• Gestern war ich mal beim Frühlingsfest meines Hyundai-Autohauses. Den Kona habe ich mir mal genauer angesehen, aber ich finde ihn optisch nicht so gelungen. Insbesondere das Heck finde ich potthäßlich, aber vielleicht gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Vom Reinsetzen her und die Ansicht des Cockpits war es okay. Meine Tochter fand ihn wiederum sehr schön! Ist wohl eher für junge Leute!

  • So, heute haben wir eine Probefahrt gemacht. Ich muss sagen, der 1 Liter Turbomotor macht in der Stadt wirklich Spaß. Ab 140 km/h ist dann aber Schluss mit lustig. Das Cockpit gefällt mir beim IX20 irgendwie besser. Der verbaute Kunststoff, vorallem die Bedienelemente in den Türen, machen einen billigeren Eindruck als die beim IX20. Das Aussehen insgesamt ist natürlich wirklich Geschmackssache. Ich könnte auf die schwarze Kunstoffbeplankung verzichten.
    Noch sieht man den Kona kaum auf der Straße. Wir sind mit unserem Leihwagen deshalb auch aufgefallen.
    Schade, dass der IX20 nicht mehr gebaut wird. Den hätten wir uns in einer neuen Version garantiert gekauft. So könnte es aber trotzdem der Kona werden. Sieht insgesamt einfach flotter aus als der IX20 - wobei der IX20 einfach ein super praktisches Auto ist.

  • Ich erwarte Mitte April einen Kona 1.6 Automatik. Ich habe in der Vergangenheit den ix20 1.4 und 1.6 Automatik gefahren. Ich wäre nicht vom ix20 abgerückt, wenn er mit den Turbobenzinmotoren des i30 1.4 bzw. Kona 1.6 in einer weiterentwickelten Version auf den Markt gekommen wäre - eigentlich schade um ein so schönes Auto.
    Ich habe jeweils Probefahrten (Stadt, Landstraße, Autobahn) mit dem Kona 1.0 und Kona 1.6 durchgeführt. Der 3-Zylindermotor ist einfach bei höheren Drehzahlen zu laut, deshalb habe ich mich für den größeren Hubraum entschieden.

  • Lieferzeit: Kauf noch vor der offiziellen Markteinführung in Deutschland Ende Oktober 2017, inzwischen wurde der Liefertermin 3x verschoben
    Farbe: ceramic blue

  • So, Ende März wurde der Kona bestellt. Voraussichtliches Lieferdatum ist Mitte Juni.
    Ausstattung Premium mit kleinem Motor und Schiebedach. Farbe Rot.
    Wir wollen uns das Dach aber noch in Schwarz folieren lassen. Leider kann man das Dach nicht in Schwarz und
    einem Schiebedach bestellen.
    Wenn man das Dach in Schwarz bestellen würde, soll der Kona laut Händler bis zu 14 Monaten Lieferfrist haben.

  • Nein, die warten, bis der Dampfer voll ist!

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

  • Haben vorgestern einen 1.0 Liter / 6-Gang gekauft. Holen wir am Freitag ab. Stand im Showroom. Der Händler faselte etwas von bis 8 Monaten Lieferzeit, weil super Nachfrage.... Naja, wir wollten keine 8 Tage warten...


    Probefahrt: Laut, eng, hart


    Hätte lieber noch 3000 drauf gepackt und den Tuscon daneben genommen. Aber die bessere Hälfte wollte eben den kleinen...

  • Fährt sie den oder du?


    Was erwartest du von 3 Zylindern, die ihre Leistung nur aus Turbo und viel Drehzahl beziehen?

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

  • Na, dann bist du doch bestens bedient.... ;)


    Ausserdem weiss man doch, dass es keinen Sinn hat, sich dem Kopf der Frauen zu widersetzen.


    Sie sind eben nicht wie wir Menschen....... :wech:

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

  • Danke - die 3 Monate Wartezeit gehen ja noch. Ein anderer Händler hatte auch uns schon 6 Monate in Aussicht gestellt.


    Wir fahren hauptsächlich Kurzstrecken in der Stadt. Während der Probefahrt habe ich gemerkt, dass man den Kona mit sehr niedrigen Drehzahlen fahren kann. Natürlich wird es bei hohen Geschwindigkeiten anders aussehen. Die fahren wir aber nicht oft.

