Audioeinstellungen

  • Die Variante Spiegeldreieck? Die is easy.

    Nachteil ist aber, wenn du später auf aktives Frontsystem umbauen möchtest, ist das komplizierter, weil du ein extra Kabel durch die Türverbindung ziehen musst.

  • BornInWintertime

    Ja genau im Spiegeldreieck wollte ich mir als Frontlautsprecher die Focal ES165K einbauen. Da kann ich doch die Weiche in die Tür setzen und dort Hoch- und Tieftöner anschließen und braucht dann nicht durch die Tür extra fädeln?


    Was meinst Du mit aktives Frontsystem einbauen?


    Welche sind besser von den beiden, oder geeigneter: Focal ES165K, oder Focal ES165K2?

    i30 N-Line Kombi 1,5T DCT , Panorama

    Tieferlegungsfedern Eibach (Artikel-Nr. 9999Z05362)

    DSP + Focal ES165K +HIFONICS Sub ZX-82A

    LETRONIX RGB LED Ambientebeleuchtung *Connect-Serie

    Fußraumbeleuchtung RGBIC-Car von Grovee

  • Habe halt den Pionier DSP zwischengeschaltet von dem Soundupgrade Deluxe .


    K 4 Ohm

    K2 2 Ohm, kann man trotzdem beide benutzen?

    i30 N-Line Kombi 1,5T DCT , Panorama

    Tieferlegungsfedern Eibach (Artikel-Nr. 9999Z05362)

    DSP + Focal ES165K +HIFONICS Sub ZX-82A

    LETRONIX RGB LED Ambientebeleuchtung *Connect-Serie

    Fußraumbeleuchtung RGBIC-Car von Grovee

  • Aktiv heißt die Endstufe bedient Höchtöner und Tiefmitteltöner je mit einem eigenen Kanal was klanglich nochmal besser ist.

    Passiv heißt das die HT und TMT per Weiche an einem Kanal der Endstufe angeschlossen sind.

    Und ja, bei Passiv kannst du die Weiche in die Türen bauen. Glaub ich hab in meinen Beitrag zur Mosconi DSP ein paar Bilder gepostet.

    Bei der Variante mit der Weiche in den Türen brauchst kein extra Kabel durch die Tür in den Innenraum zu führen. Du nimmst das original LS Kabel vom TMT und gehst damit auf den Eingang der Weiche.

  • Habe jetzt soweit den DSP Pioneer DEQ-S1000A2 eingebaut, alle Türlautsprecher eingebaut, das funktioniert erstmal einigermaßen, auch wenn ich mit dem Einstellen des DSP noch nicht alles o recht durchblicke.


    Nun habe ich auch den Untersitz-Sub (TS-WX130DA) mit einbinden wollen, aber der will noch nicht, kommt kein Mucks raus, obwohl Statusanzeige an der Fernbedienung blau leuchtet. Zum Verständnis blau-remote ist ja Zündungsplus.


    Ich habe jetzt einfach zum probieren praktisch zweimal Zündungsplus über zwei Zigarettenanzünderstecker mit Masse benutzt, sollte doch egal sein oder?

    Cinch-Kabel vom Sub an Sub-out vom DSP wie beschrieben und DEQ (DSP) und Activ-SUB auf RCA gestellt. Leider kein Ton.


    Beste Grüße

    i30 N-Line Kombi 1,5T DCT , Panorama

    Tieferlegungsfedern Eibach (Artikel-Nr. 9999Z05362)

    DSP + Focal ES165K +HIFONICS Sub ZX-82A

    LETRONIX RGB LED Ambientebeleuchtung *Connect-Serie

    Fußraumbeleuchtung RGBIC-Car von Grovee

  • Mein erster Gedanke wäre die Konfiguration vom DSP. Möglicherweise muss der Subwooferausgang erst aktiviert werden? Ich würde da mal nen bisschen rumprobieren. Das scheint ja alles über diese Sound Tune App zu gehen? Vll ist die Trennfrquenz zu niedrig? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der kleine Sub so tief runter kommt.

  • RCA darf nicht am DSP eingestellt sein, nur am Aktiv-SUB und dann gings auch.


    Mittlerweile habe ich mir einen OTG Adapter fürs S20 zugelegt und damit funktioniert die Sound-Tune-App auch über Android.


    Langsam aber sicher steige ich auch bei den App-Einstellungen durch und es geht nur noch ums feineinstellen.


    Der Untersitz-SUB "TS-WX130DA" geht soweit, aber naja wußte ja, dass da nicht so viel zu erwarten war, aber geht schon zur Bassunterlegung.


