fabrikneu und eine Bremsscheibe mit tiefen Riefen

  • Ja nun ich glaube hier tatsächlich der Ton macht die Musik! Wenn ich von vornherein der Meinung bin, dass ich sowieso besser weis was ich tue, dass ich und nur ich recht habe, wirkt ein fragen nach der Meinung anderer, dann doch eher deplatziert.


    Ich denke keiner hat den Fragesteller angegriffen oder als dumm dargestellt, vielmehr die eigenen Erfahrungen mitgeteilt. Dafür ist ja ein Forum da, dass man sich das heraus nimmt was man als nützlich und zielführend empfindet. Aber gut der letzte Post, hat eher ein "ich hatte recht ihr nicht" zwischen den Zeilen.


    Aber wie dem auch sei, fühle dich bestätigt das DU recht hattest, sofern es dir nun besser geht. Es ist schön, dass Hyundai so unkompliziert sich deiner angenommen und dir zu deinem Recht verholfen hat. Dann wünsche ich in Zukunft eine zufriedene und mangelfreie Fahrt.

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

    Einmal editiert, zuletzt von Rubberrabbit ()

  • Als ich meinen „i“ mit 23.223 km abgeholt habe, sahen die Bremsscheiben auch nach sehr viel mehr km aus (Riefen, Grat am äußeren Rand). Da ich mir weder vorstellen konnte, dass am km Stand gedreht wurde,

    weder ältere Bremsscheiben verbaut wurden,

    hab ich dem ganzen Zeit gelassen, Kilometer gemacht. Wenn ich mir heute die Scheiben angucke, sehen sie völlig normal aus, glatt und gleichmäßig.


    Fragt mich nicht, ich weiss es nicht. Ich weiss nur, dass es so ist.


    Dass irgendein unmotivierter, schlampig arbeitender Amateur es fertig bringt, Späne zwischen Beläge und Scheibe kommen zu lassen… darauf muß man nicht kommen!


    Ich werde mich auch hüten, es irgendwann mal vorzuschlagen, dass es sein könne, dass ein unmotivierter….

    „Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always“

    Robin Williams

  • In Bremsbelägen sind Späne? Meinst du evtl. Sinterbeläge, die verschieden dichte Metalle erahnen lassen? Späne sicher nicht.


    Es ist wohl offensichtlich Fremdmaterial gefunden worden, das die Riefen in der Scheibe verursacht. Deswegen gibts wohl ne neue Scheibe auf Garantie!

    „Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always“

    Robin Williams

  • Hallo!


    Schwamm drüber, aber ich verstehe immer noch nicht ganz, warum sich einige Forumsteilnehmer hier auf den Schlips getreten gefühlt hatten. Sorry!:flüster:

    Nur so zur Info:

    Es wurden beide Bremsscheiben und Bremsklötze an der Vorderachse auf Garantie gegen neue getauscht:!::thumbup:

    Hyundai ist da wirklich sehr großzügig.:anbet:


    Gruß hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Hyundai ist da wirklich sehr großzügig.:anbet:

    Naja, Hyundai selbst ist da nicht groß mit einbezogen. Du hast Glück, dass deine Werkstatt dies aus Kulanz gemacht hat.

    Normalerweise ist das ein Verschleißteil, da würde meine Werkstatt dies nicht machen.


    Aber wie gesagt, wenn diese Riefen nicht so tief sind, verschwinden die nach einigen Bremsungen von alleine.


    Aber dennoch, Glückwunsch dass das problemlos geklappt hat:thumbup:

  • Ich denke, wenn der Händler eine Möglichkeit gesehen hätte, das Thema mit paar beherzten Bremsungen aus der Welt zu schaffen, hätte er das getan. Ist ja kein Amateur oder Anfänger.


    Dass beide Scheiben getauscht wurden, finde ich sehr ok. Klar weiß ich, dass man das so macht. Doch in Anbetracht der wenigen Kilometern, dass es ja ein „Kulanzfall“ ist. Bleibe bei dem Händler.


    Der freundliche Hyundai-Händler meines Vertrauens ist schlappe 57km weit weg. Allein und ganz allein deswegen bekommt der von mir angezählte Ranaldi in W. noch ne Chance.


    Danke

    „Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always“

    Robin Williams

  • Also ich habe heute beim Putzen auch festgestellt, dass sich vorn links in der Bremsscheibe 2 deutlich sichtbare, davon 1 tiefe Riefe gebildet haben, km-Stand knapp 700; an der rechten Bremsscheibe sind innen kleinere Riefen zu erkennen, aber nicht so ausgeprägt. Hinten sieht man sogar noch den Kreuzschliff von der Herstellung, also noch wie neu.


