Klimaanlage überprüfen

  • Hallöchen Gemeine,


    Es ist soweit. Wir möchten uns einen neuen, gebrauchten Getz kaufen. Einige davon haben wir schon Probe gefahren.


    Den Check der Klimaanlage habe ich bisher wie folgt durchgeführt.


    - Motor etwas auf Drezahl bringen

    - Klimaanlage einschalten

    - Lüftung auf Stufe zwei

    - Lüftung so einstellen, dass es vorne aus dem Armaturenbrett bläst, sowie den linken und rechten Auslass schliessen. D.h. dass die kalte Luft nur in der Mitte aus dem Armaturenbrett kommt.


    Genau dort in der Mitte habe ich dann die Temperatur gemessen. Beim 1.6 Liter Variante, sank die Temperatur sofort und messbar auf 5 C Celsius. Für mich war damit der Klimacheck bestanden.


    Und jetzt kommt der springende Punkt, auf den meine Frage abzielt.


    Bei einer 1.4 Liter Variante konnte ich das Lüfterrad nicht so drehen, dass der Luftstrom vorne aus dem Armaturenbrett kommt. Das Drehrädchen spickte zurück, weil offenbar ein Defekt vorlag. Für mich nicht weiter schlimm, ABER…


    … Ich stellte dann die Lüftung so ein, dass der Luftstrom vorne an die Windschutzscheibe geblasen hat und habe entsprechend dort mit dem Temperaturfühler gemessen.


    Ergebnis: 14 C Celsius.


    Ich empfinde das im Vergleich zum ersten Test als zu wenig. Der Händler hingegen versicherte mir, dass das normal sei und die Anlage würde doch kühlen.


    Nun meine Frage an euch. Hat er damit recht?


    Ich konnte halt nicht wie beim ersten Check den linken und rechten Auslass verschliessen. D.h. die Kälte hat sich evtl. verteilt. Nur genau das kann ich eben net so recht beurteilen. Auch andere 1.4 L Varianten, welche ich probe gefahren habe, haben nicht mehr gekühlt, auch wenn der Luftstrom in der Mitte aus dem Armaturenbrett kam.


    Schlecht gewartete/befüllte Klimaanlagen?


    Eine schnelle Antwort würde mir sehr helfen. Vielen Dank im Voraus. :)


    Schöne Grüße,

    Rivella



    Nachtrag:


    Falls ich ein Fahrzeug von Privat kaufe, würde ich einen solchen Fall natürlich in die Preisverhandlung mit einschliessen.


    D.h. Was kostet mich eine Klimawartung ungefähr? Oder anders ausgedrückt, was wäre eine faire/angemessene Preisreduktion, falls die oben beschriebenen 14 C Celsius eben nicht in ordnung sind?

  • Klimawartung, sofern die Anlage nicht leer ist und keine Bauteile gewechselt werden, kostet zwischen 50 € (Angebotspreis) und 100 € (teuer). Die meisten Werkstätten, in denen ich das bisher habe durchführen lassen, nehmen 70 bis 80 €.


    Die Temperatur der austretenden Luft habe ich noch nie gemessen. Ich meine aber mich zu erinnern, dass bei einem meiner Ford in der Anleitung was von ca. 15 Grad als niedrigste Temperatureinstellung stand.

  • Der Händler soll einen Drucktest machen und ggf Kältemittel nachfüllen - das muss im Kaufpreis mit drin sein.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Er hat nicht recht. Es sollen maximal 5 Grad sein! Wenn man jetzt Unwägbarkeiten wegen der Luftverteilung etc. ausschließen kann, gehe ich von einem Fehler aus. Entweder Finger weg oder ganz genau prüfen (Alternative Außendüsen?).

  • Danke für die Antworten.


    Dagomys

    Wie meinst du das? "Es sollten maximal 5 Grad sein!" Bei der Variante, welche mir in Ordnung schien, habe ich das Thermometer genau in den Luftstrom gehalten und die Temperatur ging eben schnell runter. Zuerst auf 7 Grad und dann sogar auf 5 Grad. Okay ist zwischen 5 und 7 Grad direkt im Luftstrom, richtig?


    kaulebeen

    Wie meinst du das? "sofern die Anlage nicht leer ist?" Ich frage, weil ich denke, dass evtl ja Klimagas nachgefüllt werden müsste. Ist so etwas dann in den 100 Euro (Klimawartung) inbegriffen?


