1,4 CRDi Verbrauch im Schubbetrieb ohne DPF Regeneration

  • Moin,


    mein i20 1,4 CRDi hat nun einen neuen Turbo und einen neuen DPF. Er läuft gut, der Turboschub setzt jetzt auch ein wenig früher ein als bisher, aber er verbraucht mehr als vorher.


    Ich bin seit dem Austausch von Turbo und DPF fast nur sinnig über Land gefahren, keine Kurzstrecke, bei 2.000 bis 2.200 U/min hochschalten, Gas geben meist nur bis zum Druckpunkt im Pedal, nie schneller als Tempo 100. Ein super-sparsames Fahrprofil also. Eigentlich dürfte der Wagen dabei höchstens 5 L/100km verbrauchen, tatsächlich liegt er aber bei über 6 L/100km (laut Bordcomputer). Wenn ich auf den Momentanverbrauch gehe, dann sehe ich auch den Grund: im Schiebebetrieb geht der Verbrauch nicht auf Null, sondern bleibt je nach Gang und Drehzahl bei 1,2 bis 2,5 L/100km. In den unteren Gängen teilweise auch noch höher.


    Er regeneriert aber nicht (der DPF ist ja auch brandneu) und auch die MKL leuchtet nicht. Warum verbraucht er trotzdem im Schubbetrieb Sprit und insgesamt zu viel?

  • Bleibt der Momentanverbrauch im Schubbetrieb bei der angegebenen Höhe oder geht er nur langsam herunter? Er sollte auf jeden Fall nach längerem Schubbetrieb und betriebswarmem Motor auf 0 gehen. Ansonsten ist etwas faul.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Die Anzeige hat immer eine Verzögerung von ca. 3 Sekunden, aber auch danach bleibt der Wert wie oben angegeben.

  • Vielleicht verhält er sich (vorrübergehend) ähnlich einem Neuwagen. Ich würde einfach fahren und weiter beobachten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!