LED Rückleuchten nachrüsten bzw. umrüsten - gibt es Erfahrungsberichte?

  • Ich persönlich sehe auch keine echten Vorteile in der LED Beleuchtung.

    Scheinwerfer vielleicht noch so gerade eben, aber der ganze Rest, ob Blinker, Rücklicht, etc.

    Im Innenraum sollte man mal in die LED beleuchteten Sonnenblenden schauen. Gut, ich sehe scheiße aus, aber mit dem Licht noch beschissener.

    Ich frage mich daher, warum Osram keine in D zugelassenen Ersatzlampen als Blinker und Rücklichter anbietet. Würde vielen Junkies entgegenkommen.

    Die bekommst du nur von den Chinesen ohne Zulassung.

    Dürfte jedenfalls umsatzstärker sein, als die Nachrüstlösung für einige Frontscheinwerfer.

    Wer später bremst, ist länger schnell

  • I did it.

    Angesichts der drastischen Ersatzteile bei Hyundai unter Ausnutzung des Monopols für Deutschland habe ich davon Abstand genommen dort zu kaufen. Leider gibt es auch noch keine Nachbauten, z.B. von TYC oder anderen Produzenten.

    In Korea oder den USA wollte ich auch nicht kaufen schon wegen der Transport- und Zollgebühren. Also habe ich mich in Europa umgesehen und für meinen Kombi i30 ,Bj. 2019, der leider nur mit konventionellen Rückleuchten ausgestattet war, nach LED-Rückleuchten Ausschau gehalten.

    Dann habe ich nach den Teile-Nummern 92401-G4300 (außen links,) 92402-G4300 (außen rechts), 92403-G4300 (innen links) und 92404-G4300 (innen rechts) gesucht, was sich als schwierig erwiesen hat, da die Händler von Gebraucht- und Neuteilen häufig nur statt ....-G4300 einfach ....-G4, wie es auch auf den Mobis-Leuchten eingeprägt ist. Mann muss sich also schon gut auskennen, da auch die konventionellen Leuchten häufig nur mit der Bezeichnung ....-G4 verkauft werden. Die korrekte Endnummer bei den konventionellen Leuchten lautete übrigens ....-G4200 für den Kombi.

    Jedenfalls habe ich bereits gekauft gehabt als Neuteile die beiden äußeren LED-Rückleuchten, also 92401-G4300 und 92402-G4300, als ich nach zähen Verhandlungen einen kompletten gebrauchten Satz mit der Endkennung .....G4500 gekauft habe, wobei es sich um die LED-Rückleuchten für das Facelift Kombi-Modell handelt. Das war mit einem kleinen Risiko verbunden, weil ich nicht wusste, ob es bei dem Facelift eventuell geringfügige Modifikationen in der Blechform der Rückfront/Heckklappe gegeben hat, was aber wohl nicht der Fall ist.

    Also habe ich die dann eingebaut, was kein Problem war, da auch die Stecker kompatibel zu den älteren Versionen sind, also einfach Plug an Play.


    Der Einbau ist also unproblematisch. Die inneren beiden Lampenteile kann man nach dem Entfernen der gesteckten Blende in der Heckklappenverkleidung, die eigentlich für den Glühbirnenaustausch gedacht ist, ausbauen, wobei man allerdings vorsichtig mit den jeweils vier abzuschraubenden Muttern sein sollte, damit diese nicht hinter die Verkleidung fallen.


    Ich habe jetzt also noch die beiden äußeren Lampenteile 92401-G4300 (links) und 92402-G4300 (rechts) übrig und kann diese hier im Forum für einen Interessenten zu meinem Einkaufspreis von jeweils 150.-Euro weitergeben, bevor ich sie teurer über Ebay anbiete.

    Bei Interesse kann ich auch auch den kompletten konventionellen Satz .....G4200 anbieten.

    Bei Interessse einfach per PN melden.

    s976xo82_jpg.htm


    Kleiner Nachtrag noch:

    Es sind durch den Wechsel der Standardlampen (mit "Glühobst") auf die Led-Variante (die ja auch noch Glühbirnen für Blinker und Rückfahrscheinwerfer enthält) keine Fehlermeldungen (z.B. Anzeige Leuchtenausfall etc.) aufgetreten und auch eine Anpassung von Steuergeräten via OBD war nicht erforderlich.

