Kosten Inspektionen

  • zweckinger?

  • Am Fr. war meiner nun dann zur 2ten.


    339 EUR insg. Wartung nach Herstellervorgabe.

    Golf 7 und Seat Ibiza


    Ehemals aktiv mit dem i30 GD und i10 IA


    Schüss! :-)

  • Hyundai i30 GDH 1.4 CRDi


    1. Inspektion bei ca. 20.000km 12/2013


    90,72 1. Jahreswartung laut Herstellervorgabe
    1,00 Dichtring
    15,90 Ölfilter
    43,70 Kraftstofffilter
    19,89 Pollenfilter
    3,30 Intervallschutz
    71,82 Motoröl
    Außenwäsche
    --------------------------------
    246,33 Gesamt ohne MwSt
    293,13 Gesamt mit MwSt



    2. Inspektion bei ca. 34.000km 12/2014


    92,12 2. Jahreswartung laut Herstellervorgabe
    27,92 Bremsflüssigkeitswechsel
    13,16 Pollenfilter erneuert
    12,75 Brems/Kupplungsflüssigkeit
    1,00 Dichtring
    15,90 Ölfilter
    25,30 Luftfiltereinsatz
    17,90 Innenraumfilter
    3,30 Intervallschutz
    73,41 Motoröl
    Außenwäsche
    Antenne verklebt
    --------------------------------
    282,76 Gesamt ohne MwSt
    336,48 Gesamt mit MwSt

  • km-Stand: 10562
    74,70 € Inspektion
    59,07 € Castrol Magnatec Prof. OE 5W-40
    16,92 € Ölfilter
    1,20 € Dichtring


    Rechnungsbetrag inkl. MwSt = 180,75 €

  • Schaut gut aus - jetzt solltest du uns noch verraten, welchen Motor dein i30 Coupe besitzt! :]


    Gruß Jacky

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • So, heute stand bei mir die zweite Jahresinspektion an.


    i30 cw GDH | 1.6 CRDi 110PS | 41.000 km


    Inspektion: 2 Jahre / 60.000 km


    Kosten gesamt:

    Code
    Inspektion 202,11 €
    Material 155,28 €
    Öl 35,99 €
    --------------------
    Summe 393,38 €


    Ich war wieder bei Hyundai Borgmann in Altenessen. Öl hab ich mitgebacht. Absprachen wurden alle eingehalten und Auto wurde rechtzeitig fertig. :super:
    Bordcomputer war nach der Inspektion auf englisch, Durchschnittsverbrauch und -geschwindigkeit zurückgesetzt. Evtl. wurde hier ein Update eingespielt. Muss ich ein paar Tage beobachten, ob Änderungen erkennbar sind.



    Etwas daneben sind die 2,98 € Scheibenklar und die 4,70 € für die Schlüsselbatterie - denn das wäre beides nicht notwendig gewesen, aber sei's drum. Wollte wegen den paar Euro da keinen Aufstand machen. Kostenlosen Leihwagen gab's keinen (wäre 20€ gewesen), aber ich wurde zur U-Bahn-Haltestelle gefahren.


    Lediglich die abgefallene Zierleiste konnte nicht wieder angeklebt werden, da Hyundai hier mittlerweile vorschreibt, dass die ganze Scheibe ersetzt werden muss. Dafür wurden die Teile gleich bestellt und werden in einem separaten Termin dann eingebaut. Besser wär's gewesen wenn man das vorher abgeklärt hätte, so muss ich nochmal hin. :aufgeb:


    Als kleinen Bonus für euch, da die Liste von KokZ nicht mehr verfügbar ist, hier nochmal die Wartungslisten für den i30 GDH mit Diesel, einmal bis 15.000 km Jahreslaufleistung und über 15.000 km Jahreslaufleistung. :blume:

  • Meine Zierleiste hinten wird in Kürze auch ersetzt (Sturmschaden). Warum schreibt Hyundai vor, dass die Scheibe dabei ersetzt werden muss? ?(

  • Der Fehler könnte beim Zulieferer der Scheiben liegen, und dieser bezahlt/ersetzt Hyundai nur die ausgetauschten Scheiben, nicht die geklebten.....