    Wollte mir sowieso noch den "Focal IBUS 20" zulegen, dann kommt der zu meinen Focal FL passend dazu und der Pioneer Sub kommt in den i30 von de Fru. ;)


    Beste Grüße

    i30 N-Line Kombi 1,5T DCT , Panorama

    Tieferlegungsfedern Eibach (Artikel-Nr. 9999Z05362)

    DSP + Focal ES165K +HIFONICS Sub ZX-82A

    LETRONIX RGB LED Ambientebeleuchtung *Connect-Serie

    Fußraumbeleuchtung RGBIC-Car von Grovee

  • ich habe eine zufrieden stellende Lösung 8) mit einer verschmerzbaren Einschränkung!!! :teach:

    Da mir aufgefallen ist, dass ich für meine gelegentlichen Aussendiensttage, bei denen die USB-Ports des Notebook nicht ausreichen, genau diesen Hub besitze, habe ich gerade mal den Lösungsansatz auch probiert. Und bei mir funktioniert es nicht :(

    Der Hub wird erkannt, respektive der daran angeschlossene USB Stick, und das Radio setzt nahtlos die Wiedergabe da fort, wo ich aufgehört hatte, als der Stick noch direkt am Port steckte. Das Handy teilt mir dann über Bluetooth auch mit, dass es sich gern per Kabel mit AA verbinden möchte, und stecke ich es dann ein, fängt auch die Sanduhr an zu drehen - und das war es dann. Nach etwa einer Minute vergeblicher Verbindungssuche ist Ende, keine AA-Verbindung.

    Nehme ich den Hub samt USB-Stick wieder aus der Signalkette und schliesse das Handy direkt am USB an, wird sofort die AA-Verbindung wieder hergestellt, und die da zuletzt verwendete VLC-Wiedergabe wird ebenfalls nahtlos fortgesetzt.


    Scheint, als ob es zwischen 2019 und 2022 da wieder relevante Änderungen gegeben hat, die eine Koexistenz von USB-Stick und Handy verhindern.


    Oder hat jemand anderes mit nem 2021/2022er i30 mit Gen5W den Trick von Schmecks hinbekommen?

    i30 new Wagon 1.5 T-GDI 48V DCT N-Line Exclusive (Schweiz) 1364850_5.png


    Navi: Gen5W PDeAS.S5BLC.AEU (Tempolimiterkennung via Kamera funktioniert)
    SW: PDe_PE.EUR.S5W_L.001.001.210817
    FW: PDe_PE.EUR.02.210723.MICOM


    Disclaimer:
    Man muss die in meinen Beiträgen veröffentlichte und gelegentlich polarisierende Meinung nicht notwendigerweise teilen - im Sinne der freiheitlich demokratischen Grundordnung allerdings tolerieren.

  • Reines Glücksspiel Der_Dodger Bei meinem Fahrzeug funktioniert es mit dem Hub nahezu einwandfrei. Ist es sehr warm verweigert der USB-Stick am Hub dann aber gelegentlich mal beim Starten den Dienst - Radio zeigt an USB-Gerät wird nicht unterstützt. Zieht man kurz den Stecker ab und schließt ihn kurz drauf wieder an läuft alles wieder. Ist zum Glück aber nur sehr selten.

    Nächstes, exakt baugleiches Fahrzeug - gleicher USB-Hub wie bei mir - nichts! Keine Chance es zum Laufen zu bekommen. Kein Plan warum weshalb wieso.

    Möglichkeiten:

    - alle vorhandenen (kaufen würde ich jetzt nicht extra welche) Hubs testen - der eine geht der nächste wieder nicht etc.

    - Steckreihenfolge USB-Sick und Handy am Hub verändern hilft manchmal auch. Ich hab den Stick auf Port 1 und das Handy auf Port 4 hängen.

    Wenn gar nichts hilft damit leben das es nicht funktioniert oder auf Alternativen wie zur Genüge hier im Forum beschrieben ausweichen.


    Grüße Kater

  • Danke dir, Kater.


    So wichtig ist mir AA letztlich nicht, für mich wäre das überwiegend ne nette Spielerei. Ich nutze Spotify und Co nicht, sondern hab meine Mucke auf zwei einander spiegelnden NAS zu Hause. Wenn ich von unterwegs da ran will, bau ich nen VPN-Tunnel nach Hause auf und kann dann mit der Kodi"fernbedienung" namens YATSE auf sämtliche Medien zugreifen, die mein Mediacenter im Heimnetz indexiert hat. In AA wäre Yatse ebenfalls nutzbar, so dass ich auf die Weise an alle Medien im Heimnetz käme.


