Standheizung nachrüsten, aber es gibt keine?

  • Servus zusamemen.


    Ich war gestern beim Webastohändler, um über eine Standheizung zu sprechen. Nur offenbar gibt es für mein Modell nichts. Es ist ein H1 TQ Baujahr 2016 mit Klimaautomatik, ohne Zuheizer.


    Im Prinzip ist mir der Hersteller egal, es sollte nur eine "Marke" sein. Wer kann mir da netterweise hilfreich unter die Arme greifen? Achso, selbst einbauen fällt aus, von daher wäre ein fertiges Einbaukit Weltklasse. :anbet:


    Danke und Grüße

    Hunni

  • 1. Frage: willst du eine Wasser- oder eine Luftheizung?

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Gut. Eine Wasserheizung ist genau für diesen Zweck des Vorheizens (über Vorwahluhr oder Funkfernbedienung), um in ein warmes Fahrzeug zu steigen. Eine Luftheizung nutzt man zum Übernachten im Womo zum Beispiel, da sie weniger Stromverbrauch hat.


    Was du mit deiner Batterie und extra Stromnetz meinst, erschießt sich leider nicht. Wenn du die Heizung nutzt, und dabei ist es egal, welche, verbraucht sie Strom aus der Batterie. Gebläse, Vorglühung, Spritpumpe etc. Dieser muss auch wieder reinkommen, das geschieht normalerweise während der Fahrt und die Regel ist: So lange man heizt, sollte man im Anschluss auch fahren. Davon ist es alleine abhängig, ob du ans Stromnetz müsstest (mit einem Ladegerät) oder eben mehr fahren müsstest (bei vorwiegend Kurzstrecke).


    Eine Zusatzbatterie verhindert, falls sie von der Hauptbatterie getrennt ist und die Standheizung an dieser hängt, ein Entladen der Hauptbatterie, so dass du auch noch starten kannst, wenn die Heizung die Zusatzbatterie leer genuckelt hat. Und sie verlängert nur die Zeit bis zum Aufladen, bei bevorzugtem Kurzstreckenverkehr.


    Ein Bosch Dienst sollte dir das ohne Probleme anbieten können, das Fahrzeug selbst spielt für den Einbau kaum eine Rolle, es muss nur Paltz für die Heizung da sein.

  • Ist doch ganz einfach - hätte er (Land)Strom am Auto, könnte er eine elektrische Motorvorwärmung einbauen. Ist u. a. in Skandinavien eine gern genommene Lösung. Aber fällt aus wegen iss' nich.


    Hunni2018 - fertige Einbausätze für einen Heinz wirst du wohl nirgends finden. Die braucht es abe auch gar nicht, wenn der Einbauende Ahnung von seiner Arbeit hat. Ein bisschen doof ist nur der elektrische Anschluss ans Gebläse wegen der blöden Elektronik. Hast du eine Klimaautomatik?

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Genau so ist es ja, leider. Es gibt für meinen Wagen keine fertige Einbaulösung.

    Ich habe alle Boschdienste/ Webastopartner in meiner Umgebung angeschrieben.

    Einer sagte mir, man könnte eine Evo einbauen, aber der Anschluss an den Lüfter wird ein Problem, da müsse man mal schauen…. Da lag der Preis aber schon bei 2k€. Ist doch nicht wahr, oder?

  • Hallo


    Das Problem ist hier die Anbindung an die Klimaautomatik. Bei der Wasserheizung wird vorhandenes Gebläse und Luftführung genutzt. Bei manueller Klimaanlage wird das Gebläsekabel eingeschleift und fertig. Die Luftklappen bleiben so wie abgestellt, bei der Klimaanlage geht hier das Theater los.


    Wenn Du mit einer Luftheizung zufrieden wärst, wird es einfacher. Hier bläst die Heizung warme Luft in den Innenraum und die Bude wird auch warm. Bei sinnigem Montageort hast Du schnell eine eisfreie Frontscheibe. Der Motor profitiert hier leider nicht von der Standheizung.


    Ich fahre dann im Umluftbetrieb bis die Heizung spürbar warme Luft liefert.


