ruckelt ein wenig

  • Da ich ja erst vor ca 2,5 Monaten in der Werkstatt war und die mir Software Update und eine Reparatur (mit Fehlerspeicher auslesen) hatte, glaube ich nicht, dass es im Speicher angezeigt wird, da es ja irgendwie nur minimal (aber spürbar) ist. Werde es im Januar bei der Wartung ansprechen.


    Vielleicht gibt es ja bis dahin noch Ergebnisse.

  • Ich habe einige Zeit nichts von mir hören lassen und das hat seinen Grund.
    Wie oben beschrieben ist auch mein Problem mit dem ruckeln endlich als Fehler aufgezeichnet worden. Darauf wurde zunächst der Zündverteiler ausgetauscht.
    Danach hat sich das Problem noch weiter verschlimmert. Mein Fahrzeug habe ich nun schon 4 Wochen nicht mehr gesehen. Nach einem Anruf ergab sich (und jetzt festhalten), das der Motor komplett ausgetauscht wird und man auf entsprechende Ersatzteile wartet.
    6 Monate habe ich auf meinen bestellten Kona Hybrid gewartet. Danach lief der Wagen genau 2 Wochen einwandfrei bevor das Drama mit dem geruckel anfing.
    Nun kann man sich vorstellen, dass ich darüber nicht gerade amüsiert bin, zumal ich 30.000 Euro (ohne Finanzierung) bezahlt habe. :(

  • Als einer der Ersten ein neu entwickeltes Fahrzeug zu fahren, birgt immer gewisse Risiken. Jeder kennt dafür die Bezeichnung "Kinderkrankheiten".

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Dann setz denen mal lieber eine angemessene Frist zur Nachbesserung des Defektes und such dir schon einmal einen guten Anwalt zum Wandeln raus.
    Ein Kumpel hat das mit seinem i30 N leider machen müssen, nebst der Kinderkrankheiten auch Unfähigkeit der Werkstatt in doch lebensgefährlichem Maße.. dann geht das..
    Wollen wir nicht hoffen, dass es soweit kommt, aber wenn du 6 Monate auf ein Auto wartest, was 2 Wochen lief, seit 10-12 Wochen probleme macht und 4 Wochen weg ist.. da kommst du selbst bei 3000km Laufleistung bestimmt mit einem "Verlust" von wenigen hundert Euros rum, wenn der Anwalt es kann und es sich bis dahin zuspitzt.

    Ziel: Unter 6,0 bleiben ist wohl geschafft... :freu:

  • Wie lange man als Kunde seit der Bestellung auf die Auslieferung des Fahrzeuges warten musste, wird aber bei einer Wandlung nicht mitgerechnet! :flüster:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Der Haken ist dabei wohl das "verfügbare Teil". Kurzum, was wir ham, hammer, den Rest hammer halt ned......... :whistling: ;)

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Wenn es VERFÜGBAR ist, kriegt es der Händler in 24 Stunden. Ist es nicht verfügbar, dauert es eben länger...und länger...und länger. Derartige Formulierungen sind im Prinzip völlig sinn- und nutzlos. Aber der Kunde liest es halt gerne, und freut sich über eine "Liefer-Garantie" deren Inhalt er nicht wirklich begriffen hat. :watt:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ja gut das stimmt, ist mal wieder so 'nen Parketingbullshit.. aber auch alleine deshalb, dass die vermutlich bei 6 Monaten Lieferzeit des Autos auch nicht gerade einen Motor irgendwo rumfliegen haben.. oder?

    Ziel: Unter 6,0 bleiben ist wohl geschafft... :freu:

  • Hallo Fokker666.


    Du solltest den gesamten Beitrag unter meiner Rubrik "Defekte und deren Beseitigung" anordnen - dort ist er an der richtigen Stelle aufgehoben, da man alle Macken konzentriert an einer einzigen Stelle findet!