    Überwiegend höre ich allerdings im Auto Hörbücher, die haben sich als wesentlich nützlicher gegen staubedingte Agression erwiesen als Musik oder Radio :) Die habe ich halt auf USB Sticks, ebenso wie die Hörspiele für die Kinder.


    Gerade auf LANGEN Fahrten wäre die eine oder andere Funktion von AA aber dann doch ganz nett, und deshalb hatte ich jetzt drauf gepokert, mit einem Hub weiterzukommen für Parallelbetrieb, bis es Hyundai endlich auf die Kette bringt Wireless AA auf der 10.25er freizuschalten (die notwendige Technik scheint ja vorhanden zu sein).


    Ergibt sich für mich eine Folgefrage, denn da das Oneplus ein Speicherriese ist, wäre es auch eine Option für mich, die Hörbücher da drauf zu speichern - wenn es denn einen Weg gäbe, mit dem Radio auf den Speicher des Handys zuzugreifen. In welchen Modus muss ich dafür die USB-Übertragung des Handys schalten, damit das ginge? Geht das überhaupt? Der Standardmodus "Datenübertragung", mit dem man am PC/Notebook drankommt, tut es jedenfalls nicht.


    Dritte Option wäre, AA kabelgebunden zu nutzen, die Hörbücher auf dem Handy zu speichern und dann mit VLC abzuspielen. Die Idee begeistert mich nur deshalb nicht, weil wenn ich die Kids mit dabei habe und deren Sachen anmachen will, muss ich doch wieder das Kabel ziehen und nen Stick reintun.


    Alles ein bisschen halbgar, und das nur, weil Hyundai zu sparsam war dem Radio wenigstens zwei vollwertige USB-Ports zu spendieren.

    i30 new Wagon 1.5 T-GDI 48V DCT N-Line Exclusive (Schweiz) 1364850_5.png


    Navi: Gen5W PDeAS.S5BLC.AEU (Tempolimiterkennung via Kamera funktioniert)
    SW: PDe_PE.EUR.S5W_L.001.001.210817
    FW: PDe_PE.EUR.02.210723.MICOM


    Disclaimer:
    Man muss die in meinen Beiträgen veröffentlichte und gelegentlich polarisierende Meinung nicht notwendigerweise teilen - im Sinne der freiheitlich demokratischen Grundordnung allerdings tolerieren.

  • Mir fällt zu dem Thema gerade ein: ich hatte im Astra K auch nur einen USB-Port und wollte AA und einen USB-Stick zeitgleich verwenden. Auch dort im Forum wurde geschrieben dass es v.a. auf den USB-Hub ankommt ob es zeitgleich läuft. Ich habe es mit einem Hub von Hama versucht und Glück gehabt, es funktionierte. Jetzt das Kuriose: im Hyundai funktioniert der Hub nicht!

    Aber dafür habe ich ja nun AA wireless freigeschaltet...

    Hyundai i30 PDE, 1,5T-GDI 48V, "Edition 30", Dark Knight metallic

  • wenn es denn einen Weg gäbe, mit dem Radio auf den Speicher des Handys zuzugreifen.

    Nimm doch die eh schon vorhandene Bluetooth Verbindung. Ich höre gerne Spotify darüber. Zwar nicht so komfortabel wie wenn angesteckt, aber es spielt ab.

    i30 FL Intro 110PS / Pano / Gen5W / Software: PDe_PE.EUR.S5W_L.001.001.210603

  • Schleichi: in dem Fall müsste ich dann aber jedesmal aktiv am Handy rumdöngeln, und genau das will ich halt vermeiden.


    Stick hat halt den Vorteil, dass sobald ich den Wagen einschalte, das Radio sofort nahtlos und ohne weitere Interaktion weiterspielt. Das coole ist, dass sich das Radio offenbar im eigenen Speicher die GUIDs der Sticks merkt, samt Datei und Position, wo es zuletzt war - wechsele ich auf nen Stick mit den Kindersachen, geht es da ebenfalls nahtlos weiter, und wechsele ich zu meinem Hörbuch-Stick zurück, geht es da wiederum an der richtigen Position weiter. Das ist schon sehr cool und ein Riesenfortschritt ggü. dem Radio im Golf VI.