  • Nachdem unser neuer erst Mitte Juni kommen sollte, hatte sich das Lieferdatum zwischenzeitlich auf Ende August
    verschoben. Nach neuester Info kommt er aber jetzt doch Anfang/Mitte Juli. Der Wagen ist schon in Bremerhaven.
    Mittlerweile ist bei Neubestellungen aber eine Wartezeit von 9 Monaten normal.

  • ...Wir fahren hauptsächlich Kurzstrecken in der Stadt. Während der Probefahrt habe ich gemerkt, dass man den Kona mit sehr niedrigen Drehzahlen fahren kann. Natürlich wird es bei hohen Geschwindigkeiten anders aussehen. Die fahren wir aber nicht oft.

    Das kann ich nach 3 Wochen Kona so bestätigen. Im Eco-Mode knüppelt er sich direkt zum nächsthöheren Gang durch sobald Tempo erreicht. +50km/h fährt man schon im 5. +60km/h schon im 6. und ab 80 geht's in den 7. :D


    Den Verbrauchsangaben im Katalog darf man getrost nicht glauben. Er schluckt mit meiner gemischten Fahrweise ca. 7.5 Liter. Ich wohne direkt neben meiner Firma und fahre daher jeden Tag 2-3 Mikrostrecken - das hilft auch den Verbrauch in die Höhe zu treiben. Aber denke wer Langstrecken gemütlich tuckert wird es auf 7.0-7.2 Liter schaffen.

  • Hallo Zusammen!
    Kurz zur Situation, dann meine Einschätzung zum Kona :)


    zZ Fahren wir noch einen Hyundai Veloster Style 1,6 mit DSG, 2013 mit 19km als Jahreswagen gekauft (Noch in Finanzierung). Aufgrund einer Versteifung der Wirbelsäule im September 2017 ist das mit dem Veloster wohl leider gegessene Sache. Ich bzw wir sind quasi gezwungen uns einen neuen auszusuchen.
    Leider hatte ich das Problem die Rente bentragen zu müssen. Wiederspruch läuft, da bei meiner Operation wohl irgendetwas schief gelaufen ist und nicht abzusehen ist, wann und in wie weit ich wieder fit werde. Aufgrund der Situation bin ich nach Aussteuerung der Krankenkasse und Auschöpfung meines Arbeitslosengeld 1 seid Mai im ALG II Bezug. Verlobte muss voll für mich auskommen. :cursing: Da der Velo noch in der Finazierung ist und meine "Frau" da Auto zur Arbeit braucht können die uns lt Amt das Auto nicht nehmen. Mussten aber Finanzierungsnachweise, Fahrzeugschein usw in Kopie nachweisen. Der Wert eines KFZ darf im ALG2 Bezug lt Sozialamt max 7500 Euro betragen.
    Gestern eine Mail zu meiner Beraterin geschickt und um Rückruf gebeten. Sie soll mir dass nochmals genau erklären, da ich DEFINITIV keine Gurke kaufen bzw mich verschlechtern will... Aber ich kann ja mit dem Rücken nicht im Velo weiterfahren, ohne nochmehr zu schädigen, bzw will ich auch mal länger als eine Stunde fahren, da Urlaub auch mal sein muss. Leider, aber Sinnvoll muss der Velo nunmal weg... Mal gespannt, ob ich damit gezwungen werde weiter zu fahren...
    Nun aber zum Kona. Optisch muss er zum gefallen einladen. Geschmäcker gibt es, Gott sei Dank, eben verschieden. Drin gesessen habe ich schonmal, leider aber noch nicht gefahren. Das soll noch kommen. In letzter Zeit habe ich aber mal nach "Konkurenten" ausschau gehalten und mal ein wenig verglichen. Auswahl zZ IMMERNOCH Kona und neu der VW T-ROC. Den Stonic hatten wir uns mal angeschaut, war uns aber sofort ZU Kompakt, also raus aus der Auswahl.
    Der Kona besticht bei mir durch Dynamik, also äußere Sportlichkeit. Und ich muss sagen, dass es wohl eines der Einzigsten 5 Autos ist, wo ich mir DEFINITIV die Kunststoff Beplankung (bewusst gesagt) gefallen lasse. Beispiel... Citröen Kaktus? VOLL VERKACKT!!! Beim Kona ist aber genau das, in meinen Augen, ein Design-Highlight. Der angedeutete, schmale Lufteinlass über dem Kühlergrill, die schmalen, hochangesetzte Tagfahrlichter als würde er die Augen zusammen kneifen und grimmig schauen und eine sehr schöne Seitenlinie. Das gefällt mir sehr gut... Als er mir dann im Strassenverkehr begegnete war ich begeistert, wie schön, modern und doch sportlich er sich in das Strassenbild einfügte. Und das schon in der Farbe, die ich nicht bevorzuge: schwarz!
    Innenraum: Hochwertiger vllt nicht, aber fortschrittlicher als unser Velo. Gefiel mir sehr, sehr gut.


