IMT oder DCT ?

  • Eigentlich wollten wir gern mal ein Automatik Fahrzeug besitzen, aber was ich in den letzten Tagen gelesen habe, da wird mir gruselig beim Thema Doppelkupplungsgetriebe. Es steht drin, dass es nicht wirklich ausgereift ist, die Hersteller teilweise minderwertige Teile verbauen, die Hyundai 7G DCT auch ein wenig zickig ist.


    Ich will mich nach dem Kauf des Fahrzeugs nicht schwarz ärgern, nicht doch iMT genommen zu haben. Habe meiner Freundin Automatik schmackhaft gemacht und gesagt, es ist ein solides und sparsames Auto (2021er / 160 PS) sogar mit Automatik sparsam..


    Könnt ihr final noch ein paar Meinungen kundtun, die mir die Wahl der Getriebeart erleichtern? Automatik möchten wir gern, da wir in einer Großstadt wohnen, wo oft Stau ist.

  • Visko Kupplungs Automatik hat halt Vorteile in der Sanftheit und der Robustheit, gern in grossen Autos, ein Muss bei Anhängerbetrieb, Tiefgarage mit steiler Auffahrt und gehobenen Komfortansprüchen. Etwas mehr Verbrauch in den unteren Gängen, in den oberen Gängen wird die Viskokupplung gebrückt, da gibt es keinen Mehrverbrauch.


    Doppelkupplungsgetriebe kann man schneller schaltend machen (Sport) und verbraucht weniger, etwas weniger sanft, in der Regel. Nachteile wie alle Trockenkupplungen, sie können abrauchen/verschleissen, also beim langsamen Einparken, langsamen Befahren von Steigungen (speziell Einparken am Berg, Tiefgarage, Duplexgarage) und speziell im Hängerbetrieb. Einparken ist bei vielen DCTs ein Problem, manchmal schon am Anfang, manchmal erst später.


    Die ZF Viskoautomatik an unserem BWM hat 260.000 km und hält sicher nochmal 100.000 km ohne weiteren Ölwechsel (200.000 km habe ich als Wechselintervall gesetzt).


    Ich würde in Zukunft immer Automatik wählen, wenn lieferbar. Wenn irgendwie wählbar dann immer die mit Viskokupplung. Dafür lieber ein paar Assistenzspielereien einsparen. Denn die Automatik braucht man täglich fast 100 mal und sie piept nicht ;-).

  • DCT macht alles, was sie soll. Ich bin zufrieden. Fahre täglich direkt nach dem Start die Tiefgarageneinfahrt hoch, abends herunter. Alles gut bisher, ca. 65.000 km.

  • Naja es kommt eben darauf an, was man bevorzugt. Ich denke wenn man unbedingt eine Automatik will, kann man auch mit dem DCT glücklich werden. Zudem hast du ja dann 5 Jahre Garantie und bist immerhin in dieser Zeit abgesichert, was darüber hinaus ist, darüber kann man nur spekulieren.


    Alle Hersteller haben mit dem DCT ab einer Laufleistung von 100.000 und aufwärts Probleme, egal wohin man schaut, die Technik ist kompliziert, verschleißanfällig und dein Stichwort "Hochwertigkeit der Komponenten" ist auch ein Thema. Bedenke bitte, dass ein i30 eben eine andere Klasse Fahrzeug darstellt, als etwa die großen Nobelmarken. Und selbst in denen ist nicht immer Spitzenware verbaut.


    Ich persönlich, und das ist nur meine Meinung, war noch nie ein Automatik Fan. Und egal was für ein System ich probe fuhr, kein einziges konnte je das halten, was versprochen wurde. Für mich fühlt sich das ganze künstlich an, ich schalte gern selbst und das ist ein anderes Gefühl. Mir graut es jetzt schon davor, in 6 bis 7 Jahren noch ein Auto zu finden ohne diese seelenlosen Automatik-Getriebe. Wird sich aber wohl nicht verhindern/aufhalten lassen.


    Und zum IMT... nun das ist im Stadtverkehr arge Geschmacksfrage. Die elektronische Kupplung braucht viel Gefühl und einiges an Übung, bis man damit zurecht kommt. Sie fühlt sich recht künstlich an, man hat nie ein richtiges Gefühl für den Schleifpunkt, will heißen... kann im Stadtverkehr recht holperig werden. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich dran, oder das System gewöhnt sich an den Fahrstil, kann ich leider nicht sagen. ;) Und ob diese Kupplung so haltbar ist wie eine simple mechanische, weiß auch noch kein Mensch... Ob also hier ein Vorteil in RIchtung DCT ernsthaft vorhanden ist?


    Gruß

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Vergleich IMT und DCT am Kia Ceed (dürfte das gleiche wie bei Hyundai sein) da gibts Youtube Videos zu.

    z.B.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Zur potentiellen Haltbarkeit: DCT gibts bei Hyundai schon ein paar Jährchen. Kinderkrankheiten sind grösstenteils weg, es bleiben die Systemischen Probleme: es sind Trockenkupplungen. Und die bocken schon bei Bedienung durch die besten adaptiven Neurocomputer der Welt (der Mensch ;-)) manchmal und sie haben das Problem des Verschleisses! Ist aber bei manuell nicht viel anders, mit dem Verschleiss.

