Modelljahr und Änderungen

  • Bei der Dämmung dürfte sich nichts geändert haben. Es sind eher die Ausstattungsdetails und eben die Optik. Ansonsten eben noch die etwas geänderten Motoren, bzw der Entfall des 1,4 T.


    Ob man das braucht oder will, ist eine andere Sache. Ich denke am interessantesten ist die 48V-Technik. Da würde mich in einem Test interessieren, wie sich das insbesondere beim Verbrauch auswirkt.


    Die digitalen Instrumente bieten keinerlei Mehrwert und sehen nach meiner Meinung eher schlechter aus. Aber das ist eh immer Geschmackssache... Ich habe eh schon einen i30, nen 2. brauche ich nicht.


    Schön wäre, wenn man beim Kombi den Kofferraumboden tiefer legen könnte, und nicht nur die Facher einfach entfernen kann. So muß ich mir einen Extraboden basteln, denn die Innenraumhöhe ist nicht toll (im Kofferraum). Da schlägt mich selbst der Fabia Combi um Längen, wie ich beim letzten Transport leider merken musste.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Im Normalfall lasse ich das Zeug ja drin, aber wenn ich etwas Sperriges habe, dann soll es ja auch rein passen. Ich hatte den Fall gerade vor ein Paar Tagen beim Transport eines Sessels. Da hat mir noch der fehlende Dachhimmel etwas geholfen, weil da ja das Schiebedach ist.


    Wenn ich die Ordnungskisten raus nehme habe ich mehr Tiefe, aber gleichzeitig keine Abdeckung mehr, und zusätzlich das Risiko, daß ich das Blech irgendwo zerkratze.


    Beim Fabia Combi nehme ich mit wenigen Handgriffen den ebenen Boden raus und habe darunter einen zweiten stabilen Boden. Den muß ich mir jetzt selbst basteln, weil das obere Teil da nicht hinein passt. Simply Clever ist das nur bei Skoda. Beim Oktavia ist das ähnlich.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Als ich für meinem Sohn einen Kühlschrank abhole, musste ich auch schwitzen, ging mal eben saugend rein. Wobei der ebenfalls zur Auswahl stehende Mercedes CLA Shooting Brake noch unvollkommener ist. Ist mir erst jetzt aufgefallen, dass die Rückleuchten nicht an der Heckklappe sind...

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos

  • Ich bin ja eigentlich vom i20 über den i30 Hatchback zum i30 Kombi gekommen. Es ging mir also beim Kauf weniger um den Platz, denn sonst hätte ich den Octavia Combi genommen. Der i30 Kombi ist einfach schöner als der Hatchback, was natürlich rein subjektiv ist.


    Allerdings lesen sich die Kofferraummaße mit 603 l und 1650 l besser als sie in der Praxis sind. Man hat offensichtlich alle Hohlräume unter dem Kofferraumboden mitgerechnet. Früher lag da ja mal ein Reserverad...die Älteren unter uns erinnern sich. *g


    Ich habe vor Jahren in einem Peugeot 405 Kombi mit ca 4,40 m Länge locker eine Tiefkühltruhe transportiert. Daran wage ich beim Hyundai gar nicht zu denken... In meinen seligen R4 ging mit offener Heckklappe sogar eine ausgewachsene Couch. :anbet:

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Ja, die Zeiten sind lange vorbei.
    Allerdings bist Du im R4 auch gestorben, wenn hinten mit 50 einer reinkracht. Und aus dem i30 steigst Du danach einfach aus...

  • Hoffentlich noch lange nicht. Eine längere Modellkonstanz hält die Preise stabil. Facelifts mindern die Preise der Vor-FLs. :watt:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Und vermindert die Ersatzteilverfügbarkeit!


    Durfte dies aktuell bei meinem Toyota von 2010 erleben. Als Faceliftveriante wurde der nämlich gerade mal etwa 20 Monate produziert. Und eins der geänderten Teile (Abdeckung Außenspiegel) brauchte ich letztens als Ersatzteil. Null Chance das zu bekommen. Habe es mir letztendlich NEU aus Japan in der passenden Farbe bestellt und war inklusive Versand (insg. 40€) auch nicht teurer als aus D.

  • Meinst Du damit den Sauger oder den Turbo oder beide? Ich empfinde meinen 1,4 T-GDI nicht als gruselig. Der neue 1,5er T-GDI wird das zwar vermutlich nicht schlechter machen, aber die 140 PS reichen mir (meist :D). Außerdem gibt es ja noch andere Motoren im Angebot...

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Manche Hersteller ändern die Modelle so oft, daß man beim Einfahren schon vom Nachfolgemodell überholt wird. :unsicher:


    Reiner: Sascha meint den Sauger.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Beim Sauger kann ich das nachvollziehen. Den fährt mein "Schwiegersohn" im alten i30 und der zieht keine Wurst vom Teller. Komischerweise wird bei den Sonderangeboten fast immer ein Wagen mit dem Motor angepriesen... 100 PS klingen ja auch an sich ganz brauchbar... :rolleyes:

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Als daily driver is der 100PS nicht verkehrt. Fahrspass... naa ein wenig schon, ein wenig. Hab meinen als Jahreswagen/Werkstattwagen mit 3000km für knapp 13k Geld bekommen und bin gut zufrieden. Bissi Wrapping, schöne Felgen, eigenes Sound Upgrade und irgendwann ne Tieferlegung und fertsch.

  • Vielleicht fühlt sich der 1.5er Sauger ja etwas spritziger an, das bekommen andere Hersteller ja auch hin bei ihren 1.4er-1.6ern. Von den Papierwerten sinds ja normale Mitschwimm-Autos und keine Wanderdünen. Zum Einkaufen, ein paar km zur Arbeit gurken und alle paar Wochen/Monate mal ein paar 100km Autobahn sollte das eigentlich nervfrei möglich sein. Vielleicht sollen sie aber dem 1.0er Turbo nicht zu nah kommen. Wird’s den weiterhin geben?

  • Rainer 1, den 1,4er MPI mußt du drehen. Dann passiert da schon etwas. Aber klar kann er nicht mit einem Turbo oder Diesel Turbo mithalten. Du solltest doch auch noch die Hondas aus den frühen 80er kennen, Drehorgeln.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos

  • Daß man den 1,4er Sauger drehen muß, damit sich am Vortrieb etwas tut, ist mir schon klar. Ich weiß auch wie das geht. Mein letzter Mitsubishi Colt war ein Sauger mit 1,6l, 137 Nm bei 5000 U/min...mit 113 PS. Der wog aber auch nur 959 kg. Die Beschleunigung entsprach in etwa meinem jetzigen I30 mit 140 PS.


    Den 1,4 Sager meines "Schwiegersohnes bin ich einige Male gefahren. Selbst mit Drehen ist das so eine Sache......
    Vielleicht bin ich die letzten Jahre ja zudem drehmomentverwöhnt, bei den vielen Dieseln meist um und über 250 Nm.....
    Aber zugegeben, für Grundbedürfnisse reicht der 1,4er wohl. Grundbedürfnisse sind mir bei den Kosten eines Autos aber schon immer zu wenig gewesen. :D

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!