Der Tucson-Nachfolger (2021), Vorstellung 2020

  • Wenn der Tucson Hybrid das einparken und in der 30'er Zone elektrisch fahren schafft, reicht mir das.

    Das wird er nicht schaffen Hayabusasven, wenn dann maximal das Einparken aber auch das glaube ich nicht, da der E-Motor das Auto ja beim Beschleunigen und Segeln unterstützen soll.

    Der Tucson als Vollhybrid wird maximal 3 oder 4 km rein Elektrisch schaffen wenn überhaupt denn die Batterie ist ruck zuck alle.

    Gerade in der Fahrschule ist man ja öfters in 30er Zonen unterwegs, wenn du da 3 oder 4 mal rechts vor links beachtest und dann wieder beschleunigst geht der Akku schneller runter wie einem lieb ist.

    Ich stehe gerade übrigens vor der selben Entscheidung was ich mir hole, da ich jetzt schon in meiner Fahrschule mit einem 2016ner Tucson aber als 2 Liter Diesel unterwegs bin.

    Für unseren zweck bin ich fast davon überzeugt das der Plug In Hybrid die besser wahl ist, denn der kann deutlich länger im E-Modus fahren sodas man wirklich auch die 30er Zonen und Grundfahraufgaben voll Elektrisch fahren kann.

    Bei den restlichen fahrten würde ich dann während der Fahrt die Batterien aufladen lassen, gerade wenn man auf der Autobahn oder Überland unterwegs ist sollte das doch super klappen.


    Leider findet man aber auch über den Plug In Hybrid kaum Informationen, Steuern soll er wohl nur 35 - 40€ kosten, aber von einer Anhängelast z.b. findet man überhaupt nichts, denn BE will ich auch weiterhin noch schulen können.


    Gruß
    Maik

  • Hallo Maik380

    Wie versprochen hier mein Eindruck nach der heutigen Probefahrt.

    Kurz zum Tucson, Prime-Ausstattung in Amazon Grey, Km Stand 2800, BC wurde noch nie resettet, Verbrauch als Vorführwagen 6,3 l.

    Und jetzt kommt mein Fazit. Er kann im Gegensatz zum Kona Hybrid rein elektrisch fahren, und das auch über einen längeren Zeitraum mit höherer Geschwindigkeit. Bin 80 km/h mit Tempomat auf der Landstraße gefahren, rein elektrisch. Auch in der Stadt mit konstant 50 rein elektrisch. Anfahren geht auch rein elektrisch, wenn man im Eco Modus ist, gibt man mehr Gas, springt unhörbar der Verbrenner mit an, man sieht es nur an der Anzeige im KI. Rückwärts fährt er elektrisch, mit der 360 Grad Kamera hat man alles im Blick, beim blinken sieht man im KI das Bild der Kamera im Außenspiegel jeweils in der Anzeige Tacho oder Drehzahlmesser.

    Man merkt es absolut nicht, ob er mit dem Verbrenner fährt oder elektrisch, man sieht es nur an der Anzeige im KI.

    Die Wandlerautomatik ist der Hammer, keine Schaltvorgänge spürbar, kein Vergleich zum DCT in meinem Tucson TL von 2016.

    Das adaptive Fahrwerk schluckt alles weg, Panoramadach macht nur in der Stadt oder Landstraße Sinn, auf der Autobahn habe ich es bei 120 zu gemacht. Rundumsicht Klasse, Lenkrad ist erst einmal ungewöhnlich, sieht dann aber vor einem während der Fahrt gut aus.

    Ein cooles Gimmick, der Wagen fährt per Fernbedienung, ohne im Fahrzeug zu sitzen, gerade aus vor oder zurück. Wenn also jemand dicht eingeparkt hat und man kommt nicht rein, fährt man ihn einfach vor und kann einsteigen.

