Verständnisfrage iMT

  • Guten Morgen


    Ich hätte mal ne Frage zum Imt.

    Dieses wird ja per Elektronik geregelt. Daher sollte es ja nur trennen beziehungsweise schließen, wenn das Pedal getreten ist.

    Merkt die Elektronik denn auch wenn der Fuß auf dem Pedal ruht?

    Das ist ja bei einem herkömmlichen Getriebe nicht unbedingt gesund.

    Kann es denn überhaupt schleifen?

    Oder gibt es nur die Befehle auf oder zu?


    Ich denke hier an den Verschleiß.

    Ansich soll das Getriebe ja verschleißärmer sein…


    Oder liege ich da falsch?

  • Ja, einige Leute "agieren" ja so...

    Aber solch ein Verhalten sollte man sich mal abtrainieren und sehr bewusst darauf achten und es zur Routine werden lassen...

    Ist auch kein Hexenwerk... 😉

  • (...) Daher sollte es ja nur trennen beziehungsweise schließen, wenn das Pedal getreten ist.

    Kann es denn überhaupt schleifen?

    (...)

    Oder gibt es nur die Befehle auf oder zu?

    Nein, die Kupplung kann natürlich auch öffnen oder schließen, ohne selbst das Kupplungspedal zu treten, deshalb gerade ist es ja eine elektronische Kupplung (Stichwort Segelmodus, da trittst du selbst ja nicht die Kupplung...)

    Und natürlich hat die Kupplung einen Schleifpunkt, sonst wäre Anfahren schwierig.

    Deshalb muss es beim iMT mehr als den Zustand "Auf" oder "Zu" geben.

    Hyundai i30 PDE, 1,5T-GDI 48V, "Edition 30", Dark Knight metallic

  • Du hast glaube ich Hoemmis Post etwas mißverstanden bzw zu wörtlich genommen. Ihm gehts darum dass die Kupplung nur trennt wenn man zumindest bis zum Schleifpunkt durchgetreten hat. Und natürlich kann es schleifen, die Frage ist kann man manuell mit dem Pedal (dauerhaft) schleifen lassen.

  • Ja den Schleifpunkt..den würde ich beim iMT gern mal ertasten. Eine solch gefühllose Kupplung ohne Rückmeldung, bei der du das Gefühl hast "ganz oder gar nicht", erlebte ich selten. Mit viel Übung klappt das jetzt ganz gut, weil man auf "Erfahrungswerte" statt Gefühl setzt, ABER das war am Anfang schon schwer diese Kupplung zu meistern. ;)

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Ja den suche ich auch vergebens bisher. Danke aber für die Rückmeldung.


    Meine Frauen hat gestern beim einparken in unsere Einfahrt geschafft, ihn 3 mal abzuwürgen.


    Da die Straße recht eng ist und man etwas rangieren muss, inklusive nem Bordstein, den ich mich Auffahrhilfen etwas entschärft habe.


    Mir persönlich ist das auch schon passiert. Das anfahren frustriert mich schon etwas.entweder klappt es super, oder völlig katastrophal. Gerade anfahren an Steigungen ist manchmal gefühlt Glückssache.


    Bekomme da immer die Krise, dass was kaputt geht.

    Rubberrabbit immerhin bin ich nicht alleine

  • Der Schleifpunkt ist in der Tat sehr "merkwürdig", entweder man jagt die Drehzahl viel zu hoch bis man richtig losgefahren ist, oder man würgt fast den Motor ab.

    Vielleicht sollte man mal mit den verschiedenen Modi "Eco, Normal, Sport" mal rumprobieren wie es da mit dem Anfahren klappt. Gefühlt habe ich mit dem Sportmodus weniger Probleme beim Anfahren, da bessere Gasannahme...


    EDIT: ein weiteres Problem für mich ist, wenn ich die Musik etwas lauter habe und den Motor nicht hören kann, da dreht dieser öfter zu hoch beim Anfahren=)

    Hyundai i30 PDE, 1,5T-GDI 48V, "Edition 30", Dark Knight metallic

    Einmal editiert, zuletzt von alex279 ()

  • Glaub mir, das gibt sich mit der Zeit! Man entwickelt ein Gefühl für die Gefühllosigkeit...was für ein Satz oder? :D Anfangs habe ich trotz 22 Jahren Fahrerfahrung und einigen Autos unter meinem Hintern, von denen sich nicht jedes einfach fuhr, auch gedacht ich bin ein absoluter Anfänger. Entweder viel zu viel Gas...oder er zuckelte stotternd.....tja auch die "Schande" des Abwürgens blieb mir nicht erspart. Denn manchmal wenn du denkst "Aaahh jetzt hast du den Dreh raus", was speziell im Stadtverkehr mit viel Verkehr ein Geduldsspiel ist, reagiert die Kupplung plötzlich völlig unvorhersehbar und peng ist der Motor aus. :)


    Trotzdem läuft es jetzt fast problemlos und ich komme gut damit zurecht, teilweise hat man das Gefühl die Elektronik des iMT hat sich auch etwas auf mich "eingestellt" und seine Werte angepasst. Ob das tatsächlich so ist, weiß ich nicht, aber es fühlt sich so an.


