MKL blinkt P242F

  • Langsam hasse ich mein Auto.


    Frau kommt heim, MKL blinkt.


    Obwohl sie letztes WE 350km gefahren ist.. (da sagte sie auch schon irgendwas stimmt nicht)


    Ich also laut ihn mal locker ne Stunde über die Autobahn.. natürlich NOTBETRIEB, also 3k Umdrehungen… (kotz, hier ist es schön bergig)


    Versucht mit torque den Fehler zu löschen, funktioniert aber nicht, MKL ist zwar aus, aber erst nach mehrmaligen Neustart läuft er wieder über die 3k…


    Naja am montag brin ich ihn in seine zweite Heimat (Sonora wie er schon da war).


    Was ist den so die Hausnummer neuer Partikelfilter?


    1-2t€?

  • Würde es auch eher mit dem externen Freibrennnen versuchen, falls der wirklich voll sein sollte...

    Kostet exkl. Ein-/Ausbau etwa 250-300€.

    Wie viel hat denn der i40 schon runter?

  • 134 tkm

    Man muss dazu sagen, wegen Corona sind wir natürlich weniger gefahren, die Frau fährt jeden Tag 20 km hin und 20 zurück. Ich bin alle 2 Wochen nochmal 140 km gefahren, was wegen Corona halt weggefallen ist.


    Naja ich fahre nächste Woche erstmal zu Hyundai. Die Frage ist jetzt, am Samstag wollen wir zu meinen Eltern jeweils 70km Autobahn. Ob wir da nochmal fahren oder lieber nicht?


    Ich denke Hyundai tauscht nur aus, oder?

  • Wenn aktuell die Warnleuchte aus ist, würde ich schon fahren... ;-)


    Hyundai möchte natürlich am liebsten tauschen...; ist aber schweineteuer...!

    Die können den Freibrennprozeß auch manuell auf der Bühne anstoßen; aber ob das was bringt?!

    Kann doch gut sein, da ja aktuell die MKL aus ist, dass Du bei der letzten BAB-Fahrt den DPF wieder so weit runter/freigebrannt hast, dass "alles" in Ordnung ist...

    Insofern würde ich am Samstag sogar extra die BAB fahren...

  • Ich hab den Fehler gelöscht. Bzw eigentlich hat er sich nicht löschen lassen.. aber nach 3x einschalten war auch der notbetrieb weg.

    Fehler ist aber laut torque pro noch da.


    Meine Angst ist halt das noch mehr kaputt geht ..


    Teuer heißt 1 oder 2 tausend?

  • Nö, nichts dermaßen festgestellt.

    Öl müsste ich mal schaue. Aber er Wanja erst vor 3 Monaten zu Inspektion

  • War ja klar… kann mich nicht erinnern das jemals was unter 1,5 bei der Kiste gekostet hat

  • So, ich fahre dann Samstag nochmal zu den Eltern, aber zu Hyundai geht er trotzdem.


    Mal sehen ob die den auch ausbauen... und ich ihn extern reinigen lasse, immerhin muss die Schrottkiste dann dort stehen bleiben.

  • Moin! Also falls der DPF wirklich unwiderruflich voll bzw. zu voll sein sollte, würde ich den ausbauen lassen (soll kein großer Akt sein) und extern bei einem der zahlreichen Anbietern freibrennen lassen...

    Geht sogar alles per DHL (o.a.) und dauert (wohl) keine ganze Woche, bis das Teil wieder zurück ist.

    Die Autodoktoren hatten das mal getestet und waren sehr zufrieden; einfach mal suchen. Der Anbieter sah (natürlich) auch seriös aus und ich würde den bedenkenlos wählen...;-)

  • 130.000 km, da sollte der Partikelfilter ja nicht voll Asche sein. Das wird wohl nur Ruß sein und das ist relativ leicht behebbar. Dass der Partikelfilter (mit Ruß) zu geht hat seine Ursache, entweder in der Fahrweise oder in einem technischen Gebrechen.


    Leider lassen sich die meisten Fehler bei Hyundai NICHT mit Torque Lite und Handy auslesen. Somit erstmal die Fehler wirklich auslesen mit einem professionellen System.


    Mein Sohn hatte es drauf, mit extrem untertouriger Fahrweise unseren vorherigen Diesel regelmäßig zu zu rußen.

  • Deswegen geht er in die Werkstatt, denke die können prüfen ob voll oder nicht (wenn ich das richtig verstanden habe, kommt das früher oder später sowieso, es ist also ein Verschleißteil?).


    Falls er voll ist, sehe ich weiter. Das extern reinigen lassen würde ich natürlich eher nehmen, sonst fahre ich lieber 200 km zu meinem Bruder und lasse das dort machen.

  • Unsere Firmenflotte am Standort (Zustellung) bewegt sich zwischen 10 und 80 km am Tag. Die längsten Fahrwege zwischen Motor an und Motor aus: 20 km. Probleme mit dem DPF bekommen nur die Fahrzeuge, die regelmäßig im reinen Stadtverkehr unterwegs sind und weniger als 30 km/d bewegt werden. Sind die Fahrer auf Zack, bemerken Sie den Hinweis im Display bzw. den veränderten Motorlauf, wenn gerade regeneriert wird, und fahren mal kurz auf dem Hin- oder Rückweg eine kleine Runde (macht ca. 6 km Umweg) über die Autobahn. Manche lassen die Kiste dann auch mal mit laufendem Motor in der hinteren Hofecke stehen, sofern die Regeneration gerade läuft. Dauert nur länger als beim fahren.

    Etwa 3 bis 4 mal im Jahr muss die Werkstatt mit dem Tester anrücken und einen Filter zwangsweise freibrennen, weil die Regeneration zu oft durch Motor aus unterbrochen wurde.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!