    Der Vorführer stand 5 m entfernt und der Mitarbeiter unterhielt sich mit mir, auf einmal kam der Tucson auf uns zu gefahren, Michael lässt grüßen, fühlte mich wie bei Nightrider.

    Platzangebot ist super, die Ledersitze top. Verarbeitung sehr edel und das KRELL System hat einen satten Klang.

    Ich bin aus der Stadt raus, Landstraße über die Dörfer und dann über die Autobahn wieder zurück, letztes Stück dann wieder Landstraße und rein in die City. Mein Verbrauch bei knapp 50 km lag bei 6,1 l. Ich bin mal ruhig, mal zügig gefahren. Kickdown habe ich aus dem Stand auch probiert, der fegt los wie mein V10 Touareg, den ich mal hatte. Dann hört man aber auch den Verbrenner, sonst hört man ihn nicht.

    Vor 3 Jahren habe ich den H1 mit 170 PS Probe gefahren und war enttäuscht, Ausstattung null und 32 Mille sollte er kosten, Tempomat und Lichtsensor, kein Regensensor, Leder, keine Klimaautomatik.

    Der Tucson steht als Vorführer für 39 Mille zum Verkauf. Im Showroom steht ein weißer als Neufahrzeug für 42 Mille. Im direkten Vergleich gefällt er mir in natura in weiß richtig gut.

    Das Autohaus kümmert sich jetzt um Informationen, ob er eine Zulassung als Prüfungsfahrzeug bekommt, wenn er sie hat, wird es für mich ein Tucson Hybrid. Ich bin von dem Auto begeistert. Preis/Leistung stimmig, Klasse Auto.

    Wenn Fragen sind, versuche ich sie Euch zu beantworten.

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Ist doch ein echt klasse Verbrauch...!

    Das der Vollhybrid leistungstechnisch alleine fahren kann, ist aufgrund seiner Stärke, er hat immerhin 60PS, klar...

    60PS reichen ja selbst beim Tuscon für bestimmt 140km/h oder so... (Müsste ich mal ausrechnen)...

    Aber Hayabusasven Du kannst es nicht immer (!) unmittelbar beeinflussen (wie bei einem PHEV), sondern nur mittelbar durch Deinen Gasfuß, oder?

    1,49kWh reichen bei einem Verbrauch von geschätzten/unterstellten 14,9kWh/100km (ist etwas zu wenig, ich weiß) eben für 10km...(Voll>leer)...

    In einer 30er Zone halte ich diese Distanz (je nachdem wie viel der Akku letztlich wirklich freigibt) für denkbar/möglich...

    Und zudem wird dieser Akku ja gerade in der Stadt/Landstraße ja fast immer wieder (teil-) aufgeladen...

  • Ich hatte ja geschrieben, dass ich Verbräuche vom erzählen nicht glaube, ich muss sie sehen oder selbst erfahren. Der i30, den ich als 110 PS Introedition Schaltwagen habe, liegt von Anfang bis jetzt im Durchschnitt bei 7,28 l. Gebe jede Betankung und km im Spritmonitor ein, BC liegt knapp 0,1 - 0,2 l drunter.

    Ich gehe davon aus, dass der Hybrid bei mir noch etwas weniger verbrauchen wird, die Fahrschüler fahren nicht so, wie wir bei einer Probefahrt, da tritt jeder mal drauf, auch ich habe ihn mal gejagt. Alter Verwalter, der geht richtig gut ab. Kein Vergleich zu unserem 1.7CRDI mit 141 PS. Und der Verbrauch des Diesel liegt immer bei 6,8 bis 7,0 l.

    Wenn ich die Steuern vom 136 PS Diesel vom neuen Tucson und den Verbrauch nehme und gegen den Hybrid mit 230 PS und Steuern gegen rechne, zahle ich ca. 200 € mehr an Spritkosten im Jahr bei 20 Tkm.

    Habe aber einen Wandler und kein DCT. Für mich gut angelegtes Geld.