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Verstehe ich jetzt nicht ganz, Hauptsache die Beulen kommen raus. Aus der Zierleiste und aus dem Dach! Aber ist ja auch nicht das Thema, sorry liebe Inspektionsfreunde.

  • Anfang Februar stand bei meinem FDH, EZ 06/2011, 108.000Km die vierte Inspektion ins Haus.
    Gesamtkosten: 431,05€ brutto inkl. Leihwagen. Die Werkstatt gibt leider keine kostenfreien Leihwagen mehr raus (auch nicht für Stammkunden), weil der Autohausbetreiber langsam am Rad dreht. Sonst läge die Rechnung bei rund 416€.


    Gemacht wurden Grundarbeiten der 30.000er Inspektion:

    • Fehlerspeicher auslesen
    • Prüfung Signal- und Beleuchtungsanlage
    • Prüfung Scheibenwischanlage
    • Prüfung Klimaanlage
    • Prüfung Kupplung
    • Prüfung Feststellbremse
    • Prüfung Fußbremse (Dichtigkeit, Flüssigkeitstände, Freigängigkeit, usw)
    • Prüfung/Schmierung von Schlössern und Türfangbändern
    • Dichtigkeitsprüfung des Krafstoffsystems
    • Prüfung Kühlsystem
    • Prüfung Kurbelgehäuseentlüftung
    • Prüfung Ansaugsystem
    • Prüfung der Batterie
    • Prüfung Luftfiltereinsatz
    • Prüfung Flachriemen
    • Motoröl- und Ölfilterwechsel
    • Prüfung Abgasanlage
    • Prüfung Lenkgetriebe
    • Prüfung Achselnker
    • Prüfung Achs- und Stabilisatorgelenke
    • Prüfung Antriebswelle und Faltenbälge
    • Prüfung Bereifung
    • Prüfung Radmuttern

    Weiter kamen Zusatzarbeiten der 60.000er Inspektion dazu:

    • Prüfung Schaltgetriebeöl
    • Austausch Kraftstofffilter
    • Austausch Kupplungsflüssigkeit
    • Austausch Luftfiltereinsatz
    • Austausch Staub- und Pollenfilter

    Da das Wägelchen auf seine vier Jahre zugeht, kam zu dem die Zusatzarbeit alle 24 Monate dazu:

    • Austausch Bremsflüssigkeit

    Die Rechnung setzt sich so zusammen:

    • 4. Jahreswartung: 120€
    • Bremsflüssigkeitswechsel: 24€
    • Wartungspaket POLS/ UBS/ Wartungssp/ Silikon: 9,50€
    • Frostschutzkonzentrat Scheibenwaschanlage: 2,30€
    • Kraftstofffilter: 53,24€
    • Luftfiltereinsatz: 16,50€
    • Innenraumfilter: 15,29€
    • 5W30 Motorenöl C3: 81,25€
    • Ölfilter Motor: 17,49€
    • Bremsflüssigkeit: 8,95€
    • Dichtring: 1,10€
    • Leihwagen: 12,61€

    Davon entfallen 218,23€ auf Teile und 144€ auf Lohn.


    Wie gesagt, den Leihwagen gibt es leider nicht mehr kostenfrei. Auch hätte man sicherlich hier und da ne Mark sparen können, wenn man selbst Teile mitbringt. Nur hatte ich dieses Mal weder die Zeit, noch die Muße dazu gehabt. Was mich jedoch wundert ist die Ausgabe der Einzelpreise in Netto. Es taucht nur ein einziges Mal der Bruttowert auf und das ist die Gesamtrechnung. Für einen unbeleckten Endverbraucher etwas verwirrend, denn er soll die Entstehung des Gesamtpreises ja nachvollziehen können...


