(Typ GB) Erfahrung mit Ganzjahresreifen

  • Welchen hast Du? Den "kleinen" mit 74 kW? Da sollte das reichen, weil der ja nur 190 fährt.


    Indextabelle

    die höhere Sache als Prinzip vom Ziel
    Sonata 2.4 NF gestorben 24.08.2020

  • Hallo?


    Wenn du in den Papieren einen Reifen mit Speedindex H (= max. 160) stehen hast und du bekommst einen mit T (= max. 190) montiert willst du dich beschweren?


    Und wieso sollte die Grösse, die ja die Passende ist, nicht auf die Felge passen?


    Und dann hast du noch dazu einen höheren Lastindex (= Tragfähigkeit) bekommen.


    Also wirklich, manchmal fragt man sich schon ...

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Oh sorry, ja, du hast recht! Danke für die Korrektur! :thumbup:

    Wie bin ich denn auf diesen Unsinn gekommen???


    Also ist die Beschwerde des Fragestellers in diesem Punkt begründet (siehe Posting #40) und der Reifenhändler in der misslichen Lage, bereits montierte und gefahrene Reifen wieder demontieren zu müssen.


    Die eingetragene Vmax spielt übrigens keine Rolle, wenn bei der eingetragenen Reifengrösse ein Speed/Lastindex angegeben wird.

    In diesem Fall könnte übrigens der Reifenhändler versuchen zu argumentieren, dass der höhere LI gegen den niedrigeren SI gegengerechnet werden kann. Ist nicht ganz verkehrt und wäre sogar machbar - wenn nicht LI und SI explizit in den Papieren angegeben sind. Deswegen geht dieses Argument hier ins Leere.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

    Einmal editiert, zuletzt von AutoMaat ()

  • na ja, Wenn sowohl in der Zulassung als auch um CoC ein "H" Reifen steht, dann gehe ich davon aus, dass ich keinen T- Reifen drauf haben darf (bei TÜV oder strengen Polizeikontrollen).

    Meine Frage war ja zusätzlich auch, ob für das Fahrzeug spezielle Kombinationen in Sachen Felge nicht passen..

  • Wenn in den Papieren H = 210 km/h gefordert ist, sollte das auch eingehalten werden, auch wenn die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges laut Schein < 210 beträgt. Der Hersteller wird sich beim beantragen der Zulassung schon was gedacht haben. Viele Fahrzeuge schaffen ja mit Rückenwind Berg runter mehr. ;)

    Eine Ausnahme gibt es bei Winterreifen, da kann ein geringerer Speedindex, als in den Papieren gefordert, gefahren werden, sofern ein gut sichtbar angebrachter Aufkleber jeden Fahrer darauf hinweist, nicht schneller zu fahren.

  • Nicht "sollte", sondern muss.

    Zumindest so lange bis es von einer authorisierten Stelle geändert wird.


    Also bitte hier keinen Unsinn schreiben, mein Fehler reicht schon.


    TTU-Hamburg - reicht das nicht was ich geschrieben habe? Oder verstehst du da was nicht von?

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Nochmal zur Verdeutlichung:


    Eine Ausnahme gibt es bei Winterreifen, da kann ein geringerer Speedindex, als in den Papieren gefordert, gefahren werden, sofern ein gut sichtbar angebrachter Aufkleber jeden Fahrer darauf hinweist, nicht schneller zu fahren.


    Ob der Händler seinen Job gut gemacht sei mal dahingestellt.

    Ich bin innerlich soweit abgekühlt das alles jenseits von 180 km/h mich nicht mehr interessiert, auch wenn ich im 5er BMW mit 235 PS reise.


    Warum Hyundai regelmässig höhere Speeindexe verlangt als die Autos `eigentlich` brauchen weiss ich nicht. Ist mir bei Meinem aufgefallen. In meinen Papieren steht T (190) obwohl S (180) und P locker reichen würden, was die erreichbare Höchstgeschwindigkeit angeht (<170 km/h).

    PS

    Ganzjahresreifen sind definitionsgemäss und faktisch auch Winterreifen ("Alpine"-Symbol), da reicht auch ein Aufkleber.

  • Hat oftmals mit der Tragfähigkeit zu tun. So war das bei meinem 2er Golf, da wurde H verlangt obwohl das Teil nur mit 173 km/h eingetragen war.

  • Zum selben Thema eine andere Frage:


    Hat jemand Erfahrung, inwieweit der Spritverbrauch nach dem Wechsel von Sommereifen (z.B. Conti EcoContact6) auf Ganzjahresreifen ansteigt?

    Ich bin zwar noch nicht soviel mit den neuen Reifen gefahren, habe aber das starke Gefühl, dass das Auto mehr "säuft" :/

  • Puuh, im Grunde sind ja GJR als Winterreifen (gibt eine oder zwei Ausnahmen) generell konzipiert...

    Insofern sollte Mehrverbrauch sich etwas abgeschwächt in etwa auch so einpendeln, wie sonst auch beim Vgl. Sommerpneus vs. Winterpneus...;-)

  • Die Gefühle in allen Ehren, aber die sollte man sich doch für lebende Wesen aufheben. Auch wenn das Auto säuft und furzt.

    Zum Spritverbrauch - beim Tanken KM aufschreiben und Verbrauch ausrechnen. 14 Tage lang gemacht und du weisst mehr.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • MMn ändert sich der Verbrauch nicht durch den anderen Reifen, bzw. nicht messbar. Änderungen ergeben sich durch evtl. geänderten Radumfang und die jahreszeitlich bedingt längere Warmlaufphase.


    Venga²

  • Venga² Mit den Begleitumständen im Winter (längere Warmlaufphase etc.) hast Du natürlich Recht...

    Aber sofern alle Bedingungen gleich sind und wir nur den Reifen als Unterschied separiert betrachten, so muss man schon konstatieren, dass ein Winterreifen im Schnitt einen höheren Rollwiderstand aufweist als ein Sommerreifen. Letztere hat eben eine "simplere" Oberflächenstruktur als ein Winter(Ganzjahres)-Reifen...

    Bei einem Autobahnfahrer wird der Unterschied geringer ausfallen als bei einem Fahrer, der nur/häufig/überwiegend in der Stadt rumcruist....;-)

  • Nachtrag: Ich denke, zusätzliche Verbraucher wie Licht, Sitz-, Lenkrad-, Soiegel-, Heckscheibenheizung und Gebläse verbrauchen im Winterhalbjahr mehr zusätzlichen Kraftstoff, als es durch die andere Gummimischung & Profil möglich ist.


    Venga²

  • Venga²

    Doch sehr wohl - Spritsparreifen können durchaus ca. 0,2 l/100km ausmachen. Ich habe es auch gemerkt, dass meiner mit Ganzjahresreifen mehr verbraucht, als mit der Sommerbereifung ab Werk (zumindest, wenn man den Verbrauch auch im Sommer vergleicht).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!