Mängel/Probleme

  • Das ist bei jedem i30 PD so, das sich die Türen etwas andrücken lassen und somit etwas "Spiel" haben. Ich denke mal wenn da dickere Dichtungen drin wären, dann müsste man die Türen richtig mit Gewalt zufeuern damit sie überhaupt schliessen.....

  • da gebe ich dir Recht.


    Etwas Spiel muss sein, Gepolter oder Geklapper aber nicht. Ich hab's heute morgen mal bei unseren Firmenwagen Astra und Leon probiert, da poltert auch nichts. Aber wahrscheinlich wieder "Stand der Technik" bei Hyundai.

  • "Stand der Technik" gibt es eigentlich nur bei der Marke mit den 2 Buchstaben oder den 4 Ringen ;-)


    Holgi
    Schau doch mal ob die problematische Türe mit der hinteren Türe fluchtet, oder steht diese weiter raus wenn Du sie nicht andrückst?
    Und wie sieht es auf der anderen Seite aus?

  • So, Auto ist zurück und das Knacken im Himmel ist erst mal wieder beseitigt.
    Habe gleich ein Radio/Naviupdate bekommen und bei den Türen kann man wohl nichts machen. Vielleicht ist das ja auch etwas Temperaturabhängig und es wird wieder besser, wenn es wärmer wird.


    alsk1: Die Türen liegen alle plan an, keine Überstände etc. Die Gummis sind definitiv ein wenig zu dünn ausgefallen.


    Was mich daran am meisten ärgert ist, dass es kein grundsätzliches Hyundaiproblem ist, da es ja bei den anderen Modellen nicht ist, wie ich beschrieben habe. Insofern schätze ich, hat mal wieder ein paar Cent in der Fertigung sparen wollen, in dem man die Dichtungen ein paar mm dünner gemacht hat.


    Ich muss mal sehen, wie es mit der "Karre" weitergeht und ob ich genug Kraft besitze, permanent mit irgendwelchen, eigentlich nicht notwendigen, Mängeln zum Händler zu tigern. Nicht falsch verstehen, ich mag die Marke und es ist ja auch schon mein vierter "Hündi", aber bei dem Intro hätte man sich wohl doch im Klaren sein müssen, dass man in gewisser weise noch ein wenig Testkunde sein wird. :rolleyes:

  • Ich kann bisher eigentlich nichts negatives sagen. Ich habe einen der ersten ausgelieferten i30 aus Januar 2017 (ich fahre ihn seit dem 01.02.2017) und habe jetzt 44.000 km runter. Abgesehen von den schwarzen Balken im Fernlicht (die, wie ich im Fernlicht-Thread beschrieben habe ja perfekt beseitigt wurden) habe ich bisher keine weiteren der aufgeführten Mängel beobachten können.


    Ich dachte, dass es doch mal ganz schön ist, wenn man nicht immer nur über Mängel sondern über Positives berichten kann.:)


    Ist übrigens ein 1,6 CRDI Intro in schwarz.:) Mein Alltagsfahrzeug, ansonsten spiele ich noch mit nem BMW e39 Touring und nem Golf II GT.

  • Leider knistert es bei meinem i30 PD seit gestern aus dem Bereich des Armaturenbretts (in der Nähe der Windschutzscheibe, ungefähr auf Höhe der Scheibenwischer / mal fahrerseitig, mal mehr mittig) schon bei leichten Erschütterungen. Am ehesten klingt das Geräusch wie feiner Sand oder Streusalz, der/das auf die Windschutzscheibe trifft.


    Die üblichen Poltergeister (also alles was irgendwo rumliegt) sind es nicht. Im Motorraum ist ebenfalls nichts erkennbar lose.


    Ein bisschen nervt mich das schon ... das Fahrzeug ist 4 Monate alt und hat ca. 4200 km gelaufen. Geräusche sind ja auch immer etwas schwer zu erklären, vorzuführen und zu beheben, gerade wenn es ums Armaturenbrett geht.


    Hat jemand mit dem PD ähnliche Geräusche und diese eventuell schon erfolgreich beseitigen können?


    Danke & Grüße
    Oli

  • Kann ich mir nicht recht vorstellen (auch wenn ich dir glaube, dass du diese Erfahrung gemacht hast). Das Knistern trat erst nach 2 Stunden Autobahn auf und ist seitdem ein Teil des Fahrzeugs :S Selbst meine Dame bemerkte es ...


