keine Diesel mehr

  • Ich fahre gerne Diesel weil der CO2 Ausstoß geringer ist als bei einem Benziner und die Reichweite ist auch ein Hit. Daher werde ich mir kein Akku-Auto kaufen, den Sondermüll mit 100 km Reichweite brauche ich wirklich nicht. :grrr::gaehn:

  • So ist es. In Autosendungen wird nur noch dieser Elektromüll getestet. Es geht nur noch um freie Ladesäulen, um das Zustandekommen des Ladevorganges, um Ladedauer, um Kaffeetrinken u.a. während des Ladevorganges und um mehrfaches Wiederholen dieser Prozeduren für wenige km mit der Angst liegen zu bleiben Das sind alles Autos für Sonntagsfahrer. Mehr als 120 Jahre Automobilentwicklung werden ignoriert. Keiner kann diese unausgereiften Gefährte dienstlich gebrauchen.

  • Trotzdem werden sich E-Fahrzeuge immer weiter verbessern, unsere Kinder oder Enkel werden unsere noch aktuellen Probleme wahrscheinlich gar nicht mehr kennen.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Dann erkläre mir einer wie das gehen soll, bei Umweltkatastrophen die ja zunehmen sollen.

    Kommen die Helfer dann mit E-Autos und wo wird geladen bei Stromausfall.

    Den Stromausfall habe ich gerade hinter mir. Zum Glück nur für 6 Std. Das reichte mir vollkommen.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos

  • In unserer Welt wird Strom aber immer wichtiger, und wir werde als Gesellschaft auch Wege finden müssen, die Versorgung besser zu sichern. Natürlich wird es niemals 100% geben, das funktioniert bei Sprit ja auch nicht.

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

  • Hätte man 1919 jemandem erzählt, daß in 50 Jahren (1969) Menschen auf dem Mond landen, hätte sich das auch kein Doppeldeckerpilot vorstellen können.:dudu:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Naja, der Flug zum Mond war schon immer ein Traum der Menschheit.


    Fahren mit ständiger Beobachtung des Ladestandes und ständige Ausschau nach der nächsten Lademöglichkeit mit der Garantie, keinen Termin einhalten zu können, ist schon eher ein Alptraum. Nichts gegen diese Technik, wenn sie einen ausgereiften Entwicklungsstand hätte.

  • Ausgereift würde ich diese Technik schon bezeichnen. Auch wird das E-Auto in gewissen Bereichen gut sein. Aber nicht nur, zu mindestens so wie es jetzt ist.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos

  • So ist es. ..... Keiner kann diese unausgereiften Gefährte dienstlich gebrauchen.

    Danke, Du hast vielen Menschen die Augen geöffnet. Diese Dummen dachten doch wirklich, es würde gehen.


    Venga², der bei der Arbeit u.a. auch Pedelec, Peugeot 208E, Corsa E und Nissan NV200E fährt.

    (Macht dazu noch Spaß ;-) )

  • Trotzdem werden sich E-Fahrzeuge immer weiter verbessern, unsere Kinder oder Enkel werden unsere noch aktuellen Probleme wahrscheinlich gar nicht mehr kennen.

    Auf welchem Planeten lebst du?


    Kannst ja gern mal in die Eifel zu meinen Eltern kommen und da den Spruch bringen! Ich habe am WE soviel Elend gesehen, das reicht für mein restliches Leben.


    Wenn wir jetzt unser CO²-Verhalten auf null setzen würden, würden die Verbesserungen in ca. 80 Jahren einsetzen! Da solltest du echt mal drüber nachdenken, anstatt zu schauen, dass dein Zählerstand immer grösser wird.

  • Was viel zu wenig beachtet wird ist das Thema der Akkuherstellung und einer eventuellen "Entsorgung" defekter Akkus.

    Die Gewinnung von Silicium und anderen selten Erden ist super aufwendig und man tut der Umwelt damit auch keinen Gefallen.

    Einfach mal Siliciumgewinnung googeln, dann braucht man keine 5 Minuten um zu erkennen was für ein wahnsinniger Aufwand dort betrieben werden muss und was das mit der Umwelt anstellt.

    Ich bin gar nicht unbedingt gegen Elektrofahrzeuge, aber eben nur wenn es auch Sinn macht. Im innerstädtischen Bereich ohne große Entfernungen kann man den Elektroantrieb gut nutzen, vielelicht auch als "rent" Model.

    Was mich fuchsig macht ist, dass Elektro als der Heilsbringer hingestellt wird. Ich denke wir müssen in Zukunft einen sinnvollen Mix finden.

    Brennstoffzelle, Elektro, Verbrenner mit "normalen" Kraftstoffen. Da sollte man sich vielleicht auch mal die synthetischen KRaftstofftechnik genauer anschauen.

    Meine Meinung ist, dass der normale Verbrenner weiter seinen Anteil haben sollte, aber eben auch an sinnvollen Alternativen gesucht werden sollte. Und das dann bitte auch Ergebnisoffen.


    Und wenn ich dann an Themen wie Herstellung von Lebensmitteln ( vor allem Fleisch), Individualtorismus ( vor allem weite Flugreisen und Kreuzfahrten), Herstellung von immer mehr und immer günstigeren Klamotten ( wer trägt denn heute seine T-Shirts noch länger als 1 Jahr) denke könnte ich brechen, da könnte man viel einfacher und vor allem kostengünstiger CO2 einsparen.



    Was ich am schlimmsten finde ist, dass wir uns hier in Deutschland so benehmen als könnten wir die Welt im Alleingang retten. Wir können alle in den Wald ziehen und uns von Baumrinde ernähren und es wird sich global trotzdem nichts ändern, wenn viele einfach so weiter machen wie bisher. Erstmal sollten alle anderen Länder unsere Standards erfüllen und dann kann man schauen was man bei uns noch oben drauf packt.

  • @Schmitz - Mein Beitrag beziog sich nur auf Probleme der Batterieleistung. Aber danke daß du mir die Möglichkeit geboten hast, einen weiteren Beitrag hier abzusetzen, und dadurch meinen - mir unheimlich wichtigen - "Zählerstand" weiter in ungeahnte Höhen katapultieren zu können.

    Grüße an deine Hochwassergeschädigte Verwandschaft: Ich habe bereits einen angemessenen Betrag gespendet! Und das sollte übigens jeder tun!:teach:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Das mache ich innnerhalb der Famiie. Habe heute erst einmal Müll gefahren. Habe einen kleinen Anhänger von einem befreundetem Gartenbau Betrieb bekommen :thumbup::freu:. Beim ersten mal ging es über die Waage :flöt:. Ich kann nur sagen der 1,4er MPI kann auch Anhänger ziehen.

















    Es stand 3,8T auf der Waage. Der Anhänger ist mit 5T zugelassen hatte also noch genügend Luft nach oben. :)

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!