Micro Relais gelb-beige (u. a. Anlasser, Kühlerlüfter) - Spezifikationen

  • Hallo zusammen! :)


    Das mehrfach anzutreffende gelb-beige Micro Relais (Schließer) für u. a. Kühlerlüfter, Anlasser; weiß jemand um die Spezifikationen?
    (Diode / Widerstand an der Spule, etc.)


    Hintergrund: Ich möchte dieses für den Anlasser gegen ein möglichst robustes / langlebiges Relais ersetzen (Original nach 21tkm defekt)


    Vorab besten Dank! :)


    LG

  • Ist wohl ne Ausnahme gewesen, meins hält seit 125tkm ohne Probleme.
    Ansonsten wenn Du es unbedingt austauschen möchtest, Batterie abklemmen, Relais raus, Daten stehen üblicherweise auf den Relais.
    Hast Du Start/Stop?

  • Hallo cesarius,


    Start/Stop habe ich nicht und ja, ich muss es ersetzen weil defekt - klickt nicht / zieht nicht mehr an. (Weswegen ist es erforderlich, für den Austausch des Relais die Batterie abzuklemmen?)


    Mit den Angaben auf dem Relais (95220-2S000 - DC 12V 35A - OMRON J B T H) ist kein Datenblatt aufzutreiben. (Das ist der Grund weswegen ich frage.) Ansonsten finde ich kein 1:1 entsprechendess Micro Iso Relais von Omron. Der Typ G8HN ist ähnlich, aber nicht gleich.


    LG

  • Hallo Ceed,


    vielen Dank für Deine Hinweise! :)


    Zu 1:
    Garantie - ja. Dazu müsste ich dann aber das Fahrzeug / das Relais in den unverfummeltem Zustand überführen. Das geht so nicht mehr, weil sich das Relais nur mit einer Spitzzange extrahieren lies und die Selbige hat deutliche Spuren am Relaisgehäuse hinterlassen. Und selbst wenn: Erfahrungsgemäß dauern selbst noch so banale Dinge über Garantie abzuwickeln dann mindestens zwei Tage ...


    Zu 2:
    G8HE - über diesen Typ bin ich auch gestolpert. Dieser Typ unterscheidet sich stellenweise deutlich zum Typ G8HN und passt zudem nicht weil falsche Flachstecker für die Spule (2,8 mm).
    Bei Panasonic gibts das: Micro ISO Automotive Relay
    Scheint nicht das Schlechteste zu sein.


    Zu 3:
    Klingt interesssant! Woher?


    LG

  • Und wieder ... :/
    Gut 6000 km später wieder ein Liegenbleiber aufgrund eines erneut defekten Relais für den Anlasser.
    (Im Februar hatte sich neben dem Relais für den Anlasser auch das für den Frontscheibenwischer Zuständige verabschiedet.)
    Zum Glück hab ich mir 10 Stück aus dem Link von oben geholt.
    Somit hab ich dann noch für voraussichtlich ~8 Jahre / ~50.000 tkm Reserve ...

  • So, nachdem heute meine holde Holde liegen geblieben ist, bei rund 41.000 km, wieder eines gewechselt.
    Immerhin hat dieses nun 27 Monate und rund 14.000 km gehalten...

  • Da hätte ich mich schon mal an Hyundai gewendet, denn ganz normal kommt mir das nicht vor.
    Scheint irgendwo eine Überspannung zu entstehen, die das Relais killt, schon seltsam in dieser Häufung.

    Ein Hoch auf meinen i30, das 4l Auto, aber Öl auf 1000Km.

  • Hallo,
    wenn dieses Relais defekt geht, zieht es dann grundsätzlich nicht mehr oder zieht es ordnungsgemäß ohne zu schalten, sprich Kontakte weggeschmolzen?


    Fürs erste Symptom geht bei Dir wohl die Spule kaputt, dann ist der Fehler eher in der Ansteuerung zu suchen oder die Freilaufdiode (falls vorhanden) hat einen Kurzschluss. Was sagt das Multimeter beim Anlegen an die Spulenkontakte?


    Beim zweitem Symptom zieht der Anlasser wohl überdurchschnittlich viel Strom, so dass die Kontakte des Relais ständig wegschmelzen.


    Grüße
    cesarius

  • Ich würde mir das Relais mal von innen ansehen und auf Brandspuren an den Kontakten überprüfen. Die Spule selbst kannst du ja vorab auf Widerstand/Durchgang prüfen, damit weißt du schon mal, ob dein Problem an der Ansteuerung (Spule des Relais) oder an dem Schaltkontakt liegt.


    Das Relais scheint ein ganz normales Mikro Relais zu sein, dass bei jedem Bosch Dienst rumliegen sollte. Spannungsspitzen werden von der Batterie aufgenommen, sie dient ja auch als Puffer und Spannungsstabilisator. Die würde ich auch mal im Zuge dessen prüfen (lassen). Spannungsspitzen sollten meiner Meinung nach nicht für dein Problem verantwortlich sein, wenn die Batterie in Ordnung ist. Selbst Spannungsspitzen bis ca. 750 V können die Relais ab.


    Schau dir mal das Hella Relais an: 4RA 007 813-011 Es hat 4,8 mm und 6,3 mm Anschlüsse und schaltet bis zu 20 Ampère und verfügt über einen Parallelwiderstand zur Spule.


    Du könntest dir aber auch 4 kurze Kabel mit Flachsteckern und Flachsteckzungen anfertigen und ein Relais normaler Bauart nutzen. Diese vertragen mehr Strom und die gibt es auch mit Diode, die effektiver als ein Widerstand vor Spannungsspitzen und deren Begleiterscheinung (Kontaktabbrand) schützt.

  • Wenn man oft genug den Schlüssel rumdreht, macht es dann irgendwann Klick und es dreht sich der Anlasser wieder... Das Innere sieht sauber aus, ohne irgendwelche Brandspuren etc. Ein Widerstand parallel zur Spule ist vorhanden.


    Relais von anderen namhaften Herstellern mit vergleichbaren Leistungswerten haben allesamt einen geringen Spulenwiderstand als jenes von Omron. Da mir bis heute niemand mit Sicherheit sagen kann, ob ein geringerer Spulenwiderstand problemlos vom Rest vom Auto verkraftet wird, und ich einen Schaden an anderer Stelle nicht heraufbeschwören möchte, (elektronische Hyundai Teile sind erfahrungsgemäß teurer, z. B. Rückfahrkamera über 700 Euro, Innenspiegel mit Bildschirm für die Rückfahrkamera über 2200 Euro), werde ich weiterhin diese kurzlebigen Relais einbauen.


    Ich hab nun das Relais mit einem großen "A" für Anlasser gekennzeichnet und eine Kombizange ins Handschuhfach gelegt, so dass die holde Holde nun im Bedarfsfall selbstständig dieses "Verschleißteil" ersetzen kann.

  • Ach, das ist ja sehr interessant!! Da ist wohl dein Relais vielleicht gar nicht dein Problem? Ich würde mal eine Prüflampe oder ähnliches parallel zum Spuleneingang (85 + 86) hängen. Diese müsste immer mit dem Drehen des Schlüssels aufleuchten, auch wenn das Relais nicht "klickt", also nicht schaltet. Hört sich an, als ob ab und an nichts an den Eingängen ankommt und deswegen das Relais nicht schaltet!


    Das spielt überhaupt keine Rolle und das kannst du getrost vernachlässigen. Da kommen schon "echte" 12 Volt zum Schalten des Relais an, da geht nichts kaputt.


    Viel Erfolg.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!