  • steed

    Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist z.B. die Teilenummer für die LED Rückleuchte (außen links) des i30 Kombi vFL Models 92401-G4300, die für das FL-Model dann 92401-G4500?

    Wenn man jetzt hofft, dass Hyundai bei den Teilenummern ein bissl logisches System drin hat, könnte die Teilenummer der LED Rückleuchte (außen links) für den i30 FL dann die 92401-G4600 sein.

    i30 - vFL - konv. Rückleuchte außen links - 92401-G4000

    i30 - vFL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4100

    i30 Kombi - vFL - konv. Rückleuchte außen links - 92401-G4200

    i30 Kombi - vFL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4300

    i30 Fastback - vFL - konv. Rückleuchte außen links - 92401-G4400

    i30 Fastback - vFL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4450


    i30 Kombi - FL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4500

    i30 - FL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4600 - vielleicht? :D

  • Das kann ich zwar nicht bestätigen, da ich darüber keine Unterlagen habe, aber es könnte von der Logik her schon so sein.


    Verwirrend ist dann noch, dass die o.a. vollständigen Teilenummern nur auf Papieraufklebern ersichtlich sind und in das Gehäuse nur eine Kurzbezeichnung eingeprägt ist.

    Beispiel für den i30 (Hatchback): Konv. Rückleuchte außen links: Zettelaufdruck 92401-G4000, Gehäuse: 92401-G30.

    LED-Rückleuchte: Zettelaufdruck 92401-G4100, Gehäuse: 92401-G31.


    Viele Händler geben dann nur die eingeprägte Teilenummer mit dem Buchstaben an, beim Kombi 92401-G4, was da leider auf der konv. Variante, als auch bei der LED-Version eingeprägt ist. Außerdem wird G4 noch dazu bei den Fastback-Rückleuchten benutzt.

    Da muss man beim Kauf schon verdammt aufpassen.

  • tribun77

    Ich habe noch einmal bei einigen Teileverkäufern mit guten Bildern nachgesehen.

    Die LED-Rückleuchten für den i30 Hatchback FL tragen die Endnummer 4500.

    Die Endnummer für den Kombi FL lautet 4600. Da hatte ich zuvor irrtümlich die falsche Endnummer angegeben.

    Aber dann ist dass jetzt auch gelöst und klargestellt und deine Aufstellung kann korrigiert bzw. auf den aktuellen Stand gebracht werden.

  • Dann also hier die korrekte Übersicht am Beispiel der äußeren rechten Rückleuchte:


    i30 - vFL - konv. Rückleuchte außen links - 92401-G4000

    i30 - vFL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4100

    i30 Kombi - vFL - konv. Rückleuchte außen links - 92401-G4200

    i30 Kombi - vFL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4300

    i30 Fastback - vFL - konv. Rückleuchte außen links - 92401-G4400

    i30 Fastback - vFL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4450


    i30 Kombi - FL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4600

    i30 - FL - LED Rückleuchte außen links - 92401-G4500


    Für die anderen Rückleuchtenkomponenten sind einfach nur die vorderen fünf Ziffern auszutauschen gegen:

    92402 (außen rechts)

    92403 (innen links)

    92404 (innen rechts)

  • Anscheinend meldet sich nun doch temporär die Leuchtmittelprüfung, was ja eigentlich fast zu erwarten war, da die LEDs ja weniger Strom ziehen als die ursprünglich verbauten Glühbirnen, die noch in der Codierung im Steuergerät eingetragen sind.

    Zumindest hatte ich jetzt mal die Anzeige Bremslicht (laut Bild hinten rechts) kontrollieren. Das Bremslicht ist aber natürlich nicht defekt oder ausgefallen und auch alle anderen Lichtfunktionen funktionieren tadellos.

    Also werde ich dann wohl mal gelegentlich bei Hyundai vorbeischauen müssen und die Codierung ändern lassen.

  • steed


    Bin gespannt, ob es sich überhaupt "codieren" lässt.

    Diesbezüglich habe ich nämlich meine Zweifel, da es ja bekannt ist, dass in sachen "codieren" bei Hyundai idR nicht viel geht (im Vergleich zbs. zu VW oä).


    Wenn man die Beschreibung der verschiedenen IPS (sicherungskästen/steuerungen) liest, werden unterschiedliche verbaut, je nach dem welche Leuchtmittel verbaut werden.


