Bremsen, 2 Werkstätten haben aufgegeben

  • Update: 2. Experiment scheint die Ursache einzugrenzen.


    Wie angekündigt habe ich heute das Vakuum vom Bremskraftverstärker BKV entfernt. Die Pumpe ist nicht elektrisch, sondern mech. angeflanscht daher war nix mit Sicherung oder Stecker ziehen. Außerdem wird das Vakuum noch über ein T-Stück woanders gebraucht. Daher hab ich den Schlauch am BKV entfernt und mit einem Stopfen luftdicht verschlossen.


    Ergebnis der Probefahrt: Bremsen bleiben kalt!


    Ich würde also jetzt versuchen einen neuen BKV zu bekommen. Mal sehen, ob der "Freundliche" wegen des unnütz eingebauten Radlagers einmal ordenlich auf den Rabattknopf drückt für das Teil. Ich werde berichten ...


    Wenn es der BKV war, werde ich das Teil Hyundai Deutschland zur Fehlersuche anbieten. Wenn die nicht wollen, werde ich den mit einem Bekannten zusammen aufschneiden und hier mal zur allgemeinen Aufschlauung posten.

  • Mal eine unbedarfte Frage von einem nicht KFz gelernten Fragesteller:

    Müssten die Bremsen nicht auch z.B. schleifen wenn man die Räder auf der Hebebühne dreht?


    Mein PD hat teilweise beim Ausrollen der letzten Meter (30er Zone leicht bergab) ein leicht vernehmendes metallisches Schleifen der Bremsen, mit genau dem gleichen bremssystem habe ich das seit ca. 80000km bemerkt (83000km ohne jegliche Wechsel von Teilen außer Flüssigkeiten inkl. einen TÜV).

    Warm wird bei mir aber eher weniger was und mittlerweile habe ich auch keine Riefen mehr, wie im Neuzustand.

    Ziel: Unter 6,0 bleiben ist wohl geschafft... :freu:

  • Hallo,


    zunächst nochmals Danke für die Tipps, die mittlerweile auch zur Lösung des Problems geführt haben.

    Ein Austausch des Bremskraftverstärkers hat die Lösung gebracht.


    Ich habe den Sachverhalt, speziell dass in der Hyundai-Vertragswerksatt keine ernsthafte Fehlersuche sattgefunden hat, heute einmal an Hyundai-Deutschland geschrieben. Ich biete Hyundai an, den defekten Bremskarftverstärker einzuschicken, falls die den Fehler näher analysieren möchten. Ich bin selbst in der Automobil-Investitionsgüter-Industrie beschäftigt und wir würden uns solch ein schadhaftes Teil sicher einmal ansehen. (Aber Autos sind ja Konsumgüter und keine Investionsgüter - mal sehen wie die Damen und Herren von Hyundai das handhaben.) Falls es eine Reaktion gibt würde ich das hier nochmal mitteilen.

  • Hab mir den Thread mal quergelesen.


    Sind die zwei schleifenden Bremsen im selben Bremskreislauf?

    Müssten sie ja eigentlich sein ... was ich nicht gelesen habe war, ob die Schwimmbolzen der Sättel jemals kontrolliert wurden. Das hätte auch eine Ursache sein können.

    Aber sofort danach hätte doch irgendein Mech mal überlegen müssen ...

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!