Inspektionskosten

  • Leute, es geht ja nicht nur um den Grund für Wartung und Instandhaltung und die Servicebetriebe an sich, deren Belange man sicher nachvollziehen kann. Aber es geht auch darum, ob ein aufgerufener Preis gerechtfertigt ist. Preisbildungen von mehreren tausend Prozent über dem tatsächlichen "Wert" müssen auch einer Nachfrage und kritischen Beurteilung standhalten. Wir wissen alle, das nicht alle Preise in dieser sog. Marktwirtschaft gerechtfertigt sind. Und immer die Frage stellen: Was kommt morgen? Was wäre denn noch hinnehmbar?

  • Immer mehr Werkstätten machen dicht, das Netz wird immer dünner. Warum? Sind die alle so reich geworden daß sie nicht mehr arbeiten müssen?:denk:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Die bekommen auch sicherlich Knebelverträge aufgebürdet. Reich werden wird ihnen bestimmt nicht leicht gemacht....

  • Dagomys

    Genau das hat über die Jahre irre Ausmaße angenommen. Das muss bezahlt werden. Und wie in allen Bereichen zahlt dies der Endkunde, also wir, mit jedem Werkstattbesuch. Man muss sich nur mal die Prunkbauten ansehen. Was da ein Vermögen drinsteckt. Kein Wunder, das fast nur noch große Konzerne die Werkstätten führen. Keine gute Entwicklung!

  • Dagomys: Du schreibst,

    "Preisbildungen von mehreren tausend Prozent über dem tatsächlichen "Wert" müssen auch einer Nachfrage und kritischen Beurteilung standhalten.", ich glaube aber dass das gar nicht wirklich nachvollziehbar ist, da keiner von uns wissen kann, was der Unternehmer für einen Kostenberg zu stemmen hat. Wie hoch ist seine Miete oder Pacht, was hat er für Personalkosten (Festangestellte Fachkräfte / Aushilfskräfte), wie hoch sind die Kosten der laufenden Kredite, Nebenkosten usw usw....all das wissen wir doch hier nicht.

    Dehalb ist, in meinen Augen, so eine Be oder Verurteilung völlig überflüssig.


    Jeder soll für sich entscheiden, ob er in eine Vertragswerkstatt fahren möchte oder ob er lieber in einer freien Werkstatt seinen Service machen lässt. Jeder sollte sich natürlich auch im Vorfeld daüber informieren, ob eventuell die Garantieleistung davon betroffen ist oder eben nicht.


    Mein Öl werde ich selbstverständlich nicht mit in eine Werkstatt nehmen, ich bringe auch kein Auto oder Motorrad mit zu einer Fahrstunde und nehme auch kein Bier mit in die Gaststätte, obwohl dies im Globus-Geränkemarkt viel günstiger ist als in der Kneipe.


    Ist aber nur meine unbedeutende Meinung.

  • HJM Den Vergleich Kneipe und Bier gegen Öl und Werkstatt verliert aber leider die Werkstatt...

    Ein Liter Pils vom Fass kostete vor Corona etwas mehr als 3€ pro Liter im Einkauf und selbst wenn der halbe Liter Frisches vom Fass für ca. 4,50€ verkauft werden sollte, wäre das "nur" der Dreifache Preis...

    Bei den Werkstätten wird schon mal gerne ~20€ netto für den Liter Öl genommen, ergo brutto fast 24€/Liter...

    Der Liter Öl kostet den Werkstätten sicherlich 5€/Liter oder weniger im Einkauf... (erst bei ~8€/l wäre paripari erreicht)...

    Anyway, und da gebe ich Dir Recht, würde auch ich dennoch nicht auf die Idee kommen, mein Öl anzuliefern....;-)

  • Ja, da hast du natürlich Recht. Bierpreis ist für mein Argument kontraproduktiv. Aber man trinkt so selten Sekt oder Champagner in der Kneipe..... :D:D

  • Bonaqua -Wasser kostet im Supermarkt 50 Cent je Liter. Der EK liegt bei 0,16 Cent je Liter. Das Wasser wird zwar noch gereinigt und mit CO² aufgesprudelt - trotzdem liegt die Marge bei 30.000%:!:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Nene, solche Beispiele habe ich hier schon vor vielen Jahren mehrfach abgesetzt. Mea Culpa.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Wenn ihr ne neue Hüfte braucht bringt ihr das Gelenk auch zur OP dann mit und sagt dem Arzt "nehmen sie die, ist auch original und versiegelt."? Wenn euch die Preisgestaltung bzw Materialwahl von eurem Krankenhaus/Chirurgen nicht gefällt steht es euch frei woanders hinzugehen. Sogar ins Ausland wo es billiger ist. Bezahlt die Kasse dann halt nicht.

  • Mich beeindruckt immer wieder, wie man 30, 40, oder 50.000 Euro für ein Auto ausgiebt, für 1.500 Euro Räder extra kauft und dann meckert, wenn die Inspektion 3 oder 400 Euro kostet?


    Liegt es daran, daß man das nicht sehen kann?


    Venga²

  • Venga²

    Du liegst völlig richtig! Könnte man eine frische Inspektion oder einen Zahnriemenwechsel von außen im vorbeifahren erkennen, gäbe es weniger Motorschäden und mehr Inspektionen!:]

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Bonaqua -Wasser kostet im Supermarkt 50 Cent je Liter. Der EK liegt bei 0,16 Cent je Liter. Das Wasser wird zwar noch gereinigt und mit CO² aufgesprudelt - trotzdem liegt die Marge bei 30.000%:!:

    Und das Beste ist, es ist Kranwasser. Ich hoffe die sich hier so rege an der Öldiskussion beteiligen gehören nicht zur Gruppe der Nikotinsüchtigen, dann sollten sie sich der Diskussion enthalten.:P

    Gruß Axel


    E-Autos, die Prophezeiung für Umweltidioten
    Ich fürchte keine Kreatur ausser einer.......den Menschen, und zur Zeit die Grünen.=O

  • Wart ihr mit eurem 1,4 T-GDI schon zur 4. Jahresinspektion? Wenn ja - was hat euch die ca. gekostet?


    Ich habe nun 2 Werkstätten angefragt, die lagen beide bei ca. 500 €. Ist das soweit ok?


    Habe den Plan nicht vorliegen, was bei der 4. Inspektion / Km-Stand ~ 52.000 alles gemacht werden muss.

    i30 Fastback - 1,4 T-GDI - 205 PS - 348 NM 8o

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!