    MMn, wenn alles mit der einfachen "codierung" zu lösen wäre, könnte man auf 20 verschiedene Versionen der Hardware verzichten, und der Händlern vor Ort überlassen auf passende Version zu Programmieren.


    Deswegen befürchte ich das man es nicht codieren kann. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren!


    PS. Ich würde passende Wiederstände verbauen, um dem Steuergerät glühobst vorzugaukeln. 😉

    Umbauten:
    -Folierung in Blau Matt Metallic
    -Facelift 2 Front
    -Facelift Rückleuchten
    -Alle Chromteile Schwarz Foliert
    -Dachrealings Schwarz Lackiert
    -Original Korea Heckstoßstange & FMS Duplex Anlage

    -Gewindefahrwerk
    -Belüftete Ledersitze
    -Umbau auf Facelift Navi
    -Aufrüstung auf Farbiges Facelift Tacho
    -SharkFin Antenne
    -4 Beleuchtete Griffe
    -Beleuchtete und El. Anklappbare Spiegel
    -3-wege High End HiFi Umbau

  • Ich kann Sernaiko nur bestätigen, da gibt es nichts zu codieren, oder programmieren. Die Leuchtmittelüberwachung geschieht im Sicherungskasten Fahrerseite. Für einen professionellen Umbau muss dieser mit einem der die entsprechenden Funktionen aufweist ersetzt werden.

    Der Einbau von Lastwiderständen ist zwar auch möglich und zielführend, aber hier sollte man schon auf die Wärmeentwicklung bei der Wahl des Widerstandes achten.

  • Ich bin das von VAG gewohnt, dass man dort die LED-Leuchten und auch viele andere Dinge z.B. mit VCDS codieren kann, was ja eigentlich auch die beste Möglichkeit der Anpassung ist, da dann kein unnötiger Energieverbrauch vorliegt.


    Wenn es bei Hyundai (habe allerdings noch nicht dort angefragt) nicht gehen sollte, dann ist die Lösung tatsächlich der Einbau von Lastwiderständen.

    Bevor ich damit starte, muss ich aber erst einmal sehen, ob die Fehlermeldung nur ab und zu beim Bremslicht auftritt, oder auch beim Rücklicht oder der Nebelleuchte. Eine Überwachung wird aber vermutlich nur für Fahr- und Bremslicht erfolgen.


    Für das Bremslicht gilt, dass jeweils eine Doppelfadenlampe P21/5W in der konventionellen Rückleute eingesetzt ist. Das bedeutet ,dass für das Bremslicht 21 Watt (also Strom: 1,75 A) Standard sind. Das LED-Bremslicht liegt bei 4,8 Watt (Strom 0,4 A) .

    Demnach sind noch ca. 16 Watt per Lastwiderstand parallel zu "verbraten". Das ergibt rechnerisch einen 9 Ohm Widerstand der mit mind. 25 besser 50 Watt belastbar sein sollte.

    Tatsächlich gehe ich aber davon aus, dass die Strommessung der Fehlerkontrolle einen deutlich geringeren Wert als knapp unter 1,75 A ansetzen wird, so dass man da auch mit 10 bis 20 Ohm auskommen könnte.

    Als Alternative kann man auch einfach eine Lampenfassung z.B. für W5W oder R5W parallel zum LED-Bremslicht anschließen.

    In beiden Fällen ist aufgrund der Wärmeentwicklung beim verdeckten Einbau darauf zu achten, dass Widerstand bzw. Glühlampe so fest installiert werden, dass sich die deutliche Wärmeabgabe nicht z.B. der Verkleidung mitteilen kann.

    Die Lampenfassungen haben den Vorteil, dass man recht einfach ausprobieren kann, ob eine 16, eine 10 oder sogar eine 5 Watt Glühbirne ausreichend sind. Je niedriger, desto besser.

  • Ja, Burkhard, so kannst du es machen. Haben wir früher auch oft so realisiert, wenn ein "Widerstand" benötigt wurde. Was aber positiv zu vermerken ist: Bremslicht leuchtet kaum bis gar nicht dauerhaft, somit würde ich zwar auf jeden Fall den 50 Watt Widerstand dem 20 Watt vorziehen, aber er wird kaum genutzt werden und somit nicht dauerhaft arbeiten müssen. Die 5 W des Rücklichts sind deutlich einfacher zu handeln. ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!