    Ich glaube ich gebe der in meinem vorherigen Post geschilderten Option 3 mal eine Chance - Bücher aufs Handy speichern, AA per Kabel statt USB-Stick dran und VLC sich einfach automatisch starten lassen. Das einzige, das b.a.w. dann halt absolut nicht drin ist, ist Zeug von den Kids und AA gleichzeitig zu nutzen.

    i30 new Wagon 1.5 T-GDI 48V DCT N-Line Exclusive (Schweiz) 1364850_5.png


    Navi: Gen5W PDeAS.S5BLC.AEU (Tempolimiterkennung via Kamera funktioniert)
    SW: PDe_PE.EUR.S5W_L.001.001.210817
    FW: PDe_PE.EUR.02.210723.MICOM


    Disclaimer:
    Man muss die in meinen Beiträgen veröffentlichte und gelegentlich polarisierende Meinung nicht notwendigerweise teilen - im Sinne der freiheitlich demokratischen Grundordnung allerdings tolerieren.

  • Hm, dann scheint es bei mir anders zu funktionieren.

    Ich steige ein und kann über das Radio das Handy steuern, klar nur Play, Pause und Skip, aber ich brauche nichts am Handy rumdrücken.


    Es wird halt nur das aktuelle wiedergegeben. Spotify Playlisten sind zum Glück gut gefüllt.

    Auch wird genau dort weiter wiedergegeben, wo es zuvor aufgehört hat. Bei mir ist es sogar eher gegenteilig, mich stört es, das Handy an das olle Kabel anzuschließen.

    i30 FL Intro 110PS / Pano / Gen5W / Software: PDe_PE.EUR.S5W_L.001.001.210603

  • Nein, ich meine, dass ich dann jedesmal beim Einsteigen extra erst VLC oder Yatse extra starten müsste. Start/Stop/Forward/Rewind geht dann durchaus, aber das ist halt relativ witzlos. Ich bin das seit nem knappen Jahrzehnt gewohnt, beim Einsteigen das Smartphone einfach auf den Magneten zu legen, Kabel dran (ich lade das Gerät im Auto eigentlich immer), feddich. Kein Entsperren, nix. Mit der selbstgebastelten Krücke, die ich vorigen Samstag hier vorgestellt habe, habe ich diesen Komfort der Magnethalterung in angenehmer Sicht- und Griffweite jetzt ja auch im i30 endlich wieder.


    Mit Tasker habe ich ausserdem alles Mögliche auf dem Gerät automatisiert, so z.B. auch, dass sich Bluetooth automatisch aktiviert, sobald ich mein Heimnetz verlasse, und sich automatisch beendet, sobald ich die Wohnung betrete und das Gerät sich wieder ins Heimnetz einbucht (ein evtl. in dem Moment noch aktives VPN beendet sich ebenfalls sofort). Bluetooth ist ein wandelndes Sicherheitsleck (wer die Serie Person of Interest kennt, bekommt eine Vorstellung davon warum), das habe ich so wenig wie möglich aktiv.

    Der i30 koppelt sich also im Moment seines Einschaltens als Freisprecheinrichtung mit dem Handy, weil ich in der Tiefgarage beim Einsteigen bereits aktiviertes Bluetooth habe. Wieder kein manueller Eingriff nötig.


    Mit USB-Stick und Bluetooth habe ich also grundsätzlich alles am Start, was ich für ne Fahrt tatsächlich brauche, alles darüber hinaus ist fancy nice to have. Nur neige ich halt dazu, nen Strauss von Features auch gern mal auszureizen, daher wär es halt schick (wenn auch verzichtbar), mit AA auch andere Funktionen statt nur die Telefonie und den Kalenderzugriff nutzen zu können.

    i30 new Wagon 1.5 T-GDI 48V DCT N-Line Exclusive (Schweiz) 1364850_5.png


    Navi: Gen5W PDeAS.S5BLC.AEU (Tempolimiterkennung via Kamera funktioniert)
    SW: PDe_PE.EUR.S5W_L.001.001.210817
    FW: PDe_PE.EUR.02.210723.MICOM


    Disclaimer:
    Man muss die in meinen Beiträgen veröffentlichte und gelegentlich polarisierende Meinung nicht notwendigerweise teilen - im Sinne der freiheitlich demokratischen Grundordnung allerdings tolerieren.

