Mängel/Probleme

  • Die Bremsscheiben könnten vlt. wirklich etwas damit zu tun haben. Hatte nach 10 tkm immer pulsierendes Bremsen. Was allerdings von heute auf morgen komischerweise weg war. Also wahrscheinlich ein Höhenschlag der vorderen Scheiben.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich ein Höhenschlag der Scheiben selbst repariert. Überhaupt erscheint es mir eher unwahrscheinlich, daß es von den Scheiben kommt.


    Ich persönlich empfinde die Lenkung des I30 eher als sehr leichtgängig und für die normale Fahrweise gut passend. Aber das ist auch etwas Geschmackssache.

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Anfangs, die ersten 500 km empfand ich das auch … Plötzlich wurde die Lenkung nach einem lauten Knackgeräusch deutlich straffer. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass etwas mechanisch mit dem Lenkgetriebe nicht ganz in Ordnung sein könnte. Die Werkstatt sagt, alles i. O. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ich mir das plötzlich straffere Lenkgefühl einbilden soll.

  • Naja passt ja ins übliche Bild.


    Es kann nichts sein was nicht sein darf somit gibt es das Problem auch nicht - ganz einfach!
    Der kunde ist dumm und die WKST braucht nicht mühsam Fehler finden ... wie oben genannt - gibt ja auch keine ! ;D

  • Genau. Und wenn man dann noch mit dem Thema "ich habe in einem Forum gelesen" kommt, wird man mit Blicken getötet.

    Golf 7 und Seat Ibiza


    Ehemals aktiv mit dem i30 GD und i10 IA


    Schüss! :-)

  • pfann


    Kann mich noch gut ans scheiben knarzen erinnern.


    Ab zum Händler mit dem youtube vid wie es zu beseitigen ist.
    Was ich mir anhören durfte und ob ich denke, dass sie nicht wissen was sie tun usw - das Vid int.
    sie nicht. OK - habe gesagt ist mir Recht so lange es beseitigt wird.


    naja nach dem 2. erfolglosen Versuch mit meinem unübersehbaren Ärger hat man sich dann doch das Vid zu Gemüte geführt und siehe da... funktionierte ja ....

  • Wurde auch schon angeschnauzt wg. der Forenbeiträge hier und auf FB und meinen entsprechenden Reklamationen dazu.
    Mir bzw. uns als Forenmitglieder wurde von meiner Werkstatt vorgeworfen, wir würden uns von falschen Aussagen und Posts beeinflussen lassen, obwohl das Fahrzeug das von mir angesprochene Problem gar nicht hätte ... lächerlich ... bei mir ging es um die erneute Reklamation, dass der 2+6. Gang quasi nicht fahrbar ist, weil beide nie problemlos rein gehen. Das sei alles nur bla bla in den Foren usw. und die Getriebeprobleme seien seitens Hyundai bem i30n Fastback abgestellt worden etc.

  • Prince
    naja das wäre eine glatte Lüge bzw diplomatisch ausgedrückt eine absichtliche Falschaussage seitens des Autohauses weil die Getriebeprobleme weiterhin auch bei den Neuauslieferungen teilweise noch bestehen.


    Statt die Kunden zu denunzieren sollte man sich vl um dessen Zufriedenheit und Mangelfreiheit kümmern - dann würde es solche Einträge nicht geben.


    Wobei ich hier nach meiner Erfahrung nach nicht nur die Händler in die Pflicht nehme sondern auch zu einem grossen Teil Hyundai selbst

  • @ExxxPlosiv ... geb Dir zu 110% recht!!! War auch entsetzt und habe bissig zurück gekläfft ^^


    Zumal ich nicht zu blöd zum schalten bin ... er fing dann an, ob ich das Kupplungspedal auch wirklich richtig durchdrücke, das würden Viele falsch machen und sich dann beschweren, das Getriebe sei scheiße hahaha ... musste mir das Lachen verkneifen ... das zeigt wieder, wie viel Wert auf die Aussagen bzw. Erfahrungen der Kunden gelegt wird.
    Ich werde das jetzt bei jedem Besuch schriftlich vorlegen mit dem Getriebe und mir unterschreiben lassen. Der 6 Gang ist bei mir eine Katastrophe und der 2. Gang folgt ganz dicht dahinter. Die restlichen Gänge gehen einwandfrei rein.


    Beim 10.000er Ölwechsel haben sie irgendwelche Seile nochmal eingestellt ... hat GAR NICHTS gebracht. Gleiche Getriebeprobleme wie vorher.
    Sollte beim nächsten Besuch der Kollege wieder keinen Wert auf meine Aussagen/Probleme legen, werde ich direkt zum Geschäftsleiter gehen. Rechtschutzversicherung habe ich auch ... notfalls ... will aber eigentlich gar nicht so nen Zirkus machen, aber verarschen lasse ich mich auch nicht :boxen:

  • Larsimoto #2217
    Das gleiche wie bei mir, ich spüre es aber auch im Gaspedal und im Unterboden. Laut Werkstatt alles normal und das Starke vibrieren auf der Vorderachse bei voll last würde an den 275ps liegen und die H&R Federn würden es noch verstärken. Bekomme im Frühjahr noch die Bremsen vorn auf Garantie erneuert, die rubbeln ja übel beim Bremsen.


    ExxxPlosiv
    Ja werde ich mal in Ruhe durchlesen :) 111 sind verdammt viel

  • Prince
    dabei gibt es ja eine bei den Händlern ein offizielle schreiben von Hyundai wo bei diesen Fällen zumindest mal die Synchronringe getauscht werden.
    Bei vielen sogar das ganze Getriebe aber das wirst du eh wissen wenn du auch in den FB Gruppen unterwegs bist.