    Spaß kostet. :schläge:

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Boah Ey. 8| Gut gemacht. Die Ausparkfunktion ist ja Klasse.

    Meinen Blick hätte ich gern gesehen, als der Tucson auf uns zukam, war ich erst mal sprachlos. Der Mitarbeiter musste lachen.:todlach:


    Kurz zum Preis für einen 136 PS Diesel, der kostet auch fast 40 Mille in der Prime Ausstattung.

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Hier mal ein Foto vom KI im Sportmodus

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Darkydark

    Nehme den Fronttriebler, 4WD brauche ich nicht, steht bei uns im Flachland nicht zur Debatte.

    Habe mit unserem kleinen Tucson TL auch unseren Wowa gezogen und nie Probleme gehabt.

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Hayabusasven

    Das klingt erstmal alles interessant was du da schreibst, aber warum rechnest du nur mit 20.000km pro Jahr, ich denke du nutzt den Wagen in der Fahrschule?

    Ich komme bei mir da auf Laufleistungen von 65.000 - 70.000km (inklusiver der Privaten Kilometer) und da sieht es so aus das mich der Diesel pro Kilometer 0,25€ kostet und der Hybrid 0,28€ und das sind fast 2.000€ mehr im Jahr.


    Mit einbezogen habe ich die Spritkosten (nach Aktuellen Preisen), Steuern, Wartung und habe beim Verbrauch sogar 2 Liter über den Werksangaben gerechnet da ich denke das man selbst die von dir erreichten 6,1 Liter auf 100km nicht oft schaffen wird.


    Der Hybrid muss dann auch wegen dem Turbo Benziner alle 15.000km in der Werkstatt zum Ölwechsel, sprich alle 3 Monate wäre das dann bei mir der Fall.


    Gruß

    Maik

  • Maik380

    Da hast Du natürlich absolut Recht, mit den Kosten. Hochgerechnet sind es bei uns ca. 50 tkm im Jahr pro Fahrzeug, und auch mit der Inspektion alle 15 tkm.


    Allerdings halte ich das DCT im Diesel für den Fahrschulwagen als nicht geeignet, wenn man viel Einparken übt, wird die nicht über 150 tkm halten. Da ist der Wandler langlebiger. Wenn ich das gegenrechne, wird die Differenz wieder kleiner. Da ich ab Jahresmitte allein arbeite, steht ein Fahrzeug und das andere ist in Betrieb. Dann komme ich bei einem Fahrlehrer mit 2 Fahrzeugen auf 35 tkm pro Auto im Jahr. Der Schaltwagen weniger, der mit Automatik mehr, bedingt durch die Sonderfahrten.


    Was für einen Tucson Diesel hast Du in der Fahrschule? Den 2,0 CRDi mit 185 PS, 2WD oder 4WD? Die nehmen doch bestimmt um 8 l auf 100 in der Stadt, oder?

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Ich habe den 2.0 CRDi mit 136PS als 2WD, den habe ich seit 09/2016.


    Auf die jetzt 274.000km hat er einen Verbrauch von errechneten 7,28 l/100 km laut Spritmomitor, da ist aber alles dabei von ruhigem Fahren und Verbräuchen um die 6 Liter bis hin zu 200 oder auch mal 400 km Dauervollgas auf der Autobahn, wie auch Anhängelasten von 2.200kg also was er darf.


    Am 02.03. muss meiner eh zur Durchsicht, habe da gleich bei meinem Händler einen neuen Tucson als Hybrid als Leihwagen bekommen und werde das mal testen.

    Ich warte aber erstmal auch ab, wie sich das alles entwickelt gerade mit der neuen Automatikregelung ab 01.04., zum Jahresende treffe ich dann die Entscheidung, wobei ich wohl mehr zum Plugin Hybrid tendiere.


    Gruß

    Maik

  • Hayabusasven

    Ein Wandler ist zwar mehr "oldschool", aber meiner Meinung nach wesentlich kommoder, eleganter zu fahren...

