Zeigt her eure Schuhe (Felgen-Reifen-Foto-Thread)

  • JazzLikeX

    Warum ist Hyundai dann besonders stolz auf die neue Facelift-N Felge und preist es so hoch an, dass sie so viel leichter ist als die VFL-Felge? :-)


    Merkst selber oder?^^

    i30 Fastback - 1,4 T-GDI - 205 PS - 348 NM


    Mods:

    - TOMASON TN 20 in 8 x 18 ET 45

    - H&R Federn 35 mm

    - Fastback N Heckspoiler/Heckklappe

    - KC Customparts AGA

    - Mazza Engineering Motortuning

    - Pipercross Luftfilter

    - Folierungen im Außenbereich

    - Getönte Scheiben

    - Alcantaraveredelung im Innenraum

  • rotesTeufelchen

    Stahlfelgen mit Hyundai Radkappen werden es wohl kaum gewesen sein. :-P Und da auch die Felge exklusiv für den N entwickelt wurde, werden die sich schon was dabei gedacht haben.


    kdm1993

    Ah okay, also war das VFL als N ne absolute Fehlentwicklung der unfähigen Hyundai Ingenieure?


    Mal im Ernst, was juckt das Gewicht der Felge im normalen Betrieb? Braucht man leichtere Felgen, um im Stadtverkehr neue Rekorde für die Kurve mit 30 km/h aufzustellen? Und wo genau juckt es, wenn man 0,2 Sekunden schneller von 0 auf 100 auf der Bahn schafft? Wozu genau braucht man genau Felgen, die 1-2 Kilo pro Felge leichter sind? Wie viele Waren mit ihrem N denn schon auf der Rennstrecke, um einen Vorteil aus leichteren Felgen zu ziehen? Ergo fährt man auch mit den 13 kg Felgen gut, ohne irgendwelche Nachteile zu haben.


    Und gewöhne dir mal andere Umgangsformen an. Ich finde es ehrlich gesagt etwas asozial, wie du andere Menschen anfährst, sobald sie nicht deiner Meinung sind.

  • Und wenn jemand mit den leichteren Felgen den Abflug macht, interessiert das auch keine Sau. Viel interessanter finde ich, dass die neuen i30 N wohl in der Leistung nach oben streuen.


    Hyundai hat seit seinem Auftreten in Deutschland, entwicklungstechnisch, einen Sprung gemacht, wovon sich so einige Hersteller eine Scheibe abschneiden können.


    Aber jeder wie er mag.

    Gruß Axel


    E-Autos, die Prophezeiung für Umweltidioten
    Ich fürchte keine Kreatur ausser einer.......den Menschen, und zur Zeit die Grünen.=O

  • charlyschwarz und JazzLikeX


    Die leichteren Felgen sogen sogar im Alltag für zweierlei Dinge.


    1. Dynamik:

    Was beim Beschleunigen hilft, hilft auch beim Verzögern. Kürzere Bremsweg sind sogar für den ungeübtesten Fahrer wichtig, wenn es um gGfahrensituationen geht. In Tests geht es dabei ja auch immer um cm.


    2. Ansprechverhalten der Feder-Dämpfer:Systeme. Hier bekommt man mehr Komfort und das ist sogar im sportlichen Auto nicht zwingend unerwünscht.


    Natürlich muss man nicht zwingend das Gewicht reduzieren, aber, doch, man merkt schon schon deutlich. Oder ich hab einfach nur n sehr feines Gespür.

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

  • Chris-W201-Fan


    Danke für die Aufklärung. :) vermutlich hast du mit dem Gespür recht. Bei meinem Megane 3 waren Stahlfelgen drauf, als ich ihn gekauft habe. Nach einem Date mit ner Bordsteinkante war der Reifen durch und die Felge Krumm. Da hab ich mir das erste mal in meinem Leben Alus gegönnt. Einen Unterschied hab ich da tatsächlich nicht Gespürt.


    Mir is halt auf physikalischer Sicht völlig unklar, welchen gravierenden Unterschied es machen soll, wenn man ein paar Kilo Felgen spart. Spätestens mit nem Kasten Bier im Kofferraum oder einem Beifahrer wäre dieser Vorteil ja direkt wieder hinfällig. Oder hab ich da nen Denkfehler?

  • Danke, hab’s mir durchgelesen. 1kg Felge wirkt sich auf die Fahreigenschaften aus wie 7kilo gefederte Masse.


    Gehen wir davon aus, dass man 2 Kilo gegenüber der OEM Felge spart dann sind das 8 Kilo Felge. Ergo verbessert sich das Fahren, als würde man 56 Kilo aus dem Auto rauswerfen. Fährt also mein Frauchen mit, ist der Vorteil dahin. Dieser wirkt sich beim Bremsweg auf wenige Zentimeter im einstelligen Bereich aus und im Verbrauch im 0,XX Liter Bereich.


    Also demnach wirklich nur was für die Rennstrecke wo es um Millisekunden geht und für den normalen Alltag völlig überflüssig. Um da wirklich was rauszuholen, müssten Bremsen und Teile des Fahrwerks ja auch noch abspecken.


    So würde ich das Thema beurteilen, nachdem ich mir den Text durchgelesen habe.


    Wie hoch ist denn der Unterschied an Gewicht zwischen VFL N Felge und der Facelift Felge?


    Dr. Google konnte mir da auf die Schnelle nichts erzählen.


    Als Enthusiast versteh ich das aber schon. Ist wie damals bei meinem PC… hmm die Grafikkarte ist 5% schneller. Damit könnte ich 2fps mehr haben…. GEKAUFT!