    Seit gerade eben verdächtige ich die Ablaufrinne unterhalb des Scheibenwischers. Wenn ich an dieser bei geöffneter Motorhaube rüttle oder leicht drücke entsteht ein Geräusch, das im Innenraum ähnlich klingt. Das Plastikteil ist auch nur in dem Bereich Fahrerseite bis zum Innenspiegel zum "lärmen" zu bewegen. Auf der Beifahrerseite lässt es sich nicht ärgern....


    Kann natürlich trotzdem auch was ganz anderes sein...ich bin und bleibe Pessimist.

  • So am kommenden Mittwoch hab ich meine 1. Inspektion und da werden dann auch gleich mal ein paar Mängel behoben.

    • hängende Türgriffe
    • Feuchtigkeit in der 3. Bremsleuchte
    • Schaltknauffenster wackelt
    • Fernlicht neu einstellen (schwarzer Balken ist zwar weg, aber die Überschneidung ist recht groß)
    • Softwareupdate Navi und Karten

    Anhängend ein Bild meiner 3. Bremsleuchte

  • Für die Dieselfahrer: Es gibt aktuell auch eine Serviceaktion bei der bei den ersten i30 die vordere Lambdasonde getauscht wird und das Motorsteuergerät aktualisiert wird. Sind aber nur die frühen betroffen, wird jeweils anhand der Teilenummer überprüft.


    Türgriffe: Es werden ca 0,2 bis 0,3mm Material aus der Griffführung abgetragen, dann ist das Problem behoben.


    Scheinwerfer: Siehe Fernlicht-Thread

  • Leider knistert es bei meinem i30 PD seit gestern aus dem Bereich des Armaturenbretts (in der Nähe der Windschutzscheibe, ungefähr auf Höhe der Scheibenwischer / mal fahrerseitig, mal mehr mittig) schon bei leichten Erschütterungen. Am ehesten klingt das Geräusch wie feiner Sand oder Streusalz, der/das auf die Windschutzscheibe trifft.


    Die üblichen Poltergeister (also alles was irgendwo rumliegt) sind es nicht. Im Motorraum ist ebenfalls nichts erkennbar lose.


    Ein bisschen nervt mich das schon ... das Fahrzeug ist 4 Monate alt und hat ca. 4200 km gelaufen. Geräusche sind ja auch immer etwas schwer zu erklären, vorzuführen und zu beheben, gerade wenn es ums Armaturenbrett geht.


    Hat jemand mit dem PD ähnliche Geräusche und diese eventuell schon erfolgreich beseitigen können?


    Danke & Grüße
    Oli


    Ich hatte festgestellt das bei kaltem Motor die Motorhaube geräche macht, vielleicht kommt dein Problem daher.

  • Hallo Hyundai Freunde,


    fahre den 1.0 TGDI und wollte fragen, ob ihr bei kaltem Motor auch deutlichen Leistungsabfall habt. Erst nach ca3 km wird es besser. Habe das Gefühl, dass der Turbo bei kaltem Motor nicht anspricht. Hatte bereits Probleme in einem Parkhaus die Ebene hochzukommen.


    VG

  • Auch das kennt man hier. Wenn der Motor kalt ist, regelt der Turbo runter. Ist ebenso gewollt wie lästig.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Hallo zusammen,


    ich muß leider mal wieder in dieser Rubrik schreiben, obwohl ich ja liebend gerne mal in der Rubrik „Tolles Auto“ oder so geschrieben hätte.


    Also, nachdem mir vor gut zwei Wochen jemand in mein Heck gesemmelt war und mein Auto in die Werkstatt musste, hatte ich für gut eine Woche einen aktuellen Golf als Leihwagen und ich muss hier jetzt mal neidlos anerkennen, was über dieses Auto immer geschrieben wird. Obwohl ich wirklich kein Fan der Marke mit dem großen V und dem großen W im Logo bin und mir dieser ganze Hype um diese Marke ganz schön nervig vorkam, muss ich sagen, dass der Golf der nahezu perfekte Kompaktwagen ist. Das Auto war etwa gleich alt wie mein I30 und hatte etwa auch gleich viel gelaufen.


