Wagenfarbe

  • Gelb waren für mich immer nur Post-Autos. Solange, bis ich einen gelben SLK 200 hatte. Und ausgerechnet den haben sie mir damals geklaut! :D Nicht erst seitdem gefällt mir auch mal ein gelbes Auto. Zum Beispiel der 9ff GT9 :flöt:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ich finde auch, daß die Farbe zum Auto passen sollte. Ein gelbes Auto würde ich am ehesten bei einem Sportwagen nehmen.
    Allerdings hat es mir Hyundai mit den Farben nicht allzu leicht gemacht. Zuerst gefiel mir gar keine Farbe.
    Gut, schwarz geht ja immer, aber zwei schwarze Autos in der Familie reichen....sonst wird man depressiv *g
    Die angebotenen "rot" waren nicht so mein Fall. Hätte Hyundai das Mazda-rot im Angebot, so hätte ich sicher ein rotes Auto gekauft.
    Der Vorgänger war ja auch blau und ich mag eher bunte Farben, auch wenn die Verkäufer immer zu gedeckten Farben raten....nach dem Motto, der verkauft sich dann besser. Das mag ja sein, aber ich kaufe mir doch keinen Neuwagen nach den Wünschen des künftigen Käufers. Er muß mir gefallen!
    Ich frage mich, wer auf das babyblau gekommen ist. Da fehlen doch nur noch die passenden Windeln....und das bei einem N....da reißt es der Sound auch nicht mehr raus.
    Letztlich bin ich mit meiner Wahl in Anbetracht der Auswahl ganz zufrieden. Es passt zum eher seriösen Kombi.

  • Die schönste Farbe ist für mich das Rotmetallic von Mazda. Damit fahren auch sehr viele herum, obwohl sich Mazda das gut bezahlen lässt. Nur diese Farbe kostet nochmal extra.
    Eigentlich sind die ganzen Metalliclacke eh viel zu teuer. Als ich damals (ok, ist schon bissl her *g) bei Porsche war, ging man von Mehrkosten von 50 DM je Auto aus. Auch damals verlangte man dann bissl mehr beim Kunden *g

  • Ist im Prinzip wie mit fast jedem Ersatzteil/Zubehör. Ich finde eine Standheizung vom Komfort her auch Wahnsinn, aber da ich 12 Jahre lang bei Webasto gearbeitet habe und ich weiß, für was die Dinger an BMW und Co verkauft werden, würde ich mir niemals eine Standheizung für 1.399€ o.ä. einbauen lassen. Da verzichte ich dann lieber :D


    Muss aber auch sagen, dass ich die Farbauswahl beim i30 N recht mager finde, auch wenn ich mir die Farbe nicht aussuchen konnte und nur Shadow Grey verfügbar war (beim Händler). Verstehe auch nicht, weshalb man beim normalen i30 (FB) weitaus mehr an Farbmöglichkeiten hat als beim i30N FB. :denk:

  • Ja genau. Ich seh das Championsblau öfters, da ein Hatchback in unserer Stadt damit rumfährt. Das M-Blau ist in der Tat ein bisschen anders, aber ich find das championsblau geht schon in die richtige richtung - je nach lichteinfall.. Finde das viel viel besser als das baby blau vom N, das geht nämlich gar nicht klar =) =)

  • Über die Farbpalette kann man streiten......da würde ich mir mehr wünschen.

    Sehe ich genau so, das hat mir schon beim aktuellen alles nicht so zugesagt. In einem feinen Metallic Blau oder Grün möchte man das Auto nicht verkaufen :unsicher: Gibt ja so tolle Farben heutzutage. Die angebotenen Farben sind - gerade wenn man bedenkt, dass es das teuerste Fahrzeug im Stall ist - wirklich mega langweilig.

  • In einem feinen Metallic Blau oder Grün möchte man das Auto nicht verkaufen

    Ja leider ist das so. Dafür hat man ein Babyblau. Gab es mal dei Alfa, da fand ich das schon scheiße. Aber es ist halt wie alles im Leben, persönliche Geschmacksache.


    Aber die Farben passen zur konservativen Einstellung des Deutschen, bloß schön langweilig. Graue, schwarze und silberne Autos, das ist ihr Himmelreich. Und damit es nicht so langweilig ist, bezeichnet man die Grautöne halt anders, das heißt dann Shadow Grey, anstatt dunkelgrau grundiert :freu:


    Aber bei den restlichen i30 Varianten gibt es auch teilweise so eine scheiß Auswahl an Farben, echt ätzend :mauer:

    Gruß Axel


    Sex habe ich jeden Tag genug, der Staat und die Politik ficken mich jeden Tag
    Ich fürchte keine Kreatur ausser einer.......den Menschen
    Leise Autos töten Menschen.

    Einmal editiert, zuletzt von charlyschwarz ()

  • Gut geschrieben. Ich sehe es genauso mit den einfältigen Farben hier in Deutschland, was auf den Straßen rum fährt. Es gibt Hersteller die haben es im Angebot, sind aber meistens leider die falschen Marken für mich.

  • Gibt es denn in anderen Ländern buntere Hyundais? :denk:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Das Problem an schrillen Farben ist, daß diese vom Zeitgeist abhängig sind. Der kann sich schnell ändern, und dann kriegst du den grellen Vogel nicht mehr los - oder nur mit horrendem Nachlass. Davor hat der stets konservativ handelnde deutsche Neuwagenkäufer Angst, und bestellt den Grauton den sein Opa auch schon hatte.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Jup, gebe Dir vollkommen recht, J-2 ... aber ich finde die schlanke Farbauswahl auch recht mager bei Hyundai hinsichtlich des i30 (N). Letztendlich bezahlt ja der Kunde auch für die grelle Farbe (trotz schlechterer Verkaufsmöglichkeit), aber Hyundai bietet schlichtweg nichts anderes an als die "Normalo-Farben" (Ausnahme das Babyblau). Ich hätte mir auch zumindest die Möglichkeit gewünscht, aus mehr Farben wählen zu können. Andererseits gab es zu meinem Kaufzeitpunkt sowieso nur shadow grey Fastbacks, da ich nicht direkt bei Hyundai "vom Band" bestellt hatte. :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!