  • Für die musikbegeisterte Gemeinde hier 8o


    Mein Soundupgrade für meinen i30 N-Line Hatchback Mild Hybrid 48 V ist jetzt nach ein paar Selbstversuchen durch einen professionellen Händler (Carhifi Tarmann Klagenfurt) finalisiert und bin wirklich begeistert, was ein Profi aus so einer Anlage zaubert:thumbup:8o8o8o


    Zu aller erst habe ich das Soundupgrade von Gladen Mosconi verbaut (inkl. Dämmung und was sonst alles dazu gehört)


    Mosconi Pico 6/8 DSP mit den Upgradelautsprechern von Gladen (vorn Gladen Audio HG 165RS + Gladen Audio HG-25G4 und hinten Gladen Audio GA-RC165)


    Danach habe ich mir eingebildet, dass noch mehr Bass benötigt wird und habe den JL-Audio Subwoofer CP 108 LG-W3V3 20 cm dazu verbaut. Dieser ist sehr kompakt und benötigt wenig Platz im Kofferraum.


    Ist an und für sich alles gar nicht so schlecht gegangen. Habe die Software von Gladen verwendet (diese ist schon um einiges besser als jene von ARS). Aber irgendwie war es doch noch nicht so wirklich ganz zufriedenstellend (bin vielleicht auch ein bisschen pingelig^^). Das Klangbild sowie die kleine Basskiste im Fahrzeug passte mir nicht so ganz.


    Dadurch, dass ich in der Reserveradmulde die 48 V Batterie habe, ist der Platz, auch wenn man das kleine Ablagefach rausnimmt, nicht für eine fertige kleine Basskiste brauchbar.


    Somit bin ich durch Zufall auf die Firma Carhifi Tarmann in Klagenfurt gestoßen (diese ist auch noch zufällig der Generalimporteur für Gladen in Österreich). Dieser wirklich sehr kompetente Händler hat mir gleich mal mit ein paar Handgriffen am Laptop gezeigt, was noch so in dieser kleinen Endstufe steckt - was da auch noch rauszuholen wäre.


    Zu aller erst hat er mir in den kleinen Platz hinter der 48 V Batterie (Ablagefach rausgenommen) eine perfekt kleine passgenaue Kiste mit einem Gladen 20 cm Subwoofer eingebaut. Danach hat er sich der Endstufe angenommen (auch mit Mikrofon) und diese perfekt abgestimmt und eingemessen.


    Und ich kann euch sagen, dass sich die Standardprogramme, welche ARS und Gladen/Mosconi für den Hyundai i30 anbieten, wirklich nur zum Probieren eignen, ob die Lautsprecher alle funktionieren.


    Nach dem Einmessen kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus, was diese ganzen Komponenten wirklich können.


    Falls die Frage kommen sollte, dass man die Endstufe ja auch selbst mit dem Laptop und der Software für die Endstufe einstellen kann, muss ich diese mit ja beantworten. Aber eines ist fix;) wenn das nicht jemand macht, der sich wirklich mit der Materie auskennt, hat überhaupt keine Chance auch nur annähernd zu diesem Ergebnis zu kommen!!!


    Somit ist alles perfekt verbaut, Subwooofer unsichtbar im Kofferraumboden und der Klang bei jeder Fahrt ein Genuss;)8o8o8o8o8o:freu::freu::freu:

  • @Krisperrad


    Und das alles mit originalen Radio?

    Ich überlege es zu wechseln gegen ein Alpine mit Navi.

    Leider gibt es da anscheinend ein Problem wegen dem Notrufsystem. Es kann mir bis jetzt keiner sagen ob es funtioniert oder ob man ein Spezialadapter brauch wie bei VW oder andere. Das Alpineadaterset wurde auch aus dem Sortiment genommen für den I30 (wahrscheinlich wegen der Problematik bei dem Facelift)

    Und ohne Funktion gibt es ja Tüv mehr.

    Und nein mein Auto hatte bei der Auslieferung kein Navi und das Androidauto mit dem Kabel geht mir einfach nur auf den Sack.

    Nachrüstung von Originalnavi macht auch wenig Sinn, da ich ein 10,25" Radio benötige was schlicht weg nicht bezahlbar ist. Und bei dem kleinen durchaus die gleichen Probleme mit dem Notrufsystem sein kann, da die Vorfaceliftautos dieses nicht hatten. Und eins kaufen, um es zu testen ist mir in dem Punkt zu teuer.

    I30 N-Line Fastback 1,5 Mildhybrid


    Änderungen:

    Fms Duplex Auspuffanlage mit 114er Endrohren

    I30N Heckdiffusor

    I30N Heckklappenaufsatz

    I30N Seitenschweller

    TGWorks "Edition One" Heckspoiler

    Eibach Spurverbreiterung

    H&R Tieferlegerungsfedern

    Alcantaraveredelungen im Innenraum

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!