    Was mich jedoch viel mehr ärgert, ist die absolute Ahnungslosigkeit der Hyundai-Überwachungselektronik. Schon bei der Übergabe habe ich den Code P0234 angemahnt, welchen ich einige Zeit vorher mit meinem tumben Smartphone auslesen konnte. Zu dem Zeitpunkt, war es "nur" eine Warnung. Keine Woche später musste ich unfreiwillig auf einer Rastanlage im brandenburgischen Halt machen, da mir die MKL entgegensprang. Ergebnis: P0234, dieses mal jedoch als Fehler. Zwar konnte ich die Mobi-Garantie in Anspruch nehmen, eine entspannte Durchfahrt wäre doch schöner gewesen.


    Wie sich herausgestellt hat, hätte dieser Fehler deutlich früher erkannt werden können, da das Überdruckventil des Turboladers (?) nicht öffnen konnte, weil das Gestänge hiervon so arg korrodiert war, dass es nicht mehr bewegt werden konnte. Mit Sprühöl/Rostumwandler und mechanischer Gewalt konnte das wieder gangbar gemacht werden, ich habe aber keine Lust, irgendwann auf der Landstraße Rast machen zu müssen, weil der Motor keinen Druck ablassen kann.

    Bi uns im Nor'n heet dat nich Disko sonnern daanz up de deel.

  • Hut ab - das ist mal eine optimale Aufstellung über Inspektionskosten und Inspektionsumfang! NUR so kann man wirklich vergleichen!


    Gruß Jacky

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ich hätte auch gern die Rechnung als Tabelle dargestellt, aber entweder ist der BB Code hier etwas beschnitten oder die ganzen Generatoren werfen nur Unsinn raus. Dann hätte es auch gleich die Rechnungsposition, sowie Mengen- bzw. AW-Angaben gegeben. ;)

    Bi uns im Nor'n heet dat nich Disko sonnern daanz up de deel.

  • Mein i30 geht diese Woche zur ersten Inspektion. Ich habe vor zwei Wochen insgesamt 6 Händler angeschrieben und fragte nach den ungefähren Brutto-Preisen und selbst gekauftem Öl. Zwei aus der Liste haben nicht geantwortet, einer rief mich an und fragte "CRDI? ist das ein Diesel?" (dieser Laden fällt also deshalb schon mal weg). Der nächste Händler schrieb mir, bei selbst mitgebrachtem Öl kostet es 265,-€ (damit könnte ich leben), der fünfte Kandidat hat hier im Forum immer eine nette Werbung über Inspektionen "ab 49,39€"... Also mal fix gemailt und angefragt, aber siehe da: "ca. 375,-€", auf die Öl-Frage wurde nicht eingegangen...
    Den Zuschlag bekam nun der Laden, wo ich meinen Wagen gekauft habe: 230,- bei selbst mitgebrachtem Öl, dieses muss lediglich ungeöffnet sein. :thumbsup:
    Ob demnach alles so geklappt hat, werde ich berichten.
    Zu den Daten: GDH CRDI 110PS, EZ 04/2014, 30.120Km., Schaltgetriebe.

  • Die Preise sind aber nicht ohne. Ich habe knapp 170€ inkl. Öl für die erste Inspektion bezahlt. Und das Öl hat fast die Hälfte des Preises ausgemacht. Nächstes Mal vielleicht erst nach Preisen inkl. Öl fragen. Nachher kommt das noch aufs gleiche raus...


    Nur zur Info: Ich komme aus der Region Stuttgart, also nicht gerade eine Ecke Deutschlands, in der alles günstig ist.

  • Fährst 'nen Benziner, oder? Der Diesel ist eine Spur teurer, aber es stimmt natürlich, man muss beide Preise vergleichen. Die Händler verlangten hier pro Liter zwischen 13,50€ und 26,90€ (!!!), das merkt man dann schon auf der Rechnung.

  • Ja ich habe den kleinen Benziner. Dass dein Diesel mit 110PS etwas teurer ist, denke ich mir. Aber dass die Inspektion selbst ohne Öl ca. 33% teurer ist, finde ich dann doch etwas heftig.


    Bei mir hat das Öl pro Liter 22,22€ gekostet:
    Kosten Inspektionen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!