    Ich frage so genau weil ich im Fall eines Privatkaufs auch sagen möchte: "Okay ich nehme ihn so wie er ist, ABER für so und so viel Euro weniger, weil..." Schnell und unkompliziert. Jedes Risiko lässt sich so nicht ausschliessen, aber einen Klimaservice selbst durchzuführen stört mich nicht. Diese Variante ist mir sogar sehr recht.

  • Ja genau, Klimawartung heißt u.a./überwiegend das Auffüllen des Klimamittels bis zum Maximum.

    Komplett leere Anlagen werden aber nicht aufgefüllt!

  • Luftaustritt sollte max. 5 Grad haben. Darüber könnte die Klimaanlage schon defekt sein oder zumindest kurz davor stehen. Stichwort: Fehlenes Kühlmittel.

    Geh mal davon aus, das es beim Getz noch nie oder nur einmal nachgefüllt wurde.... das Alter des Wagens beachten.

  • Dagomys

    Vielen herzlichen Dank auch Dir. Wow, das ist aber kühl. Ich dachte 5 bis 7 Grad seien okay. D.h. deine Info ist neu für mich. Bin aber auch kein Experte.


    Frage diesbezüglich: Geht eine Klimaanlage kaputt ohne, oder mit zu wenig, Kühlmittel (falls ja, welches Bauteil? der Kompressor?)? Bisher dachte ich man müsste dieses in einem solchen Fall nur nachfüllen...

  • Der Kompressor kann auch kaputt gehen - ohne Kühlmittel erst recht. Manche Autos (früher) hatten keine Drucküberwachung und die KA ließ sich auch mit wenig Kühlmittel einschalten. Dann gabs schnell Defekte. Sieh es mit den 5 Grad mal so, das es sicherlich ein Zirkawert ist. 7 Grad könnten aber schon auf zu wenig Mittel hinweisen. 14 Grad sind definitiv zu viel. Da ist dann ganz sicher der Wurm drin.

  • Ganz leer sollte die Klimaanlage nicht sein, da ansonsten irgendetwas undicht ist. Damit wäre der Kompressor entweder bald defekt oder er ist es schon.

    Andererseits diffundiert das Gas eben durch die Schläuche und verliert immer etwas.

    Unterhalb einer gewissen Gasmenge verlangen die Werkstätten in der Regel den Preis für eine komplette Neubefüllung, was entsprechend mehr kostet.

    Ich lag bei meinem Wagen unterhalb dieser Schwelle; allerdings hatte der Meister ein Einsehen und mir noch den niedrigeren Preis berechnet, der bei knapp 70 € lag.

    Die Klimaanlagenwartung sollte man auch nicht mit der Desinfektion verwechseln, denn da wird am Gas nichts gemacht.

    5-7 Grad gemessen am Auslass sind ein guter Wert, 14 Grad definitiv zu wenig....da fehlt wohl Gas.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • 1. Klima kann schnell teuer werden, wenn undicht, oder Kompressor oder Kondensator defekt. Ein Auto ohne Klima ist fast nicht mehr verkäuflich danach, auch wenn ich selbst das ggf. für entbehrlich halte.

    2. ein Gewerblicher Verkäufer muss 6 (+6) Monate Gewährleistung geben. Natürlich kann man in den Vertrag aufnehmen Klima defekt, dann ist er raus.

    3. 14 Grad Austritt klingt für mich nach ohne Funktion (was hattet ihr an Aussentemperatur?). Mit Klimaautomatiken kenne ich mich aber nicht aus, ob die begrenzt?

    4. Klimawartung und Funktionsprüfung würde ich in diesem Falle entweder vom Verkäufer machen lassen oder direkt nach Kauf auf eigene Kappe.

    5. Leeranlage füllen ist mittlerweile sehr teuer, egal ob altes Kältemittel oder das ganz Neue.

  • Korrekt. Ich meine sogar dass es verboten ist, eine Leeranlage zu befüllen... Auf jeden Fall muss dann bei einer Leeranlage eine Dichtigkeitsprüfung etc. vorher gemacht werden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!