    In diesem Auto herrscht Ruhe, Punkt. Da knistert nichts, da klappert nichts und da poltert auch kein Fahrwerk. Verzeiht es mir, aber dagegen ist der I30 eine knisternde Polterkarre. Umso größer war die Ernüchterung bei mir, als ich meinen wieder aus der Werkstatt abgeholt und vom Hof gefahren bin. Ich wäre am liebsten umgedreht und hätte wieder den Golf genommen. Bitte versteht mich nicht falsch. Ich bin nach wie vor Fan von Hyundai, weil die eben nicht so langweilige Dinger auf die Beine stellen, wie VW, aber meine Entscheidung ist hiermit gefallen. Dieser vierte war jetzt mein letzter Hyundai.


    Im Übrigen habe ich einen neuen Poltergeist ausgemacht und zwar das Sonnenrollo vom Glasdach. Wenn das ganz nach hinten aufgerollt wird, ist die Rolle wohl so dick, dass es nicht mehr viel Platz zwischen Dach und Himmel gibt. Wenn man jetzt z.B. über Kopfsteinpflaster fährt, fängt das Teil an zu schwingen und schlägt wohl irgendwo gegen. Wenn ich das Rollo dann halb wieder zumache, ist es vorbei. Könnt ihr auch testen, wenn ihr mit der Hand mal etwas gegen den Himmel schlagt. Das kann doch alles nicht wahr sein, ebenso die Geschichte mit den Türgriffen. So etwas baut man doch nicht erst seit gestern. Da nützen auch die 5 Jahre Garantie nichts, denn die Lauferei und Diskussionen bleiben am Kunden hängen.


    Ich bin schon viel in der Welt herum gekommen und habe schon viele normale Autos gefahren auch über Schotterpisten in Australien und Afrika, da mag ich mir gar nicht ausmalen, wie das ein Hyundai überstehen würde, bzw. was danach alles lose ist an dem Auto.


    Also, vorerst bleibe ich noch ein wenig und lese und berichte noch mit. Mal sehen, wie lange noch.


    Viele Grüße in alle Richtungen.

  • Also....


    Mein i30 von 11/2017 ist absolut ruhig innen. Es klappert auch kein Pano Rollo bis jetzt.


    Ja, der Golf ist die Benchmark dieser Klasse. Deswegen auch gerade wieder bestellt. Habe sozusagen den direkten Vergleich.


    Aber auch ein Golf ist nicht perfekt. Die Tankklappe musste nachgearbeitet werden, da sie hängt und nicht aufgehen will (bekanntes Problem), Wassereinbruch an den hinteren Türen über die Lautsprecher.
    (bekanntes Problem). Wurde alles auf Garantie erledigt, die man allerdings für zB 500€ (4 Jahre/ 80000km) zukaufen muss. Fahrtechnisch, die Haptik & die Verarbeitung >>> Klasse!


    Der i30 stimmt mich bis jetzt auch sehr positiv.


    Gruß

    i30 PD 1.4 T-GDI DCT Kombi Premium Navi Panoramadach ara blue MJ 2017 ;)

  • Die Intro-Version ist ein Modell, dass in Tschechien für die Anlernung der dortigen Mitarbeiter gebaut wurde.
    Der Preisvorteil kam nicht daher, dass Hyundai so nett ist - sondern es war eine gute Verwertung der Fahrzeuge.

  • Hallo zusammen, vielleicht finde ich hier ja jemanden der auch das Problem hat mit dem ich lebe. Fahre nen i30 Intro und hab seit mehreren Monaten das Problem das wenn ich über Bodenwellen, Gullideckel oder Schlaglöcher fahre das Auto an der Voderachse beim einfedern quietscht. War mehrmals bei meinem Händler zum Probe fahren. Abgefettet wurde er links angeblich. 2 mal wurde ne Anfrage an den Kundendienst gesendet was bislang nix gebracht hat. Mein Händler weigert sich das Auto durch zu checken solange kein Lösungsvorschlag komme. Bin ziemlich sauer deswegen und hab heute selbst beim Kundendienst angerufen. Die melden sich bei mir die Tage. Find es unglaublich das man bei Darmas so allein gelassen wird ohne der Sache auf den Grund zu gehen. Hat jemand schon Erfahrung mit so einem Problem gemacht und kann mir weiterhelfen?

  • Ich hatte exakt dasselbe Problem mit dem Quietschen an meinem 2017er Intro. Die Ursache wurde nie gefunden, da wurde auch gefettet und und und. Bis dann je jemand ins Heck gesemmelt ist, somit hatte es sich dann erledigt --> Fahrzeugtausch

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!