    Mit der Zeit wirds besser! :)


    Gruß Rubby

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Bäääm, das Wort des Jahres 2021 kommt dieses Jahr aus unserem Forum! Das ist genau unser Empfinden was du beschreibst…


    Ich habe in meinen über 20 Jahren Führerschein auch einiges gefahren. Aber so Tricks war’s lang nicht mehr.

  • Naja siehs so, ein erfahrener Cowboy hat so manch Pferd eingeritten. Doch eines Tages kommt ein Hengst, der eine echte Herausforderung darstellt. :D


    Nach der Kupplung kann uns nichts mehr herausfordern oder schocken! Dann können wir sagen "wir hatten sie alle"! ^^:D

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Schön zu lesen, dass es anderen genauso geht. Wir haben auch einen i30 für meine Frau neu gekauft. Die Kupplung ist schon

    bißchen gewöhnungsbedürftig, im N Modus klappts mittlerweile besser. Ansonsten tolles Auto... Vor allem zu einem super Preis.

  • Sehe ich ähnlich! Ja die Kupplung ist arge Geschmacksfrage, wobei ich glaube, dass es hier auf kurz oder lang eventuell noch ein Software Update geben könnte, das einzig Gute wenn etwas elektronisch geregelt wird. ;)


    Ansonsten kann ich aktuell nach 3000 Kilometern (was ja noch keine hohe Leistung ist) nichts negatives über meinen i30 sagen. Ja im Standgas läuft er etwas unrund, was sich meist beheben lässt wenn man die Klimaanlage oder den Sportmodus einschaltet und dadurch die Drehzahl leicht erhöht wird. Aber sonst? Nichts klappern, nichts knackt, der Verbrauch ist wirklich beeindrucken niedrig, die Motorleistung im Sportmodus wirklich gut, tolles Fahrwerk, schönes Raumgefühl. Was willst du mehr für solch einen günstigen Preis? Wenn ich bedenke das mein Edition 30 mit 160 PS einen Hauspreis von 17500 hatte incl. allem? Einpacken und mitnehmen!

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Naja siehs so, ein erfahrener Cowboy hat so manch Pferd eingeritten. Doch eines Tages kommt ein Hengst, der eine echte Herausforderung darstellt. :D


    Nach der Kupplung kann uns nichts mehr herausfordern oder schocken! Dann können wir sagen "wir hatten sie alle"! ^^:D

    Da is was dran.


    Schön zu lesen, dass es anderen genauso geht. Wir haben auch einen i30 für meine Frau neu gekauft. Die Kupplung ist schon

    bißchen gewöhnungsbedürftig, im N Modus klappts mittlerweile besser. Ansonsten tolles Auto... Vor allem zu einem super Preis.

    Ein bisschen „sehr“ gewöhnungsbedürftig ist sie.

    Hoffentlich dann auch entsprechend robust, bei dem anfahren gestottert uns würge…

  • Ich weiß natürlich nicht wie viele "Quälereien" die Kupplung mitmacht bevor sie nach einem eventuellen Tausch verlangen könnte, wir haben

    noch einen Seat Leon mit einem DQ 200 (Automatik), da war nach 18000km eine neue Kupplung fällig, ist aber auch bekannt als

    eventuelle Schwachstelle im VAG Haus. Für das gibts dann die Garantie, die mit 5 Jahren für relativ wenig schlaflose Nächte sorgen

    sollte.

  • Wenn das DCT nach 20k ruckeln sollte etc ist das Garantie und Hyundai behebt das. DCT verschleißt zwar auch aber nicht so wie eine manuelle Kupplung, DCT sollte lange halten. Wenn nicht repariert Hyundai.

  • Terrorkater

    Gut möglich, ist ja eine manuelle...


    Beim DQ 200 sprachen auch viele von einer Fehlkonstruktion. Ich gehe schon davon aus, dass uns das IMT bei normaler Handhabung nicht gerade nach kürzerer Zeit Sorgenfalten ins Gesicht treibt. Eigentlich hatten wir bei unseren Autos da nie Probleme, solange es Schalter waren... Das DQ 200 war der erste Automatik, nach dem Tausch aber seitdem unauffällig.

  • Moin,


    Ihr dürft gern schimpfen, allerdings hätte ich nochmal ne Frage wie scheisse es für den Antriebsstrang ist, wenn gerade in der Einfahrzeit das Auto aufgrund der Kupplung abgewürgt wird.


    Insgesamt liege ich bei ca 10 und meine Frau bei 25 abwürgern (ja wir haben grob mitgezählt und ich darf dafür verarscht werden).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!