(Typ GB) Handremse zieht einseitig

  • Hallo Hyundaianer,


    ich war kürzlich bei der HU und die stellten fest das die Handbremse einseitig zieht.

    Meine frage hierzu ist:


    Wo wird diese eingestellt beziehungsweise wie komme ich an den Radversteller, gibt es an der Trommel eine Öffnung um da eine Einstellung vorzunehmen ?


    Mein Händler bzw. Werkstadt stellt sich bissel Quer in Sachen Garantie, dann mach ich es halt selber.

  • Moin Raymond, herzlich Willkommen zunächst einmal...

    Magst Du uns auch noch kurz sagen, wie alt der Wagen (EZ) und wie viele Kilometer der Wagen runter hat?

    Ich wusste gar nicht, dass einige GBs offenbar noch hinten einen Trommelbremse haben...; ich habe def. Scheibenbremsen bei einem 75-PS-Diesel-Motor...

    Anyway, einseitig ziehende Handbremse ist für mich (persönlich) eine Garantieangelegenheit...,; komische Werke hast Du da...

  • Oh ja sorry.....


    Also:

    EZ: 11.2017

    Km: ca. 75.000

    1200er mit 74 PS


    und ja der hat definitiv Trommelbremsen.


    Der Meister meinte es wären sehr viele Kilometer für das Alter. Für mich eigentlich auch ein Garantiefall.

  • Ich würde nicht gleich rumschrauben und versuchen es über die Symetrie zu verstellen.


    Handbremsen oder auch hintere Scheiben allgemein machen wegen nicht Benutzung Probleme.

    Oft ist es Rost was die Probleme macht. Das Rostproblem kommt bei Trommeln und auch bei hinteren Scheiben vor. Ich fahre auch sehr vorausschauend und habe oft an meinen Autos Probleme an den hinteren Scheiben, weil die nie benutzt werden (3/4 der Bremsung macht die vordere Bremse). Trommeln machen da in der Regel eher weniger Ärger, weil die nicht so der Witterung ausgesetzt sind.


    Trommeln: Meistens gibts so kleine Schaulöcher für die Belagstärke in der Bremse. Da kann man mal versuchen auch nachzusehen wie die Oberflächen aussehen. Auch checken ob die Seilzüge auf beiden Seiten wirksam sind und nix ausgehängt ist oder so.


    Check:

    Ich würde die Bremse erstmal auf einem Schotterweg checken (anhand der Handbremsspuren kann man sehen wie einseitig die Bremse wirkt).

    Freibremsversuche:

    Wir versuchen die Bremse frei zu bremsen: Wichtig, jetzt auf freier gerader Asphalt-Strecke möglichst ohne Blockierung der Hinterräder und Handbremse dabei nie einrasten lassen! Also vorsichtig rantasten. Einige male Bremsen mit der Handbremse z.B. von 50 km/h auf null, möglichst ohne Blockierung. Und im Anschluss mal ein paar hundert Meter mit leicht schleifender Bremse fahren.

    Gegencheck:

    Nach der Prozedur wieder auf Schotterweg und sehen ob das Bremsbild symetrischer geworden ist. Ggf. Prozedur wiederholen ohne die Bremse auszuglühen.


    Mit modernen elektrischen Parkbremsen kann man das natürlich nicht machen, weil man da kein `Gefühl` hat.


    Klappt das nicht, dann Bremse aufmachen, Beläge leicht anschleifen, Trommel innen rostfrei schleifen und Geberzylinder und/oder Gebermechanik gängig machen.

    i20 1,1 Diesel aus 2016 Typ GB

    Einmal editiert, zuletzt von 3Zylinder ()

  • Hallo und Guten Morgen,


    ich war mittlerweile in einer Freien dennoch zertifizierten Werkstatt mit dem Problem. Also es war lediglich ein Einstellungsfehler werksseitig. Da frage ich mich, warum sich der Meister meines Händlers so angestellt hat. Also ich habe dann 50 € bezahlt und gut ist, die HU hat das Schmuckstück jetzt. Und eins steht für mich fest, ich werde auf meine Garantie verzichten und gehe nur noch zur freien Werkstatt.


    Gruß und Danke fürs erste.

    Raymond K.

  • Deine Garantie bleibt auch in einer freien Werkstatt erhalten! Nur kostenlose Updates gibt es dort nicht.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!