  • Ich wollte euch nun final noch eine Rückmeldung geben.
    Kurz zur Sache: mein Kona Hybrid ruckelt leicht bzw. läuft nicht rund wenn der Motor in der Aufwärmphase ist (ausgeprägter) oder warm ist (weniger ausgeprägt).
    Wenn der Motor kalt ist läuft der Wagen tadellos (wahrscheinlich weil die Einspritzung fetter ist), natürlich auch im Elektrobetrieb und bei höheren Geschwindigkeiten.
    Probleme bei konstanter Geschwindigkeit so zwischen 50 und 80 km/h. (z.B. Geschwindigkeit halten im innerstädtischen Verkehr).
    Mein (neuer) Kona war nun 2 Monate in der Werkstatt. Der komplette Motor wurde ausgetauscht, außerdem der Katalysator. Von ihm hatte sich die keramische Beschichtung gelöst und hatte die Ventile im Motor verschmiert (beeinflußt). Gott sei Dank hatte ich wenigstens einen Leihwagen.
    Ich mache es kurz - gebracht hat es nix!
    Der Händler hat sein bestes gegeben, ihm ist nichts vorzuwerfen. Allerdings habe ich keinen Bock mehr ihn aufzusuchen.
    Es werden nämlich keine Fehler mehr erkannt, bzw. aufgezeichnet. Wenn die Daten mit den Vorgaben von Hyundai übereinstimmen, wird auch kein Fehler angezeigt.
    Ich hoffe es werden sich noch viele bei Hyundai melden, die evtl auch diese Problem haben. Nur dann kann nachgebessert werden und ein Motorupdate zur Verfügung gestellt werden. Vieleicht bin ich auch der Einzige mit diesem Problem :mauer:
    Ich bin davon überzeugt, dass die Software der Motorsteuerung nicht tadellos funktioniert. ;(

  • 2 Monate in der Werkstatt, und der Fehler ist nach wie vor da - in dieses Auto würde ich mich nicht mehr reinsetzen. Zurückgeben oder Anwalt. Irgendwann ist eben Schluß.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Da stimme ich Jacky zu, guter Wille okay, Verständnis okay.. aber irgendwann ist Schluss.. es sei denn du kannst auf das Auto verzichten weil du noch einen Erstwagen hast oder weitere Autos..
    da ich denke dass es nicht so ist..weg damit.. Wandeln ist das Günstigste..

    Ziel: Unter 6,0 bleiben ist wohl geschafft... :freu:

  • So habe meinen zur Wartung abgeben und das mit dem Ruckeln (das auch bei mir ist) angesprochen (und Wochen vorher mit dem Werkstattmeister persönlich das Problem besprochen). Wartung wurde durchgeführt, aber ein Fehler war nicht zu finden 🙈 😳 Ich solle einen Fotobeweis oder mehr Hinweise bringen 😩 😳


    Also warten und mit dem Fehler weiter fahren, bis etwas kaputt geht 🙈 🙈 😳 Angeblich ist bei Hyundai nichts bekannt. Frage mich bloß, warum ich nicht der einzige bin, der ein unnormales Fahrverhalten hat (das nicht im Fehlerspeicher abgelegt wird).


    @Fokker 66

    Was ist denn bei dir heraus gekommen (Stand heute)?

  • Es gibt nur Fehler, die eine Lampe einschalten, ist doch klar.

    Hatte nach Reparaturversuch meines Wastegate Rasselns eine Stromkreisunterbrechung des Positionssensors der Ladeluftregelung, war wohl ein lockerer Stecker, wurde nach 3x Notdienst und einen Tag Werkstatt dauerhaft behoben.

    Jetzt kann ich den Stecker sogar ziehen und habe keine Fehler mehr :)


    Deshalb wenns geht wirklich Beweise abseits des Fehlerspeichers bringen... so lästig es ist.. aber bis du da was hast, ist die garantie bestimmt schon fast vorbei.. tut mir leid für dich

    Ziel: Unter 6,0 bleiben ist wohl geschafft... :freu:

  • Eigentlich wurde mir vom Werkstattmeister gesagt, das Auto muss ein paar Tage hier bleiben und es müssen dann ausgiebig Probefahrten gemacht werden.

    Wartung wurde durchgeführt und Naviupdate aufgespielt, aber eigentlich habe ich es wegen dem Fehler hingebracht nicht wegen der Wartung (die Wartung wurde vorgezogen).

    Diesen Fehler kann man nur dokumentieren und hoffen, dass jemand eine richtige Probefahrt (nach Kunden-Angaben) macht, so würde man ihn vielleicht auch bestätigen können...


    Ich habe bei der Abgabe des Autos ein Fehlerbericht mit Hinweise abgegeben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!