    Wenn du mit dem Händler nicht weiterkommst einfach direkt an Hyundai - wer weiss ob der Händler das auch an Hyundai weitergegeben hat

  • Timo2907N
    Und ich bin mir sicher, dass das nicht normal ist.
    Könnte Antriebswelle vielleicht ein Ansatzpunkt sein?!
    Wobei das ja nichts mit der schweren Lenkung zu tun haben kann.
    Deine Lenkung ist schön leichtgängig?

  • @ExxxPlosiv ... jup, ich hab mich ja extra immer bei Euch und auch bei FB und Co vorab informiert. Ich lauf da ja nicht zum Spaß hin, nur weil Andere Probleme haben. Ich befürchte so wird es laufen nach den letzten Reaktionen, dass ich mich an Hyundai wenden muss. Aber mal sehen, nächstes Mal weise ich nochmal explizit auf die Synchronringe hin.


    Merci!

  • Man kann sich halt auch alles schlecht reden.
    Keine Ahnung, was am Radio nen Problem darstellen sollte. Ich hab da einwandfreien Empfang mit.
    Und bezüglich der Minderleistung. Hast du die gemessen? Und ich setz dich in ein Auto mit 250 PS und 275 PS und du wirst keinen Unterschied feststellen, eben gerade weil das Gefühl nicht von den PS kommen sondern vom Drehmoment.
    Das einzige wo ich halbwegs d'accord gehe ist das mit dem Verbrauch. Der kleine Fettsack schluckt echt viel. Man kann ihn zwar auch sparsam fahren aber dann macht's keinen Spaß.
    Aber so ist Deutschland halt. Eine einzige Meckergesellschaft :)


    mhm, glaube nicht das ich im speziellen den Empfang erwähnte ?. der ist i.O. ! Ich rede vom System im Ganzen und hier ist der Stand eher aus den 90er Jahren.
    Genauso wenig rede ich von PS. Es ist auch hier die Leistungsabgabe, trotz guter Drehmomentangabe, merkt man davon nicht wirklich viel.
    Da ich vorher auch schon Leistungsstarke Kompakte hatte, kann ich das ganz gut einschätzen. Ob jetzt 250 od. 275 PS spielt dabei keine Rolle. Es zählt die Umsetzung, wie der Motor das rüber bringt und das ist beim -N- eher mau und ab einer gewissen Drehzahl "schwerfällig".
    Das sind alles Dinge die hinlänglich bekannt sind, wie viele andere negative Auffälligkeiten beim -N- auch und das hat nichts mit schlecht Reden zu tun.
    Aber so ist Deutschland. Andere Meinungen/Erfahrungen als die eigene, werden ungern akzeptiert :winke:

    i30 N Performance mit kleinen Veränderungen; Eibach, H&R Spurplatten, Heck gecleant, schwarze Cover Logos, -N- Embleme Seitenschweller, Serien -N- Logos etwas verändert, LED Kennz.beleuchtung, evtl. folgen noch andere Endrohre

  • zwei0
    Ich wurde schon des öfteren als Hyundai Basher hingestellt weil ich Fehler, Mängel usw anspreche, meine Erfahrungen teile und das Recht auf Mangelfreiheit einfordere.


    Dabei sehe ich es wie du- das Grundkonzept und das Fahrzeug an sich ist geil, noch dazu für eine komplette Neuentwicklung. Allerdings die Präpotenz seitens Hyundai (kann nur von Ö sprechen, aber hab schon viel auch von DE gehört), die Unfähigkeit der meisten Händler und die Abwicklung bei Mängel, Problemen usw. hat eine Dimension, die ich selbst nach über 15J KFZ Branche nicht kenne und normal schreckt mich kaum mehr was.


    Dass sich ein Importeur wg. vl 300€ Selbstkosten, was def. Garantie ist, zuerst 1 Jahr quer stellt und sich sogar verklagen lässt bzw. damit nicht nur Kunden verliert, sondern auch negative Erfahrungsberichte riskiert, kannte ich auch bis dato nicht. Bin immer noch der Meinung, dass das Auto mit all seinen Mängeln, Kinderkrankheiten und vllt. nicht überall fertig gedachten Kleinigkeiten im Endeffekt nicht ganz so mühsam wäre, wenn oben genanntes Umfeld und Kundenservice passen würde.

  • zwei0
    Dann erkläre mir mal bitte, was genau am Radio Stand 90er Jahre sein soll? Und wie misst du die Minderleistung, wenn du sie nicht mit Fakten belegst? Rein vom Popometer her so eine Aussage treffen, ist völliger Quatsch.

  • @c4bl3
    Ich denke bei ausreichend Erfahrung ist schon ne grobe Einschätzung möglich. Ich hatte auch vor dem Dyno die Minderleistung auf 250 geschätzt und war ziemlich richtig. Auch nach der Nachbesserung und wieder vor der 2. Dynoüberprüfung waren es gefühlt Welten und ich habe 20PS mehr geschätzt - auch da kam ich hin mit zuvor 254 und danach knappe 280. Wobei ich dir Recht gebe, dass es getestet werden sollte, alles andere ist natürlich nur gefühlt, auch wenn es hinkommen kann. So hat man es dann schriftlich.


    Dass der N offensichtlich komisch übersetzt ist, dass er iwie nicht sooo spritzig geht und der originale Octavia RS mit 245PS - sprich mit über 30PS und einiges an Nm schwächer - besser geht, ist Fakt, nicht schön zu reden und verbesserungswürdig. Jetzt aber das große AAAABER: Kurvenreich oder auf div Strecken beißen Cupra 290, GTi Perf. und wie sie alle heissen ab - hier ist der N in seinem Element.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!