    Ich habe weder zu scharf gebremst, noch die Bremse anderweitig überstrapaziert, und ich weiß auch, dass man neue Bremsen erst einbremsen muss. Also für mich ist das definitiv nicht normal, und die tiefe Riefe wird sich auch nicht wegbremsen lassen, da müsste die Scheibe sich ja weit abnutzen. Ich gehe eher von mangelhaftem Material aus, und das liegt in den ersten 6 Monaten der Gewährleistung.


    Ich will nicht wissen, wie die Scheibe bei normalem Fahrverhalten nach einem Jahr aussieht. Man sieht auch an anderen Stellen auf der Scheibe sich bildende Krater, welche zu Riefen werden können. Also ich beobachte das noch max. 1-2 Wochen, dann werde ich beim FHH vorstellig...


    Hyundai i30 PDE, 1,5T-GDI 48V, "Edition 30", Dark Knight metallic

  • Für mich sind die Vertiefungen in der Scheibe sog. "Lunker", also Einschlüsse im Metall welche beim Gießen entstehen. Diese schwächen den Guss. Das zeugt für MICH nicht gerade von Qualitätsscheiben...

    Hyundai i30 PDE, 1,5T-GDI 48V, "Edition 30", Dark Knight metallic

  • Hm ... waren denn die Bremswerte unterschiedlich oder sonstwie auffällig?

    Falls ja ist jedwede Reklamation nicht nur berechtigt, sondern auch notwendig.

    Falls nein ... dann hat das schon jemand vor mir geschrieben - dann war das "sehr deutsch".

  • Hatte mein i30 PD 1.4 T-GDI in 2018 auch, siehe Foto (ca. 40km gefahren), ging irgendwann weg, habe bei 83 tkm immer noch die ersten Beläge und Scheiben.



    Sah nach ein paar hundert Kilometer noch immer so aus:


    Ziel: Unter 6,0 bleiben ist wohl geschafft... :freu:

  • alex279

    So habe ich auch gewartet bei 10000 km waren ziemlich viele Riefen an beiden Scheiben vorn, an den hinteren Scheiben alles ok, fast wie neu. Bei der Inspektion bei 15000 habe ich gefragt, ob das normal sei. Gegenfrage war, was wollen sie denn, das ist normaler Verschleiß. So auch bei 30000 km wurde mir gesagt, dass bei der 45000 Inspektion die vorderen Bremsen komplett erneuert werden müssten und interessant Bremsen hinten kaum Verschleiss zu sehen, alles blink und blank, Beläge wie neu. Preisangebot ca. 500 Euro für die vordere Bremsen und Camelcacke die wieder eingebaut werden sollte. Bei 45000 wurde Textar eingebaut in eigenen Arrangement für 200 Euro, jetzt 60000 km keine einzige Riefe in den Scheiben und die Bremsen greifen besser und die hinteren Bremsen immer noch kaum abgenutzt! Wer kommt da dumm heraus?

  • Geht wohl durch alle i30 Modelle. Bei meinem N hatte ich im 1. Jahr die HA mehrfach bemängelt (festgebacken, Geräusche immer vorhanden usw.). Die wurde dann 2x ausgebaut, angeblich die Scheiben abgezogen, bis dann letztendlich die kpl. Bremse letzten Sommer erneuert wurde. Diese verhielt sich tapfer nur wenige Monate, um danach wieder das alte Lied zu zeigen. Bei Hyundai kam nur ein Achselzucken und man solle evtl. auf Sportbeläge umrüsten (anderer Reibwert), natürlich auf eigene Kosten.


    Ich habe seit ein paar Wochen Bremboscheiben/Beläge hier liegen, die werden dann nach dem Winter verbaut. Dass die HA Bremse bei einigen Herstellern öfters mal Probleme macht ist bekannt, aber so ein "Qualitätsmangel" wie bei Hyundai habe selbst ich noch nicht gesehen. Die VA Bremse ist dagegen unauffällig.

    i30 N Performance mit kleinen Veränderungen; Eibach, H&R Spurplatten, Heck gecleant, schwarze Cover Logos, -N- Embleme Seitenschweller, Serien -N- Logos etwas verändert, LED Kennz.beleuchtung, evtl. folgen noch andere Endrohre

  • Kann man das ggf. von Modellreihen und Bauzeiten festmachen? Scheinbar haben ja einige wenige bis keine Auffälligkeiten?

    Bin selbst damals mit 'nem später gewandelten i30 N und defekter Bremsanlage über die Autobahn mit 230... kenne also beide Seiten :S

    Ziel: Unter 6,0 bleiben ist wohl geschafft... :freu:

  • Wenn schon der neue Zulieferer einspringt und schlechte Ware zuliefert, soll das Hyundai zahlen und nicht dass sie mir Märchen erzählen, dass es normaler Verschleiß ist und mir das Geld aus meiner Tasche raushauen. Nur noch ein kleiner Kommentar: ich habe gemerkt das sie sehr alles wissend sind und die anderen Forummitglieder tretieren sie als die keine ahnung haben wovon sie sprechen und melden sie dem Moderator, warum den das?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!