(BC3) Kaufberatung

  • Ist der neue i20 1.0 T-GDI 74 kW 48V-Hybrid Intro eine Kaufempfehlung?


    Hallo Leute,


    ich habe die Wahl zwischen dem oben genannten Modell und einem Toyota Yaris, beide 2021, der Toyota ist kein Hybrid, allerdings hat er auch einige Extras drin.


    Welches würdet ihr mir empfehlen? Ich bin den Hyundai Probe gefahren und war zufrieden damit. Den Toyota leider noch nicht aus Zeitmangel, ich hab mich nur reingestellt.


    Ich frage aus dem Grund, weil ihr hier alle schon Hyundai fahrt und eure Erfahrungen gesamt habt. Und 17000€ ist schon ein Menge Geld.

  • Moin!


    Also der Hyundai bietet deutlich mehr Platz als der Yaris; ist ja auch von den Abmessungen her ein ganzes Stück größer.


    Der Intro hat ja auch schon einiges an schönen Extras wie ich finde. Über das Aussehen müssen wir wohl weniger reden bzw. da fällt die Entscheidung auch klar gen i20 aus... ;-)

    Keine Ahnung, aber der Yaris wird vermutlich auch noch teurer sein, oder? So richtig fallen mir keine Gründe für den Yaris ein (ggf. bis 10 Jahre Garantie); vor allem, wenn es eben kein Vollhybrid ist!

  • Ich denke, ich werde mich für den Hyundai entscheiden, viel mehr Extras. Einziges Manko, der Yaris hat 121 PS und der i20 100 PS. Ich bin kein Schnellfahrer, nur bergauf soll er hat ziehen und nicht, dass ich schieben muß 🤣 Ich denke meine Wahl wird morgen für den Hyundai fallen, 5 Jahre Garantie, 1 Inspektion kostenlose 4 Winterreifen auf Alu Felgen dazu. Und der Händler ist 500 m von meinem jetzigen Arbeitsplatz, noch dazu die Ausstattung sagt alles. Beim Yaris sollen die Kundendienste sehr teuer sein, 3 Jahre nur Garantie, danach 4 Jahre extra und man zahlt nur die Teile beim Kundendienst. Ich nehme an, beim Toyota werden die Teile soviel wie die Arbeitszeit kosten. Also im Endeffekt das gleiche raus. Und noch die Kilometer Begrenzung.

  • Der Mild Hybrid schiebt a zusätzlich beim Beschleunigen. Es gibt kein Turboloch. Da reichen 100 PS.

    Klare Empfehlung für den i20.

    Allerdings ist es erforderlich, das Auto zwischendurch auch mal mit ordentlich Gas zu fahren.

    Die 12 V Batterie lädt nicht so effektiv wie das Modell ohne Mild Hybrid, da die verbaute Lithium Batterie das Fahren unterstützt.

    Die verbaute Technik lässt viele Funktionen nach einer gewissen Zeit in den Tiefschlaf gehen.

    Lass dir das vom Händler erklären. Ich habe diese Erfahrung mit einem anderen Fabrikat gemacht.

    Wer später bremst, ist länger schnell

  • Super von euch für die schnelle Antworten. Ich war heute beim Hyundai und morgen schließen wir den Vertrag. Meine Entscheidung steht fest. Außer den 15 PS Unterschied hat der i20 viel mehr Extras als der Yaris, inbegriffen Navi.

  • Wünsche dir auch viel Glück mit deinem Neuen und viel Spaß

    Prime Hybrid 1.6 GDI, DCT, 104 kW (141 PS)

    - Surfy Blue Metallic

    - Assistenz-Paket

    - Navigations-Paket

    - Voll-LED-Scheinwerfer

    - Winter-Paket

    - Dachlackierung in Phantom Black

  • Bestellung und Auslieferung


    Moin ihr,


    Ganz kuriose Nummer: Wir wollten einen i20-Line fürs Frauchen bestellen. Da aber leider keiner in Vorproduktion war und wir keine Lust hatten, ein halbes Jahr aufs Auto zu warten, wurde uns ein Premium angeboten. Dieser war in Vorproduktion und sollte Mitte August ausgeliefert werden.