    Ausstattungsmäßig sind Style, oder Premium meine Wahl. Vollausgestattet liegt er knapp über 31.000€ (Ganau weis ich grad nicht). Nun kurz zum T-Roc:
    Schlichte Eleganzt, zeitlos... Mehr kann ich nicht sagen. Qualität im Innenraum wird wohl besser sein, obwohl dort auch viel Kunststoff verbaut ist. Habe noch nicht drin gesessen. Ich denke der wird auch Aufgrund der Utopischen Preise rausfallen. "Die Armlehne kostet 150€ aufpreis, müssen Sie dann aber das und das für je 150 dazu nehmen, sonst geht das nicht" und Zack ist das Auto mit der Ausstattungsniveau des Kona's mal eben 8-10Tausend € teurer. Na dann VW...
    Fazit: Vielleicht ist der Kona nicht gaaanz so hochwertig, aber allein mit den ganzen Sicherheits-, & Assistenssysteme, in den jewiligen Ausstattungen, streicht Hyundai mit Preisen deutlich unterhalb der EXTRAS von VW, Audi und Co deutlich Punkte ein. Das machen Sie sehr gut. Schließlich fährt man ein Auto mehrere Jahre und was beim Verkauf dann aber Ausstattungsmäßig fehlt (weil es dann nicht der Vollaugesttatet Kona war, sonder nur der teilausgestattet VW (weil's ein VW seinMUSSTE ;) )), und Neu schon in Serie inbegriffen ist, schmälert natürlich sehr das Plus für den Neuen. Da fällt der T-Roc dann wohl auch raus...


    Nun ist aber Schluss..


    Ich wünsche einen schönen Tag

  • Puh das ist schwierig...
    Also mal zu dem Thema Autokauf und ALG2... wenn du ALG2 beziehst und dir dann einen Wagen kaufst der deutlich über den 7.500 Euro liegt, dann werden die dir ans Geld gehen. Fehlt mir ehrlich gesagt auch die Fantasie wie man in deiner Situation auf die Idee kommt sich so ein teures Fahrzeug zu kaufen, aber gut das ist deine Sache. Ich sehe hier nur die Möglichkeit, dass deine "Frau" den Wagen fianziert/kauft, denn da können die nicht dran, weil ihr ja nicht verheiratet seid.
    Welches Auto es dann am Ende wird, auch hier ist das am Ende deine Sache. Ich denke, man kann bei jeder MArke Dinge finden die einem gefallen oder eben auch nicht. Oft entscheidet da ja auch das Portemonnaie.

  • So, der Rückruf kam. Autos laufen immer über meine Frau. Vom Amt geht aus rechtlichen Gründen hervor, dass es egal wäre, ob 30 oder 40 Tausend Euro für ein anderes Fahrzeug. Das mit den 7500 Euro wegen Auto läuft so: Verkaufen wir unseren Veloster für über 7500 Euro, würden die uns davon was abziehen, weil dann ein Überschuss vorhanden wäre. Die 7500 Euro sind der Freibetrag für ein Auto. So wurde mir das grad eben erklärt. Und da das Auto dann ja, wie jetzt auch wieder finanziert wird, bleibt es wie gehabt. Also alles gut lt Gesetzesgabe. Es kommt auf die Raten an, sagte meine Sachbearbeiterin. So lange wir die stemmen können, geht alles gut und das können wir.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!