H7 LED Philips legal für PB

  • Nabend,


    ich brauche neue H7 und habe eben die Philips Ultinon Pro 6000 H7-LED gefunden. Kennt die schon jemand und kann was zu denen sagen? Finde ich schon mega, aus Halogen LED zu machen. Finde aber außer auf der Website und bei eBay noch nicht mehr?


    Schönen abend Roman

  • Bitte unterscheiden. Es geht nur um H7, welche ja ein Extra Fernlicht mit extra Leuchtmittel haben (müssen). Bei einfachen H4 mit separatem Abblend- und Fernlichtfaden in einer Lampe wird es vllt. gar keine LED geben. Zumindest möglicherweise nicht (ob die Hersteller das für H4 überhaupt entwickeln können mit zwei Fäden so dicht beisammen?). Zudem werden die meisten i20 PB sowieso die H4 Scheinwerfer haben (ausstattungsbedingt). Selbst beim GB hatten ja auch nur die Style andere Scheinwerfer (HB3 Lampen) und Abbiegelicht (H7). Die Ausstattungen bis zum Trend hatten "nur" H4.

  • So viel ich davon weiß, braucht man eine Typfreigabe vom Lampenhersteller, bisher sind laut der neuesten Auto Bild (von heute) erst 13 Fahrzeuge gelistet und sollen als Paar ca. 138 Euro kosten. Wäre immer noch deutlich billiger als LED Scheinwerfer. Würde mich auch Interessieren, falls es eine Freigabe gibt.

  • Ja, aber ich habe den GB . Ich habe noch nicht in den Scheinwerfer geschaut, aber ich glaube meiner hat H7. Ob ich noch eine H4 Lampe habe, weiß ich gar nicht. Habe Phillips mal angeschrieben, mal abwarten was die sagen. :dudu:

  • Das Thema beim GB hatten wir schon mal in der Rubrik Lampentausch: Er hat entweder nur H4 oder HB3 (Abblend-Fernlicht) und H7 für Abbiegelicht (beim Style). Somit fällt der GB auf jeden Fall raus, bis konforme H4 oder HB3 rauskommen! Die Mail hättest sparen können. Für Abbiegelicht werden die LED eh nicht zugelassen (nach derzeitigem Stand).

  • Ich habe kein Abbiegelicht, zumindest nicht im Hauptscheinwerfer, wäre mir neu. Ich meine da ist H7 als Abblendlicht verbaut, aber genau weiß ich das nicht. Werde morgen mal nachsehen, mal abwarten was da wohl drin ist.


    MfG:watt:

  • Nein, wenn Du kein Abbiegelicht hast, hast Du wirklich H4 mit Abblend- oder Fernlicht Möglichkeit. Zu deutsch: Wenn du Fernlicht schaltest, geht das Abblendlicht aus = H4. Die Style haben HB3 Projektionsscheinwerfer mit Abblend- und Fernlicht gleichzeitig plus Abbiegelicht H7. Andere Kombinationen gibt es nicht!

    Schreib mir einfach, welche Ausstattung Du hast. HB3 + H7 hatten nur die Style und ganz wenige (oder gar keine) Sondermodelle.

  • LED ansich ist eine gute Idee. Aber dann bitte mit einem Leuchtenkonzept das zur Lichtquelle passt.

    Die H7 (H4, H1, H3, HB...) sind als punktförmige Halogenleuchtmittel konzipiert. Da LED reinsetzen zu wollen ist technisch schwachsinnig.

    Das Problem von LED ist, das sie nicht heiss werden dürfen. Und damit ist Punktförmigkeit nicht vernünftig zu realisieren.


    Im klassischen Scheinwerfer wird die Punktförmigkeit erwartet und konstruktiv ist z.B. kein offener Luftstrom zur Kühlung vorgesehen, ist halt für Halogenleuchtmittel optimiert.


    Diese LED `Ersatzlampen` werden ein kurzes Leben haben. Man versucht zwar die Wärme über den Sockel abzuführen, das funktioniert aber nur sehr schlecht. Die Kunden werden über die kurze Lebensdauer der LED Lampen enttäuscht sein. Die Leuchtkraft wird sehr schnell degradieren, weil der LED schnell zu heiss wird.


    Kauft eine gute Halogenlampe und gut ists. Bei Halogenlampen ist die Lebensdauer umgekehrt proportional zu Leuchtstärke. Also damit leben das besonders Helle kürzer leben.


    Der Trick der KFZ LED Lampen ist das eine Gesetzeslücke ausgenutzt wird. Bei den Leuchtmittel ist lediglich die maximale Leistung begrenzt. Was der effektiven LED Lampe (und der Gasentladungslampen`Xenon`) höhere Lichtmengen ermöglicht. Teilweise ist die Blendwirkung aber sehr hoch, wie jeder weiss. IMHO sollte man gesetzlich die Blendwirkung messen und begrenzen, nicht die Leistungsaufnahme.

  • Interessant wäre mal ein schneller Test dieser Lampe in einem normalen PKW Scheinwerfer über z.B. 72 Stunden. Helligkeit davor und danach im Vergleich. Zusätzlich mit einer normalen "superhellen" H7 Lampe verglichen. Dann auch mal realistische 500 Stunden (20 Tage Dauerbetrieb, sollte normalerweise für eine LED kein Problem sein).


    Hab jetzt gesehen, dass Osram auch einige H7 LED Leuchtmittel im Programm hat. Die mit dem eingebauten Lüfter ist cool (vielleicht wörtlich?). Mal sehen was die Reflektoren sagen, wenn ungefilterte staubige Luft aus dem Motorraum permanent in den Scheinwerfer gepustet wird. Wie gesagt, das Leuchtmittel muss zur Lampe passen, auch konstruktiv.

  • 3Zylinder Danke für Deine Ausführungen...!
    Aber werden LEDs nicht per se deutlich weniger warm/heiß als die alternativen Halogenleuchtmittel? Bin totaler Laie, aber irgendwie habe/hatte ich das abgespeichert...

  • Bei der Leistung wird das schon ordentlich warm ;)

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

  • H7 Halogenlampen werden deutlich wärmer als 200 Grad an der Quarzglasoberfläche. Macht denen technisch gar nix (ausser das man teueres Quarzglas statt Normalglas nehmen muss).

    Die LED H7 haben ca. 20 Watt, statt 35 Watt Halogen. Ist gar nicht so viel weniger.


    20 Watt abzuführen ist schon schwierig. Entscheidend für die Lebensdauer und Effektivität einer LED ist die Temperatur im innersten, wo auch die Abwärme erzeugt wird. Man muss diese hier fast punktförmig erzeugte Hitze möglichst schnell abführen, darf aber auch den Lichtstrom nicht stören/abschatten.

    Die Chiptemperatur sollte unter 80 Grad bleiben und muss unter 150 Grad bleiben, sonst degradiert die LED in Farbe, Effektivität, Leuchtkraft und Lebensdauer sehr schnell. Die angeschlossene Regelelektronik, die hier unsichtbar im Sockel sitzt, darf 100 Grad auch nur kurzfristig übersteigen (wegen Transistore, Elkos).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!