    Da wir nichts gehört haben, haben wir beim Händler nachgefragt. Das Ding ist jetzt In der Produktionsplanung und nen Liefertermin gibts nicht mehr.


    Witzigerweise wurde zwischenzeitlich ein N-Line, wie wir ihn haben wollten, produziert und wartet nun auf einen Händler, der ihn haben will. Unser Händler hat den nun reserviert und wird in rund zwei Wochen ausgeliefert.


    Komische Nummer oder? Händler kann sich auch nicht erklären, was da in den Werken los ist.


    Grüße

  • Möglicherweise werden bei Engpässen bestimmte Kanäle bevorzugt. Das ist aber nur eine Vermutung meinerseits.

    Ansonsten gibt es ja nach wie vor die bekannten Einschränkungen wie Chipmangel etc.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Bei uns war es ähnlich, wir haben ja Ende März und Ende Juli unsere neuen Fahrzeuge bekommen und haben auch lieber auf bereits produzierte zurückgegriffen, weil alles andere schwierig bis unmöglich erschien und wir nicht unbestimmte Zeit auf die Neuen warten wollten.

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

  • Ich habe den 1,2 84PS gewählt und bin rundum zufrieden. Die Kritik des Motors in den Magazinen kann ich nicht nachvollziehen, da ich den Motor für einen 980kg Wagen sehr passend finde. Außerdem läuft der Vierzylinder sehr schön ruhig und ist sehr drehfreudig. Dazu kommt noch, dass er sparsam ist, keinen Turbo hat, keinen Partikelfilter hat und auch kein Direkteinspritzer ist. Das sind für mich absolute Pluspunkte. Außerdem hat meiner hinten eine Trommelbremse, was für mich auch wichtig war.


    Einziger Nachteil war, dass meine favorisierte Motorisierung immer nur mit geringer Ausstattung als verfügbare Neuwagen angeboten wurde. Bei einem EU Händler bin ich jedoch fündig geworden und hab jetzt alles von Android Auto, digitalem Cockpit, Rückfahrkamera Sitzheizung, Metalliclack......usw. Und er hat auch 5Jahre Garantie.

  • Ich habe den 1,2 84PS gewählt und bin rundum zufrieden. Die Kritik des Motors in den Magazinen kann ich nicht nachvollziehen, da ich den Motor für einen 980kg Wagen sehr passend finde.

    Äh, das liegt daran, das ein (völlig) anderer Motor verbaut wird - den gab es vormals nur in Indien (bzw. Asien). Die alten PB und GB haben den wahrlich drehmomentschwachen 1.248ccm Motor - den ich auch selber fahre. Bei der Inspektion bekam ich leihweise den i10 mit dem neuen 1.197ccm Motor (den auch Du drin hast). Der ist total anders vom Charackter her - untenrum (wo es wichtig ist) viel agiler - ab ca. 4.500 Touren hat dann der alte Motor etwas mehr Dampf. Dennoch fährt sich der Neue deutlich besser - insbesondere beim Anfahren und in der Spontanität.
    Ich gebe Dir vollkommen recht in Bezug auf die Ausstattungen mit kleinen Motoren. Es ärgert mich sehr, das es immer mehr beschränkt wird. Beim GB gab es noch den Style als höchste Ausstattung mit 1.2er Motor. Das ist aber nun Geschichte (Ausnahme EU-Import).

  • Wir hatten den 1.2er in unserem 2014er i10 und fanden ihn super, auf jeden Fall für den i10, anspruchslos, wartungsarm, laufruhig, günstiger Verbrauch und in unseren Augen niemals untermotorisiert, wenn man ihn nicht unbedingt mit einem C63 AMG vergleicht.

    Hätten den Motor auch sofort wieder für unseren N-Line gewählt, aber das war ja leider nicht möglich...

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!