Garage mieten für i30

  • Hallo Freunde!

    Ich habe die Möglichkeit folgende Garage zu mieten, konnte sie mir aber noch nicht persönlich angucken. Einige alte Garagentore haben unten Lüftungsschlitze und die neuen, um die es sich handelt, haben augenscheinlich keine oder sind die an den Lamellen ganz unten?


    Meine Sorge ist jetzt Feuchtigkeit in der Garage bzw. am i30..... sind Garagentore mittlerweile ohne Lüftungsschlitze bzw. wie schlimm wäre es, wenn da keine dran sind? Fenster gibt es da ja auch keine....


    Einfach auflassen und später zumachen wäre eine Möglichkeit, aber die Garage ist schon 4 Straßen weiter weg und müsste dann extra wieder hin zum zumachen...

  • Solche Schwenktore sind normal nie dicht, da kannst du dr die Lüftungsschlitze eh sparen.

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

  • Also wäre es nicht so wild, wenn das Auto nach dem Regen da geparkt wird? Hatte noch nie eine Garage und weiß nicht, ob es darin dann trocknet und die Luftfeuchtigkeit raus zieht

  • Lass die Garage doch bei extremen Feuchtigkeitsanfall einfach offen. Nicht beheizte Garagen sind eh immer leicht feucht.

    Wichtig ist das z.B. von den Radkästen tauendes Eis/Wasser ablaufen kann, also vorhandenes Gefälle da ist.


    Würde mir eher Sorgen machen ob dein Wagen da vernünftig rein passt.

    Bei allen Garagen vor Baujahr 1990 passen moderne Autos nur ganz selten vernünftig rein.

    Spiegel einklappen, auf 3cm genau einfahren, dann leicht nach rechts lenken, damit man noch die Fahrertür so weit auf bekommt das man sich mit Luftanhalten durch den 30cm Schlitz nach draussen pressen kann. Das war bei unseren Autos in einer 60er Jahre Garage.

    Problem sind die immer breiter werdenden Autos und die dicken Türen.

    Da verliert man im Alltag leicht die Lust bei einer zu kleinen Garage ...

  • Eine Garage verlängert das Autoleben um durchschnittlich 7 Jahre - warum also zögern?

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Meine Garage sieht baugleich aus wie die von Dir abgebildeten, auch aus den 60er Jahren, habe da seit 30 Jahren alle meine Autos drin stehen, vom 81er BMW E21 über BMW E30, BMW E34, Mazdas und nun Hyundai, habe alle Autos ca. 5-6 Jahre gefahren, einige waren beim Verkauf aber auch schon 10-11 Jahre alt, kein Fahrzeug hatte Probleme mit Rost, obwohl es tatsächlich so ist das ein bei Regen in die Garage gefahrenes Auto tatsächlich nach 2 Tagen noch nicht rocken ist, aber alles kein Problem.


    Wie lange hast Du vor Dein Fahrzeug selbst zu fahren, bis zum H- Kennzeichen?

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

  • Das schaffst du auch ohne, solange du es nicht "kaltverformst" :)

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

  • Die Autos halten in der Garage nicht länger, es sei denn, man lebt in einer Gegend mit viel Randalismus....

    Vom Rost her ist es am besten, wenn der Wagen in einem Carport steht. Dort ist er vor der Sonne geschützt, trocknet aber am besten ab.

    Je nachdem freut sich aber der Marder oder der Dieb......

    Ich bekomme meinen I30 Kombi nicht mehr ohne Probleme in meine Garage. Also lasse ich ihn eben davor stehen.......dort stehen eh die Fahrräder. Ich bin ja schon froh, wenn ich ohne Schaden in meine Einfahrt komme. Da piept es an allen Ecken....

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Allein der Schutz vor UV-Strahlung lässt viele Teile eines Garagenwagen deutlich langsamer altern.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Daher schrieb ich ja vom Sonnenschutz oben. Mein letzter Mitsubishi hätte sicher auch das H-Kennzeichen geschafft, wenn ich ihn nicht verkauft hätte...... für alle Gummi- und Kunststoffteile ist der Schutz natürlich eine gute Sache. Man sollte die Pflege dieser Teile aber trotzdem nicht lassen. Das war bei mir besonders am Cabrio wichtig.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Moin,


    für das "Alltagsfahrzeug", das tagsüber auf der Arbeit auf irgend einem Parkplatz (in der Sonne) steht, bringt eine Garage, in der es dann über Nacht steht, o, garnix. Zumindest nicht annähernd so viel, wie sie kostet....


    Grüße

    Torsten (der einen Carport hat)

    Geht nicht gibts nicht: kann nicht bedeutet: Faul!

  • Nach Feierabend um 16 Uhr scheint die Sonne im Sommer aber noch 5 Stunden. Da schützt die Garage dann doch.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Und wenn man Nachtschicht hat, schützt sie besonders...oder eben der Carport.:denk:

    Wohnt man in einer Gegend ohne genügend Parkplätze lohnt sich die Ausgabe für die Miete bestimmt auch. Kurzfristig kann man die Garage dann auch mal als Lagerraum benutzen und die Versicherungsprämie wird günstiger.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Das hängt ausschließlich vom gewählten Versicherer ab!

    Bei einigen kann man auch Laternenparker sein, ohne einen Malus zu erleiden (im Vgl. zu Garagenautos etc.)...

  • Meine Huk will das alles wissen. Die Unterschiede sind jetzt nicht gewaltig, weil ich auch einen hohen Rabatt habe, aber es gibt ihn.

    Leider bin ich kein Beamter.....spart auch wieder Beitrag, warum auch immer.....

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!