Brauche dringend fachmännischen Rat!

  • Hallo!

    Ich bin absoluter Laie und kenne mich nicht gut aus....und nun habe ich ein Problem mit meinem i30.

    Nach einem Unfall ist der linke Nebelscheinwerfer nach innen gefallen. Die Plastikhalterungen sind abgebrochen.

    Ich habe in der Werkstatt nachgefragt und da hieß es, ich bräuchte dann eine komplette neue Stoßstange für 2000€.

    Wie gesagt, habe ich keine Ahnung aber mir kommt das so vor,als wolle man mit Elefanten nach Spatzen werfen. Gibt es denn keine andere Möglichkeit, diesen Scheinwerfer wieder an Ort und Stelle zu bekommen?

    Zum Beispiel anschrauben oder die Halterungen ersetzen?

    Bin für jede Hilfe sehr dankbar und bedanke mich schon mal im voraus.

    LG

  • Sowas muss man in einer freien Werkstatt machen lassen - notfalls mit Spaxschrauben wieder befestigen. Ist zwar pfuschig - aber billig und hält.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Freie Werkstatt ist schon mal kein schlechter Tip, wenn die improvisieren können.


    Man könnte versuchen, den Scheinwerfer erstmal mit Heisskleber zu fixieren und dann mit Epoxidharz dauerhaft festzukleben. Eventuell zusätzlich mit ein, zwei Schrauben wie oberhalb beschrieben sichern.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Heißkleber und Epoxy ist Pfusch…


    Wenn, dann 2-K Kleber auf Polyurethanbasis. Komischerweise wird der in Werkstätten gerne als Stoßstangenkleber bezeichnet.


    Sind denn die abgebrochenen Halterungen vom Scheinwerfer noch vorhanden? Wenn ja, dann suche dir eine freie Werkstatt, die dir das wieder zusammen kleben.

  • Dann kann man nur hoffen das der danach richtig ausgerichtet ist und niemanden blendet bzw. abfällt oder durch den Tüv kommt . Ich habe meine Stosstange bei meinem Alten Hyundai i30 tauschen lassen mit Lackieren und Einbau 700 Euro, freie Werkstatt.

  • kaulebeen

    Danke für die Korrektur, habe nicht soviel Erfahrung mit der Kleberei.


    Allerdings - das mit dem Wiederankleben halte ich für schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Kommt aber stark darauf an, was wo gebrochen ist.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • HJM

    Das Zeug habe ich mal einem Freund empfohlen. Der benötigte das auch für den Scheinwerfer an seinem Smart. War am Anfang skeptisch, weil es auch so doof abgebrochen war, weil wenig Fleisch vorhanden an der Klebestelle.


    Hat es dann aber doch versucht und war begeistert. Das ist jetzt bestimmt drei Jahre her und der Scheinwerfer hält immer noch.

    Zumindest gehe ich mal davon aus, weil er seit dem reparieren nix mehr davon erwähnt hat.


    Nachtrag: Habe ihn gerade gefragt. Ist immer noch begeistert vom dem Zeug. Und immer noch mit dem selben geklebten Scheinwerfer (Haltenase) unterwegs. :thumbup:

  • Interessant, aber bei Amazon kaufe ich nichts.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Danke.


    Hab mir das Zeugs nochmal angesehen - das ist ja ganz normales Cyanacrylat, zusammengemischt mit irgendeinem (wahrscheinlich löslichen) Granulat. Also Sekundenkleber mit Beimischung.


    Ist aber schon klar dass das nicht alle Kunststoffe klebt?

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Auch ich kann die Schweißnaht aus der Falsche empfehlen, das Zeug ist wirklich klasse. Wenn man ordentlich arbeitet, hält das bombenfest, Das Zeug klebt fast alles! Freie Werkstatt suchen, wenn du es nicht selbst kannst, das Zeug mitbringen und sagen sie sollen es damit richten. Gute Werkstätten kennen das, hat schon viele Leben gerettet von Ehemännern, die ihrer Frau nicht erklären konnten/wollten warum ein Scheinwerfer für 900 Euro getauscht werden müsste wegen weggebrochenen Plastiklaschen!


    Das Zeug habe ich sogar schon für Reparaturen an der Motorradverkleidung benutzt, wirklich hervorragend!


    Gruß Rubby

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Ich gebe auch mal meinen Sempf zu diesem Kleber aus der Flasche. Ich war zuerst auch skeptisch, aber das Zeug ist klasse. Ich habe auch Metall auf Metall geklebt, absolut fest. Auch Plastik ist kein Thema.

    Prime Hybrid 1.6 GDI, DCT, 104 kW (141 PS)

    - Surfy Blue Metallic

    - Assistenz-Paket

    - Navigations-Paket

    - Voll-LED-Scheinwerfer

    - Winter-Paket

    - Dachlackierung in Phantom Black

  • Mit Cyanacrylatklebern habe ich schon gute und auch schlechte Erfahrungen gemacht. Eines ist allen gemein: Hitze können sie nicht vertragen und mit dauerhaft feuchter oder gar nasser Umgebung kommen sie auch nicht so recht klar. Allerdings habe ich noch nie so ein Klebesystem aus Pulver und Klebstoff selbst angewendet, immer nur den Cyanacrylatkleber alleine. Die „Schweißnähte“, die ich bisher gesehen habe, erscheinen mir immer recht hart, das könnte bei Vibrationen eventuell zum Nachteil gereichen.

    2-K Kleber auf Polyurethanbasis sind meist etwas elastisch, vergleichbar zum Material der Stoßstangen.


    Als Wundkleber ist Cyanacrylat auch ein super Zeug.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!