Inspektion in der Vertragswerkstatt oder wo anders

  • Hallo zusammen,


    im April sind wir mit unserem i40 (EZ Ende 2012; 130000 km) wieder mit der Jährlichen Inspektion und TÜV dran.


    Die letzten Inspektionen fanden wir bei unserem Freundlichen sehr teuer (es wird sogar das Auffüllen des Wischwassers berechnet1).

    Jetzt stellt sich die Frage, ob es sich wirklich lohnt zum Freundlichen zu gehen und dort alles machen zu lassen oder ob man sich vielleicht mal im Dorf bei einer der freien Werkstätten meldet.


    Der einzige Vorteil, den ich bei Hyundai sehe wäre die Mobilitätsgarantie. Da ich aber auch Mitglied im ADAC bin, weiß ich nicht ob sich die wirklich lohnt.


    Aktuell ist der Plan auch das Auto bis zum Ende zu begleiten und nicht irgendwie zwischendrin wieder zu verkaufen.


    Ich bin auf eure Meinungen und Erfahrungen gespannt. Sollten noch irgendwelche Infos fehlen, fragt ruhig.


    Viele Grüße


    1 Wir haben sogar das Wischwassser vorher aufgefüllt, aber da wird dann bei der Kontrollfahrt fleißig die Anlage getestet und dann kann man das auch wieder abrechnen, wenn man da ca. einen halben Liter auffüllt. :cursing:

  • Moinsen!

    Ganz ehrlich, ich würde mal bei der Freien nach einem KVA fragen...

    Die Mob.-Garantie sehe ich gerade nicht als zuu großes Plus an, zu mal Du im ADAC bist...

    Garantie und Kulanz sind wohl bei dem Fahrzeug auch kein Thema mehr...; da würde ich lieber den einen oder anderen Hunni sparen...;-)

  • Bis auf fehlende Updates hat die freie Werkstatt keine Nachteile - schon gar nicht nach Garantieablauf.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Wenn du eine gute und fähige freie Werkstatt in deiner Nähe hast, spricht nichts dagegen, die Wartungen dort machen zu lassen.

    Die Mobilitätsgarantie sollte jetzt auch nicht Ausschlaggebend sein, zumal man bei ADAC und Co. oder sogar bei den Versicherern ähnliche oder bessere Leistungen bekommt (ich erinnere an das Leihwagendebakel, wenn du innerhalb eines 50km Luftlinienradius liegen geblieben bist).


    Ab und zu gibt es vielleicht noch kostenfreie Service-Arbeiten und Softwareupdates, die dann automatisch in einer Hyundai-Werkstatt mitgemacht werden, ohne dass du einen Brief von HMD bekommst. Bei einem gut acht Jahre alten Wagen würde ich da aber nicht mehr viel erwarten.

    Bi uns im Nor'n heet dat nich Disko sonnern daanz up de deel.

  • Naja, Inspektionen beim Tucson TLE Diesel aller 2 Jahre, kostenlose Updates jährlich.

    Nun gibt es natürlich solche und solche Werkstätten, wie es auch solche und solche Kunden gibt... Da sind wir wieder beim Geben und Nehmen...

  • Guten Morgen,


    danke für eure ganzen Hinweise. :)


    Aktuell fahren wir jährlich zur Inspektion. Die kostenlosen Updates sind natürlich ein Argument für den Hyundai Händler. Andererseits kennen wir inzwischen die Strecken die wir fahren, und zur Not hat man ja noch ein aktuelles Navi auf dem Handy.


    Dann werden wir uns vielleicht mal nach einer freien Werkstatt umsehen.

  • Wie wäre es, wenn du die große Inspektion in der freien Werkstatt machst, und die kleine bzw den Jahresölwechsel in der Vertragswerkstatt? Natürlich dann mit allen fälligen Gratis- Updates.:]

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!