLE wäre das bestimmt nicht zu viel verlangt.

  • Leider fallen solche Extras (u.a. auch die automatische Leuchtweitenregulierung und die Gurthöhenverstellung, die zumindest der "Style" noch hat - bei den Anderen weiß ich es nicht) seit einigen Jahren, auch wegen der neuen Crashvorschriften inkl. der relevanten Assistenzsysteme, gern weg. Eigentlich wünschte ich mir, sie würden dabei mit einfließen, auch wenn es etwas teurer wäre, Hauptsache sie wären überhaupt verfügbar.


    Vor vielen Jahren hatte ich mal das, für diese Zeit, für mich perfekte Auto: klein, leicht, langstreckentauglich, sehr bequem, super Licht: Ein Fiat Punto HLX mit 80 PS. H7 Fernlicht + H7 Abblendlicht, beides gleichzeitig nutzbar. Fast-Sportsitze mit verstellbarer Lordosenstütze, mechanisch, völlig ausreichend. Soundssystem mit Subwoofer Serie (Blaupunkt, damals noch wirklich gut), Klimaanlage, ABS, nicht überall Plastik sondern auch gepolsterter Stoff an den Türen und für einen Fiat wenig Geklapper ;-) ... alles wirklich Teure ging in der Garantie kaputt ;-)

    Nein, ich würde nicht mehr tauschen wollen heute (u.a. auch wegen der Sitz/Lenkradheizung), aber manchmal nervt mich die Cent-Sparerei...


    P.S. Im übrigen waren die Innentüröffner sogar beim Trend GB mal aus Metall - ok jetzt aber Schluss mit Mimimimimi :-P

  • Ja, die Gurthöhenverstellung beim GB gab es offiziell nur im Style (bzw. ggf. bei einigen Sondermodellen in der Plus-Variante). Das ist ziemlich erbärmlich (gewesen).

  • Um selbst mal wieder näher zum Thema Sitze zu kommen: Ein wichtiger Kaufgrund für meinen ersten GB (Intro Edition) waren ja eben die Sitze, in diesem Fall mit Heizung. Vielleicht sind diese evtl. wirklich besser und haltbarer als die Standardsitze (es gab ja auch mal einen Thread bezüglich Faltenbildung)? Wenn dem so ist, wäre das wahrscheinlich die einzig lohnende Alternative als Umrüstung.

  • Leider fallen solche Extras (u.a. auch die automatische Leuchtweitenregulierung und die Gurthöhenverstellung, die zumindest der "Style" noch hat -

    Soweit ich weiß hat mein GB Style keine automatische Leuchtweitenregulierung. Ich habe so ein schönes Rädchen neben dem Lenkrad.


    Aber ja mir sind auch schon so 1-2 Sachen aufgefallen. Wie die fehlende Komfortfunktion für die Scheiben für Beifahrer und hintere Insassen oder auch irgendeine Form der Benachrichtigung wenn es nicht geklappt hat das Auto zu schließen (Wenn eine Tür nicht ganz ins Schloss fällt, bleiben alle offen).

    So kleine Dinge die den Alltag für wenig Geld viel angenehmer machen würden.

  • Jupp, der GB hat immer manuelle Leuchtweitenregulierung - alle Modelle (zumindest in Deutschland).

  • Ich meinte die automatische Leuchtweitenregulierung generell bei vielen Autos/Marken, bei denen noch Halogen verbaut ist. Früher gab's die auch bei denen mal...

  • Das war wohl aber sehr selten - evtl. Fahrzeuge mit Luft- bzw. Hydropneumatik-Federung?

  • Ja, schon klar. Aber "automatische Leuchtweitenregulierung generell bei vielen Autos/Marken" (Zitat markdumbo) ist nicht richtig, denke ich. Da wird er sich wohl irren.

  • Ja, sorry, da hab ich mich geirrt. Hatte irgendwie im Kopf, dass die Automatik in den 90ern Pflicht war. Galt aber nur für Fahrzeuge mit Xenon-Scheinwerfern.

  • Woran erkenne ich denn, um welche Ausstattungsvariante es sich handelt? Im Kfz-Schein finde ich nichts und auf dem Fahrzeug steht nichts. Es geht um einen EU-Import aus Slovenien.

  • Moin! Sowas sollte zum Einen im KV stehen und zum Anderen, sofern dies nicht zutrifft und es auch aus weiteren Dokumenten nicht hervorgehen sollte, nimmt man sich dann den Konfigurator zur Brust und vergleicht sein Auto und dessen Merkmale mit den verschiedenen Ausstattungslinien und tadaaaaaa hat mein ein solides Ergebnis...

  • OK, in der EWG-Übereinstimmungsbescheinigung (EEC Certificate of Conformity) steht i20 Active und im slovenischen Serviceheft erkenne ich die Bezeichnung FL Life. Kann dann jemand etwas damit anfangen?

  • Was ist denn nun mit den Sitzen? Habt ihr die gemachten Vorschläge mal umgesetzt/ausprobiert? Geh doch mal etwas ins Detail.

  • Dagomys

    Das Reagieren, schauen und testen klappt leider immer nur mit zeitlichem Verzug, da genannte Freundin über 100 km von mir entfernt wohnt, und wir uns nicht jedes Wochenende sehen. Zudem bin jetzt auch noch Corona-infiziert, sodass ich vermutlich erst wieder in 14 Tagen das Auto zu Gesicht bekommen kann.


    Das mit der Lenkradvertsellung finde ich interessant und werde es mir ansehen/ausprobieren. Ich erkenne nur den Zusammenhang mit dem mangelnden Sitzkomfort hier überhaupt nicht. Klar kann eine gute Sitzposition zum Wohlbefinden beitragen; Seitenhalt bietet sie aber nicht. Wenn ich das richtig erinnere, ist die Sitzfläche das größte Problem. Das alles werden ich aber in 14 Tagen noch einmal genau untersuchen und eventuell mal fotografisch festhalten.


    Bis dahin vielen Dank für die zahlreichen Reaktionen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!