Reifendruckkontrollsystem

  • Geht bei mir, mit nur minimaler Druckerhöhung, auch nicht weg, hatte ich schon mehrfach probiert, ohne Erfolg. Mit rd. 3 bar ist die Meldung nach wenigen Metern weg. Das Problem sind vermutlich die momentan "kalten" Temperaturen, die die Luftdruckwerte verfälschen und die Warnmeldung auslösen, obwohl ansich alles i.O. ist

    i30 N Performance mit kleinen Veränderungen; Eibach Federn, 5mm Spurplatten, 114mm Endrohre, Heck gecleant, LED Kennz.leuchte, schwarze Cover Logos, -N- Embleme Seitenschweller und Sitze, Serien -N- Logos etwas verändert/foliert, Grillumrandung und rote Akzente an Front/Heck in Glanzschwarz foliert, Lenkrad und N Tasten in Glanzschwarz

  • Hab's heute nicht zur Tanke geschafft, aber die Anzeige für den linken Vorderreifen ist heute morgen nach 1-2 Kilometern verschwunden.

    Druck aufm rechten Reifen nach wie vor gleich, wie beim linken Reifen, und Anzeige trotzdem immer noch da.

    Samstag neuer Versuch an der Tanke mit 3bar ^^

  • Wenn sich der Sommer verabschiedet, und niedrigere Temperaturen anstehen sollte man vielleicht vorsorglich den Luftdruck schon um ein paar Zehntel bar erhöhen.:teach:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Nun ist die Anzeige auch für den rechten Vorderreifen komplett verschwunden, ohne dass ich nochmal bei der Tankstelle war =)Komische Nummer, dass das 4 Wochen und etliche Versuche gebraucht hat.

    Na ja , wenigstens hab ich jetzt wieder Ruhe 8)

  • Hallo!


    Ich fuhr gestern abends eine Wegstrecke von 70 km und plötzlich leuchtete das Reifenluftdrucksymbol auf. :huh:

    Konkret gesagt sollte sich im rechten hinteren Reifen wenig Luft befunden haben. Ich hielt an, kontrollierte alle Reifen, konnte jedoch keinen Druckverlust feststellen und setzte die Fahrt sogleich fort.:super:


    Daheim kontrollierte ich den Luftdruck mittels Reifenfüller. Es befand sich in allen 4 Reifen ein Druck von 2.4 bar. Hernach löschte ich den ausgewiesenen Text sowie das Symbol.


    Wieso wurde da ein "Alarm" ausgelöst, der keiner war?


    LG: hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Bei kühleren Temperaturen kann das schon mal vorkommen. Abhilfe bringt es, wenn man den Reifendruck auf 2.5 oder 2.6 bar erhöht. Das schadet den Reifen nicht, überlistet aber im Winter den Alarm.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Hallo!


    Mein i30 PD ist Baujahr 07/2021 und hat keine Sensoren in den Reifen verbaut! Bin gestern wieder 60 km gefahren und das Problem trat nicht mehr auf.:super:


    Vorher habe ich den Reifendruck von 2.2 bar auf 2.5 bar erhöht. Ach ja, in zirka 2 bis 3 Wochen steht der Wechsel auf Winterreifen an.:flüster:


    Danke für die Antworten.


    Gruß, hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Du hast das passive System, und das geht nach "Raddrehzahl". Ein Rad mit dem Druck X hat den Mindestumfang Y. Wird dieser Mindestradumfang unterschritten, ist der Druck zu niedrig - Alarm wird ausgelöst.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Und im Winter daran denken neue Winterluft in die Reifen zu pumpen. Vorher muß aber die Sommerluft raus. Dann klappt es auch mit den Sensoren.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos



    Software PD.EUR.SOP.009.5.200731

    Firmware PD.EUR.0.5.367.200407.MICOM

    Karten EUR.12.47.52.570.101.4(D.G2)

    Navi Compact Gen5

  • Hallo Leute,


    ich hoffe ich stelle jetzt keine Frage doppelt oder so.


    Ich habe bisher Allwetterreifen drauf, die beim Autokauf dabei waren. Nun geht es darum, ein paar neue Winterreifen zu kaufen. Und da kommt jetzt das RDKS ins Spiel (Modell von 2017, also direktes RDKS mit Sensoren in den Reifen). Ich habe mit einem Kumpel gesprochen, der eine Werkstatt hat. Der würde mir Reifen besorgen, diese haben aber keine Sensoren oder so, sind von 2011. Er meinte, die Lampe würde dann halt leuchten, aber das wars und das wäre überhaupt kein Problem. Quasi jeder den er kennt fährt auf Winterreifen ohne Sensoren. Nun lese ich aber quasi überall, dass das verboten wäre, Bußgelder kostet und auch sonst nicht möglich ist.


    Ist es möglich? Ist es problematisch? Wenn nein, wie geht man mit der Warnleuchte um? Kann man die abstellen? Bzw das Leuchten alleine, wäre ok, aber ein dauerndes piepen, wie wenn man nicht angeschnallt ist, wäre natürlich Mist.


    Ich bin da gerade echt ratlos. ICh habe selber überhaupt keine Ahnung und vertraue ihm da auch, aber irgendwie bin ich dennoch unsicher.


    Mein Modell: i30 Kombi 2017 PDE 1.0 T-GDi 998 ccm, 88 kW, 120 PS

  • Scheinst ja ein wahrer Pfennigfuchser zu sein 🙂

    Dann kauf dir chinesische Reifendrucksensoren. Ab 15 Euro das Stück.

    Reifendrucksensoren sind grundsätzlich ziemlich sinnvoll aus meiner Sicht.


    Bei meinem piept nix. Nur ein prominentes gelbes Licht. Verboten ist das nicht. Ich fahre gerade an einer Position das Reserverad. Gleiche Felge, gleicher Reifen, aber ohne aktiven Sensor, schon starke Leistung von der Hyundai Sparabteilung.


    Ob jetzt 12 Jahre alte Winterreifen bessert sind im Winter sind als 5 Jahre alte Allwetterreifen? Wenn du die noch nicht gekauft hast, dann lass es!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!