    Einparken, Anfahren am Berg, Tiefgaragen, sehr langsames Fahren usw. sind die Schwachstellen.


    IMT ist ganz neu, da würde ich schon deshalb die Finger von lassen. Es ist auch weder Automatik noch Manuell. Hier die Gefahr der Kombination der schlechten Eigenschaften beider Systeme.


    Kurz: nimm die Automatik. DCT wenn nix anderes lieferbar, mit Viscokupplungs Automat wenn du die Auswahl hast (ggf. ähnliches Auto einer anderen Marke).


    Ich bin Fan von Viskokupplungsautomaten (ZF). Schont Motor, Getriebe, Antrieb und Wagen und hält locker ohne Probleme 300.000 km und mehr bei vielen BMWs und Mercedes. Mit Anhänger z.B. gibts nix besseres. Anfahren am Berg ganz easy, auch mit 2000 kg am Haken. Mach das mal mit einem DCT oder manuell ;-)

  • Bei dem DCT ist nicht die Frage ob, sondern wann es mit Macken anfängt. In meiner persönlichen Meinung darf man es nur haben, so lange wie die Herstellergarantie noch greift.


    Zum IMT fehlen noch die Erfahrungswerte. Für mich kommt nur eine Wandlerautomatik in Frage.

  • Ehrlich gesagt finde ich die Ängste etwas übertrieben. Das DCT ist nochmal ein Stückweit komfortabler geworden als zu GD Zeiten wo es erst entwickelt bzw verbaut wurde. Den da hat es oft hektisch und unlogisch geschaltet.

    Kennt jemand einen der das DCT geschrottet hat? Gut, ich einen der es glyncht hatte durch Anhängebetrieb mit Wohnwagen und Paßstrassen. War aber alles in der Garantiezeit.

    Ansonsten ist es unauffällig. Und von irgendwelchen zicken in den Schaltvorgängen Fahrsituationsabhängig ist jedes Doppelkupplungsgetriebe von allen Herstellern betroffen. Und selbst empfindet subjektiv jeder anderster.

    Und was das rangieren an Steigungen oder anfahren an extremen Steigungen angeht. Einfach auf manuell schalten und somit hat sich das schleifen der Kupplung erledigt.

    Und das DCT ist auf eine Lebensdauer von von 300tsd entwickelt. Das erreichen wohl die wenigsten hier.

  • Erneut danke für eure Zeilen.

    Ich poste hier mal einen screenshot. Wie soll man denn ein DCT fahren in der Stadt bei langsamen Geschwindigkeiten ? In der TG / im Stau nur auf M1 ?

  • Im Stau, wenn es abzusehen ist das er länger dauert (Stop and Go) schalte ich auch auf manuell und tippe halt an der Schaltkulisse, oder beim neuen an den Paddels. Ist mir immer noch lieber als auf die Kupplungstreterei. Ich möcjte auf jedenfall nie mehr zurück auf Handschalter.


    Aber letztendlich jeder nach seiner Fasson.


    Das iMT wird aber auch in Tests bemängelt das es eine Anfahrschwäche haben soll (ruckeln).

  • Ich parke in der Tiefgarage im Doppelparker unten.

    Beim rausfahren mache ich den Motor an und schalte auf manuell 1. Gang. Davor war es bei der Ausfahrt so daß er schon im 2. War und man an der Steigung richtig gemerkt hat wie er die Kupplung schleifen lässt. Das habe ich zum Glück nur ein paar Mal gemacht.

  • Die_ikone

    Man kann sich auch verrückt lesen. Wenn du Automatik haben möchtest, ja mein Gott dann nimm sie auch! Es ist auf jeden fall ein Komfortgewinn.


    Und wie du damit umgehst, lernst du ziemlich schnell, wie und wann manuell o Automatik. Vorausgesetzt du hast Gefühl in Popo, Beinen und Ohren. Ich kenne Menschen die merken gar nix... isso.

  • Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Wenn man immer jede Eventualität abwägen wurde, kommt man im Leben nie weiter. Am besten, beide Fahrzeuge einmal ausgiebig zur Probe fahren. Ich jedenfalls möchte meinen Automatik nicht mehr missen und bin sehr zufrieden!

    Prime Hybrid 1.6 GDI, DCT, 104 kW (141 PS)

    - Surfy Blue Metallic

    - Assistenz-Paket

    - Navigations-Paket

    - Voll-LED-Scheinwerfer

    - Winter-Paket

    - Dachlackierung in Phantom Black

  • Das DCT schaltet beim normalen Fahren in der Stadt butterweich, man kriegt die Schaltvorgänge gar nicht mit, ich bin super zufrieden mit dem Getriebe und bin froh, mich dafür entschieden zu haben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!