  • m.W. wiegt die -N- Felge 13,5 kg, die FL Schmiedefelge soll lt. HY 3 kg leichter sein, was natürlich im Verhältniss sehr deutlich ist.

    i30 N Performance mit kleinen Veränderungen; Eibach, H&R Spurplatten, Heck gecleant, schwarze Cover Logos, -N- Embleme Seitenschweller, Serien -N- Logos etwas verändert, LED Kennz.beleuchtung, evtl. folgen noch andere Endrohre

  • Kürzere Bremsweg sind sogar für den ungeübtesten Fahrer wichtig,

    Um beim Bremsen den kürzesten Bremsweg zu haben, ist der größte Vorteil der des ausreichend Abstand halten, und das sollte ein ungeübter Fahrer umso mehr beherzigen. Ob man in der Stadt mit einer 13kg Felge oder 10kg Felge unterwegs ist dürfte wohl vollkommen egal sein. Es tun hier zuviel so als wären sie Hamilton, Schumacher, Verstappen oder sonst wer, oder packt ihr euren N auf den Hänger und fahrt ihn alle 3 Wochen im Renntrimm über die Rennstrecken Europas.


    Wenn ihr sagt ich habe meinen N aus optischen Gründen auf andere Felgen gestellt, dann kann ich das verstehen, weil jeder hat so sein Hobby. Aber das reden über die Wichtigkeit von ungefederten Massen für ein Alltagsauto dürfte wohl eher von Unwichtigkeit sein. Wenn das so fundamental wichtig wäre, dann hätten das wohl so einige in ihren ausführlichen Testberichten moniert.


    Ist doch schön das der Facelift N viel neues hat, aber letztendlich schlägt es sich auch im Preis nieder.

    Gruß Axel


    E-Autos, die Prophezeiung für Umweltidioten
    Ich fürchte keine Kreatur ausser einer.......den Menschen, und zur Zeit die Grünen.=O

  • Terrorkater

    Genau da nerven die N 19" am meisten :D^^


    charlyschwarz sorry, aber es gibt Situationen, wo das Thema Bremsweg nicht durch vorausschauend Fahren ausreichend Ausgleichen kannst. Genau da bringt dir der Bremsweg was.

    Auf der Rennstrecke macht ein Reifen, der für die dortigen Bedingungen besser funktioniert, sowieso ne ganz andere Klasse an Fahrwerten.


    Du darfst gerne für dich entscheiden, dass dir der Aufwand für die Unterschiede zu klein ist, aber anderen absprechen, das zu merken, ist nicht wirklich seriös. Und ich finde das Fahrverhalten von Autos mit leichteren Rädern eigentlich deutlich besser.

    Das ich bisher die Felgen nicht ersetzt habe, liegt auch am Preis. Aber, ich muss als Familienvater ja auch anders priorisieren, als manch junger Fahrer.


    Nebenbei, deswegen muss man nicht fahren wie [Beliebigen Rennfahrer einsetzen]. Man kann ein Auto auch so genießen.

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

  • Nebenbei, deswegen muss man nicht fahren wie [Beliebigen Rennfahrer einsetzen]. Man kann ein Auto auch so genießen.

    was anderes will ich ja auch nicht damit sagen. Von mir aus kann jeder machen was er will, habe ich auch so geschrieben. Ich habe meinen N-Performance drei Jahre gefahren und hatte mit ihm sehr viel Spaß, auch mit den Serienfelgen.


    Ganz besonders viel Spaß hatte ich immer mit denen die mir auf gerader Strecke auf die Pelle gerückt sind, und wenn dann Kurven kamen waren sie mit ihrer Fahr-Kunst am Ende:P


    Aber heute nehmen einem ja sehr viele elektronische Helferchen das fahren ab. Das beste Beispiel wie wichtig es ist sich mit der Physik des fahrens auszukennen, ist Walter Röhrl. Selbst mit einem unterlegenen Auto ist er Rallye Weltmeister geworden.


    Und nochmal jeder soll tun was er meint das gut für ihn ist, aber die Gewichtung stimmt manchmal nicht.

    Gruß Axel


    E-Autos, die Prophezeiung für Umweltidioten
    Ich fürchte keine Kreatur ausser einer.......den Menschen, und zur Zeit die Grünen.=O

  • Entscheidungsdrama Felge


    Moin,


    Ich mache aus der Suche nach neuen Felgen für mich und meine Frauen ein Drama, da ich mich nicht entschieden kann.


    Mein i30 ist in dark Knight lackiert, der meiner Frau und weiß. Für weiß passt ja schwarz super. Für mich bin ich echt unsicher in zweierlei Hinsicht. Wnterreifen stehen mit Continental schon fest.


    Aaaber, welche Felge nehme ich? Überlege die 16“ zu lassen für den Winter und im Sommer beide Autos auf 17“ zu stellen, bin da aber nicht sicher.


    Viel wichtiger suche ich nach Felgen, die ne ordentliche Qualität haben. Sind hierbei Dezent, Ronal oder ATS zu empfehlen oder lieber ne BBS oder Brock?


    Dezent und Brock sind ja noch in nem Preisrahmen, der ok für mich ist. Würde allerdings etwas mehr ausgeben, wenn ich einen entsprechenden Vorteil hätte.


    Viele Grüße

    Hömmi

  • Naja, wenn dir die Optik wichtig ist, würde ich min. auf 18 Zoll gehen.

    i30 Fastback - 1,4 T-GDI - 205 PS - 348 NM


    Mods:

    - TOMASON TN 20 in 8 x 18 ET 45

    - H&R Federn 35 mm

    - Fastback N Heckspoiler/Heckklappe

    - KC Customparts AGA

    - Mazza Engineering Motortuning

    - Pipercross Luftfilter

    - Folierungen im Außenbereich

    - Getönte Scheiben

    - Alcantaraveredelung im Innenraum

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!