    Ein neues DSG ist auch recht gut; aber lass das mal so ca. 50/60/70 tkm "alt" werden...;-)


    Anyway: Dein Hyundai-Händler gibt aber echt, mit Verlaub, extrem bescheidene Rabatte... So ein Tuscon, wie Du den in weiß mit Assipaket+, Autobahnpaket und dem adaptivem Fahrwerk haben möchtest, kostet neu inkl. Überführung ja "gerade mal" so 46,5 t€ laut Liste... Also die erste Zahl sollte aber mal sowas von def. eine 3 sein...8o


    Schau mal (u.a.) bei PKW-Rabatt.de oder so, da bekommen Selbstständige bei einem deutschen Vertragshändler (Hyundai) für einen dt. Tuscon ja 19,8% Rabatt; Privatkunden 17,8%. Bei einer Kurzüberlassung (1 Monat auf den Händler als Halter, aber man bekommt den Wagen sofort und der Wagen ist frei konfigurierbar) sind es sogar 22%...

  • Darkydark

    Sorry, mein Fehler mit dem Preis. Das ist der Hauspreis, wie er auf dem Verkaufsschild steht. Mein Angebot macht er die nächsten Tage fertig und schickt es mir per Mail. Da ich das DCT und seine Schwächen kenne, kommt mir nur der Wandler ins Fahrschulauto. Ich gehe mal so von 18% aus, wenn es mehr werden, ist es natürlich besser. Er kümmert sich auch um das Gutachten als prüfungstauglichen Fahrschulwagen.


    Maik380

    Der Verbrauch ist gut, mein 1.7 CRDi 2WD mit 141 PS und dem 7 DCT verbraucht 6,8 - 7,0 im Schnitt. Den haben wir seit 04.2016, allerdings private Nutzung, den fährt jetzt meine Frau. Der hat jetzt aber erst 70 tkm runter und bleibt bei meiner Frau. Der Tucson TL ist und bleibt ein tolles Auto.

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Kurzes Update zum Tucson, habe heute den Kaufvertrag für meinen Tucson NX4 Hybrid 2WD in Polar White und Ausstattung Prime unterschrieben, in spätestens 2 Wochen kann ich ihn mit abnehmbarer AHK und zugelassen abholen.

    In Polar White sieht er (für mich) toll aus und die Applikationen kommen gut zur Geltung, schöne Kontraste von allen Seiten.

    In Amazon Grey wirkt er mir insgesamt zu dunkel. Teal Blue konnte ich mir nicht live ansehen. Das Shimmering Silver sieht bestimmt auch gut aus, war aber auch nicht vor Ort.

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Moin,

    morgen werde ich einen Hybrid mit 230PS Probe fahren. Wenn alles passt, können die den gleich eintüten. Optik und Ausstattung wäre genau meins. Schwarz, Prime, einmal mit alles.;)

    Meinen i40 werde ich wohl trotzdem vermissen. War ein Top Auto.

    Jetzt aber einmal noch eine Frage: Warum gibt es im Forum noch keine Listung vom Tucson NX4?

    Oder bin ich blind?8)

    >>Tucson 1.6 T-GDI Hybrid Prime, 4WD, "volle Hütte", Leder schwarz Teal, Phantom Black / Dark Knight<< nx4 2021

  • velvet

    Viel Spaß beim Probe fahren, ich denke, Du wirst ihn eintüten :)

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Der Tucson hat im Vergleich bei AutoMobil sogar den Tiguan versemmelt.

  • Da werden die deutschen Autozeitungen geweint haben;( Hat mich ja echt gewundert, aber bei dem Test konnten sie einfach fast nicht anders. :);) Es werden sich einige warm anziehen müssen gegen den Tucson. :) Auch wenn Kleinigkeiten nerven, das gibt es aber bei jedem.:!:;)


    Lg. Sportage :winke:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!