    Gruß Bernd

  • Genau, die Vorteile der Luftheizung sind nicht zu unterschätzen: Günstiger im Kauf, Einbau & Unterhalt, sparsamer mit Strom & Kraftstoff, Einbau schneller und problemloser, Hütte wird sofort warm.


    Einziger kleiner Nachteil: Nicht so motorschonend wie die Wasserheizung, da immer Kaltstart. Aber das wurde konstruktiv berücksichtigt.


    Venga²

  • Was kannst du selber machen? Google mal nach Standheizung aus China, da wirst du schnell fündig. So etwas hat mein Schwager in den Wohnwagen eingebaut, auch aus Kostengründen. Lies auch mal im Thema Busumbau nach.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos



    Software PD.EUR.SOP.009.5.200731

    Firmware PD.EUR.0.5.367.200407.MICOM

    Karten EUR.12.47.52.570.101.4(D.G2)

    Navi Compact Gen5

  • Hunni2018 - das Problem bei einer Wasserheizung ist, dass der Wasserkreislauf zwar erwärmt wird, das Motoröl jedoch kalt bleibt. Dadurch fühlt sich der Motor zwar warm an und fährt sich auch so, aber mit kaltem Öl. Ist suboptimal.

    Musst aber schlussendlich du entscheiden. Ach ja, Wasserheizung braucht mehr (Batterie)Strom als Luftheizung, weil bei Ersterer auch die Wasserpumpe der Heizung mitlaufen muss, zusätzlich zum Gebläse. Und das Fahrzeuggebläse braucht auch mehr Strom als eine Luftheizung.


    Was die Geräte angeht - es ist nicht jedermanss Sache, sich so ein Teil direkt in China zu bestellen.

    Wenn dich chinesische Geräte mit deutscher Garantie, Einbauanleitung und Service interessieren habe ich eine Adresse für dich, schreib mich bitte direkt an.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Hallo,


    kann das "Problem" nicht so ganz nachvollziehen.


    Habe in meinem Bus eine Evo für das Wasser drin. Hat der Boschdienst erledigt. Mit Einbau und Anschluß 1350€ bezahlt (einbauen lassen im Herbst 2020). Hat einen Tag länger gedauert als vereinbart, wegen dem von Neko beschriebenem Problem.


    Gruß Peter

  • Für den Preis und wenn überhaupt machbar, hätte ich sofort zugeschlagen! Kannst Du mir dazu nähere Infos geben, gern auch per PN. Vielleicht ein Foto der Rechnung, wo ich die Teilezusammenstellung sehen kann? Das wäre das optimale.

    Die restliche Tips und Hinweise schaue ich mir gleich ebenfalls mal an!

  • Hallo Hunni 2018,

    habe mit dem Bosch-Dienst (der sie mir eingebaut hat) wegen meiner Heizung telefoniert.

    Es wurde eine Webasto Thermo-top Evo IV mit universal Haltesatz verbaut.

    Laut seiner Aussage gibt es keinen Einbauvorschlag seitens des Herstellers für den H1ab 2018.


    Habe die Evo IV gewählt, da sie nur den Motor im Winter warm machen soll vor dem Kaltstart. Durch den Vorhang zwischen den vorderen Sitzen und der Rückbank reicht die Leistung auch für einen warmen Sitzplatz vorne.


    Man muß das Motorsteuergerät dafür "überliesten", wo kommt auf einmal das warme Wasser her. (sonst Fehlermeldung)

    Die elektrische Anbindung der Heizungssteuerung muß auch mit einem zusätzlichem Relais ausgetrickst werden.(sonst gehen die Heizungsklappen zu und die Heizung läuft, aber keine warme Luft kommt für den Innenraum an.

    Mehr Auskunft habe ich nicht bekommen, da er seinen persönlichen Einbauvorschlag nicht Preis gibt.


    Gruß Peter

  • Der Mann muss gut sein, wenn er das selbst ausgetüftelt hat. Diese Einbauweise düfte aber mit jeder Wasserheizung funktionieren, möglicherweise mit den russischen und chinesischen sogar einfacher, da deren Elektronik auch einfacher aufgebaut ist.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!